Kundenrezensionen

108
4,5 von 5 Sternen
Lightning Bolt [Vinyl LP]
Format: VinylÄndern
Preis:23,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

51 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Oktober 2013
...das ist jetzt schon der 4. Versuch, eine Rezension zu dieser Scheibe zu schreiben. Die anderen Versionen mussten immer dran glauben, weil sie 1. zu lang waren und 2. nicht den Kern der Sache getroffen haben. Ein letzter Versuch, so knapp wie bei einer PEARL JAM Scheibe möglich und im Wissen, dass dabei Vieles unerwähnt bleibt:

PJ-Scheiben sind bei mir immer von dem Moment an, wo ich von der VÖ erfahre mit gemischten Gefühlen verbunden. Die Erwartungen sind hoch, die Vorfreude auch, aber da ist auch immer diese Stimme, die einem auf die Vorfreudefinger klopft, die gleiche Stimme, die immer noch hier und da "Jeremy" trällert und "Garden" summt obwohl sie insgeheim schon die Songs von Backspacer und Co. verinnerlicht hat.

Dann kam die CD an - die ersten Hördurchgänge zählen nicht. Zählen NIE bei PJ! Das hab ich endlich gelernt (kein Problem, hat ja auch nur 10 Alben gedauert). Und dann geht die Scheibe nach ein paar Runden auf wie eine Blume...oder wie ein Hefeteilchen...oder wie eine Rechenaufgabe an der man sich vorher die Zähne ausgebissen hat (je nachdem wie romantisch oder nüchtern man das ganze ausdrücken möchte).

Auf Einzelheiten und Veränderungen wie den Einsatz "neuer" Instrumente und Strukturen oder besseren/schlechteren Gesang möchte ich hier nicht eingehen. Hand aufs Herz: Hat wirklich irgendjemand damit gerechnet, dass ein neues PJ Album den Erwartungen entspricht, die man vom Vorgängeralbum mitnimmt???

Das was zählt, ist das Gefühl das die Scheibe wenn sie (als Ganzes) läuft hinterlässt, und das ist bei mir zumindest ein gleich Gutes wie damals bei der TEN und einigen der anderen Scheiben, wie etwa der Backspacer...vielleicht sogar ein bisschen besser, weil die Liebe gerade noch so jung und frisch ist und mit jeder Umdrehung noch weiter wächst...

Es ist wie immer ein bisschen Arbeit, sich mit der neuen PEARL JAM Scheibe anzufreunden. Aber es lohnt sich! Versprochen!
1414 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 11. Oktober 2013
Um meine Gedanken zu „Lightning Bolt“ einsortieren zu können, sollte ich vielleicht vorab sagen, dass meine Liebe zu Pearl Jam ziemlichen Schwankungen unterlag. Die ersten beiden Alben waren und sind zeitlose Klassiker, ab „Vitalogy“ hat Pearl Jam mich dann langsam verloren, und ich den Zugang zu ihnen. Ab „Binaural“ lebt die Beziehung dann wieder auf und seit den letzten beiden Alben „Self Titled“ und „Backspacer“ ist sie wieder sehr gefestigt.

Und, das vorab, “Lightning Bolt” setzt den Trend der letzten beiden Alben fort. Pearl Jam bleiben weiter auf der Classic Rock Schiene, bleiben die Classic Rock Variante von …. Sich selbst ;-). Der Sound bleibt back-to-the-roots, Experimente bleiben fast komplett aus und ich finde sogar, dass dieser Sound und das Songmaterial diesmal sogar noch besser funktioniert als auf „Self Titled“ und „Backspacer“. Im Vergleich zu „Backspacer“ fällt auf, der Sound wieder trockener und staubiger klingt, natürlich noch nicht wieder so wie auf „Riot Act“, aber in der Wirkung direkter und greifbarer.

Anspieltipps: Der Opener GETAWAY hat eine klasse Gesangsperformance von Vedder, er rockt schwer, ist aber trotzdem sehr melodisch. Falls es eine Rangliste der besten Albumopener von Pearl Jam, dann schiesst GETAWAY direkt in die Top 3. Zwei weitere melodische Highlights sind LIGHTNING BOLT und SWALLOWED WHOLE, zwei straighte Rocksong, wobei der zweite sehr schön auf R.E.M. referenziert. (Fast) ganz neue Töne schlagen Pearl Jam dafür auf PENDULUM an, einem ruhigen Song mit spirituellen Themen, der aber trotzdem unter der Oberfläche brodelt. Simple (und bluesig) ist LET THE RECORD PLAY geworden, vielleicht schon etwas zu eingängig im Refrain. Noch dieser kurzen Schwächephase, endet das Album dann aber wieder grandios. YELLOW MOON ist ein herrlicher Midtempo Song, der akustisch beginnt und dann langsam an Fahrt aufnimmt. FUTURE DAYS ist dann der ruhige Rausschmeisser.

Alles in allem ein gutes bis streckenweise sehr sehr gutes Album – wenn Du die letzte Pearl Jam lieber magst, als die mittlere Phase.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
läuft bei mir im Auto schon ne weile rauf und runter, weil ich immer zu faul bin die CD's zu wechseln oder liegt es wieder an dem geilen Sound und Gesang das ich die Scheibe noch lange nicht satt habe?! Fehlt mir nur noch ein Live-Erlebnis mit den Jungs, hoffentlich mal bald!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Februar 2014
Wer Pearl Jam, mag wird das Album lieben...Eddie und Co. haben musikalisch wieder ein Meisterwerk abgeliefert. Seit Teenagertagen und dem Album Ten bin ich Fan und mit Lightning Bolt bleibe ich das ganz sicher weiter.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. April 2014
Pearl Jam, wie ich es mir gewünscht habe. Da ich Fan bin, schaffe ich es nicht, irgendetwas zu kritisieren. Anfangs täglich höre ich das Album jetzt mds. 1 die Woche und es wird nie langweilig. Guter Kauf.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. März 2014
Als Fan ab Geburtsstunde der Band ist Lightning Bolt das erste Album nach Yield welches ich wieder ganz normal als CD gekauft hab.
War dazu übergegangen zu den Alben zwischen 1998 - 2013 auf downloads bestimmter Songs zu setzen , weil die Alben nicht durchgängig gefielen..
Bei Lightning Bolt is das anders !Schon alleine wg. dem Booklet, was liebevoll gestaltet ist (wie ein Buch aufgemacht) absolute Kaufempfehlung . Und bis auf Pendulum und Sleeping by myself gefällt mir jeder Song richtig gut ......raffinierte Bridges, harmonische Gesangsmelodien von Ed und Stone und Mike spielen kraftvoll wie zu Beginn der Karierre.

Das Album rangiert auf meiner Rangliste der besten PJ Alben definitiv auf Platz 3 hinter VS. und Ten.

Schade das die Jungs auf Ihrer Tour nur Berlin spielen und das auch noch zu viel zu hohen Preisen (110 Euro).....sonst würde ich sie mir zum zweiten mal nach 1992 live anschauen......dann würde sich ein Kreis für mich schließen.
So begnüge ich mich mit dieser hammerguten Scheibe und verbeuge mich erneut vor den Jungs .

Mein absoluter Favorit ist "Sirens", ein episch guter Song der Hymnen wie Alive, Black oder Reviewmirror locker gleichkommt in deren Intensität .
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 9. Juli 2015
Fantastic, punkig! Ich denke tatsächlich an Hardrock aus den 90ern auf hohem Niveau und ohne Klischeegesinge. Das Booklet nimmt sich selbst nicht ganz ernst und kokketiert mit Spaghetti-Blut. Ein für mich unerwarteter Teil der Pearl.Jam-Geschichte, die sich wie eine Reise durch vergangene Rockzeiten anhört, aber an Intensität neben mir auf dem Beifahrersitz Platz nimmt. So fahren wir dahin, die Jungs auf der Rückbank singen mit und schwenken intuitiv die Köpfe dazu.
Danke Eddie (auch wenn mir nur deine Solokompositionen Gänsehaut einjagen).
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 22. April 2014
Was soll man schreiben? Musik bleibt immer noch Geschmacksache.
Mir gefällt die CD, der Sound ist wie immer spitze.
Eine CD die man öfters durch hören muss um sie zu lieben, obwohl es
sicher bessere Pearl Jam Platten gibt. Muss aber sagen das alleine der
Song "Sirens" den Kauf schon wert ist. Auf einer Skala von 1-10
(1= schlecht, 10= spitze) würde ich eine 7 vergeben.
Als Einstiegs-CD für neu Pearl Jammer wahrscheinlich die Falsche Platte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Januar 2014
Der "Lightning Bolt" funkt und fetzt besonders im ersten Teil des Albums ganz ordentlich, wirkt dann aber irgendwann zum Teil doch recht "geerdet" – altersmilde? Macht aber nichts, denn nach wie vor bieten Pearl Jam hier ehrliche, handgemachte Rockmusik von hohem Wiedererkennungswert. Der Sound ist dynamisch und sprengt jedes Formatradio. Mehr braucht ein Rockalbum – fast – nicht, und dieses hier bekommt trotz meiner Kritik noch einmal satte 5 Sterne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
14 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Oktober 2013
Nach dem letzten Album "Backspacer", dass zwar einige sehr gute Songs enthielt, aber als Album zu schwach rüberkam und zu einfach gestrickt, waren meine Erwartungen eher niedrig, was "Lightining Bolt" betrifft. Doch ich muss sagen, was hier an Abwechslung geboten wird und was sich auch neues einfallen gelassen wird, finde ich sehr gut. Es wird nie langweilig und man hat immer Lust den nächsten Track zu hören.

"Getaway" ist einer der besten Opener seit Go oder Last Exit, kraftfoll und mit viel Dynamik, wie man es von Pearl Jam kennt. "Mind your Manners "stellt den, auch zum Glück, einzigsten Punk-Rocker auf dieser Platte dar. Dieser ist aber sehr gelungen und passt gut zum Anfang der Platte. Bei "My Fahters Son" gibt es für mich nur ein Wort: Überragend! Tolle Songstruktur, tolles Feeling, irgendwie hört sich das nach den neuen Pearl Jam an, gemixt mit den alten. "Sirens" ist eine Ballade auf der Schiene wie "I am Mine" und erreicht sogar fast dessen Klasse, wenn auch manchmal zu schmalzig. "Lightning Bolt" strotzt nur so von Kraft und vor allem das Ende und das Solo sind einfach Pearl Jam, erinnert an einige Nummern von "Vs.". "Infallible" und "Pendulum" bilden die ruhige Mitte des Albums und zeigen Pearl Jam von der experimentellen Seite, so wie man es auch teilweise von "No Code" kannte. Zwei sehr gut gemachte Songs. Mit "Swallowed Wohle" und " Let the records play" zieht die Band nochmal an und vor allem Ersteres hat wieder dieses Pearl-Jam Feeling der alten Zeiten, einfach toll! Zweiteres ist eine bluesige Nummer, mit Anleihen aus den 60er und 70ern und muss auch so verstanden war, dann macht dieser Song mächtig Spaß! "Sleeping by myself" ist ein schönes kleines Liedchen und passt zum Ende der Platte ganz gut, wenn auch leicht überproduziert, was leider auch auf "Future Days" zutrifft, welches leider deutlich schlechter wie auf der Demo-Version klingt. Hier wäre für mich "Yellow Moon" der ideale Schluss gewesen, welches ich sehr überragend finde, so viel Atmosphäre in einem Song zu übertragen, ohne viel Text, das gelingt Pearl Jam wieder sehr gut, vor allem im Gegensatz zum letzten Album.

Das Album zeigt viele Seiten von Pearl Jam und hat für jeden was dabei und das hebt es klar ab von "Backspacer". Hätte nicht gedacht, dass sie noch einmal ein so tolles Album machen, aber Pearl Jam enttäuschen einen nur selten. Auch der Mut zu neuen Dingen muss hier sehr gelobt werden, der mit alten Elementen sehr gut gemischt wird. Besonders das Booklet und das Artwork tragen auch zu einem sehr zufriedenen und positiven Gefühl bei. Deshalb 4,5 Sterne, aufgerundet auf 5, weil es Pearl Jam ist!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Ten
Ten von Pearl Jam (Audio CD - 1992)

Backspacer
Backspacer von Pearl Jam (Audio CD - 2009)