Fashion Sale Hier klicken indie-bücher Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More MEX Shower Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen114
4,5 von 5 Sternen
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:7,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Juni 2015
Olivia Townsend ist mit ihren Freundinnen auf einem Junggesellinenabschied und da die Braut sich weigert dem Stripper beim Ausziehen zu helfen, soll Liv diesen Part übernehmen, was sie notgedrungen auch tut. Nur blöd, dass besagter Mann gar nicht der Stripper ist, sondern der Clubbesitzer Cash Davenport. Peinlich! Als er dann plötzlich am nächsten Morgen bei ihr am Küchentisch sitzt und sich als Freund ihrer Cousine herausstellt, platzt ihr der Kragen als er sich nicht an sie zu erinnern scheint. Doch es ist gar nicht Cash, sondern sein Zwillingsbruder Nash. Zwei absolute Leckerbissen, doch der eine vergeben und der andere der absolute Bad Boy und somit ebenfalls tabu.

Ein Spiel mit dem Feuer, das im ersten Teil der "Addicted to you"-Trilogie seinen Anfang nimmt und dessen Funke so lange vor sich hin lodert, bis die Flammen ausschlagen. Der Anfang mit den Verwechslungen ist wirklich herrlich amüsant und sorgt für jede Menge Schmunzelei während des Lesens und legt den Grundstein für eine absolut fantastische Story, die sich in null Komma nichts lesen lässt. Wer jetzt aber den typischen "Ich-will-beide-und-kann-mich-nicht-entscheiden"-Roman erwartet, liegt aber nur zum Teil richtig, denn das Buch überrascht mit einer Wendung, die man nicht kommen sieht und die der Geschichte eine ganz andere Richtung gibt. Es bleibt also spannend. Ein Roman voller knisternder Leidenschaft, Zweifel und Geheimnisse, der auf ganzer Linie überzeugen kann. Okay, nein, nicht auf ganzer Linie, denn zwei kleine Kritikpunkte habe ich schon: Erstens wird die Hochzeit zu dem Junggesellinnenabschied nie erwähnt, was aber ganz nett gewesen wäre und zweitens ist der Epilog überflüssig. Das Buch endet so schön und der Epilog, der irgendwie mutwillig drangeklatscht wirkt, um einen Cliffhanger zu schaffen, macht das ganze ein wenig kaputt, den hätte man weglassen sollen.
Deswegen gibt es ein halbes Pünktchen Abzug, also eigentlich 4,5 Sterne.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2015
Kurzbeschreibung
Die Studentin Olivia trifft auf einer Party auf den gutaussehenden Cash, einen Bad Boy wie er im Buche steht. Es funkt sofort zwischen ihnen, doch von Typen wie ihm hat Olivia die Nase voll, zu oft wurde sie schon verletzt.

Doch als sie morgens in ihrer Küche auf den Freund ihrer Cousine trifft ist sie fassungslos, denn er sieht genauso aus wie Cash.

Er heißt Nash und ist der Zwillingsbruder von Cash, sie sehen zwar gleich aus, doch in ihrem Wesen könnten sie nicht unterschiedlicher sein. Nash verkörpert all das was Liv an einem Mann mag.
Liv muss entscheiden was und wen sie wirklich will.

Cover
Das helle Cover ist mir sofort aufgefallen. Die Farbabstimmung zwischen Weiß, Mint und Rosa finde ich harmonisch und sie gefällt mir sehr gut. Auch der gerade Schriftzug des Titels mit dem Paar im Hintergrund runden das harmonische Gesamtbild ab und machen es zu einem Eyecatcher!

Charaktere
Olivia mochte ich sofort. Sie ist am Anfang etwas unsicher und zurückhaltend, sie wurde oft verletzt und hört deshalb oft mehr auf den Verstand als auf ihr Herz. Doch zeigt sie sich mit der Zeit selbstbewusster und geht mehr aus sich heraus, sie ist sich ihrer tollen Ausstrahlung auf andere nicht bewusst.

Cash ist Barbesitzer, er ist sehr gutaussehend, sehr sexy und der Bad Boy schlechthin. Er hat aber auch eine sanfte Seite, ich fand ihn sehr sympathisch. Er weiß was er will und er will Olivia. Er hat viele Facetten was ihn zu einem interessanten Charakter macht, zudem trägt er ein dunkles Geheimnis mit sich das noch für große Spannung sorgt.

Nash ist angehender Anwalt und unglaublich sexy. Er ist sehr einfühlsam, witzig, ein Charmeur und ein toller Charakter den man einfach lieben muss. Auch er trägt wie Cash ein dunkles Geheimnis mit sich.

Schreibstil
Die Autorin M.Leighton hat einen wunderbaren, bildhaften und flüssigen Schreibstil. Ich habe angefangen zu lesen und sehr schnell hat es mich so gepackt das ich völlig überrascht war, als ich auf der letzten Seite angekommen war.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Liv, Cash und Nash erzählt. So lernt man die Protagonisten besser kennen, es verschafft ihnen Tiefe und man sieht nicht nur eine Sichtweise.
Sehr gut beschrieben fand ich auch die Erotikszenen. Sie sind sehr bildhaft beschrieben und man spürt förmlich wie es zwischen ihnen prickelt und knistert. ;-))

Doch sind sie nicht vorrangig und mit der Liebesgeschichte wunderbar verpackt.

Meinung

Liebeschaos im Doppelpack oder Wenn das Herz gegen den Verstand kämpft...

Bei einem Junggesellinnenabschied in einer Bar lernt Liv den attraktiven Cash kennen.

Sie ist sofort völlig fasziniert von ihm, nennt ihn in Gedanken Mr. Rattenscharf, hält ihn irrtümlich für den bestellten Stripper und fängt an ihn auszuziehen. Allerdings stellt er sich als der Besitzer des Clubs heraus.

Am nächsten Morgen ist Olivia völlig perplex als sie ihn in ihrer Küche am Tisch sitzen sieht. Sehr schnell wird aufgeklärt dass er Marissas Freund Nash und der Zwillingsbruder von Cash ist.

Er ist Anwalt in einer Kanzlei und verkörpert all das was Liv sich bei einem Mann wünscht. Er ist aufmerksam, höflich und witzig, ein richtiger Charmeur und Liv ist hin und hergerissen.

Sie fühlt sich auch zu ihm hingezogen, das Gefühlschaos ist perfekt und die Probleme vorprogrammiert, da Nash sich auch zu ihr hingezogen fühlt.

Cash weiß was er will und er kämpft um Olivia. Doch nach ihren schmerzhaften Erfahrungen in der Vergangenheit will sie sich nicht mehr auf eine Beziehung mit einem Bad Boy einlassen.

Eigentlich….. Da kämpft in ihr das Herz gegen den Verstand.

Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet, haben Tiefe besitzen Ecken und Kanten das macht sie sympathisch und authentisch.

Eine tolle Geschichte wunderbar umgesetzt, mit einigen unvorhergesehenen und spannenden Wendungen die mich überraschten.

Mich hat die Geschichte so gefesselt das ich sie an einem Abend gelesen habe.
Ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung.

Fazit
Ich gebe eine klare Leseempfehlung und freu mich schon auf mehr von der Autorin!!! :D

5 von 5 Sternen
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2015
Mit "Addicted to you - Atemlos" ist der Autorin M. Leighton ein wunderbarer Start für eine Trilogie gelungen.

Sie zeigt hier das nicht nur Männer niedere Gelüste verspüren.

Auf einem Junggesellinenabschied hilft Olivia ihrer Freundin aus der Patsche und zieht den Stripper aus.

Erstaunt ist Olivia als sie am nächsten Morgen in der Küche ihrer Cousine den Stripper wieder trifft. Schnell stellt sich heraus das dies "nur" der Zwillingsbruder ist. Dies ist der Beginn einer heissen Liebesgeschichte.

Olivia ist eine liebenswerte Persönlichkeit. Sie war mir von beginn an sympathisch. Anfangs schüchtern und zurückhaltend, dennoch selbstbewusst und zielstrebig und bald fordernd.

Die beiden Brüder haben mir sehr gut gefallen. Die Beschreibungen lassen sie bildlich erscheinen.

Nash und Cash haben ihre Vorzüge, sie sind beide begehrenswert. Olivia kann sich nicht entscheiden. Eigentlich möchte sie beide! Bisher dachte ich immer dies währe ein absoluter Männertraum ;-)

Alles in allem sind die Charaktere sehr gut beschrieben. Sie besitzen Ecken und Kanten, dies macht sie authentisch. Nicht alles läuft glatt in dieser Geschichte. Was mir persönlich sehr gut gefällt. Denn auch im Wahren Leben gibt es höhen und tiefen.

Die Geschichte wird wechselnd aus der Ich-Perspektive von Olivia, Nash und Cash geschrieben. Dies bietet dem Leser einen Einblick in die Gedanken aller Hauptprotagonisten. Die Autorin M. Leighton hat einen wunderbaren, bildhaften und flüssigen Schreibstil. Schnell hat mich die Geschichte gepackt.

Die Erotikszenen haben mir gut gefallen. Sie dominieren die Geschichte nicht sondern unterstreichen sie. Auch hier hat die Autorin viel Leidenschaft in die Beschreibung gesteckt. Man spürt richtig wie es zwischen den Protagonisten knistert.

Einige Stellen sind mir zu weit hergeholt. Ich möchte hier nicht weiter darauf eingehen, da es zu viel der Geschichte preisgibt. Die Lebensgeschichte der Zwillinge hat mich zum Schluss doch den Kopf schütteln lassen. Daher meine "nur" 4 Sterne Bewertung.

Der Auftakt der Trilogie hat mir recht gut gefallen. Allerdings würde ich nicht sagen das dies ein Erotikroman ist. Ehr ein Liebesdrama mit Erotischer Einlage. Da dies Teil eins einer Trilogie ist, denke ich das sich die Geschichte noch steigern wird. Für mich eine schöne, empfehlenswerte Liebesgeschichte. Ich bin gespannt wie es weitergeht.

=== Die Autorin===
M. Leighton
Michelle Leighton wurde in Ohio geboren und lebt heute im Süden der USA, wo sie den Sommer über am Meer verbringt und im Winter regelmäßig den Schnee vermisst. Leighton verfügt bereits seit ihrer frühen Kindheit über eine lebendige Fantasie und fand erst im Schreiben einen adäquaten Weg, ihren lebhaften Ideen Ausdruck zu verleihen. Sie hat bereits 13 Romane geschrieben. Derzeit arbeitet sie an weiteren Folgebänden, wobei ihr ständig neue Ideen, aufregende Inhalte und einmalige Figuren für neue Buchprojekte in den Sinn kommen. Lassen sie sich in die faszinierende Welt von Michelle Leighton entführen – eine Welt voller Überraschungen, ausdrucksstarken Charakteren und trickreichen Wendungen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2016
Inhalt:
Olivia genießt mit ihren Freundinnen den Junggesellinnenabschied ihrer Freundin Shawna im Club Dual. Natürlich darf bei solch einer Feier auch ein Stripper nicht fehlen und als ein umwerfend aussehender Typ in ihr Separee kommt, denken natürlich alle, dass es sich um besagte Abendunterhaltung handelt. Von ihren Freundinnen angeheizt und vom Alkohol enthemmt wirft sie sich dem Typen an den Hals.
Noch ahnt Olivia nicht, dass es sich bei dem Mann nicht um den gemieteten Stripper, sondern um den Clubbesitzer Cash handelt. Dieser lässt sie gewähren und weidet sich an ihrem Blick, als er oben ohne dasteht. Erst danach erklärt er den Damen, dass der Stripper dann gleich kommen würde. Olivia würde am liebsten im Boden versinken.
Da sie eigentlich keine Zeit hat für Partys, wird sie ihm hoffentlich nie wieder über den Weg laufen.

Natürlich kommt es anders. Schon am nächsten Morgen steht sie ihm wieder gegenüber - in der Küche ihrer Cousine. Marissa und Olivia verstehen sich überhaupt nicht, aber Marissas Vater hat ihr angeboten, dort mit zu wohnen, da sie sonst ihr Studium hätte abbrechen müssen. Nun steht der Clubbesitzer vertraut mit Marissa in der Wohnung und Olivia ist wie erstarrt. Kurz darauf weiß sie, dass sie Nash vor sich hat, den Zwillingsbruder von Cash. Beinahe könnte Olivia aufatmen, aber beide Männer sehen zum Anbeißen aus und lassen ihre Libido aufjauchzen.
Natürlich weiß sie, dass Nash tabu ist und auch Cash mit seinem Bad Boy Image, passt nicht in Olivias Leben. Ihre Gedanken beherrschen aber bereits beide nach der ersten Begegnung.

Als Olivia Nash zu einer Abendveranstaltung begleiten soll, lässt Marissa sie ins offene Messer laufen. Olivia macht sich zum Gespött der Leute in ihrem engen roten Kleid. Der Dresscode wäre schwarz gewesen. Nash ist betrübt und auch wütend. Sie verlassen gemeinsam die Gala und befinden sich kurz darauf auf dem Dach der Kanzlei wieder, für die Nash arbeitet und die zum Teil Marissas Vater gehört.
Zwischen den beiden knistert es gewaltig und nur Olivias Eingreifen kann Schlimmeres verhindern. Die Gedanken bleiben und auch Nash scheint verwirrt zu sein.

Olivias Wagen verlässt sie im ungünstigsten Augenblick - sie war auf dem Weg zur Arbeit nach Salt Springs. Das ist eine gute Autostunde und ihr Wagen springt nicht an. Sie braucht den Job um ihr Studium zu finanzieren und wie es der Zufall so will, trifft sie vor dem Haus auf Nash. Er hilft ihr aus der Klemme und versetzt sogar seine Freundin für sie. Olivia ist hin- und hergerissen.
Nash bietet ihr an mit seinem Bruder zu reden. Vielleicht könnte Olivia bei ihm an der Bar arbeiten und würde sich viele Stunden im Wagen sparen. Olivia denkt drüber nach und stimmt einem Gespräch zu.
Cash erinnert sich natürlich sofort an die Einlage im Separee und lässt es Olivia mit Blicken wissen. Aber er ist ebenso von ihr fasziniert und wild entschlossen sie in sein Bett zu kriegen. Bei einem Probeabend kommt es zu einem Einstiegstest und die beiden kommen sich gefährlich nahe. Olivia schwirrt der Kopf. Sie findet beide Brüder unglaublich sexy und weiß doch, dass sie keinen haben kann. Der Richtige ist vergeben, der andere für sie gefährlich. Was soll sie nur tun?
Eine heiße Begegnung in der Nacht rüttelt heftig an ihrem Weltbild und lässt die Schmetterlinge tanzen.

Meinung:
Nach 'The Wild Ones: Verführung' wollte ich natürlich auch die andere Reihe der Autorin M. Leighton testen. Der erste Band versprach viel und hat mich dann leider doch enttäuscht - zumindest halb. Man muss gleich sagen, es ist hocherotisch und liest sich weg wie nichts. Olivia ist irgendwie nichts Halbes und nichts Ganzes. Auf der einen Seite ist sie das schüchterne Mädchen vom Land (ihr Vater hat eine Schafsfarm) auf der anderen Seite lodert sie bei der kleinsten Berührung wie Feuer. Das passt nicht so richtig zusammen. Wäre es eine Verwandlung innerhalb des Buches gewesen, hätte ich das noch nachvollziehen können, aber es läuft irgendwie parallel.

Cash ist natürlich ganz Bad Boy. Super sexy, super potent und super gefährlich. Ein Mann fürs Bett, aber fürs Leben?
Nash ist das genaue Gegenteil. Die beiden scheinen auch nicht viel voneinander zu halten, da sie aus ihrer Abneigung keinen Hehl machen. Warum das so ist, ergibt sich am Ende des Buches und hat mich tatsächlich überrascht. Respekt!

Diese Doppelbeziehung ist gut beschrieben und spitzt sich immer weiter zu, allerdings bleibt das Leben dahinter ein wenig auf der Strecke. Der Fokus in diesem Buch liegt einzig auf der Anziehungskraft der drei Akteure und der sexuellen Spannung. Das ist mal ganz nett, aber auf über 300 Seiten etwas wenig. Der Schluss lässt mich allerdings wieder hoffen. Natürlich kann ich euch nichts verraten davon, aber es lohnt sich bei dem Buch bis zum Schluss zu lesen und dann mit der Reihe weiter zu machen. Es verspricht Spannung.

Band zwei der Trilogie 'Schwerelos' steht bereits im Schrank und wird dort nicht lange stehen. Ich will nun doch wissen wie es weiter geht.
Im Großen und Ganzen hat mich das Buch ganz gut unterhalten, ich hätte mir aber einfach mehr gewünscht. Weniger Sex, mehr Geschichte. Vielleicht zieht die Reihe ja im zweiten Band rasant an - ich hoffe es sehr.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2014
Addicted to you war für mich eine fesselnde Geschichte auch, wenn ich manchmal etwas verwirrt war, da man am anfang einfach nicht durch blickt! Hier wird aus der Sicht von Olivia, Cash ,Nash geschrieben, was es damit auf sich hat, klärt sich alles auf, wenn man die Geschichte liest! Auch der Schreibstil der Autorin macht es einem leicht in die Geschichte rein zu kommen, da die Protas wirklich sehr gut durch dacht sind!Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, da die Handlung so spannend, aber auch witzig beschrieben wurde, dass ich mich immer zwingen, musste das Buch aus de Hand zu legen! Olivia und Cash sind toll, die beiden haben mir von Anfang an am besten gefallen er der Bad Boy sie die schüchterne..Ich fand die beiden wirklich süß und konnte mir an manchen stellen das Seufzen nicht verkneifen! Schade das wir nun noch etwas warten müssen, bis der 2 teil erscheint, aber den werde ich mir auf jeden Fall nicht entgehen lassen da ich unbedingt wissen will es weiter geht! Eine süße Dreiecks Geschichte, die sich lohnt zu lesen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Olivia, genannt Liv, hat seit jeher einen Hang zu Bad Boys. Zu ihrem eigenen Leidwesen, denn dadurch hat sie schon des Öfteren ihr Herz gebrochen bekommen. Dass sie ihr Beuteschema jedoch nicht bewusst verändern kann, merkt sie sofort, als sie den attraktiven Clubbesitzer Cash kennen lernt. Alles an ihm schreit förmlich „Bad Boy“, aber alles in Liv schreit, dass sie ihn haben muss. Sie kann das Verlangen nach ihm kaum unterdrücken. Doch dann lernt sie Nash kennen: Seriöser Anwalt, intelligent und charmant. Damit verkörpert er alles, was Liv sich für ihre Zukunft wünscht. Attraktiv ist er ebenfalls, denn er ist Cashs Zwillingsbruder und ehe Liv sich versieht, steht sie zwischen den beiden Männern.

„Atemlos“ ist der Auftaktband der Addicted-to-you-Trilogie der amerikanischen Autorin Michelle Leighton um eine Dreiecksgeschichte zwischen zwei Brüdern und Olivia, die eigentlich etwas zurückhaltend ist, aber deren Leidenschaft sowohl von Cash als auch von Nash aufs Extremste entfacht wird. Der Roman wird abwechselnd aus den Perspektiven der drei Protagonisten in Ich- Erzähler-Sicht geschildert, so dass der Leser neben der offensichtlichen Handlung auch stets Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt der Figuren erhält.

Der erste Band konzentriert sich sehr auf die erotische Beziehung zwischen den Figuren und Livs Hin- und Hergerissenheit zwischen Verstand und Verlangen, zwischen Cash und Nash. Details und Hintergründe zu den Charakteren sind leider sehr knapp gehalten, wodurch der Roman keine wirkliche Tiefe erhält — ist die Frage, ob das von der Autorin überhaupt angestrebt wurde. Leighton unterhält mit ihrem einfachen Schreibstil auf simple Art, der Roman lässt sich „gut weglesen“ und die Erotikszenen sind sehr ansprechend formuliert. Die Leidenschaft zwischen den Figuren wird authentisch geschildert. Gegen Ende des Romans wartet die Autorin noch mit einer sehr unvorhergesehenen Wendung auf, was ich sehr überraschend und positiv empfand, denn vorher war die Handlungsbreite eher eingeschränkt und die Story damit vorhersehbar.

Fazit: Lange schlich ich um dieses Buch herum und konnte mich nicht entscheiden, ob ich diese Trilogie beginnen wollte oder nicht. Der Auftaktband hat mich noch nicht komplett überzeugen können, aber es reicht dafür, dass ich nun Band zwei lesen möchte, von dem ich mir noch etwas mehr verspreche. Das letzte Kapitel spricht auch dafür, dass die Fortsetzung sicherlich wieder erotisch, aber auch etwas spannend werden könnte.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Inhalt:

Einen Striptease der besonderen Art, erlebt Studentin Liv auf dem Junggesellinnenabschied ihrer Freundin. Cash, der Clubbesitzer und Bad Boy, verdreht ihr gehörig den Kopf. Männer wie ihn kennt sie genau, hat sie doch so ihre negativen Erfahrungen damit sammeln müssen. Durch einen Zufall lernt sie an einem Morgen den Freund ihrer Cousine kennen - Nash. Sie erstarrt, sieht er doch aus wie Cash. Die Verwirrung ist perfekt, bis sich herausstellt, es ist der Zwillingsbruder von Cash. Doch beide sind rein äußerlich sich nur sehr ähnlich. Vom Charakter her könnten sie nicht unterschiedlicher sein. Liv verfällt seinem Charme. Denn er ist genau das, was sie sich von einem Mann verspricht. Was nun? Nash ist mit ihrer Cousine zusammen und Cash ein unbezwingbarer Bad Boy? Die Gefühle fahren Achterbahn,, Kopf und Verstand treten in hitzige Diskussionen miteinander. Wird sie sich für einen von beiden entscheiden oder geht sie am Ende gar leer aus? Haben die Männer überhaupt Interesse an ihr? Na das lest ihr mal lieber selbst...

Cover

Das Cover zeigt zwei ineinander verschlungene Menschen und ist farblich recht einfach gehalten. Die Schriftfarbe ist sehr gut darauf abgestimmt. Mir hat das Cover komplett so wie es ist gefallen und stach mir auch gleich ins Auge. Es lässt Spielraum für die eigene Fantasy, da ja die Köpfe der Personen nicht zu sehen sind und es verrät auch nicht zu viel vom Inhalt. Wer wird wohl auf dem Cover zu sehen sein? Nash, Cash, Liv oder gar ganz andere handelnde Charaktere aus dem Buch? Na, ich werde es euch nicht verraten, aber es passt perfekt.

Charaktere

Liv ist Studentin, kommt aus einer Farmerfamilie und arbeitet nebenbei an einer Bar. Auf dem Junggesellinnenabschied ihrer Freundin lernt sie Cash kennen und später bei ihrer Cousine noch Nash. Mir stellt sie sich als zwiegespaltene Persönlichkeit dar. Eigentlich würde sie gern viel mehr auf ihre Gefühle hören wollen. Doch sie wurde sehr schwer und zu oft verletzt und somit gewinnt immer wieder ihr Kopf Oberhand vor ihrem Bauch. Sie war mir von der ersten Seite an sympathisch und es wurde auch nie langweilig mit ihr.

Cash ist der Bad Boy wie er im Buche steht. Auch seine Rolle hat mich fasziniert. Er trägt ein Geheimnis mit sich, von dem man erst sehr spät im Buch erfährt. Ein dunkler Fleck in der Vergangenheit, der lange verborgen bleibt und so das Buch spannend hält. Vor meinem Auge hat sich ein genaues Bild abgezeichnet, wie er sich verhält, wie er aussieht. Doch immer wieder wurde ich im Buch überrascht, denn meine Klischees haben sich nicht alle bewahrheitet. Er ist sehr wandelbar, was den Reiz der Story hier auch ausgemacht hat.

Nash ist der smarte Liebhaber von nebenan. Er ist freundlich, charakterlich einfach ein super Mensch. Außerdem ist er noch gebildet und arbeitet in einer Kanzlei. Wenn man ihn mit zwei Worten beschreiben müsste, würde mir nur "Schwiegermutters Darling" einfallen. Auch er war mir wie schon Cash und Liv sofort sympathisch und seine Rolle im Buch ist wichtig und gut dargestellt.

Es gibt noch weitere Nebencharaktere wie den Vater von Liv, eine Freundin, Barbesitzer, Mitarbeiterinnen. Alle haben mir gut gefallen, da sie nicht mal schnell abgehandelt wurden in einem Satz. Ich konnte sie mir einfach vor meinem Auge vorstellen und niemand ist oberflächlich geblieben.

Handlung / Schreibweise

Die Handlung ist unvorhersehbar und wirklich spannend aufgebaut. Ich konnte das Buch gar nicht zur Seite legen und habe es binnen zwei Tagen durchgelesen. Es hat mich fasziniert. Immer wieder hat die Autorin mich überrascht und wenn ich dachte: "ah, jetzt ist alles klar", gab es eine Wendung im Buch. Auch finde ich es super, dass die einzelnen Kapitel nicht immer nur aus der Sicht von Liv erzählt werden, sondern es sich mit Cash und Nash abwechselt. Dies fand ich sehr erfrischend und auf keinen Fall verwirrend. Statt Überschriften stand immer da, aus wessen Sicht gerade die Handlung ist. Es hat auch dazu beigetragen, die Charaktere zu verdeutlichen. An keiner Stelle kam es zu langatmigen Passagen oder Wiederholungen.

Es gab viel Momente wo ich auch mal gelacht habe, es aber andererseits auch wirklich ernst und traurig zur Sache ging. Natürlich durfte auch die Erotik nicht zu kurz kommen. Daher ist es in meinem Augen nicht unbedingt für Jugendliche geeignet. Das Ende war für mich völlig überraschend und lässt viel Spielraum für den zweiten Band zu.

Mein Fazit

Für mich ein rundum gelungener Auftakt einer Trilogie. Ich kann euch das Buch nur ans Herz legen. Es gehört auf jeden Fall zu den Jahreslesehighlights und ich kann es kaum erwarten, auch Band 2 und 3 noch zu lesen.

Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass es von mir 5 von 5 Schmetterlinge bekommt. Ich hoffe, ich konnte euch für dieses Buch begeistern. Fans, die Bücher mit Romantik, Erotik und Handlung mögen, kommen hier voll auf ihre Kosten.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2015
Erster Satz:

Mir ist ein bisschen schwummerig vom Alkohol, aber auf angenehme Art.

Meine Meinung:

"Addicted to you - Atemlos" ist auf jeden Fall ein spannender Auftakt zu einer neuen Young Adult Trilogie. Obwohl mir das Buch ziemlich gut gefallen hat, hatte es auch seine Schwächen.

Die Protagonisten Liv, Cash und Nash sind sehr authentische Charaktere, die wunderbar beschrieben wurden. Dadurch, dass sie die Geschichte abwechselnd aus ihrer Sicht erzählen, konnte ich mich in sie auch noch besser hineinversetzten.
Liv ist ein Mädchen, das aus einem Bauernhof kommt und nun mit ihrem Studium in einer großen Stadt angefangen hat. Sie hatte immer Pech in der Liebe, denn bis jetzt geriet sie immer an Bad Boys, die es nicht ernst mit ihr meinten.
Schon bald lernt sie einen weiteren Bad Boy kennen - Cash. Ihm gehört auch die Bar, in der Liv und ihre Freundin den Junggessellinenabschied feiern. Am nächsten Tag erfährt die Protagonistin aber, dass Cash einen Zwillingsbruder hat, der das komplette Gegenteil von ihm ist - Nash ist nämlich Anwalt und dazu ein charmanter und humorvoller Typ. Außer dem unglaublich guten Aussehen verbindet die beiden ein Geheimnis und Gefühle, die sie für Liv entwickeln. Und auch Liv fühlt sich zu beiden Zwillingen hingezogen...
Ich fand sie alle drei wirklich richtig sympathisch. Auch die Tatsache, dass sie so unterschiedlich und keinesfalls perfekt sind, hat mir super gefallen. Alle haben ihre Kanten und Ecken, Geheimnisse und führen kein Leben, in dem alles nach Plan läuft.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und auf jeden Fall fesselnd. Ich konnte problemlos in das Geschehen eintauchen und war oft von den Gefühlen und Liebe überwältigt. Wer denkt, dass es sich bei der Geschichte nur um das eine handelt, der irrt, denn das Buch hat auf jeden Fall viel mehr zu bieten und es fehlt definitiv nicht an Tiefgang.

Die Handlung war meist spannend, aber es gab meiner Meinung nach oft etwas langatmige und eher uninteressante Stellen. Nichtsdestotrotz hat es mir gut gefallen, dass die Autorin Geheimnisse in ihre Geschichte eingebaut hat, die mich eine Weile beschäftigt haben. Als die Wahrheit ans Licht kam, war ich überrascht, obwohl ich diese Wendung schon ein bisschen vermutet habe. Auch das ständige Knistern und Prickeln in der Story gefielen mir ganz gut.

Das Ende beinhaltet ein schockierendes Geständnis und ich bin nun sehr gespannt wie die Geschichte sich in den weiteren Bänden noch entwickeln wird.

Zitat:

Wir stehen so lange schweigend da, dass die Stille unbehaglich zu werden beginnt. Doch während ich mir noch mein Hirn zermartere, was ich sagen könnte, spricht Nash.
Und lässt eine hübsche kleine Bombe hochgehen.

Cover:

Das Cover an sich gefällt mir ganz gut. Allerdings erinnert es mich stark an eine andere Young Adult - Reihe der Autorin Simone Elkeles - Sommerflirt. Ich könnte gerade sogar schwören, dass es das gleiche ist:) Nur ist der Hintergrund hier weiß statt schwarz.

Fazit:

Falls ihr gerne Young Adult Romane mögt und lest, ist diese Trilogie vielleicht das richtige für euch. Ich kann das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen, da es ganz nett für zwischendurch ist. Natürlich ist es nicht spektakulär, originell und absolut etwas neues - dennoch fand ich es unterhaltsam und stellenweise sehr fesselnd.
Ich vergebe also 4 von 5 möglichen Sternen, da ich noch ein bisschen Luft nach oben lassen möchte:)

Weitere Rezensionen findet ihr auf meinem Blog: Ilys Bücherblog
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2015
Olivia stammt aus recht einfachen Verhältnissen. Sie kommt aus Salt Springs und hat dort auf der Farm ihres Vaters gearbeitet. Inzwischen ist sie nach Atlanta gezogen, um dort ihren Collegeabschluss zu machen und wohnt bei ihrer reichen Cousine. Nebenbei jobbt sie in einer Bar in Salt Springs, um sich über Wasser zu halten. Bei einer Junggesellinnenfeier lernt sie Cash kennen, den Besitzer eines Clubs. Es knistert sofort zwischen den beiden.

Am nächsten morgen kommt sie in die Küche, und dort sitzen ihre Cousine und Cash. Olivia ist entsetzt- was ist das für ein mieses Spiel? Doch es ist gar nicht Cash, sondern Nash, sein Zwillingsbruder. Dieser ist Anwalt, seriös und steht mitten im Leben, ganz anders als sein Bad Boy Zwillingsbruder, und damit eigentlich alles, was Olivia sich von einem Mann wünscht. Denn auf Bad Boys ist sie schon zur genüge reingefallen in ihrem Leben. Doch sie fühlt sich zu beiden Brüdern hingezogen und ich hab mich mehrmals gefragt, wie das ausgehen wird? Ich möchte nichts verraten, doch soviel: ich hätte niemals damit gerechnet ;-)

Der Roman liest sich einfach toll und wird abwechselnd von beiden Hauptprotagonisten erzählt. Dabei ist es ganz einfach, sich vollkommen auf die Handlung einzulassen und Olivia und Cash verstehen zu können. Alle 3 Hauptcharaktere sind gut ausgearbeitet, man lernt sie kennen. Alle anderen sind nur Nebensache und das reicht auch völlig aus. Die Handlung an sich ist ein Auf und Ab in der Liebe. Es ist aufregend und man fragt sich als Leser, genau wie Olivia, wen nur soll sie nur wählen?
Die erotischen Szenen sind wirklich sehr heiß, sexy und sehr gut beschrieben. Sie wirken nicht aufgesetzt oder unpassend, eher im Gegenteil.
Zum Ende hin gibt es eine überraschende Wendung, mit der ich nicht gerechnet habe.

Das Buch hat mich so gefesselt, das ich mir direkt Band 2 und 3 gekauft und auch schon gelesen habe, denn ich wollte unbedingt wissen, wie diese ungewöhnliche Story endet.

Mein Fazit:

Abschließend gesagt ist „Atemlos“ von M. Leighton eine gelungener Auftakt der „Addicted to You“ – Reihe.
Die interessanten Charaktere, der angenehm zu lesende Stil und ein Auf und Ab in der Liebe mit prickelnden heißen Szenen und einer überraschenden Wendung konnten mich überzeugen und machen Lust auf mehr.
Klare Leseempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2015
Meine Meinung (Vorsicht Spoiler):

Cover:
Das Cover hat mir direkt gefallen. Ich finde die Farbkombination sehr gelungen und vor allem mal was anderes, als immer diese stark leuchtenden Farben. Insgesamt harmoniert das Bild sehr gut dazu.

Charaktere:

Olivia ist ein typisch junges Mädchen bzw. eine Dame, die man direkt ins Herz schließen kann. Sie wurde in ihrem Leben bereits öfters verletzt, da sie sich, wie sie selbst auch sagt, immer nur die Bad Boys aussucht und jedes Mal wieder enttäuscht wird. Auch als sie auf Nash und Cash trifft, die angeblichen Zwillinge, ist sie hin und hergerissen zwischen ihrem Herz und ihrem Verstand, denn von einem Bad Boy wie Cash hat sie sich eigentlich geschworen die Finger zu lassen.

Cash passt ins typische Bad Boy Schema. Er ist attraktive, fährt Mottorrad, die Mädels stehen Schlange und hat seinen eigenen Club.
Dennoch zeigt er im Laufe des Buches mehrere Facetten, die ihn immer interessanter wirken lassen und das er ein Geheimnis verbirgt ist ganz klar.

Nash der Traumehemann einer jeden Frau. Er ist ein angehender Anwalt, sexy und dazu leider vergeben an Olivias Cousine. Dennoch ist er ein Charmeur, der seine Finger nicht wirklich von Olivia lassen kann. Aber auch er hat ein Geheimnis.

Schreibstil:
Mir gefiel die abwechselnde Kapitelperspektive sehr gut. Mal lass aus den Sichten der Charaktere. Man lernt also die Charaktere besser kennen und kann sich auch viel tiefer ins Buch gleiten lassen.
Ansonsten ist der Schreibstil sehr flüssig und gut vorstellbar. Wenn man die nötige Zeit hätte, wäre man in Nullkomma nix am Ende angelangt.

Fazit:

Ein absolut fantastisches Buch aus dem Genre "Young Adult". Der Autorin M. Leighton ist mit Atemlos ein wunderbarer Auftakt ihrer romantischen, aber auch erotischen Triologie gelungen. Es ist ein tolles Liebeschaos in dem sich Olivia da befindet, hin und her zwischen zwei wirklich heißen Zwillingen. Man hat als Leser wirklich viel Spaß beim Lesen und auch die erotischen Stellen sind toll dargestellt.
Die Charaktere sind nicht alle perfekt, was das Buch so real wirken lässt.

Und auch das Ende, was zu Beginn gewiss keiner ahnt, ist wirklich toll. Die Autorin hat eine Story mit unvorhersehbaren Wendungen und reichlich Spannung erschaffen.
Vielen Dank auch nochmals an den Heyne Verlag über das Bloggerportal, die mir dieses Buch zur Verfügung gestellt haben und meine Stunden um einiges versüßt haben.

Absolut ♥♥♥♥♥
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)