Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

27 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. August 2013
Kurzform:

- Leistung ist sehr gut, bislang (aktuell Company of Heroes 2) keine Ruckler, auch in Full HD und mit hohen Details alles flüssig
- die Karte bleibt, auch wenn sie gefordert wird, leise. KEIN Vergleich zu den ATI-Brüllschachteln
- die Kühlung kann man abnehmen und reinigen. Gute Lösung!
- die Karte ist nicht zu groß und passt auch in kleinere Gehäuse

Sicherlich ist ne 770 oder gar 780 noch schneller...brauchen tut man das zwingend aber wohl eher nicht.
(als Vergleich: habe immer nur Mittelklasse gekauft und getauscht, sobald ich aktuelle Spiele bei der Auflösung oder den Details runterfahren musste. Company of Heroes 2 hat mich gezwungen meine GTS8800 (!!! 7 Jahre alt !!!) dann doch mal zu tauschen.
Wenn ich damals nun 300Euro mehr ausgegeben hätte und die Topklasse gekauft hätte...hätte ich trotzdem tuaschen müssen :)

In meinen Augen also immer beste Wahl: vernünftige Mittelklasse.
Mehr als 300Euro muss man für ne Grafikkarte nicht bezahlen. Es sei denn man ist Freak, Berufsspieler oder möchte 4 Monitore zeitgleich befeuern...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. September 2013
Die Geforce GTX 760 Phantom von Gainward ist wirklich eine super Grafikkarte für diesen Preis.
Ich habe jetzt nach einigen Jahren den Sprung von der GTX 460 auf diese hier gewagt und bereue bisher keine Sekunde des Kaufs.

Innere Werte :
Die Karte an sich bringt bisher bei allen Spielen, die ich probiert habe eine sehr gute Leistung!
Hilfreich dabei ist auch Nvidia Geforce Experience. Das hat mir dabei geholfen alle Spiele optimal für meine Karte einzustellen, darunter auch Spiele, die etwas mehr Speicher auf den hohen Einstellungsstufen fordern, wie Skyrim, Battlefield 3 und Witcher 2. Am meisten hat es mir bei Tomb Raider aus den Stiefeln gehaun, sobald man die Einstellungen nach oben geschraubt hat, sieht man erstmal wie viel sich ändert und die Karte hat bisher in jeder Situation die erwartete Leistung erbracht und ohne Ruckler oder Fehler, zuverlässig alles wiedergegeben.
Mein PC hat einen Intel i5 2555 mit 8GB Arbeitsspeicher und läuft unter Win7 Home Premium 64bit. Die Karte hat sich bisher sehr gut eingefügt.

Äußeres :
Wie schon auffällt ist da von Gainward ein etwas anderes Kühlsystem dazu gebaut worden.
Die Kühler sind hierbei zwischen Lamellen und Karte und lassen sich zum reinigen entnehmen. Die komplette Kühlung ist trotzdem sehr leise, aber die Karte wird von ihr überragt und daran muss man denken. Bei mir kommt das im Gehäuse gerade so hin, obwohl ich einige Kabel an ihren Steckplätzen zur Seite schieben musste. Ich würde gerade im Anbetracht dieser Karte ein großes Gehäuse empfehlen für alle, die sich hiermit ein neues System zusammenstellen möchten.

Fazit :
Alles in allem bin ich soweit sehr zufrieden und kann es kaum erwarten damit Battlefield 4 und Witcher 3 zu spielen!
Wer gerne für die kommende "Generation" der Spiele aufrüsten möchte, aber das Geld nicht so locker zu sitzen hat und trotzdem eine besondere Grafikkarte kaufen möchte, der sollte sich diese hier bestellen. Preis-Leistung stimmen auf jeden Fall und die Karte ist, wie oben beschrieben sehr praktisch aufgebaut.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Juli 2013
Ich habe mir nach einiger Recherche die GTX 760 Phantom zugelegt und bin bisher mit der Leistung sehr zufrieden.

Verpackung: Die Karte kommt in einer ziemlich schicken, in schwarz gehaltener Verpackung daher und ist sicher in Kunststoff eingefasst. Mit dabei sind eine Treiber-CD mit Software zum Übertakten und Überwachen der Karte, eine kleine Anleitung, ein Adapter für die 6-Pin-Stromversorgung, ein Adapter von DVI auf VGA und einer von HDMI auf DVI.

Anschlüsse: Die Karte verfügt über insgesamt 4 Ausgänge: 2xDVI, 1xHDMI und 1x Display Port. Dass heißt, es können bis zu 4 Displays angesteuert werden. Allerdings dürften bei einer derartigen Konfiguration nicht viel mehr als Office - oder Multimedia - Anwendungen möglich sein. Für richtiges Sorround-Gaming mit 3 Bidschirmen ist die Leistung einer Karte einfach nicht ausreichend.
Die Stromversorgung erfolgt über 2x6 Pin, es wird darüber hinaus von Hersteller ein 500W - Netzteil empfohlen.

Leistung: Bei der Nvidia GTX 760 handelt es sich um eine Karte der etwas höheren Mittelklasse, dennoch reicht die Leistung für fast alle Spiele mit maximalen Details bei einer Auflösung von 1920 x 1080 (Full HD) aus. Nur bei Crysis 3 muss man ein paar Einstellungen reduzieren, um über 30 FPS zu kommen, was allerdings bei diesem Hardware-forderendem Titel kaum verwundert.
Leistungsmäßig steht die GTX 760 Phantom von Gainward ca. 12 % über der Referenz von Nvidia. Dies ist vor allem dem ungewöhnlichem Kühlerdesign zu verdanken, welches die GPU noch etwas besser kühlt, als die meisten anderen Kühler.
Um diese Mehrleistung zu erreichen, verbrät die Karte natürlich auch noch etwas mehr Strom als die Referenzkarte, und das merkt man! Wenn man die Karte auslastet, braucht man keine Heizung mehr! Im direkten Vergleich zu GTX 560 Twin Frozen produziert die Phantom deutlich mehr Abwärme. Vermutlich wird dies aber bei den meisten Karten dieser Leistungsklasse der Fall sein.
Die Lautstärke der Karte ist absolut in Ordung und in keinem Fall störend. Im Office - Betrieb hört man nur ein leises Surren, unter Last wird die Karte nie unangenehm laut.

Hinzuzufügen ist außerdem, dass sich die Lüfter (nicht das Lüftungsgitter) einfach zum Reinigen herausziehen lassen.

Ich kann diese Karte wirklich weiter empfehlen, eine stärkere Gtx 760 wird es wohl auf absehbare Zeit nicht geben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Dezember 2014
Eckdaten ich habe mir einen Mittelklasse Gamingpc zusammengeschustert:

Intel Core i5-4570 CPU mit 3,2 GHz
2 x 4 GB 1600 RAM Corsair Vengeance
Eine SSD für Betriebssystem und eine für Streaming via Twitch und sonstige Anbieter
und die Gainward

Es macht mir überhaupt keinen Spaß diese Grafikkarte an ihre Limits zu bringen, da ich es bis jetzt nicht geschafft habe. Ich spiele die neuesten Ego Shooter auf höchster Auflösung über Nvidia optimiert und die Grafikkarte wird maximal 70 C° warm damit kann man nicht mal Tee kochen. Das ist einer der größten Vorteile dieser Grafikkarte, da sie dadurch eine höhere Haltbarkeit hat, nicht wie bereit übertaktete Grafikkarten, die im Normalbetrieb ca 40 Grad haben (meine hat im Normalbetrieb 21 °C). Die Grafikkarte hat ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis. Ich kann diese jedem wärmstens empfehlen, die einen Gamingpc bauen möchten oder generell eine neue Grafikkarte benötigen. Davor hatte ich eine ATI Radeon HD5870 Powercolor., die durchaus sehr gut war, aber mir leider recht schnell kaputt gegangen ist (Flackernde Bildschirme), was durchaus reparabel, aber teuer sein kann. Ich hoffe, dass es diese Geforce länger aushält. Wenn ja, werde ich bei Nvidia bleiben und mir das neuere Modell danach zulegen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. September 2013
Ich habe mir kürzlich ein PC-System zusammengebaut, darunter auch die Gainward GeForce GTX760 Phantom.

Getestet habe ich diese Grafikkarte mit Battlefield3 und Diablo3 und ich muss sagen, dass das Spielerlebnis einfach der Hammer ist.
Battlefield3 - Operation Metro (64 Spieler, Conquest large) zwischen 70 und 100 Bilder pro Sekunde (FPS).
Alles läuft einfach nur butterweich. Da kann meine alte GTX260 nicht mal darüber nachdenken das Wasser zu reichen.

Die Grafikkarte ist sehr leise und die Befreiung von Staub und Schmutz ist sehr einfach durch die herausnehmbaren Lüfter.

Von mir gibt es eine absolute Kaufempfehlung auch wenn es stärkere Grafikkarten gibt - diese kosten aber auch wieder mehr Geld.

Mit freundlichen Grüßen

Tobias Ü.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Februar 2014
Habe die Karte nach langer Recherche und langem überlegen gekauft, da Preis/ Leistung
unschlagbar ist. Dazu die dezente schwarze Optik und die leichte Wartung.

Die Phantom läuft in Verbindung mit einem i5 4570, 8GB Kinston HyperX 1600 1,5v und einem
MSI Board mit Z87 Chipsatz.

Alle aktuellen Spiele BF4, COD Ghosts, AC4 und NFS Rivals laufen auf höchstmöglichen Ein-
stellungen flüssig, schnell und absolut ruckelfrei !!!

Mein Rechner steht z.Z. noch auf dem Schreibtisch und ich kann damit sagen, dass die Phantom
auch unter Last kaum hörbar bis unhörbar ist, das ist jedoch subjektiv.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. März 2014
Die GTX 760 von Gainward macht ihrem Namen alle Ehre. Die Grafikkarte ist von Werk ab schon hochgetacktet. Die Grafikkarte lässt nicht viel von sich hören. Durch das geniale Kühlerdesign wird die Grafikkarte unter volllast bei mir 65c° warm und der geräuschpegel hält sich bei der Automatischen Lüftergeschwindigkeit (65% bei dieser Temperatur) in grenzen. Die Lüfter sind modular verbaut und können durch öffnen einer schraube herausgezogen werden. Laut Hersteller Angaben sollte man mindestens ein 500W netzteil verbauen. Habe den stromverbrauch meines Systems unter volllast gemessen und ich war bei 250-300 Watt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. September 2013
Dies Graka ist einfach Hammer für den Preis von knapp 250 €. Anspruchsfolle Games wie z.b. Battlefield 3 oder Metro Laufen mega flüssig. Habe mal bei Battlefield die FPS anzeige laufen lassen hatte bei der map Operation Metro mit 64 spielern und Grafik einstellungen auf Ultra allerdings auflösung bei 1440x900 da mein monitor nicht mehr kann konstant zwischen 50 - 60 FPS. Dazu muss ich sagen das ich alle Games mit der höchst möglichen Grafik einstellung Spiele. Also ich kann nur sagen wer nicht gerade das nötige kleingeld für eine 770 oder 780 gtx hat macht mit der 760 gtx phantom nichts falsch.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. November 2013
Eignet sich - insbesondere im Idle - auch für Silentsysteme. Selbst unter Vollast im Vergleich zu vielen anderen kaum zu hören und auch bei der Leistung muss sie sich keineswegs verstecken. Zusammen mit dem Preis, eine absolute Empfehlung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. September 2014
Die Karte war leicht zu installieren und anzuschließen. Kann damit auch aktuelle Spiele wie WatchDogs oder Wolfenstein New Order ohne Probleme auf der höchsten Detailstufe spielen. :-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.