Kundenrezensionen

37
4,0 von 5 Sternen
Sony BRAVIA KDL-32R435 81 cm (32 Zoll) Fernseher (HD-Ready, Triple Tuner)
Stil: Aluminium FußGröße: 81 cm (32 Zoll)Ändern
Preis:304,04 €-772,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Februar 2015
Habe mich für diesen 40zoll Fernseher entschieden,da ich ihn wirklich nur zum Fernsehen gebrauche.benötige kein WLAN ,smart TV und den ganzen schnick-schnack.
Zwei Tage nach Bestellung erfolgte die Lieferung.Fernseher ausgepackt,Fuß montiert,antennenkabel angeschlossen und netzstecker eingesteckt.man wird dann total einfach durchs einstellungs-menü geführt.Sprache wählen,suchlauf starten und los gehts.das einzige was etwas zeitintensiv war,war das sortieren der Programme.Bild und ton entsprechen absolut meinen Anforderungen.
Wie einige vorredner schon schrieben,das umschalten von einem Sender zum anderen dauert zwar 2-3 Sekunden,stört mich persönlich aber nicht.
die Fernbedienung ist klein,schnuckelig und übersichtlich.
Alles in allem ein Klasse gerät für Leute,die einen einfachen Fernseher wollen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Juli 2014
Stil: Aluminium FußGröße: 81 cm (32 Zoll)Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Der Sony BRAVIA KDL-32R435 ist erstaunlich leicht, was vielleicht auch daran liegt, dass er ein externes Netzteil besitzt. Zum Aufstellen muss nur der Stand-Fuß angeschraubt werden. Ist das Gerät dann mit dem Netzteil und dem Satelliten verbunden erfolgt die Erstinstallation. Für diese benötigt man kaum die Anleitung, da alle Schritte werden sehr gut erklärt. Der Sendersuchlauf dauert ein paar Minuten, aber das ist auch bei anderen Geräten so. Das Bild ist sehr gut und die Bedienung ist eigentlich selbsterklärend. Der Ton ist für das Preissegment okay.

Laut der Amazon Beschreibung ist der Fernseher „nur“ HD Ready, was ich eigentlich immer als 720p interpretiert habe, allerdings kann er nach der technischen Beschreibung auf der Sony-Website auch 1080p über HDMI. Da ich meinen BlueRay Player nicht ausbauen wollte und kein anderes 1080p Gerät zur Verfügung hatte, habe ich meinen PC mit HDMI angeschlossen. Der Windows PC stellte sich dann auf 1360x 768p ein, ließ sich aber auf 1920x1080p umstellen, wobei das Bild allerdings etwas matschig wurde. Für Fernsehen und für diese Bildschirmgröße reichen 720p auf alle Fälle aus.

Das Gerät unterstützt WiFi Direkt, mit dem es eigentlich möglich sein sollte, Bilder, Musik und Video vom PC/Tablet/SmartPhone auf das Gerät zu streamen. Dazu baut der KDL-32R435 ein eigenes WLAN auf, mit dem man sich mit dem jeweiligen Gerät verbinden muss. Leider muss dann das Device das normale Netz verlassen, kann also nicht auf Medien im Internet oder im heimischen Netzwerk zugreifen. Mit meinem Android Telefon, klappte dies problemlos, es konnte auch lokale Medien vom Handy auf den Fernseher streamen. Mit zwei Windows 8.1 PC hatte ich allerdings keinen Erfolg. Beide konnten sich zwar mit dem WLAN des Fernsehers verbinden, der eine, ein etwas älteres Laptop Modell von Acer, erkannte den Fernseher nicht als möglichen Medien Renderer. Der zweite, ein Samsung Windows Tablet, bot zwar an, die Option Videos auf den Fernseher zu streamen, lief sich aber während der Übertragung bei 98% tot. Falls man auf eine Streamingfunktion nicht verzichten will und dies auch gerne mit Medien aus dem Heimischen Netzwerk machen möchte will, bieten sich entsprechende Lösungen wie der Chromecast, AppleTV oder ein Android SmartTV Stick an, die dann aus dem BRAVIA KDL-32R435 ein richtiges SmartTV machen.

Der Anschluss eines USB Sticks oder einer USB Festplatte macht den Fernseher zu einem Videorekorder, der einfach über das EPG programmierbar ist. Hierzu muss der Stick oder die Platte allerdings „registriert“ und formatiert werden. Aufnahmen lassen sich einfach über das Menü aufrufen und ansehen. Leider lassen sich die Aufnahmen nicht am PC verarbeiten. Mein PC konnte zwar die vom Fernseher formatierte Platte lesen, aber die Aufnahmen ließen sich mit VLC nicht lesen. Ich habe auch im Internet keine Tipps dazu gefunden. Sony scheint die Aufnahmen besonders gründlich zu verschlüsseln.

Leider hat Sony auch vergessen eine Timeshift-Funktion zu implementieren. Man kann zwar ein laufendes Programm aufnehmen, aber leider reagiert die Pausetaste dann nicht.

So hinterlässt der BRAVIA KDL-32R435 einen gespalteten Eindruck. Bild und Ton ist sehr gut. Wifi Direkt ist ein Feature auf das ich verzichten könnte. Wenn schon WiFi eingebaut ist, wäre die Möglichkeit einer Einbindung in ein vorhandenes WLAN sinnvoll. Wie erwähnt gibt es mittlerweile auf dem Markt einige preisgünstige Möglichkeiten, die aus dem Fernseher sogar einen SmartTV machen. Die TimeShift Funktion hätte eigentlich auch dabei sein müssen. Darum gebe ich gute 4 Sterne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Januar 2015
Sehr gutes Gerät, wie man von Sony gewöhnt ist. Preis und Leistung stimmen auf jedenfall. Bildqualität 1A. Gerät steht bei uns im Schlafzimmer und leistet echt sehr sehr gute Dienste. USB Video Dienst sowie die anderen Zusatzspielerein funktionieren perfekt.

Eines ist ein bisschen Negativ. Es gibt keinen richtigen gewohnten Ausschaltknopf. Vom Prinzip her lässt sich das Gerät also immer nur in den Standbay versetzen. Es gitbt jedoch kein Standby Licht, also wir es sicherlich Stromsparend sein. Das war am Anfang einbisschen irritierend. Wenn man also sicher sein möchte, muss man das Gerät ausstecken.

Auf jedenfall in Summe eine Kaufempfehlung!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
31 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 9. Juli 2014
Stil: Aluminium FußGröße: 81 cm (32 Zoll)Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ich bin davon ausgegangen, dass die Technik in den letzten 10 Jahren deutliche Fortschritte gemacht hat. Ich habe bisher noch einen Metz 100 Hz Röhrenfernseher, weil mich die damaligen Flachbildschirme nicht überzeugen konnten und das ist mein erster Flachbildschirm. Ich werde diesen also, mit meinem alten Gerät vergleichen und bin streckenweise nicht wirklich glücklich über den aktuellen Stand der Flachbildschirmtechnik.
Beide Geräte sind direkt an die Satelitenschüssel angeschlossen via Antennenbuchse, also direkt Kabel am Fernseher, bekommen also das gleiche Signal. Der Flachbildschirm ist sogar deutlich näher an der Antenne als der Röhrenfernseher.

=== Was mit gefällt===
+ Der Fernseher ist sehr leicht, ich kann ihn sogar ganz alleine transportieren
+ Erstaunlich guter Klang, trotz sehr kleinem Klangkörper
+ Er ist deutlich schneller warm und Einsatzbereit als mein Röhrenfernseher.
+ kein Standby er geht ganz aus und kann auch manuell ausgeschaltet werden.

=== Was mit nicht gefällt ===
- 4 Sekunden Umschaltzeit! Das schafft meine 10 Jahre alter Röhrenfernseher mit eingebautem Digitaldekoder in 2 Sekunden und mein Kathrein UFS920 Receiver kann fast verzögerungsfrei zappen. Das macht keinen Spass.
- Bei schnellen Bewegungen wird es, wie soll ich es beschreiben, pixelig. Es bilden sich größere Bereiche, wie man das bei schlecht aufgelösten youtube Videos kennt. Immerhin zieht es keine Schwänze mehr, so wie noch vor einigen Jahren, zufriedenstellend ist das nicht und kommt an eine 100 Hz Röhre immer noch nicht ran.
- Zu wenige Anschlüsse. Nur zwei Scart Anschlüsse und auch ansonsten muss ich weiterhin umkabeln, zwischen den unterschiedlichen Medienwiedergabegeräten.
- Das Menu ist alles andere als intuitiv und einfach zu bedienen. Das Anlegen der Favoritenlisten ist die Pest. Beim automatischen Suchlauf sind Radiosender mit schwarzem Bild zwischen die Fernsehsender geraten. Die Option nur unverschlüsselte Sender zu suchen wurde nicht angeboten. Die Gebrauchsanweisung, besonders für ältere Nutzer, viel zu knapp (dafür aber in sehr vielen verschiedenen Sprachen, falls man ein wenig seine Fremdsprachenkenntnisse aufbessern möchte).

=== Fazit ===
Akzeptabel, das Bild könnte besser sein bei schnellen Bewegungen, die Menüführung ist deutlich verbesserungsbedürftig und die Umschaltzeit ist inakzeptabel langsam.
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Januar 2015
Nach nun über acht Jahren Toshiba, der immer noch funktioniert, aber eben nur HD Ready, und kein Full HD, sollte ein neuer her. Preislich sollte es bis 400 € sein, und da bot sich der Sony mit seinem tollem Bild, chicken schmalen Rahmen und ausreichender Ausstattung an.

Standfuß angeschraubt, aufgestellt, ein Leichtgewicht gegenüber dem Altgerät, angeschlossen, Grundeinstellung ein wenig korrigiert, fertig. Die Bedienung mit der FB ist einfach und logisch.
Der Sony hat ein Netzteil, welches recht groß ausfällt. Dennoch, hinter das TV gestellt, sieht man es fast nicht mehr.
Angeschlossen ist der Sony an einem Sky-Sat-Receiver. Daher entfällt das Einstellen der Sender auf dem TV, somit auch die hier beschriebene "Problematik" mit der langen Umschaltzeit.

Das Bild ist, vor allem bei HD-Sender, gegenüber dem schon alten Toshiba, ungleich schärfer und kontrastreicher, und auch natürlicher.

Das Abspielen von Blue Ray Filmen war bei dem Toshiba schon klasse, aber nun beim Sony macht es richtig Freude.

Der Ton macht nicht nur die Musik, der Klang ist ordentlich, aber nicht Stereo. Bei mir kein Problem, da ich den Sat-Receiver an der Stereoanlage angeschlossen habe. Dabei sollte der Ton vom TV aber ganz leise sein, da es sonst zu Echo und Halleffekt kommt.

USB war mir sehr wichtig, daran habe ich meine 2,5" FP mit Filmen angeschlossen. Das Abspielen von der FP klappt einwandfrei, alle Formate werden erkannt, und nun zeigt sich auch, was mein Full HD-Camcorder zu Leisten vermag.

Ok, der Sony hat keine Standby-Leuchte. Ok, wen es stört. Ich bin auch ohne diese Leuchte begeistert von diesem Gerät.

Ich habe das Gerät nicht bei Amazon gekauft, sondern hier im Handel, zusammen mit einer 5-Jahresgarantie.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. August 2014
Stil: Aluminium FußGröße: 81 cm (32 Zoll)Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Der Sony BRAVIA KDL-32R435B ist ein schicker, leichter und guter Fernseher.

Ich hatte vorher einen richtig alten Röhrenfernseher, der stets ein Bild angezeigt und seine Arbeit getan hat. Meine Erfahrungen mit neueren Fernsehern beschränken sich daher auf null.
Ich habe mir einen schlanken, neuen Fernseher gewünscht, der die ganz normalen Funktionen besitzt.

Im Lieferumfang enthalten sind außer dem Fernseher an sich ein Standfuß mit Schrauben, eine Fernbedienung mit Batterien, 3 Kabelbinder, ein Netzteil und ein Netzkabel und eine Bedienungsanleitung.

Der Fernseher ist sicher und gut verpackt. Für die erste Inbetriebnahme muss der Standfuß an den Fernseher angebaut werden und in die Fernbedienung natürlich die Batterien gelegt werden, sowie die Kabel verbunden werden.
Beim ersten Einschalten wird dann die gewünschte Sprache ausgewählt und dann sucht der Fernseher alle Kanäle. Wir empfangen über Satellit und alle Sender wurden ohne Probleme gefunden.

Der Fernseher hat eine Größe von 73,6 x 47,3 x 13,1cm (B x H x T) mit Standfuß. Die Bilddiagonale beträgt 80cm bzw. 32" und ist mit einem Gewicht von 5 Kilo etwa sehr leicht.
Äußerlich kommt der Fernseher mit schwarzem Klavierlack elegant daher und gefällt mir sehr gut.

Das Bild ist in meinen Augen sehr gut und ist die Standard HD Ready Auflösung, die aber noch an die eigenen Wünsche angepasst werden kann. Auch der Klang ist super und beides gefällt mir viel besser als bei meinem alten Röhrenfernseher.

Ich habe über ein HDMI Kabel meinen Laptop angeschlossen, was ohne Probleme funktioniert hat. Zunächst klappte es mit dem Ton nicht, aber das hatte ich nur ein einziges Mal.
Die Bedienungsanleitung konnte mir leider nicht weiterhelfen in dem Fall, die mir dann auch als recht knapp gehalten auffiel.
Außerdem habe ich einen DVD Player angeschlossen (auch von SONY), dieses klappte sofort.
Der Fernseher verfügt auch über Wi-Fi Direct, so kann man sich vom Handy Fotos und Videos anschauen.

Man kann einstellen, wann sich der Fernseher automatisch abstellt, wenn keine „Benutzung“ nach einem längeren Zeitraum getätigt wurde. Ich finde die Funktion sehr praktisch, da ich doch gerne mal vorm Fernseher einschlafe und dann muss dieser nicht stundenlang weiterlaufen.

Insgesamt bin ich hellauf begeistert, der Fernseher kommt mit tollem Bild und Klang daher und sieht außerdem super schick aus. Ich kann den schönen Fernseher uneingeschränkt weiterempfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Stil: Aluminium FußGröße: 81 cm (32 Zoll)Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Nachtrag: weil in anderen Bewertungen die Rede von Rucklern ist. Jein. Wenn das Signal sauber und in guter Qualität reinkommt, hier jetzt dauerhaft mit DVBT Antenne, gibt es keine Probleme (genauso HDMI). Kommt das Signal aber in schlechter Qualität, zB irgendeine Billig-Sendung auf RTL2, oder anscheinend mit grosser "Abnahme" wie Sonntag Abend ein Tatort, gibt es ab und zu Ruckler. Ich kann damit leben, weil ich nach wie vor sehr zufrieden mit dem Sony bin. Letztens erst wieder einen 55 Zöller besehen, und ohne HD Auflösung kann man da normale Sendungen gar mehr nicht anschauen, die Bildqualität ist so schlecht von der Auflösung her, weil der FullHD auf 55 Zoll nichts mehr glattrechnen kann, da geht einfach nur noch HD oder eben BlueRay.
Und die langen Umschaltzeiten: ich kenne das bei Flachbildfernsehern in der Kombination mit verschiedenen Geräten wie Telekom Media-Reciever, oder SAT-Reciever nicht anders. Da sind die Prozessoren der Reciever zu langsam. Eventuell mag das mit einem Kathrein anders sein, aber der kostet dann auch ein vielfaches.

Hier meine ursprüngliche Bewertung, die ich immer noch so stehen lassen kann:

Diese Bravia-Reihe ist unter den Sony-Fernseher-Modellen klar unteres Preis-Segment. Das 32-Zoll-Modell gibt es nur als HD-Ready, erst ab 40 Zoll hat der Bildschirm Full-HD.
Warum 32-Zoll mit HD-Ready auch ein ordentliches TV-Erlebnis auftischen, hier jetzt in der ausführlichen Bewertung.

Auspacken:
- der Fernseher kommt in einem schmalen Karton und kann von einer Person locker getragen werden. Im Karton ist alles sicher verpackt, mein Modell hatte keinerlei Versand- oder Verpackungsschäden.
- Aufbauen ist kinderleicht, und kann alleine vollbracht werden. Den Fernseher auf eine flache, weiche Fläche legen und das Gestell anschrauben. Schrauben, Gestell und die Aufbauanleitung sind sehr übersichtlich mit verpackt. Das Ding ist wirklich sehr leicht und vom Gewicht her erinnert mich alles an einen PC-Monitor.

Anschlüsse:
- hier ist alles dabei, was das Herz begehrt. Zwei HDMI-Anschlüsse, einmal USB, ein Scart-Anschluss, diverse Anschlüsse für Verstärker, einen 75-Ohm-Kabelanschluss, etc
- die zwei HDMI-Anschlüsse und der USB-Anschluss befinden sich an der Seite und sind gut zugänglich, die anderen Anschlüsse befinden sich auf der Rückseite und sind relativ schwer zugänglich. Der Kopfhörer-Anschluss befindet sich ebenfalls auf der Rückseite und das ist ein Nachteil, weil er schwer einzustöpseln ist, wenn der Fernseher erstmal auf seinem Platz steht.

Das ist mit dabei:
- der grosse Vorteil des R435 ist das, was alles mit eingebaut ist: ein Sat-Reciever, ein DVBT-Tuner und die Möglichkeit, direkt auf eine kleine, externe Festplatte aufzunehmen.
Hier wurden nacheinander der Telekom-Media-Reciever über HDMI, ein Sat-Kabel und eine DVBT Antenne getestet. Alles war einfach einzurichten und hat entsprechend funktioniert. Das mit Abstand beste Bild gab es über das Sat-Kabel und die verfügbaren HD-Sender.
Eine kleine Festplatte von WD (USB3, eine USB2 Festplatte wurde auch ohne Probleme ausgelesen) wurde über den USB-Anschluss eingehängt, da können dann entweder Fotos, Musik oder Videos abgespielt werden, vor allem die Videos der alten DSLR waren eine Freude, weil der Bravia genug Rechenleistung mitbringt, um diese Videos korrekt abzuspielen.
Möchte man mit der Festplatte aufnehmen, so wird diese vor dem Aufnehmen einmalig formatiert, dh alle alten Daten werden gelöscht. Möchte man aufnehmen, empfiehlt es sich also, eine leere Festplatte zu verwenden. Mit wenigen Schritten ist alles so eingerichtet, dass man aus dem normalen Programm aufnehmen kann, oder eine Aufnahmezeit eingeben kann. Beides hat gut funktioniert. Nur das Auswählen und Aufnehmen einer Sendung aus dem EPG-Programm heraus ging nicht.
BlueRay über HDMI war einwandfrei, der Fernseher hat sogar den Panasonic Player erkannt.
Möchte man den Fernseher mit einer DVBT Antenne betreiben, so kann diese über den 75-Ohm-Anschluss betrieben werden. Hier ist zu beachten, dass über DVBT keine HD-Sender zur Verfügung gestellt werden, dass Bild also nur Mittelmass ist, was natürlich nicht am Gerät liegt.

Die Bildqualität:
- für den Preis super. Schöne Farben, keine Verzerrer, kein Ruckeln, nichts. Mit HD-Sendern sieht man, was der Fernseher zu leisten vermag. Da wird auch ein Full-HD-Gerät mit 32 Zoll auf die Entfernung zur Couch hin keinen grossen Unterschied machen.
- das Display spiegelt im ausgeschalteten Zustand, allerdings ist der Bildschirm angeschaltet sehr, sehr hell, und etwaige Reflexionen während des Betriebs sind nicht sichtbar.
- Lichthöfe oder helles Leuchten um den Rand herum ist mir ebenfalls nicht aufgefallen. Die Ausleuchtung wirkt sehr gleichmässig.
- der Blickwinkel ist gut.

Die Bedienung:
- die Anleitung kann man vergessen, damit bin ich nicht zurechtgekommen. Dafür ist die Bedienung am Gerät nach einer kurzen Eingewöhnungsphase sehr einfach und logisch aufgebaut. Es gibt vier wichtige Tasten auf der Fernbedienung, um alle Einstellungen aufzurufen und sich dann durch die jeweiligen Menüs zu klicken. So gut hatte ich das noch bei keinem TV-Gerät.

Der Klang:
- für dieses Fliegengewicht gar nicht schlecht. Falls man mehr Klang will, kann man ja alles mögliche anschliessen. Auf die schnelle wars hier eine Box von Toshiba, über den Klinkeneingang, und der Klang hat nicht mal gross einen Unterschied gemacht, vielleicht ein bischen viel Hall auf den eingebauten Boxen des Bravia.

Verschiedenes:
- Mirrorcast mit dem Smartphone hat funktioniert. Fernseher und Smartphone über der Mirrorcast-Funktion auf dem Handy koppeln, im TV-Gerät im entsprechenden Menüpunkt. Hier mit einem Galaxy S3. Eine älteres S2 ohne Mirrorcast-Funktion konnte ich zumindest mit Gefummel dazu bringen, die Fotos auf dem Fernseher anzuzeigen, aber diese Funktion kann man schlicht vergessen, es geht zwar, ist aber zu kompliziert.
- die Umschaltzeiten mit Betrieb via Sat-Kabel sind entsprechend einem günstigen Sat-Reciever, also recht lange. Nicht fürs schnelle Zappen geeignet.
- EPG läuft gut und ohne Probleme, über Sat-Kabel und DVBT.
- das Sortieren der Programme ist etwas umständlich, weil die Reaktionszeiten auf die Eingabe sehr lange sind. Hat man es erstmal raus, ist es aber erträglich. Man sortiert ja nicht ständig.
- der Fernseher kann laut Sony-Homepage auch als PC-Monitor verwendet werden, was ich nicht ausprobiert habe. Da sind mir 32 Zoll zuviel.
- der Fernseher gibt keinerlei Fiepen von sich.

Fazit: hier gibt es nichts zu meckern. Das Gesamtpaket stimmt und kann überzeugen, weil ein Sat-Reciever und ein DVBT Tuner bereits verbaut sind. Das Bild ist im HD-Empfang einwandfrei, die Farben sind super. Sämtliche Einstellungen lassen sich übersichtlich vornehmen. Alles was ich angeschlossen habe, und ausprobiert habe, hat einwandfrei funktioniert. Ein dicker Pluspunkt noch oben drein: der Bravia 435 riecht nach gar nichts, keine Flammschutzmittel, keine Chemie, nix.
Dafür kann es somit nur eine Kaufempfehlung und klare 5 Sterne geben. Wer einfach einen normalen Fernseher sucht, der ist hier vollkommen richtig.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. März 2015
Super teil 😊

Hab ihn gefunden auf otto.de für 340€
Für diesen Preis kann man nix falsch machen.
Hat zwar kein smart tv doch ich frag mich immer zu wozu man das brauch?

Wenn man ne Konsole hat ist dies in meinen Augen überflüssig!

Gerne wieder 👍
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Juli 2014
Stil: Aluminium FußGröße: 81 cm (32 Zoll)Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Der BRAVIA KDL-32R435B von Sony wurde gut und sicher verpackt geliefert. Im Lieferumfang enthalten sind:
- Fernsehgerät
- Standfuß und dazugehörige Schrauben
- Fernbedienung
- 2 AAA-Batterien für die Fernbedienung
- 3 Kabelbinder (kann man am Fernseher einklicken)
- Netzteil und Netzkabel
- Bedienungsanleitungen in mehreren Sprachen

Der Fernseher ist mit Standfuß 73,6 x 47,3 x 13,1cm (B x H x T) groß, hat eine Bilddiagonale von 80cm bzw. 32" und ein Gewicht von ca. 5kg - kann also gut von einer Person getragen werden. Die Umrandung des Bildschirms ist ca. 2cm breit und aus schwarzem Klavierlack, was schlicht und zeitlos wirkt und mir gut gefällt. Es handelt sich um einen LCD-Bildschirm mit LED-Hintergrundlicht.

Das Fernsehgerät wird ohne Standfuß geliefert, vor der Inbetriebnahme muss man den Standfuß erst anschrauben, wofür man einen Kreuzschraubenzieher benötigt. Danach müssen die Batterien noch in die Fernbedienung eingelegt werden und der Fernseher ist betriebsbereit.

Nach dem ersten Einschalten muss man die gewünscht Sprache auswählen, dann werden die verschiedenen Fernsehkanäle gesucht. Ich habe einen normalen Kabelanschluss, es wurden alle Sender, die ich empfangen können sollte, gefunden - auch die, die verschlüsselt sind. Der Fernseher besitzt einen Tripel-Tuner, damit werden DVB-T, DVB-C, DVB-T2, DVB-S, DVB-S2 – laut Homepage des Herstellers – unterstützt.

Das Bild ist schon in der betriebsseitigen Einstellung gut, kann aber noch den persönlichen Bedürfnissen angepasst werden. Die Auflösung entspricht dem Standard HD ready (1366x768). Das Bild ist für mein Empfinden gut und kontrastreich und auch die Farben wirken natürlich. Für eine hohe Bewegungsschärfe sorgt der von Sony entwickelte Motionflow XR 100Hz. Beim seitlichen Schauen auf den Fernseher erkennt man noch etwas, was den angegebenen Betrachtungswinkel von 89° - für rechts/links und oben/unten -bestätigt. Auch der Ton muss sich bei diesem Gerät nicht verstecken. Der Klag ist klar und man hört kein Rauschen und für die Größe des Geräts erstaunlich gut. Es werden die Audio-Codec Dolby Digital und Dolby Digital Plus unterstützt.

Man kann den Fernseher über die Fernbedienung ein- bzw. ausschalten oder über einen Schalter auf der Rückseite des Geräts. Außerdem kann man dort auch die Lautstärke einstellen oder ein Programm wählen – sehr praktisch, wenn die Batterien der Fernbedienung gerade mal wieder leer sind und man keinen Ersatz zu Hause hat. Es wäre praktischer, wenn die Bedienknöpfe von vorne zugänglich wären aber so lange die Fernbedienung funktioniert wird man die Bedienelemente eher selten benutzen.

Alle Anschlüsse befinden sich auf der Rückseite des Geräts. Folgende Anschlüsse sind vorhanden: Netzanschluss, Anschluss für Kabel und Satellit, USB-Anschluss, HDMI/MHL-Geräte-Anschluss, ARC/HDMI-Geräte-Anschluss, AV 1 (SCART), optischer Digitalausgang, Audioausgang (für Kopfhörer), Composite Videoeingang, Komponenten-Videoeingang (PR/PB/Y). Die Anschlüsse sind gut zugänglich, ich finde es nur ungeschickt, dass sich der Audioausgang auf der Rückseite des Geräts befindet und auch weitere, von vorne zugänglicher, USB- bzw. MHL-Anschlüsse wären nicht schlecht gewesen.

Wenn die Anschlüsse belegt sind, kann man dem Kabelsalat mit den mitgelieferten drei Kabelbindern Herr werden. Die Kabelbinder lassen sich am Fernsehgerät einstecken, so dass alles sauber verstaut ist. Da wurde mitgedacht.

Der BRAVIA KDL-32R435B erkennt anstandslos einen DVD-Player eines anderen Herstellers. Auch ein USB-Stick – es werden FAT 16 und FAT 32 sowie NTFS unterstützt - wird sofort erkannt und eine avi, mpg und mp3 Datei lassen sich abspielen –es werden auch weitere Formate unterstützt. Die Systemaktualisierung über den USB-Stick funktioniert reibungslos. Dazu einfach von der Sony-Homepage das aktuelle Update herunterladen und dieses, wie dort beschrieben, installieren. Man kann auch mit dem Fernsehgerät aufnehmen. Dazu braucht man ein Speichermedium mit der Mindestgröße 32 GB, das dann auch neu formatiert wird. Leider konnte ich das nicht testen, da ich gerade kein entsprechendes freies Speichermedium parat hatte.

Wenn der Fernseher ausgeschaltet ist, ist dieser nicht vom Netzstrom entfernt, auch wenn die LED-Anzeige an der Front des Fernsehers aus ist und somit anderes vermuten lässt im Standby verbraucht der Fernseher 0,45 W. Wenn man den Fernseher komplett vom Strom trennen möchte, dann muss man den Netzstecker ziehen.

Die Bedienung des Fernsehgerätes ist an sich einfach und überwiegend selbsterklärend. Etwas nervig ist, dass sich das Gerät bei machen Anwendungen viel Zeit lässt. Ich habe z.B. die digitalen Programme neu angeordnet. Zwischen den verschiedenen Arbeitsschritten vergeht teilweise so viel Zeit, dass man sich manchmal fragt, ob man überhaupt die entsprechende Taste gedrückt hat.

Das Gerät ist zwar überwiegend selbsterklärend, trotzdem möchte ich hier nicht unerwähnt lassen, dass die Bedienungsanleitung nicht besonders gut ist. In dieser werden nur die verschiedenen Menüpunkte kurz erklärt – also eher Nachschlagewerk denn Bedienungsanleitung - für die weitere Anwendung wird auf die Anzeige am Fernseher verwiesen. Gerade Personen, die sich gerne von der Bedienungsanleitung führen lassen, werden mit der des BRAVIA KDL-32R435B – es werden in der Anleitung übrigens gleich 4 Gerätetypen der BRAVIA-Reihe auf einmal behandelt, die sich scheinbar nur leicht unterscheiden – keine Freunde haben. Auch auf der Homepage des Herstellers konnte ich keine ausführlichere Anleitung finden.

Der Fernseher ist nicht überfrachtet mit Funktionen, die man nie verwendet, was mir gut gefällt. Die Verbindung zwischen dem Fernseher und dem Smartphone über Wi-Fi Direct, um sich Fotos und Videos anschauen zu können, hätte es wegen mir nicht unbedingt gebraucht aber die Möglichkeit dies zu tun stört natürlich nicht.

Bild und Ton des BRAVIA KDL-32R435B von Sony haben mich überzeugt. Auch die Tatsache, dass er nicht so überfrachtet ist sprich, aus meiner Sicht, für ihn. Leider wurde bei der Bedienungsanleitung gespart.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. April 2015
TOP Bild und via DVBT gute Umschaltzeiten ( Habe direkt ein FW Update via USB vorgenommen.
Miracast funktionert auch mit dem Fernseher.
Klare Kaufempfehung
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden