newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch UrlaubundReise Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip

Kundenrezensionen

483
4,7 von 5 Sternen
Zweibrüder LED Lenser P7.2 Taschenlampe High Performance Line, P-Serie, 9407
Größe: STANDARDFarbe: BlackÄndern
Preis:46,25 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

24 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 1000 REZENSENTam 13. Januar 2014
Bereits die ursprüngliche Version dieser LED Lampe - die P7 - leistete mir lange und treue Dienste, doch nun wurde es Zeit für etwas mit mehr Power.

Die P7.2 wird genau wie die meisten anderen Lampen von LED Lenser mit einem hochwertigen Gürtelholster, einer Handschlaufe, einem Satz Batterien und einer Bedienungsanleitung in einer schicken Geschenkbox geliefert.

Leistete die P7 noch 200 lm, stellt die P7.2 satte 320 lm bereit (diese allerdings nur bei "Boost", dazu später mehr) und ist damit deutlich sichtbar heller. Betrieben wird sie wie die Vorgängerversion auch mit 4 AAA Batterien. Die Leuchtstufen sind seit der P7 unverändert. Leichtes drücken auf den Schalter und halten ist die hellste Stufe - Boost (130% Lichtleistung). Einmal Schalter durchdrücken - Power (100% Lichtleistung) und ein weiteres mal schalten - Low Power (Stromsparmodus mit 15% Lichtleistung). Meiner Meinung nach wäre es günstiger, wenn beim Einschalten zuerst "Low Power" aktiv wäre und man erst nach einem weiteren mal schalten zu "Power" wechseln kann. So muss wenn Low Power gewählt werden soll immer zuerst die hellere Stufe einschaltet werden, was natürlich mehr Akkukapazität verbraucht.

Dank des Advanced Fokus System und dem Speed Fokus von LED Lenser ist mit der P7.2 gebündeltes Fernlicht (Spot), Flutlicht (Flood) und alles was dazwischen liegt möglich. Aufgrund der Größe der Lampe kann sie bequem mit einer Hand fokussiert werden.
Besonders gut gefällt mir das sehr klare homogene Lichtbild (s. mein hochgeladenes Bild). Wer die "älteren" Lampen kennt, wird sicher auch die Ringe kennen, die im "Flood" zu sehen waren. Diese sind nun nicht mehr vorhanden, sodass man ein sauberes Lichtbild hat.

Die P7.2 hat auch ein kleines Facelift erhalten. Schaut man vorne in die Reflektorlinse hinein, ist ein roter Hintergrund zu sehen. Den Lampenkopf ziert ein Lochkranz, durch den es nun rot schimmert. Bei eingeschalteter Lampe ist durch die Löchter ein leichtes rotes leuchten zu sehen. Zudem hat der Ein-/Ausschalter am Ende der Lampe ebenfalls etwas Farbe bekommen. Ihn ziert nun ein roter Punkt, umrandet von einem roten Kreis - das LED Lenser Logo. Diese Designänderungen finde ich sehr gelungen.

Die Lampe macht - wie gewohnt - einen hochwertigen und robusten Eindruck und liegt super in der Hand.

Zu beachten ist, dass die Lampe die versprochenen 320 lm und die maximale Leuchtweite von bis zu 260 m allerdings nur bei "Boost" leistet (leichtes antippen und halten des Schalters). Hier kurz zusammengefasst die Lichtmodi und deren Leistungsdaten:

Boost: 320 lm, Leuchtdauer: 2 Std., Leuchtweite: 260 m

Power: 250 lm, Leuchtdauer: 4 Std., Leuchtweite: 220 m

Low: 40 lm, Leuchtdauer: 50 Std., Leuchtweite: 100 m

Die Leuchtaduer im jeweiligen Modus versteht sich bis zu einem Lichtstrom von 1 lm, was nur noch ein leichtes glimmen der LED bedeutet dürfte. Das heißt, dass man nicht über 4 Stunden 250 lm hat, sondern die Lampe entsprechend der sinkenden Batteriekapazität natürlich schwächer wird. Ist ein längerer Einsatz geplant, empfiehlt es sich, ausreichend Ersatzbatterien einzupacken und für den Fall, dass es durch ein schlecht oder gar nicht beleuchtetes Gebiet geht, noch eine kleine Schlüsselanhängerlampe o. ä. mitzunehmen. Sollte ein Batteriewechsel notwendig sein und man steht aber grade mitten im Stockdunklen Wald, wäre das wohl eine sehr fummelige angelegenheit bis alle vier Batterien dort sind, wo sie hin gehören und auch mit den richtigen Polen anliegen. Da die P7.2 mit normalen AAA Batterien läuft, sind diese glücklicherweise überall leicht zu bekommen.

Trotzdem die P7.2 bei Power "nur" 250 lm und damit lediglich 50 lm mehr leistet als der Vorgänger (P7 max. 200 lm), ist sie doch deutlich sichtbar heller. Man hat im Vergleich zur P7 definitiv eine Mehrleistung an Licht und auch bei "Power" eine höhere Leuchtweite als noch bei der alten P7 (P7 - max. 210 m, P7.2 im Power-Mode 220 m).

Fazit:

Alles in allem gefällt mir die neue P7.2 sehr gut. Sie hat etwas mehr Farbe bekommen und hat deutlich an Lichtleistung zugelegt. Dazu ist sie handlich und findet somit in so gut wie jeder Hosen- oder Jackentasche Platz. Einzig die bei den Lampen der T-Serie wie bei der T7.2 vorhandene Möglichkeit, den Lampenkopf zu arretieren, sodass sich die Fokuseinstellung nicht verändern kann vermisse ich. Ansonsten bekommt man hier eine qualitativ hochwertige Lampe mit bester LED Technologie, einem super Fokussystem und drei Leuchtstufen. Dafür gibt es eine klare Kaufempfehlung.
review image
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
159 von 177 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Februar 2014
Ich würde mir die P 7.2 nicht mehr kaufen. Ich habe sie mir in Unkenntnis des aktuellen Stands der Technik und des Angebots auf dem Markt zugelegt und mich vom Marketing der Firma Led Lenser blenden oder zumindest beeindrucken lassen. Nach einigen Wochen Praxiserfahrung stören mich insbesondere die folgenden Punkte:

- Die P 7.2 ist ungeregelt.
- Das ständig erforderliche Hin- und Herfokussieren nervt.
- Sie ist nicht wasserdicht.
- Sie verfügt über keinen ordentlichen Reflektor. Die billig anmutende Plastiklinse ist kein ebenbürtiger Ersatz.

Zudem habe ich bei meinem Exemplar das Pech, dass es immer wieder leicht flackert. Dies ist aber nicht in die Bewertung eingeflossen, weil Fehler grundsätzlich bei jedem Hersteller auftreten können.

Das Design der P 7.2 hingegen ist sehr ansprechend. Meines Erachtens gibt es nichts Vergleichbares auf dem Markt. Leider reicht mir dies aber nicht (mehr) aus.

Nach einer eingehenderen Beschäftigung mit dem Thema Taschenlampen wurde die Firma Led Lenser für mich entmystifiziert. Warum dies im Detail so ist, habe ich in der Rezension für die LD41 von Fenix, in der ich immer wieder Vergleiche zur P 7.2 anstelle, ausführlich dargelegt:

http://www.amazon.de/review/R2JEDHZ0IAQDQZ/ref=cm_cr_pr_perm?ie=UTF8&ASIN=B00FWR0ERA&linkCode=&nodeID=&tag=

Ich hege den Verdacht, dass Led Lenser insbesondere deswegen so erfolgreich ist, weil die meisten kaum etwas anderes kennen (zumindest auf mich traf dies zu).

Übrigens, an all diejenigen, die so verächtlich die Nase über China-Lämpchen rümpfen: Auch Led Lenser produziert in China; es ist also nichts mit dem vermeintlichen "Made in Germany", wie es der Name "Zweibrüder" suggerieren könnte.
1212 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
103 von 115 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. November 2013
Hi!
Taschenlampe ist von der Verarbeitung echt spitze. Der Lichtstrahl oder ich nenne es mal Teller der ja irgendwo an irgend ne Wand ankommt ist super sauber. Hatte erst die M14 bestellt, wegen den Lichtfunktionen, jedoch war der Lichtkreis extrem unsauber und voller einzelner Kreise. Da konnte man echt nicht hinsehen! Die P7.2 hat zwar keine extra Funktionen, ist aber die schönste und beste Lampe die bis jetzt hatte! Liegt phantastisch in der Hand und lässt sich super bedienen. Passt locker in die Hosen oder Jackentasche.
Das einzige was ich nicht gut finde ist die Tasche/Holster. Diese ist viel zu klein für die Lampe. Wenn man die Lampe aus dem Holster/Tasche rausziehen möchte, muss man ganz schön Kraft und Gewallt anwenden. Werde mir evtl. eine größere besorgen.
Falls ihr Euch auch für diese schöne "Lichtschwert" entscheiden sollte, wird die Macht mit Sicherheit mit Euch sein. ( Das musste jetzt sein) !!
Säsh Ende
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Juni 2015
Ich habe mir vor einigen Tagen eine LED Lenser P7.2 aus den Warehouse-Deals zukommen lassen.
Laut der Beschreibung sollte sich die Lampe in einem guten bis sehr guten gebrauchten Zustand befinden. Die Verpackung sei beschädigt und es könnten oberflächliche Kratzer kleiner 0,6 cm vorhanden sein.

Da ich die Lampe für die Arbeit benötige, sollte mich das nicht weiter stören.
Als ich die Lampe nun auspacken durfte, traf mich allerdings der Schlag:

Verwunderlich fand ich schon den mir entgegenschlagenden, unanangenehmen Geruch aus der Verpackung.
Als ich die LED Lenser dann aufschrauben wollte, bemerkte ich sofort eine ungewöhnliche Schwergängigkeit und lautes Knartzen, so als wären Sandkörner im Gewinde. Beim genauen Betrachten und ausleuchten des Innenlebens war die Ursache schnell gefunden - die gesamte Leuchte war mit Batteriesäure kontaminiert!
Das mitgelieferte Holster ist ebenfalls durchwegs mit Batteriesäure durchzogen gewesen und reif für die Mülltonne.
Die angeblich oberflächlichen Beschädigungen, welche sich als Stauchung des Lampengehäuses erwiesen haben, scheinen meiner Meinung nach von einem Sturzschaden zu stammen.

Ich frage mich ernsthaft, wie solch ein Artikel in den Versand geraten kann?
Jeder Laie hätte die Verunreinigungen und den unangenehmen Geruch beim Öffnen der Verpackung sofort bemerken müssen!
Für mich war das der letzte Einkauf in den Warehouse-Deals - daher Vorsicht vor den vermeintlichen Schnäppchen!
review image review image
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
27 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Dezember 2013
Zur Lieferung: Innerhalb von 3-4 Tagen war die Lampe da und im Paket sicher vor Schäden verpackt. Fand ich persönlich super.

Zur Lampe: Als ich das Paket geöffnet habe, war ich über die Verpackung erstaunt. Nicht wie ich dachte, eingeschweißt in Plastik wie es bei meiner Maglite der Fall war. Sondern in einem stabilen Karton mit angepasstem Schaumstoff. Da gab es kein wackeln. Ich habe mir die Lampe genau angesehen und festgestellt, dass sie sehr robust gefertigt ist. Durch die Rillen auf dem Gehäuse liegt sie Rutschsicher in der Hand. Ihre Größe ist für meine Hand optimal (Handschuhgröße 9), denn ich kann sie gut umgreifen und habe ein gutes Gefühl dabei. Der AN-AUS-Schalter ist am Ende der Lampe angebracht und lässt sich ebenfalls mit Handschuhen gut bedienen. Zugleich dient dieser auch als "Aufnahme" für die 4-AAA-Batterien, welche zu meinem Glück im Lieferumfang enthalten waren. Der Focus der Zweibrüder LED-Lenser P7.2 lässt sich mit Daumen und Zeigefinger gut, aber nicht zu leicht bedienen. So bleibt der Focus eingestellt und verändert sich nicht selbsttätig. Die Leuchtkraft ist einfach der Wahnsinn! Ich finde es gut dass es die zwei Stufen gibt, denn in manchen Situationen kann es von Vorteil sein die dunklere Stufe zu wählen. Tippt man den Schalter nur an und drückt ihn nicht ganz durch, gibt es einen Boost, denn dann ist das Licht noch heller.
Mein Fazit: Sie macht die Nacht zum Tag. Der Preis ist meiner Meinung nach gerechtfertigt und völlig Ok.

Ich hoffe ich konnte euch weiterhelfen und den letzten schubs geben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. August 2014
Ich habe mich auf Grund der guten Rezensionen dazu entschlossen, mir den LED Lenser zuzulegen. Meine alte LED-Taschenlampe war von der Leuchtkraft nicht sehr stark und hatte auch keinen Fokus.

Die Qualität ist hervorragend. Im Lieferumfang befinden sich hochwertige Duracell-Batterien.

Die Lichtstärke lässt sich durch mehrmaliges Betätigen der Taste in zwei Stufen verändern. Durch das Verschieben des "Kopfes" kann man zwischen einem engen Lichtkegel und einer gleichmäßig groß bestrahlten Fläche wählen.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden.
review image review image review image
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Januar 2015
Ich bewerte diese Lampe, obwohl ich sie gar nicht besitze. Zum Preis von 50 - 70,-€ bekommt man eine ausgereifte Lampe, die wertig daherkommt. Die Bestückung mit 4x AAA Batterien versprechen eine relativ lange Betriebsdauer bei durchschnittlicher
Nutzung. Aber was ist bei intensiver Nutzung bei voller Lichtstärke. Da geht das richtig ins Geld. Eine Akkuvariante ist da besser
dran. Die Lichtausbeute ist eher durchschnittlich, lediglich bei Fokussierung ist die Reichweite etwas besser. Die angegebene Reich-
weite ist doch etwas für Theoretiker und doch sehr optimistisch. Ich besitze eine Nitecore P16 im ähnlichen Preissegment. Sie kann sowohl mit R123 Batterien als auch mit 18650er Akkus betrieben werden. Der Lichtvergleich fällt vernichtend aus. Das ist so ,als wenn man einen PKW einmal mit und einmal ohne angehängten Wohnwagen beschleunigt. Die oft monierte fehlende Wasserdichte der LED ist was für Leute, die wahrscheinlich zum Duschen die Lampe nicht aus der Hand geben wollen. Mein Bruder ist nach diesem Lichtvergleich nicht mehr ganz so verliebt in LED Lenser. Fazit: Ohne Led Lenser schlechtreden zu wollen, es gibt für's hart verdiente Geld bessere und innovativere Lampen, die preislich nicht teurer sein müssen. Man muß nur etwas genauer hingucken!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
43 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. November 2013
Nachdem ich lange die P7 hatte nun also den Nachfolger als Weihnachtsgeschenk gekauft.

Das neue Design fällt gleich auf, bin neutral herangegangen und positiv überrascht:
Liegt genauso gut in der Hand und durch die paar Gramm weniger sowie der größere Druckknopf machen einen guten Eindruck. Das Lichtbild ist etwas schöner und heller, dank optimierter LED.

Es sind 4 Duracell Batterien dabei. Laut Hersteller werden eher Batterien empfohlen, bei der "alten" waren bei mir aber auch Akkus nie ein Problem.

Der Preis mag auf den ersten Blick hoch erscheinen, aber Qualität hat eben seinen Preis, siehe vergleichbare Markenhersteller. Da ist diese schon noch im Rahmen und wenn man sie nicht verliert hat man lange etwas davon.

Klare Kaufempfehlung also. Und Amazon wie gewohnt schnell, 3-4 Wochen stand dran, geliefert wurde nach nichtmal einer.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
79 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. September 2014
Ich bin Taschenlampensammler und kenne mich auf dem Gebiet einigermaßen aus. Mir ist es unverständlich, wie eine LED Lenser P7.2 ein solch hohes Rating aufweisen kann.

Bei der letzten Geocaching Tour hatte ein Kollege die Lampe dabei und war stolz wie Bolle... Als ich ihm meine Lampen gezeigt habe, die nur unwesentlich teurer oder teilweise sogar billiger waren, und allesamt die P7 in den Schatten gestellt haben sind ihm sichtlich die Gesichtszüge entglitten. (Nein, ich meine damit nicht die grottigen Chinafunzeln a la Xyz-Fire) Ich habe mir die P7.2 während der Tour genauer angeschaut und ziehe daher folgendes Fazit.

Pro
+ Gute Verarbeitung der Lampe. Saubere Gewinde, alles flutscht liegt gut in der Hand.
+ Offensichtlich gute Wärmeableitung ans Gehäuse

Negativ
- Betrieb mit 4xAAA Batterien. AA Batterien bieten mehr als das doppelte an Kapazität und machen nur unwesentlich mehr Gewicht/Umfang bei so einer Taschenlampe aus. Hier wurde definitiv am falschen Ende gespart.
- Nur Spritzwassergeschützt (Wohl bedingt durch den Zoommechanismus)
- Nur 320 Lumen in dieser Preisklasse sehr schlecht
- Lampe ist nicht elektronisch geregelt. d.H. abfallende Helligkeit mit sinkender Akkuspannung.

Insgesamt ist die P7.2 ein interessantes Konzept und per se keine schlechte Lampe. Sie hat aber einige Schwachstellen die nicht von der Hand zu weisen sind. Das sind vor allem die schlechte Akkuwahl und die nicht vorhandene Regelung. Der Lampe würde ich daher 3 Sterne vergeben.

Zu einem Produkt gehört aber auch ganz klar das Preis-Leistungsverhältnis. Verglichen zur Konkurrenz (Nitecore, Fenix, Armytek, Zebralight & Co.) die auf gleicher Qualitätsebene produzieren bietet die P7.2 von LED Lenser deutlich zu wenig.
Von daher 1 Stern für Preis-Leistung. Man verlangt hier absolute Premiumpreise und bietet in der Technik nur Mittelmaß... Quasi ein VW Polo - welches zweifelsfrei ein gutes Auto ist - für den Preis eines Porsche.

Macht also in der Summe 2 Sterne. Eine gute Alternative im gleichen Preissektor und mit handelsüblichen Zellen wäre eine Nitecore EA41, welche ebenfalls exzellent verabeitet ist und in absolut allen technischen Belangen besser ist.
77 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Mai 2014
Ich habe mir die P7.2 als Fotolampe zugelegt. Sie ist die Günstigste und von Bauart und Gestaltung am besten geeignete Lampe für Makroaufnahmen in freier Natur. Ihr Licht ist ausreichend um Blätter und Pflanzenteile zu durchleuchten und genug Licht auf den Sensor zu bringen um saubere Fotos zu erhalten. Dazu sollte eine Lampe eine Taglichtähnliches weißes Licht erzeugen, mindestens 200 Lumen bringen und falls mehr, auch mal in der Lichtleistung reduzierbar sein. Außerdem liegt die Lampe oft im nassen Gras oder Laub und sie wird auch mal dreckig. Wenn sie nicht all zu groß und schwer ist um sich gut positionieren zu lassen ist das natürlich besonders gut. Große sperrige Lampen sind dafür nicht geeignet. Die Lenser P7.2 hat alle diese Vorteile und - bisher noch keine erkennbaren Nachteile für diese Nutzung. Für Hobbyfotografen ein must-have. (Beispielfotos folgen)
review image review image
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 23 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
China Designer LED Optic Lens. Rich Experience. Custom Made.
  -  
Geringer Stromverbrauch Hoher Wirkungsgrad
  -  
Große Auswahl ab Lager bei RS, Exklusiv für Firmenkunden