MSS_ss16 Hier klicken Sport & Outdoor Frühling Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Amazon Weinblog saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Das geheime Fenster 2004

Der einst erfolgreiche Krimi-Autor Mort steckt in einer traumatischen Scheidung und versinkt in Selbstmitleid und Antriebsschwäche. Da taucht ein mysteriöser Hinterwäldler auf und behauptet, Mort habe eine seiner Geschichte geklaut und deren Ende verfälscht.

Darsteller:
Charles Dutton, Len Cariou
Laufzeit:
1 Stunde, 35 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Film Kaufen in HD für EUR 7,99

Alle Preise inkl. MwSt.

Kaufen

Film Kaufen in HD für EUR 7,99
Film Kaufen in SD für EUR 4,99

Geschenkgutschein oder Promotioncode einlösen

Kauf- und Leihoptionen
Verkauft durch Amazon Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama, Thriller
Regie David Koepp
Hauptdarsteller Charles Dutton, Len Cariou
Nebendarsteller Joan Heney, John Dunn-Hill, Vlasta Vrana, Matt Holland, Gillian Ferrabee, Bronwen Mantel, Elizabeth Marleau, Kyle Allatt, Richard Jutras, Johnny Depp, John Turturro, Maria Bello, Timothy Hutton, Charles S. Dutton
Studio Sony
Altersfreigabe Freigegeben ab 16 Jahren
Sprachen Deutsch, Englisch
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Johnny Depp ist wie Christian Bale wohl der wandlungsfähigster Schauspieler dieser Zeit. Ob Außenseiter, verspielter Pirat oder Junkie, er bringt alles sehr überzeugend über die Leinwand.

Es scheint tatsächlich so, wie einige Kritiker es bescheinigen. Alles, was Johnny Depp zur Zeit anfasst, wird in seinen Händen zu Gold. Aus einem Märchen von Piraten macht er durch seine bloße Anwesenheit und durch seine entfesselte Mimik einen sehr amüsanten Piratenfilm für Kinder und Erwachsene und mit denselben Mitteln macht er aus einer Kurzgeschichte von Steven King einen spannenden und unterhaltsamen Film. Es ist eine echte Freude und ein Erlebnis, dem Mann beim schauspielern zuzuschauen. Depp ist genauso vielseitig, wie er gut ist. Eben noch als überdrehter Piratenkapitän Jack Sparrow am Steuer einer Segelfregatte, sitzt er nun als Schriftsteller Mort Rainey in einer Berghütte und sieht sich in Steven Kings Kurzgeschichte „Das geheime Fenster“ mit eigenartigen Problemen konfrontiert. Ein Fremder klingelt an seiner Tür und behauptet, das Mort ihm eine Geschichte gestohlen hätte. Es kommt, wie es bei King immer kommt und daraus erwächst dann ein echtes Problem. Erst stirbt ein Hund, dann brennt ein Haus und mehrere Leute gehen einen sehr sonderbaren Weg alles Irdischen. Zu durchschaubar meinen einige andere Kritiker im Internet, die ziemlich wortgleich voneinander abgeschrieben haben müssen. Ich weiß nicht, in welchem Film die waren, denn meine Begleitung und ich, wir waren fasziniert. Das da Schizophrenie ins spiel kommt, wird zwar deutlich, aber nicht in welchem Ausmaß. Der Schluss lässt sich zwar erahnen, aber King lässt da wie immer, zuerst mal alles offen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Vorab:

--------------------

Was dabei wohl herauskommt, wenn sich ein begnadeter Regisseur dazu anschickt eine Geschichte von dem Horrormeister Stephen King zu verfilmen? Man könnte jetzt weit ausholen und mit der Verfilmung von Shining und Friedhof der Kuscheltiere, Parallelen zu diesem Werk ziehen. Das machte jedoch insofern keinen Sinn, weil es sich bei dem hier vorliegenden Film nicht um einen 0/8/15 Horrorstreifen handelt, sondern um einen ausgereiften Psychothriller mit komplexen Protagonisten und einer ebensolchen Geschichte. Man muss somit kein eingefleischter Fan von S. King sein, um großes Gefallen an diesem Werk zu finden.

Zur Story:

--------------------

Der mäßig erfolgreiche Schriftsteller Mort Rainey (fabelhaft in Szene gesetzt von Johnny Depp) durchlebt gerade eine schwere Zeit. Nachdem er seine geliebte Frau Amy (Maria Bello) in einem heruntergekommenen Motel mit einem anderen Mann erwischt hat, zieht er hinaus aufs Land - in ein einsames mindestens ebenso heruntergekommenes Haus am See, wo er sich zusehends von der Welt zurückzieht und ein einsiedlerisches Leben führt. Eines Tages taucht überraschenderweise ein Mann namens John Shooter (ein beängstigend guter John Turturro) beim Haus auf, der den Schriftsteller Mort beschuldigt, eine seiner Geschichten gestohlen und unter seinem Namen veröffentlicht zu haben zu haben. Obwohl sich Mort sicher ist, dieses Missverständnis schnell aufklären zu können, indem er Shooter einfach die Originalversion seiner Geschichte zeigt, scheint ihm genau das nicht zu gelingen: Denn der psychotische Fremde hat ihm ein Zeitlimit gesetzt und das Original ist nicht mehr auffindbar.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 60 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ein richtig guter und spannender Film, der genauso viele spannende, wie auch komische Momenten enthält. Allerdings, und das muss man vorausschicken, trägt wieder mal Johnny Depp den Film. Zuerst war ich mit der Auflösung nicht zu frieden, aber wenn man bedenkt, dass das Buch von Stephen King ist, dann akzeptiert man es...und am Ende, da finde ich die Auflösung dann doch okay. Jedes andere Ende, jede andere Auflösung wäre an den Haaren herbeigezogen. Johnny ist wie immer einfach perfekt in dem was er tut.

Für alle, die gerne Thriller , Psychothriller und einfach sehr spannende Filme sehen, die werden von diesem Film begeistert sein. Horrorfilmanhänger werden viel mehr enttäuscht sein ' was mich persönlich ja freut :0)

Und auch das Booklet und die Extras auf dieser Idee sind mehr als erwartet gut.

Deshalb bekommt diese DVD von mir: 8 von 10 Runden um den Block ;0) ...oder einfach 4,5 Sterne
1 Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Amazon Kunde HALL OF FAME REZENSENT am 6. Januar 2005
Format: DVD
Zunächst einmal sollte ich mich vielleicht als Johnny Depp Fan outen. So war es natürlich klar, dass ich mir „Das geheime Fenster" anschauen würde, obwohl der Film nicht gerade die allerbesten Kritiken bekommen hatte. Ich hatte keine großen Erwartungen. Doch was sich mir dann bot war ein absoluter Spitzenfilm!!! Irgendwann lerne ich es auch mal noch, nicht allzu viel auf Kritiken zu geben...
Mort Rainey (Johnny Depp) ist ein Autor, der gerade in seiner abgelegenen Hütte an einem neuen Buch arbeitet. Die ersten 15-20 Minuten verbringt Mort zwar meist schlafend auf der Couch, doch dann geht es so richtig los. Ziemlich gleich zu Beginn des Films erscheint ein seltsamer Mann bei Mort, der ihn des Plagiats beschuldigt. John Shooter heißt der Gute und verlangt von Mort, den Ideenraub zuzugeben und alles richtig zu stellen. Mort ist sich sicher, dass er die Idee für diese Geschichte zuerst hatte, doch es gar nicht so leicht für ihn, den Beweis dafür zu bringen. Denn jedes Mal, wenn er kurz davor ist, Shooter den Beweis zu liefern, passiert etwas seltsames, das Mort einen Strich durch die Rechnung macht. John Shooter wird immer gefährlicher, und bald bangt Mort auch um seine „soon-to-be" Ex-Frau Amy, die mit ihrem neuen Freund glücklich im Rainey Haus lebt.
Die Geschichte von „Secret Window" basiert auf einer Stephen King Story, was ja schon mal nichts schlechtes heißen kann. Dieser Film ist ein Thriller der Extraklasse, der genau das schafft, was der Zweck eines Thrillers ist - er erschreckt den Zuschauer, sorgt für eine Gänsehaut nach der anderen und macht unglaublich nervös. An manchen Stellen (die überwiegen zwar nicht, aber das macht nichts) ist die Spannung fast unerträglich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen