earlybirdhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch HI_PROJECT Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

321
4,6 von 5 Sternen
MTV Unplugged Atlantic Suite+T-Shirt XXL [Vinyl LP]
Format: VinylÄndern
Preis:89,90 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. November 2011
Als ich diese MTV Unplugged-version von Lindenberg zum ersten Mal hörte war ich total positiv vom seiner Intensität & Qualität überrascht!

Kann es wirklich sein, daß ich seit fast über 25 Jahren kein "Cello" mehr Zuhause gehört habe?
Die Wortwahl des Textes empfand ich damals als pubertierender Teenager als revolutionär und "erregend" zugleich.
Man und hier jetzt mit Clueso im Duett, genial!

Sind die "Panischen Zeiten" und "Livehaftigen Auftritte", die in meiner jungendlichen Sturm- und Drangphase täglich auf dem PLATTENTELLER lagen, wirklich schon sooo lange her?
Ein Blick in den CD-schrank verrät mir die unvermeidliche Wahrheit! Dort stehen nur 3 CDs: "Das Beste mit und ohne Hut 1&2" und "Livehaftig", in der verstaubten Vinyltruhe hingegen steht stattdessen ein dicker Packen mit diversen Lindenberg Langspielplatten!!!

Aber wie erklärt man denn heute jemandem, daß man früher ein Linderbergfan war, wo der doch gar nicht richtig SINGEN kann?
Wie soll man den Zeitgeist seiner Musik und vorallem seiner Texte von damals beschreiben, als es noch kein MTV, VIVA, und sonst gar keine deutsche Pop- und Rockmusik gab, ausgenommen die Schlager der Hitparade!
Lindenbergs Live-Truppe verstärkt durch die Pustefixbläser von Peter Herbolsheimer waren legendär.
Lindenberg war für mich damals absolut cool!

Jetzt, Jahre später und ohne intensiven Lindenberg Konsum, kam ich per Zufall zu dieser Aufnahme.
Es heißt, man kann die Uhr nicht zurückdrehen, aber vieles vom Esprit von damals lebt noch einmal auf! Das läßt mich nach Jahren wirklich aufhorchen! Er kann es doch noch!
Wunderbare neue, akustische Arrangements seiner alten und ein paar neueren Lieder. Selbst Lindis "Stimme" klingt deutlich besser, als bei diversen Fernsehauftritten jüngerer Zeit, wo ich ihn sonst eher negativ erlebte.
Es gibt viele, tolle Gastmusiker, die eine Brücke zur aktuellen Musik und jüngeren Hörern schlagen und sie sind definitv eine musikalische Bereicherung dieser CD.
Mit dieser CD steigt (für mich) in den Strassen das Fieber, ja ich spüre es ganz deutlich! :-)

Viele der technischen Kritikpunkte bzgl. des Songauswahl, des frühen Ausblendens etc. sind korrekt, dennoch wird jedem der Lindenberg mag diese Scheibe gefallen. Daher der Form halber -1 Stern.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
170 von 191 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. September 2011
Schade! Ich war bei der Aufzeichnung im Hamburger Kampnagel dabei und musste mich schon deshalb darüber wundern, dass die CD mit "live aus dem Hotel Atlantic" angepriesen wird. Dass dann auch noch die grandiose Live-Athmosphäre des Konzerts dadurch zerschossen wird, dass man (wahrscheinlich aus den insgesamt vier Live-Proben) zusammengestückelte Titel als Ansammlung von Einzelsongs mit Pausen auf ein "Live-Album" packt macht die Mogelpackung perfekt, und degradiert das in den Konzertolymp gehörende Ereigniss zum kommerziellen Ausschlachtungsobjekt - wahrscheinlich wird die kommende DVD diese an die CD getellten Erwartungen erfüllen...

Was besonders ärgert ist die Tatsache, dass man mit dem Einsatz von Profis mit nur wenig mehr Aufwand ein echtes Meisterwerk hätte schaffen können. Statt dessen hat man bei der Plattenfirma die Praktikanten rangelassen. Warum?

Übrigens: Wenn man das Album nicht mit der Erwartung eines Livekonzertes angeht ist es sehr zu empfehlen. Toller Sound, interessante Gäste, schöne Stimmung und abolut positiv überraschende neue Versionen von alten Werken! Udo and friends at it's best!!!
88 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
126 von 143 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. September 2011
Super Songauswahl und die Stimme... Definitiv 5-Sterne-würdig... + Ein starkes neues Lied dabei.
Aber:
- Nach jedem Lied wird ausgeblendet, und das auch noch ziemlich unprofessionell. Dadurch ist jedes Lied am Ende abgehackt, aber auch am Anfang. Manchmal mitten in den Ansagen, einfach nur ärgerlich.
- Das einzige was an unplugged erinnern lässt, ist das Fehlen von E-Gitarren. An sonsten klingt das Album viel zu fett im Sound. Für mich völlig unverständlich. Schlagzeug und Bass machen viel zu viel Druck, die Streicher klingen direkt nach Orchester. Wenn die Originalaufnahmen der älteren Songs mehr nach unlugged klingen als die Neuinterpretation im unlugged-Konzert, dann läuft irgend etwas falsch...
- Die unterschiedlichen Veröffentlichungen nerven mich tierisch an. Bei Saturn gibts ein Extra-Lied auf der 1-CD Version (aber wer will schon ne 1-CD Version) und bei itunes gibts dann noch 3 Bonus Tracks, die mitten aus den Konzert genommen sind, dann stimmt die Setlist nich mehr... Geldmacherei auf Kosten einer kompletten Veröffentlichung - das kann ich nicht verstehen :(

Alles was ich von einer Live CD erwarte ist, mich ein bisschen wie im Konzert zu fühlen... Das geht immer nur bis zum Liedende. Schade, hier wurde ne ganz grosse Chance vertan. Daher leider nur Mittelmass. Kaufen würde ich sie natürlich trotzdem nochmal, wie jede andere Udo-CD auch, das ist klar. Jetzt hoffe ich auf die DVD Veröffentlichung, vielleicht wird hier beim Zusammenschneiden der Songs weniger Murks gemacht?
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
115 von 133 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Oktober 2011
Ich hatte das Glück, zwei der Shows auf Kampnagel zu sehen und war natürlich beruhigt, dass alles in erstklassiger Live-Athmosphäre aufgenommen wird und es sowohl Audio als auch Videomaterial geben wird.

Musikalisch vom Feinsten, tolle Band und geile neue Arrangements (für meinen Geschmack vielleicht etwas zu viele Gäste, aber na ja). Beim Hören der sogenannten "Live-CD" dachte ich dann, mein Player wäre defekt. Eine Pause zwischen den Titeln, gerade so, wie man es noch aus der Anfangszeit kennt, wenn man sich eine CD mit Live Stücken mit der falschen Brennereinstellung gebrannt hat und dann immer eine Pause zwischen den Stücken ist (wie bei einem Studioalbum halt). Hammerhart. Beim Weiterhören (wenn man bei den Shows war...) hat man dann schnell gemerkt, warum das so ist: Man hat einfach die Kommentare von Udo rausgeschnitten bzw. ausgeblendet und dann beim neuen Stück wieder eingeblendet. Was für ein Schwachsinn!

Vielleicht ist es ja auch aus dem Grund gemacht worden, dass es die Do-CD auch auf iTunes gibt. Auf dem MP3-Player kann man ja auch nicht zusammenhängende Live-Athmosphäre geniessen. Dazu dann noch 3 Bonusstücke, die es auf der Do-CD nicht gibt. Man soll sich wohl beides kaufen? Plus DVD natürlich, braucht man/frau ja schließlich auch noch. Da werde ich erstmal abwarten, ob nicht auch Lady Whiskey am Schnitt gesessen hat. Anyway, für mich klingt das ein bisschen nach Ausbeutung. Udo und Ausbeutung ging eigentlich nicht so recht zusammen bei mir. Oder hat Udo am Ende vielleicht kein Mitspracherecht mehr, wie seine Sachen produziert und veröffentlicht werden?

Einer meiner persönlichen Höhepunkt auf der CD war "Ich lieb dich überhaupt nicht mehr". Genau bis zu dem Zeitpunkt, wo das Publikum zu dieser geilen Ballade in Hitparaden Manier und Takt zu klatschen anfängt. Ganz finster. Wie gesagt, dies ist mein Empfinden beim Hören dieses Songs. Große Überraschung für mich: Stefan Raab... Kommentar Udo beim vorletzten Konzert nach geilem Drumming: Yeah, Schlag den Raab ;-)

Bleibt nur festzuhalten: Schade, dass man es nicht geschafft hat, diese geile Konzert bzw. Konzerte vernünftig auf Audio zu bannen. Das ist auch kein jammern auf hohem Niveau, das Hören macht einfach keinen Spaß!
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. September 2014
Die CD ist ja nun hinreichend besprochen worden. Somit wende ich mich der Vinyl Box und deren Ausstattung zu. Im Paket enthalten sind drei schwere Vinyl LPs, ein T-Shirt und ein "Bitte nicht stören" Türanhänger so wie zwei Aufkleber passend zum Set. Die Platten sind hervorragend gepresst und gelocht worden. Das ist ja heute nicht immer der Fall. Musikalisch ist alles auf der Rille in hervorragender Klangqualität festgehalten. Man "sieht" förmlich die Bühne auf der sich alles zugetragen hat. Die Stimmen sind klar und die Instrumente an dem Punkt der Bühne wo sie hingehören. Die Ausgabe hat sich mehr als gelohnt. Für jeden U L Fan und audiophilen Plattensammler ein MUSS.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Dezember 2011
Eigentlich ist eigentlich ein Scheißwort, aber diese Doppel-CD ist eigentlich ganz großes Kino. Ich habe sehr viele alte LPs, unter anderem auch "Alles klar auf der Andrea Doria", auf der auch "Cello" im Original ist. "Cello" mit Clueso ist wirklich sehr schön, bei "Bis an's Ende der Welt" hatte ich feuchte Augen. Diese CD wird nur leider vom deutschen Publikum kaputtgeklatscht. Man klatscht auf die 2 und die 4, nur Deutsche klatschen auf die 1 und die 3. Lisa Stansfield tritt nicht mehr in Deutschland auf, weil alles zerklatscht wird. Diese wunderschöne CD wird auch durch's Klatschen zur Dietherthomasheckhitparadengedächtnisplatte degradiert. Eigentlich eine wunderschöne CD, musikalisch mindestens fünf Sterne, leidet nur stark durch die Musikantenstadlatmosphäre!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. November 2011
Udo Lindenberg ist mir, genau wie das eine oder andere Stück aus seinem Repertoire, schon seit vielen Jahren bekannt. Zum Fan hat's aber nie gereicht.
Mit diesem Album ist hat sich aber etwas bei mir verändert, vielleicht ist man auch etwas reifer geworden, und ich bin total begeistert. Gerade die Zusammenarbeit mit anderen, zumeist viel jüngeren Künstlern, hat mich dazu angeregt, die "Platte" zu kaufen und ich wurde absolut positiv überrascht. Die Kointerpreten sind perfekt zu den Werken ausgesucht. Ob nun Clueso, Jennifer Weist, Inga Humpe, oder Stefan Raab, um nur einige zu nennen. Es ist immer eine spannende Besetzung mit viel Charme.

Wenn ich mir was wünschen dürfte, dann bitte vieeel mehr davon.

Danke Udo und Co
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 100 REZENSENTam 17. September 2011
Bringen wir das bißchen angebrachte Nörgelei eingangs hinter uns, um uns dann dem angemessenen uneingeschränkten Jubel hinzugeben.
Einzel-Zimmer oder Doppel-Zimmer Edition? Für eine rauschende, ekstatische Nacht im Hotel Atlantic, würde sich doch wohl jeder amtlich anerkannte Paniker in das Doppel-Zimmer mit Fußballfeld großem Doppel-Bett einmieten. Wer will denn schon im engen Einzel-Zimmer Gefahr laufen, daß ihm die Dame der süßesten Stunden im Eifer der Ereignisse aus dem Bett fällt? Alles nur um ein paar Euro zu sparen? Och nöö! Doppel-Zimmer, alles andere ist halbherzig, unwürdig, ganz und gar nicht standesgemäß!
Und zweites Kritikpünktchen, oder einziges, denn das mit Einzel- oder Doppel-CD, ist ja geklärt, man hätte den Applaus nicht ausblenden sollen. Für ein konserviertes Konzert-Gefühl, wäre ein durchgehendes Publikums-Geräusch sehr stimulierent gewesen. Nun ja, so schlimm ist's auch nicht, muß man eben beim Hören der für die Nachwelt konservierten magischen zwei Stunden Götter-Konferenz eben selber in den Pausen jubeln.

Und Grund zum Jubeln gibt es eigentlich ohne Unterbrechung! Die Song-Auswahl an sich, ist schon mal ein Durchlaufen aller Jahrhunderte panischen Schaffens des Meisters. Von der ersten englischen Single "Good life City" geht es kreuz und quer durch alle Epochen! Überzeugend, daß Lindenberg sich nicht einfach die 20 größten Panik-Hits vorgenommen hat, sondern reichlich Album-Tracks aus seinem üppigen Fundus ausgräbt und so für Überraschungen sorgt, daß man selbst als Panik-Experte grübeln muß, von welcher Platte denn nun das Liedgut im Original stammte. Selbst ganz neues, hier uraufgeführtes gibt es auf die geneigten Ohren ("Das Leben" Wahnsinns-Song!).

Die stromlosen Arragements sind außnahmslos feinstens, absolut exzellent! Da wo es eigentlich stromgitarrig Rocken müßte, wird jetzt entspannt gegroovt und bei den Balladen, meist mit Orchester verfeinert, treibt es einem Gewässer in die Augen. Nicht zuletzt, weil die Stimme der Nachtigall mit den Jahren immer ergreifender wird. Mit jedem Jahresring hat Lindenbergs Stimme an Qualität gewonnen. Die Stimme klingt nach Leben, nach Lust und Leid und Liebe natürlich und von allem reichlich. Die Lieder wurden teilweise bis hin zum Text überarbeitet und fast neu erfunden. Soviel Aufwand für MTV unplugged haben die wenigsten Kollegen bisher betrieben.

Die Gäste-Liste? Wow! Waren schon jemals bei einer MTV unplugged Session soviele gäste? Rod Stewart hatte Ron Wood geladen und die Sportfreunde Stiller den großen Udo Jürgens, aber sonst waren es doch immer Einzelkämpfe, oder?! Udo L. ist aber Familien-Mensch und gleichsam der Pate des Clans und schart (viele) sein Lieben bei jeder Gelegenheit um sich. So auch hier. Jennifer Rostock, Frida Gold, Max Herre, Jan Delay, Stefan Raab (am schlagzeug!), Clueso, Inga Humpe u.s.w. Die Freunde Silbermond, Maffay und Nena waren diesmal zwar nicht dabei, aber die sind selbst potentielle MTV unplugged Kandidaten der Zukunft und da kommt dann vielleicht der Panik-Präsident auf ein Liedchen vorbei gehuscht, um für ein paar Minuten die Regierungs-Geschäfte zu übernehmen.

Eine Verneigung ist angebracht und eine weitere Nr.1 in den Album-Charts zu wünschen. Das Album ist als Doppel-CD schon eine ganz große Tat. Wenn dann in einigen Wochen die DVD kommt und man sich zusätzlich auch noch an der unglaublichen Optik, an der Licht spendenden Schönheit El Panicos und seines Clans berauschen kann, wird es für künftige zum unplugged Aufspiel geladenen Musik-Titanen schwer, diese hohe Meßlatte nicht zu reißen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
100 von 121 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. September 2011
Ich hatte das "Glück", bei E-Bay zu Extremschwarzmarktpreisen Tickets für die Aufzeichnung am 03.06. ersteigern zu können. Und das Konzert war den Preis Wert. Aber diese Doppel-CD ist die pure Enttäuschung. Die Live-Atmosphäre ist völlig verloren gegangen. Zwischen den Titeln sind Pausen!!!! Die Reihenfolge entspricht nicht der des Konzertes. Was soll diese technische Praktikantenleistung??? Ich war fest entschlossen, die in einem Monat erscheinende Bluray zu kaufen. Aber es ist wohl zu befürchten, dass dort gleiches technisches Unvermögen Einzug halten wird. Ein Live-Konzert, was dermaßen zerstückelt wurde, ist unentschuldbar. Um es mit Udo zu sagen: Es tut weh, nur noch weh ...!!!!
4040 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. März 2012
Zu der musikalischen Qualität des Albums wurde schon viel gesagt und ich möchte darauf nicht näher eingehen.

Betonen möchte ich aber die klangliche Qualität der Aufnahmen! Seit längerer Zeit ist die "Chartmusik" in meinen Augen auf keiner hochwertigen Hifi-Anlage mehr mit Freude anzuhören. Diese extreme Dynamikkompression klingt einfach nur noch flach.

Als ich mir diese aktuelle CD zugelegt habe, staunte ich nicht schlecht, als ich mir diese anhörte. Seit langem wieder ein dynamisches Album - vielleicht ein Anfang vom Ende des Loudness-War?
Auch meine kurze Analyse mit Audacity bestätigen meine Vermutung:

( Siehe Bilder )

Danke Warner, danke Udo, bitte macht weiter so!
review image
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Ich Mach Mein Ding - Die Show
Ich Mach Mein Ding - Die Show von Udo Lindenberg (Audio CD - 2013)


30 Jahre Lindenberg
30 Jahre Lindenberg von Udo Lindenberg (Audio CD - 1999)