wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Der Pixma MX 475 sieht von der Größe aus, wie die anderen Drucker aus gleichem Hause, hier ist bei mir der MX 895 im Dauereinsatz.
Vom Funktionsumfang gibt es keine dramatischen Unterschiede zu dem großen Bruder, der mittlerweile vom MX 925 abgelöst wurde. Auch die Software greift auf Bewährtes zurück. Der wesentliche Unterschied findet sich darin, dass im MX 475 nur zwei Tintenpatronen zum Einsatz kommen. Und eben da zeigt sich dadurch eine deutlich anderes Druckverhalten. Wer hier größere Druckaufträge hat oder Fotos druckt, braucht ZEIT! Die Technik mit 2 Tintenpatronen ist nicht für Vieldruck oder Schnelldruck konzipiert sondern für den Gelegenheitsdrucker. Der bin ich aber sicherlich nicht.
Ein zweites Papierfach hinten oben gibt es nicht, damit muss jedes Blatt im Druck um 180 Grad gedreht werden, das heißt dickes Papier, z.B. für Zertifikate kann ich mit dem MX 475 nicht drucken.
Dafür ist die Einbindung ins WLAN problemlos, ebenso das Drucken direkt aus dem iPhone sofort gelungen.
Wer also wirklich nur Gelegenheitsdrucker ist, dem kann ich den MX 475 empfehlen. Leider habe ich bisher aber keine preiswerten Refillpatronen entdecken können. Damit wird der MX 475 dann aber doch sehr schnell wieder teuer! Und dann ist doch die Frage, ob die knapp 100 € mehr für das Spiteznmodell nicht doch lohnenswert sind, wenn man die Kosten auf drei Jahre Nutzung rechnet.
Überzeugen kann mich der MX 475 am Ende nicht. Da ist dann doch das Bessere (MX 895) Feind des Guten (MX475)
0Kommentar16 von 17 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ich habe in den letzten Jahren eine Menge Drucker besessen, sowohl Laser wie auch Tintenstrahlgeräte, alles Multifunktionsgeräte. Die meisten Geräte von den Herstellern Brother und Epson. Mit allen Geräten war ich nahezu vollkommen zufrieden. Deswegen waren meine Erwartungen an das Canon Modell groß.
Leider kann der Drucker diese Erwartungen aber aus verschiedenen Gründen nicht erfüllen.

Aber erst mal zu den positiven Eigenschaften.
Man erhält für einen günstigen Preis eine (auf den ersten Blick) „eierlegende Wollmilchsau“, welche alle modernen Aspekte wie Druck per APP usw. ermöglicht. Die Installation verläuft einfach und selbsterklärend. Der Austausch der Patronen ist ebenfalls sehr einfach durchzuführen. Das Druckbild und die Geschwindigkeit sind ebenfalls nicht zu beanstanden.

Hier nun aber die negativen Punkte:
1) Drucker verschießt mein WLAN zu Hause. Sobald ich das WLAN vom Drucker aktiviere, findet mein Laptop nicht mehr unser Heimnetzwerk (evtl. „Einzelschicksal“)
2) Drucker hat keinen geschlossenen Behälter für das Papier. Papier steht aus dem Gerät heraus, nimmt unnötig Platz weg und kann schnell verstauben. Das finde ich sehr nervig und könnte man auch bei dem Preis deutlich eleganter lösen.
3) Patronen sind sehr teuer, da Sie den Druckkopf beinhalten. Ob dies nun wirklich ein zu rechtfertigender Vorteil ist, kann man meiner Meinung nach auf jeden Fall bezweifeln, denn ich hatte mit allen anderen Geräten ohne Druckkopf in der Patrone nie Probleme
4) Noch gibt es keine Patronen von Drittanbietern, da der Drucker neu auf dem Markt ist
5) Es gibt nur 2 Patronen (schwarz + 3 Farben). Dies empfinde ich ebenfalls als großen Nachteil, da immer die gesamte Patrone gewechselt werden muss, obwohl als Beispiel nur 1 Farbe betroffen ist.
6) Das Monochrom-Display des Druckers ist extrem klein. Es ist zwar ausreichend, aber könnte deutlich besser gestatltet sein.
7) Kein Duplex (bei dem Preis nicht unbedingt zu erwarten)
8) Keine automatische Abschaltung/ Timer
9) Kein USB Kabel beiliegend

Für mich ist der entscheidendste Nachteil der Kauf der teuren Patronen mit ca. 14 Euro pro Patrone. Sowohl bei Epson als auch bei Brother hatte ich immer Patronen für ca. 1 Euro das Stück. Da ich recht viel drucke ist dies ein riesen Unterschied.
Daher würde ich lieber 40 Euro mehr auf den Tisch legen und hätte dann zum Beispiel ein Workforce von Epson, welcher die oben genannten Nachteile alle NICHT bietet.
11 Kommentar5 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 17. April 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Canon scheint davon auszugehen, dass die Käufer den Drucker tatsächlich über WLAN laufen lassen wollen, denn ein USB-Kabel liegt für einen alternativen Anschluss nicht bei. Dieses müsste also im Bedarfsfall zusätzlich besorgt werden.

Die Installation geht relativ schnell und ist gut in der Anleitung beschrieben. Außerdem wird man über das Display gut durch die Installation geführt.
Eine über 700 Seiten umfassende Bedienungsanleitung kann aus dem Internet heruntergeladen werden.

Die Schlitten für die Patronen (1 x schwarz und 1 x bunt) sind gut erreichbar, so dass ein Austausch ohne großen Aufwand möglich ist.

Der Druck selbst erfolgt schnell, auch wenn ein wenig Vorlaufzeit von ein paar Sekunden nötig ist. Die Druckqualität, egal ob schwarz/weiß oder farbig, ist gut mit einer guten Auflösung.

Kopiert oder gescannt werden kann mittels Direktauflage auf die Auflagefläche (z.B. Bücher) oder über den automatischen Dokumenteneinzug (bei mehreren Seiten).

Scans können unter folgenden Formaten abgespeichert werden: JPEG, TIFF, PNG und PDF.

Um auf Smartphones oder Tablets gespeicherte Dokumente oder Bilder ausdrucken zu können, kann die nötige App für Android-Geräte bei Google Play heruntergeladen werden. Dann nur noch den Gerätetyp auswählen und via WLAN wird die Datei an den Drucker geschickt.
0Kommentar26 von 29 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Für 80€ druckt er zügig und gut. Das Display ist nur in SW (Farbdisplay beim MX 525 vorhanden für 20€ mehr). HP, Epson und zahlreiche Canon Drucker hatten wir in Nutzung, hohe Kosten verursachen alle und alle jüngeren Drucker tausche ich meist im Zeitraum von 2-3 Jahren aus. Jetzt endlich ein günstiger WLAN-Drucker mit Multifunktion von Canon.
Drucker, Scanner, Kopierer, Fax und das alles wirless, so ist heute der Stand der Drucker um 100€. Der Preis ist sehr verführerisch, allerdings nur ein Lockmittel, da die laufenden Kosten durch den Tintenbedarf immer noch sehr hoch sind.
Nach dem Kauf von nur 4 Patronensätzen (a 25€ oder 40€ für XL) hat man schon den Gerätepreis überholt. Die Tinte reicht für rund 100 Seiten, das klingt wie eine stolze Zahl, führt aber in manchen Haushalten mit Kindern sicher schon nach 1-2 Wochen zum Tinten-Nachkauf.
Nachdem ich bisher immer mindestens 5 Farb-Patronen hatte, sind hier nur 2, eine mit 3 Kammern im Einsatz. Allerdings muss ich ehrlich sagen, das die 3 einzelnen Farbpatronen meist in kurzen Abständen hinter einander ausgetauscht werden müssen. Die benötigten Druckfarben werden immer aus allen Behältern gemischt, also auch wenn man z.B. nur gelbe Seiten ausdrucken würde, würde die Tinte aus allen Patronen unterschiedlich zusammen gemischt und es wäre keinesfalls nur die gelbe Farbpatrone rasch leer.
Also getrennte Farbpatronen sind kein Vorteil.
Was mich aber umso mehr stört sind die mitgelieferten winzigen Tintenkammern (8 ml), das ist wie ein kleiner Tank beim Auto mit großem Motor – man muss ständig nachtanken. Deshalb sind die XL-Farbpatronen in jedem Fall zu empfehlen. Wobei die XL-Patronen auch nur 21 bzw 13 ml enthalten – das war früher bei den besseren Druckern Standard. Also XL ist hier eigentlich die Normalpatrone, da reicht schwarz etwa 3x so lange wie in den mitgelieferten.
Fax nutze ich seit 10 Jahren nicht mehr, der Scanner ist gut, aber keinesfalls sehr gut.
Der automatische Einzug ist ein nettes Gimmick, aber Papier oben drauf staubt eben auch schnell ein.
Eine Papierkassette ist hier leider eingespart worden.
Im Vergleich zu geringfügig teureren Geräten der MX-Serie nervt hier die Lautstärke aller Vorgänge, der Drucker rappelt und knarzt, wenn man viel druckt ist das sicher nervenzehrend.
Ich schalte Canon Drucker nie aus, weil sie sonst immer eine Reinigung durchführen und der Tintenverbrauch rasant steigt.
Auch bei diesem Drucker gilt, Drucken ist eine teure Angelegenheit, der Kaufpreis ist nur ein Lockangebot. Mir persönlich sind teurere und haltbarere Geräte lieber, wenn sie dafür erheblich weniger Tintenkosten verursachen. Ich schätze im Jahr brauche ich mit den bisherigen Canon Druckern 200-300€ für Patronen und mit diesem noch deutlich mehr.

Für Menschen die ab und zu etwas drucken, kopieren, faxen wollen ein preisgünstiger Alleskönner – für Familien mit Schulkindern würde ich ihn nicht wirklich empfehlen.

Licht:
+ alles in einem
+ Dokumenteneinzug
+ wenig Platzbedarf
+ relativ leicht in Betrieb zu nehmen
+ per App vom Smartphone überall bedienbar
+ relativ geringer Stromverbrauch nach Herstellerangaben
+ XL-Farbpatronen erhältlich
+

Schatten:
- relativ laute Klapperkiste
- lange Wartezeiten
- WLAN NICHT schnell & unkompliziert zu installieren
- keine Papierkassette, Papier staubt ein
- Ausdruck häufig schief
- nur kleines SW-Display
- nur winzige 2 Tintenbehälter
- USB-Kabel nicht im Lieferumfang
- kein bewegliches Tastenfeld, man muss dicht vor dem Drucker stehen
- günstigere Ersatzpatronen gibt es noch nicht
- viel automatische Wartung / Tintenvergeudung
0Kommentar14 von 16 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 6. April 2014
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Heute bestellt, morgen geliefert, so ist man das von Amazon seit jeher gewohnt. Der Drucker kam unversehrt bei mir an und macht ausgepackt einen sehr guten Eindruck. Im Vergleich zur 3200/3250 Serie ist der Drucker nicht mehr ganz so klapprig und wurde mit viel dickerem Plastik, was deutlich mehr aushält, ausgestattet. Die Teile klappern nicht mehr so rum, wenn man etwas öffnet und schließt und man muß keine Angst mehr haben, daß etwas abbricht oder kaputt geht. Alles am Gerät ist sehr gut durchdacht. Wenn man einen Papierstau hat, den ich bei Canon Geräten seit ca. 2 Jahren nicht hatte, kann man diesen einfachst, durch Öffnen der Klappe an der Seite links oder unter dem Gerät hinten, beheben. Ein Papierstau läßt sich übrigens sehr gut vermeiden, indem man das Papier an den Kanten gut klopft und einen Stapel einmal komplett mit den Fingern durchblättert. Auch ist die Qualität des Papieres von entscheidender Bedeutung. Wer das billigste Papier eines NONAME Herstellers kauft, braucht sich nicht zu wundern, wenn es staubt und der Drucker mit der Zeit den Geist aufgibt. Sehr gute Erfahrungen habe ich mit Papier von Falken oder HP gemacht. Wer Papierkassette als Papierfach gewohnt ist, muß sich umgewöhnen. Bei Canon ist das total anders gelöst. Der Auswurf ist flexibel und aufklappbar.

Sehr löblich finde ich, daß man XL Patronen verwenden kann. Allerdings sollte man dieses Gerät hier nur dann anschaffen, wenn man größtenteils schwarz/weiß druckt. Die Farbpatronen sind nämlich nicht einzeln austauschbar. Die schwarzen XL Patronen haben 21ml, was wohl für 600 Seiten reichen dürfte. Erfahrungsgemäß kam ich früher mit 42ml Patronen ca. 1000-1200 Seiten weit. Die Druckkosten halten sich also in Grenzen. Zudem ist er in der Anschaffung recht günstig. Für diesen Preis kann man nicht mehr verlangen. Wer gerne Duplex druckt, der wird bei diesem Gerät leider enttäuscht werden, dies kann er nur manuell. Ansonsten muß man zum Canon MX535 PIXMA Multifunktionsgerät (Druckauflösung: 4800 x 1200 dpi, Drucker, Scanner, Kopierer, Fax, v2.0 Bluetooth, WLAN, USB, DE-Version kompatibel zu deutschem Telefonnetz) schwarz greifen.

Die Installation war kinderleicht. Die Software ist bei Canon sehr gut, nicht so überladen wie bei vielen HP Geräten und lahmt nicht den Rechner. Auch die Installation mittels W-LAN war total problemlos. Entweder drückt man eine Taste am Router und das Gerät verbindet sich automatisch oder man führt die Installation einfach manuell durch. Die Suche auf dem Canon Gerät hat sofort meinen Router angezeigt, man tippt das Paßwort ein und das war es dann schon gewesen. Anschließend noch mit Google Drive verbinden, entweder via Handy Barcode Scan oder einfach per Computer. Alles total einfach gelöst, sodaß auch Menschen mittleren Alters damit zurechtkommen werden. Der Packung gefehlt hat ein USB Kabel, was ich jedoch nicht benötigt habe.

Insgesamt kann man dieses Gerät als die eierlegende Wollmilchsau ansehen, sofern man kein Duplex benötigt. Einzig das ständige initialisieren/reinigen vor und nach jedem Druck, trübt den an sonst sehr guten Gesamteindruck. Es würde reichen, wenn ein Drucker das 1x im Monat oder alle 2 Wochen durchführt. So lange Canon nicht per Firmware Update nachbessert, muß man 1 Stern abziehen. Man gewinnt den Eindruck, heutige Drucker hinken 10 Jahre alten Geräten hinterher, die sofort betriebsbereit waren und ohne irgendeinen Firlefanz drucken konnten. Bis heute mal eine Seite ausgedruckt wird, vergeht eine halbe Ewigkeit. Die Drucker mögen bei einem großen Druckauftrag schneller geworden sein, aber wenn man nur eine Seite druckt, ist das ein Ärgernis. Anscheinend haben alle Geräte mit permanent Druckkopf dieses Problem. Canon sollte vor der Installation eine Befragung zum durchschnittlichen Seitenverbrauch im Monat durchführen und anhand dieser Daten den Reinigungsvorgang steuern. Die Geräuschkulisse und die Zeit die vergeht, bis das Gerät einen Ausdruck abliefert, kann man sich im Video ansehen.

Die Qualität und Verarbeitung läßt ansonsten keine Wünsche offen. Das Tastenfeld für Fax und auch sonst ist alles sehr einfach und übersichtlich am Gerät gestaltet. Wenn man mal etwas größeres, z.B. ein Buch Scannen will, kann man die obere Klappe vom Vorlageneinzug einklappen. Zudem ist die obere Abdeckung ein Stück herausziehbar, sodaß Bücher kein Problem darstellen. Der Vorlageneinzug funktioniert prima, mir ist noch keine Seite hängen geblieben.

Vermißt habe ich eine automatische Abschaltung, bzw. einen Timer, der das Gerät in Standby versetzt oder ganz ausschaltet. Nachdem der Strompreis massiv gestiegen ist, sollten Hersteller sofort eine Lösung zu aktuellen Geräten parat haben und schneller mit der Zeit gehen.

Die Qualität der Ausdrucke in schwarz/weiß und bunt sind sehr gut. Alles ist gestochen scharf. Auch die Scanqualität ist über jeden Zweifel erhaben.

Man kann dieses Gerät trotz der kleinen Beanstandungen bedenkenlos weiterempfehlen.

Kabelmeister® USB ANSCHLUSSKABEL für USB 2.0 und USB 1.1, Stecker A auf Stecker B (auch Druckerkabel), Länge 1,8m, Qualitätsware vom KABELMEISTER!!

Canon Tintenpatrone PG-540 für MG2150/3150/4150, MX375/435/515, XL, schwarz

Canon Tintenpatrone CL-541 XL für MG2150/3150/4150, MX375/435/515, farbig

Nachtrag:
Wegen dem ständigen Geklapper vor und nach jedem Druck habe ich Canon angeschrieben. Hier ist die Antwort:

Vielen Dank für Ihre Anfrage bezüglich Ihres PIXMA MX475.

Um den Drucker komplett nutzen zu können, braucht der Drucker beide Patronen nur dadurch werden alle Gerätefunktion garantiert.

Alle unsere Tintenstrahlprodukte führen zur Sicherstellung der Druckqualität eine Reinigungs- und Wartungsroutine durch. Im Allgemeinen wird diese Routine beim Einschalten des Druckers durchgeführt. Ebenso kann diese auch erfolgen, wenn der Drucker zwar eingeschaltet ist, aber einige Zeit nicht verwendet wurde.

Diese Routine besteht im Wesentlichen aus drei Phasen.

In der ersten Phase werden die Düsen des Druckkopfes gereinigt. Dieses erfolgt durch eine sehr kleine Tintenmenge, die von den Düsen in die sogenannte Reinigungseinheit abgegeben wird. Dadurch wird sichergestellt, dass die Düsen frei sind.
Die Reinigung der Druckkopfoberfläche steht im Mittelpunkt der zweiten Phase. Dabei werden mögliche Reste am Druckkopf mit Hilfe von Abstreifern entfernt. In der dritten und letzten Phase dieser Reinigungs- und Wartungsroutine wird die in der Reinigungseinheit befindliche Tinte über ein kleines Röhrchen zum Alttintenbehälter geleitet.

Wir hoffen, dass unsere Ausführungen geholfen haben, den Tintenverbrauch Ihres PIXMA MX475 zu erklären. Insbesondere die Reinigungs- und Wartungsroutine ist zur Sicherstellung der Druckqualität extrem wichtig.

Mit freundlichen Grüßen
Canon Services & Support

Meiner Meinung nach ist das völlig übertrieben. Da der MX 475 keinen festen Druckkopf hat, sondern der Druckkopf in die Patronen integriert ist, ist das völliger Schwachsinn und Tintenverschwendung. Durch diesen Unsinn sinkt auch das Tempo, bis der Drucker ansprechbar ist, bzw. bis eine Seite gedruckt wird.
0Kommentar8 von 10 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Dieses Gerät bietet Drucken (per Kabel, W-Lan und App) ohne Duplex, Scannen, Faxen und Kopieren in einem, ist grundsätzlich wertig verarbeitet.

Die Installation war für mich ein K(r)ampf und war leider nicht mit dem Drücken von zwei Knöpfen getan. In diesen Fällen finde ich es immer wieder erbärmlich, wenn bei Geräten mit solch umfangreichen Funktionen und Möglichkeiten konsequent auf die Mitlieferung einer physischen Bedienungsanleitung verzichtet wird. Das mag altmodisch sein, aber ich hasse es, mich online oder in einem PDF durch eine mehrere hundert Seiten starke Anleitung zu quälen.

Die mitgelieferte Software ist einmal mehr aufgeblasen
Die Druckgeschwindigkeit ist ok, der Scan-Vorgang relativ schnell und dass es kein versenkbares Papiermagazin gibt, sehe ich als einen "Schönheitsfehler" an.

Im Ergebnis gehen Preis und Leistung miteinander konform.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2014
Bin bis jetzt zufrieden mit den Drucker gutes Druckbild klar zu lesen .Ist doch ein bisschen breiter in Natur wie vorher gemessen. Bekannte haben ein MX 280 2Jahre alt da ist das Gehäuse recht Dünnwandig schon ein unterschied . Nichts ist so wackelig wie beim MX280 und das ist gut so.Verbinden mit PC und Wland ging schnell und ohne Probleme.
Kann den Drucker weiter empfehlen.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2014
Ein guter All in One Drucker für Einsteiger. Sehr großes Gerät, aber dank der WLAN Funktion kann man ihn ja an einem geeigneten Ort platzieren.
Druck und Scan Qualität ist sehr gut. Patronen naja wie immer :) Fax Einrichtung/Bedienung ein wenig kompliziert aber nach ein etwas Übung ohne Probleme.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2014
Dieser Drucker ist sehr für kleine Büros oder Privatleute empfehlenswert, man kann damit scannen und kopieren, was sehr gut ist. Er hat nur länger gebraucht, bis er zu uns kam, es war uns unverständlich, warum er von England verschickt wurde, in der Bestellbestätigung waren nur 3 Tage genannt.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Im großen und ganzen gefällt mir der Canon MX475 nach mehreren Wochen Praxis wirklich gut. Verarbeitungstechnisch gibt es nix zu meckern und auch die Funktionen können sich für diese Preisklasse wirklich sehen lassen (Drucken, Scannen, Kopieren, Faxen), und all das entweder über das Heimnetzwerk via Wlan oder via USB-Kabel. Ebenfalls positiv: Die Erst-Einrichtung ist innerhalb weniger Minuten getan und auch das ändern von Einstellungen ist dank des kleinen Displays samt Bedientasten-Feld immer direkt am Gerät möglich. Für den Start packt Canon eine Farb- und eine Schwarzpatrone mit ins Paket. Einen Stern ziehe jedoch ab, für das recht kurz geratene "Papier-Auswurffach". Denn die Blätter hängen nach dem Druck immer auf halb acht auf diesem kleinen dünnen Plastikfach, oder fallen gar gen Boden nach dem Druck.
0Kommentar3 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 7 beantworteten Fragen anzeigen