Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Sony Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Der Riemen ist aus Kunststoff, aber das Material, die Oberfläche und die Nähten sind überdurchnittlich gut. Die Passform absolut TOP !
Die Hülle selber ist unglaublich gut verarbeitet. Ehrlich gesagt, das kann nicht PU sein: Es sieht aus wie Leder, es riecht wie Leder, est is vernäht wie Leder... Ich hätte meine Hand ins Feuer gelegt, dass es sich um um echtes Leder handelt und selbst heute, bin ich nicht sicher ob es doch nicht Leder ist !

Als ich diese Tasche mit der Kamera zusammen bestellte, war das eher um sie anzuschauen und vermutlich zurückzusenden.
Aber ich habe sie jetzt rd. 2 Wochen und werde sie behalten, bin 100 %-ig davon überzeugt.

Ich habe sonst mehrere Taschen von Delsey, Amazon Basics und Canon. Es ist selbst bei der besten Tasche mit Magnetverschlüsse immer etwas umständlich die Kamera herausuholen und man verpasst schon Motive aus Bequemlichkeit. Mit dieser Tasche nicht, Druckknopf aufschliessen, umschlagen und Kamera einschalten: Man ist innerhalb von max. 3 Sekunden schußbereit. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei Reisen mit Bus und Bahn (auch U-Bahn) gerne und Problemlos zur Kamera greife, auch bei Ein- oder Aussteigen. Bei einer klassischen Tragetasche ist die Hemmschwelle und die Fummelei wesentlich höher.

Die Tasche hat eine kleine Aussparung an der Seite, so dass man an die Buchse zum Aufladen ohne Umstände ran kommt.
Um die Karte oder den Akku zu wechseln, muss man dagegen die Tasche ganz abschrauben und abnehmen, also die untere Schraube für's Stativ mit ein Paar Umdrehungen lösen, was eigentlich nur wenige Sekunden dauert.

Die Schutzeigenschaften sind hervorragend, das material richtig dick und mit eine Art Velours innen verkleidet.
Die Kamera ist vollständig wettergeschützt (die 2 kleinen, seitlichen Aussparungen sind nicht relevant).
Sie ist natürlich vollständig vor Kratzern geschützt und dürfte sogar kleinere Unfälle und Stürze überstehen.

Ohne Hülle passt die RX100 II gerade noch in einer Jeans-Hosentasche. Mit der Hülle nicht mehr. Da muß eine Jacken- oder Manteltasche her, oder man trägt sie um den Hals oder an der Schulter, auch über Kreuz, was bei der Riemenlänge kein Problem ist.
Ich finde es praktischer als eine klassische Tasche, die man am Riemen trägt oder am Gürtel befestigt wird.

Dass keine Erstzkarten oder -Akku rein passt finde ich nicht wichtig: Mit eine 32 GB-Karte braucht man kein Ersatz und auch der Akku reicht eigentlich für den ganzen Tag. Bei einem längeren Ausflug oder Feier, kann man den kleinen Ersatzakku mit 1240 mAh in der Hosentasche tragen.

Der Listenpreis ist eigentlich ziemlich hoch. Ich habe die Tasche allerdings 10 Euro günstiger beim Fachhändler zusammen mit der Kamera gekauft und dadurch finde ich den Preis angesichts der Spitzenqualität und -verarbeitung als gerechtfertigt !
Schließlich ist die RX100 II keine billige Pocket vom Discounter und ein Mißgeschick ist schnell passiert. Das kann eine Rempelei in der Bahn bei der Rush hour, ein Glas Cola oder eine Tasse Kaffee, stolpern bei einer Bergwanderung... Man kann die dümmsten Geschichten im Web nachlesen bei Kameras, die dann für 1 Euro als defekt angeboten werden. Die Paßform ist so genau, dass ich ziemlich sichr bin, dass die Kamera sogar einen Stürz in einem Bergbach überstehen würde, wenn man sie rasch wieder rausholt und abtrocknet.
Daher finde ich die 60 Euro gut angelegt und 5 Sternen angemessen.
review image review image review image review image review image
22 Kommentare|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2014
zuerst habe ich ein Billig-Case mit Reisverschluss gekauft, die klene Kamera war ja schon teuer genug. Und dann? Dann fukkelt man bei einem schönen Schnappschuss-Motiv erst einmal umständlich am Reissverschluss herum, lässt die teure Kamera dabei fast fallen und schwups, nach 10 Sekunden ist die Situation längst Vergangenheit. Diese Tasche ist genauso wie schon bechrieben: Umgehängt und bei Bedarf mit e-i-n-e-m Knopfdruck ausgepackt und startbereit. Und ist zudem gut verarbeitet und sieht wirklich schmuck aus. Nur das Umhängeband ist mist, da kauf ich mir ein neues. Trotzdem: Ist ihr Geld wert, jetz echt ma.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 12. Juli 2014
Habe zur gerade neu gekauften RX100 Mark III (DSC-RX100M3) auch dieses (lieferbare) Case LCJ-RXC bestellt. Sony benennt zwar auf der RXC-Verpackung nur Kompatibilität "für RX100M2, RX100". Die RX100M3 passt meines Erachtens dennoch sehr gut hinein, doch sollte man den äußeren Druckknopf zuerst öffnen und dann den Kameraschutz von hinten (Display) nach vorne (Objektiv) wegklappen - sonst streift die Objektivkappe der Tasche beim Öffnen und Schließen etwas knapp über den unteren Rand des eingefahrenen Objektivtubus. Die Tasche hängt dann am mittleren Druckknopf nach unten. Im geschlossenen Zustand sitzt die Tasche aber genau passend - nicht zu eng und nicht zu weit. Wer also die Tasche schon mit seiner RX100 oder RX100M2 benutzt hat und nun die RX100-Kamera auf Mark III "upgradet" kann die Tasche sicher gut weiter nutzen, wenn nicht erneut um die 60-80 Euro ausgegeben werden sollen. Vor Stößen und Kratzern schützt die Tasche auch das neue Modell Mark III.

Für die Qualität der Tasche LCJ-RXC gilt das vielfach beschriebene: absolut hochwertig verarbeitet und auf den ersten Blick kaum zu unterscheiden von einem hochwertigen Ledercase, wie man es früher von Leica und Co. kannte (genaugenommen: auch auf den zweiten Blick sieht das Case immer noch nach vernähtem Leder aus). Alles funktionell und makellos verarbeitet! Und entgegen aller Hoffnung: die Hersteller-Angabe "Lederimitat" und der Preis unter 100 Euro (dafür ist eine hochwertiges Marken-Ledercase nicht üblich) sprechen gegen Echtleder.

Kleiner Nachteil der mit dem Stativgewinde der Kamera verschraubbaren Tasche (die Schraube hat ihrerseits ein Innengewinde, so dass ein Stativanschluss weiter möglich ist) ist die Tatsache, dass die Kamera RX100 dann nicht mehr horizontal sicher und wackelfrei für eine Aufnahme aufzustellen ist. In solchen Fällen muss die Tasche dann besser abgenommen werden.

Weiterer Nachteil dieser Tasche ist die Tatsache, dass die Taschenteile seitlich nicht überlappen, also das Gehäuse in den schmalen, weniger als 1 mm weiten Spalten von Taschenvorderteil und -hauptteil zu sehen ist - ein in manchen Situationen unzulänglicher Schutz gegen Staub und Regentropfen.

Fazit.
~~~
Für viele Alltags- und Reisesituationen ist diese Tasche für RX100M2 und RX100 ein sehr guter Kameraschutz - zumal durch die Obektivkappe auch das Objektiv davor geschützt ist, dass Druck von anderen Gegenständen auf den empfindlichen Objektivtubus ausgeübt werden kann. Das Case erhöht die Griffigkeit der Kamera und schützt sie wirksam vor Kratzern und Stößen. Gleichzeitig ist die Kamera innerhalb von Sekunden aufnahmebereit.

Anmerkung zur "Mark III"
~~~~~~~~~~~~~~~~
Sony hat für die RX100M3 das Modell LCJ-RXF (Sony LCJ-RXF Hülle für Cyber-shot RX100/RX100 II/RX100 III) angekündigt: das neue 2014er Zubehör-Heft (Sony Nr. 4-537-642-11), das dem Kamerapaket der RX100M3 beiliegt, nennt als Zubehör für "DSC-RX100M3/DSC-RX100M2/DC-RX100" (also alle bisherigen drei RX100-Modelle) das "Jacket Case" mit der Modellbezeichnung LCJ-RXF. Unterschiede in Design und Bemaßung sind - ohne das beide Taschen hier vorlägen - nicht zu erkennen. Aktueller Sony-UVP: 85 Euro.

Sollte diese Rezension bei der Orientierung helfen, freut der Rezensent sich über eine Anerkennung durch einen Klick auf "hilfreich".
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2014
Leider ist die Tasche für die neue RX100II und die RX100 passt nicht optimal. Durch das geänderte Display der RX100II ist die Tasche einfach zu gross geschnitten für die RX100.
11 Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2014
Sie könnte etwas besser auf der Monitor-Rückseite passen,. Die Monitor Abdeckung lässt sich hoch und runterschieben (Linkes-Eck) ein kleiner optionaler Stopper könnte das verhindert. Werde mir einen aus Gummi selbst einkleben, sonst rutscht die linke, hintere Ecke immer hoch.

Sonst sehr gut verarbeitet, wenngleich kein wirklicher rundum sorglos Schutz vor Staub, Sand vorhanden ist, da teilweise kleine Flächen auf beiden Seiten freiliegen und die beide Hälften obendrein nicht überlappen.

Schön wäre richtiges Leder, dafür hätte ich bis 120€ bezahlt.

Fazit:
Gute Tasche, fast perfekt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2015
Passt wie angegossen zur Sony RX100 II. Die Verarbeitung macht einen sehr guten Eindruck. USB Anschluss ist ausgespart, also gut erreichbar.
Unten ist ein kleines Loch für das Mikrofon. Das Material sieht Leder täuschend ähnlich. Einziger Wermutstropfen ist der Preis. Der scheint mir trotz der guten Verarbeitung etwas hoch. Mehr als 50,00 Euro dürfte die Tasche nicht kosten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Mai 2014
Besonders gut gefällt mir, dass man die Tasche mit der Kamera (RX 100 II) verschrauben kann.
Den Deckel der Tasche kann man mit Druckknöpfen schnell entfernen: Aufklappen und hängen lassen ist möglich, oder wenn man länger in Bereitschaft sein muss, kann man auch den gesamten Deckel entfernen. Die Kamera sitzt trotzdem noch gut und fest am Trageriemen um den Hals!
Der Kauf der Tasche hat sich wirklich gelohnt - die Funktionalität und Qualität stimmt!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2014
Ich finde die Tasche etwas zu teuer fuer PU Leder aber dennoch praktisch wenn man mit nur einem Minimalschutz unterwegs sein moechte. Kompaktere Taschen mit der Stabilitaet gibt es nicht soweit ich weiss.

Was stoert ist die Raendelschraube an der Unterseite, die die Tasche mir der Kamera im Stativgewinde verbindet. Diese Schraube steht hervor und man kann die Kamera nun nicht mehr aufrecht hinstellen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2014
Habe die Tasche an meiner RX100M2 im Einsatz und eigentlich war damit auch sehr ziemlich zufrieden. Bis sich dann nach 3-4 Wochen die Gummierung des Randes des oberen Gehäuseteils verabschiedet hat. Darunter kam dann Plastik und Fäden zum Vorschein. Ist dann doch eher unerfreulich bei einer 80€ Premium Kamerahülle. Ich habe darauf den Sony Support kontaktiert und bat um Aufklärung, dort wurde ich dann unfreundlich abgewiesen, das sei so eh generell nicht durch die Garantie abgedeckt. Sehr Schade!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2014
Der Preis ist hoch, zugegeben. Aber als ich die Tasche erst in den Händen hielt, war ich schon begeistert! Das ist nicht solch ein Billigprodukt, wie man es befürchten könnte, sondern man sieht gleich, warum die Tasche so teuer ist:

Sie sieht sehr eden aus, ist exzellent verarbeitet und passt wie angegossen. Dazu sitzt sie fest, da sie mit der Kamera verschraubt wird (am Stativgewinde).
Das Oberteil ist zu öffnen und herunterzuklappen (man kann es auch per Druckknopf ganz abnehmen), wenn Fotos gemacht werden, das Unterteil bleibt an der Kamera fest, was gut ist, da man zusätzlichen Halt und Schutz hat.

Die einzigen zwei Punkte, die ich zu bemängeln hätte sind:

1. Wenn man die Speicherkarte herausnehmen möchte, muss man die ganze Tasche abschrauben. Es ist also ratsam, die Bildbedienung nur noch über ein USB-Kabel zu betreiben und die Karte in der Kamera zu belassen.

2. Wenn man Fotos macht / im Display anschaut, baumelt das Oberteil an einer Stelle (Druckknopf) einfach herunter, was ich als störend empfinde. Dieses kann zwar ganz abgenommen werden, das macht man aber nicht, wenn man "nur mal eben" ein Bild aufnehmen möchte.

Fazit: Das Produkt ist sein Geld wert, und ich würde es immer wieder kaufen und empfehlen (trotz der kleinen Makel).
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)