Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
6
4,2 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Dieses kleine Büchlein ist eine insgesamt gute und kompakte Zusammenfassung über das Unglück der Costa Concordia, das sich auf zahlreiche Aussagen und Informationen von unmittelbar und mittelbar am Unglück betroffenen Personen stützt. Es gibt somit den Ablauf und vor allem die Ursachen dieses Schiffsunglücks sehr gut wider. Oftmals widersprechen sich die Aussagen der Beteiligten in entscheidenden Punkten, aber dies ist durch subjektive Wahrnehmung des Einzelnen und natürlich auch im Bezug auf die Schuldfrage nichts Ungewöhnliches.

Evident wird trotz allem ein maßgeblich Schuldiger und Verantwortlicher für dieses Unglück: Kapitän Schettino, der sich zunächst auf dieses riskante Navigationsmanöver eingelassen hat, der nach dem Unfall unfähig war, kompetente Entscheidungen zu treffen und noch dazu Passagiere, Mannschaft und Schiff schändlich im Stich gelassen hat. Als Gründe für sein gesamtes Verhalten kommen Imponiergehabe, fahrlässige Risikobereitschaft, Verantwortungslosigkeit und Selbstmitleid zum Vorschein.

Jeder, der sich kurz und kompakt über das Unglück der Costa Concordia und das unsägliche Verhalten ihres Kapitäns informieren möchte, ist mit diesem kleinen Büchlein gut bedient, denn es gibt den derzeit gesicherten Kenntnisstand wider.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2013
Eine hochaktuelle Geschichte, die, obwohl schon aus der Presse bekannt, die Leser sprachlos macht: eine Tragödie, die nie hätte passieren dürfen. Der Autor zeichnet präzise nach, wie leichtsinnig ein Hochstapler die ihm anvertrauten Gäste ins Verderben fuhr und wie ihm seine Untergebenen vertrauten. War er eine Art gefallener Held? Das Buch ist unbedingt empfehlenswert, bestens recherchiert, spannende Erzählung, angenehme Umgangssprache.
 »Lass uns Giglio grüßen!« (Kindle Single)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2014
Es war schon interessant noch einmal zusammenfassend zu lesen, was sich da vor Giglio abgespielt hat. Doch mir hat gefehlt, dass da kaum auf die Passagiere eingegangen wurde, wie sie diese schwierige Situation erlebt haben. Über ihre Rettung - evtl. einige Einzelschicksale ist auch nichts zu lesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2014
Mit großer Liebe zum Detail beschreibt der renommierte Journalist Ulrich Ladurner in dieser faszinierenden Reportage die Geschichte der Condordia. Absolut lesenswert und sehr erschütternd.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2015
Kurze Zusammenfassung der Geschehnisse während des Untergangs. Allerdings etwas plump formuliert. Trotzdem interessant nach den vielen Fehlinformationen der Presse nach dem Unglück
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2014
"Lass uns Giglio grüßen" ist eine saubere journalistische Recherche. Vieles mag man kaum glauben, ist aber Realität. Ich hätte gern noch 20 Seiten mehr gelesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)