Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen252
3,3 von 5 Sternen
Plattform: PlayStation 4|Version: Standard|Ändern
Preis:25,84 €+ 5,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Dezember 2014
Hallo Zusammen,

Call of Duty Ghosts... ein gutes Spiel... mit Fehlern.

So und nicht anders kann man Call of Duty Ghosts beschreiben.
Call of Duty Ghosts ist an sich ein solides Spiel. Ich habe das Spiel seit Release gespielt und muss gestehen... es ist definitiv besser als das neue Advanced Warfare (hierzu komme ich noch).

Was? Wieso? Hast du Drogen genommen?
Nein. In dieser Rezension gehe ich nur auf das Multiplayer ein.

Ich habe angefangen Call of Duty online zu spielen, als Black Ops 2 schon 4 Monate draußen war. Vorher kannte ich nur den Einzelspieler-Modus. Es hat etwas gedauert, bis man gute Runden hingelegt hat und man Stück für Stück besser wurde. Dazu muss gesagt werden, das es in jedem Spiel Momente gibt, wo man sich denkt... so ein drecks Game... wieso spiele ich das überhaupt noch? So gings mir mit BO II und mit Ghosts. Jedoch kann ich behaupten das im Großen und Ganzem das Spiel ordentlich läuft (zumindest für mich).

Kommen wir erstmal zu den Pro's & Con's

Pro

+ Man kann seine Charactere je nach freigeschaltete/erworbene Extras anpassen
+ Es gibt viele und verschiedene Herausforderungen um neue Embleme freizuschalten
+ Waffen sind mittlerweile gut balanced
+ Gute Auswahl an Waffen (für jeden was dabei)
+ Viele Karten*
+ Teilweise lustige Gags/Gimmicks im Spiel versteckt

Con

- Teilweise viel zu große Maps (bei wenig Spieler sehr nervig)
- Viele Camper und teilweiße "slow paced" (Vorallem wenn Spieler im Modus "Free for All" campen)
- Killstreaks sind bis auf 2-3 Stück ziemlich lahm
-Spawn System ist manchmal sehr, sehr ärgerlich (revenge Spawn)
- Auf old-Gen Konsolen trifft man gelegentlich auf Hacker/Cheater (PS3)
- Publisher gehen nur auf die Wünsche der Pro-Gamer ein*

Da ich nun von meiner PS3 auf PS4 upgrade (in den nächsten Tagen), standen Kumpel und ich vor der großen Frage... Welches CoD muss her für den Anfang?

Advanced Warfare oder doch lieber bis Oktober weiter mit Ghosts weitermachen?

Also ab in den nächsten Laden und CoD Advanced Warfare testen. Nach gut 5 Std. Spielzeit waren wir etwas enttäuscht bzw. irritiert. Das Spiel ist zum einen einfach viel zu schnell und hektisch.

Sprung, doppelt Sprung, links, rechts, hoch, swooooosh zur Seite, zick, zack mega punch... tot.

Das Spiel ist nur spielbar wenn man einen Scuf-Controller o.ä. hat. Mit einem normalen Controller hat man fast keine Chance alle features des Spiels ordentlich zu nutzen. Außer man spielt mit dem "claw Griff", aber mit meinen Wurstfingern ist das kaum möglich.

Somit war klar... das Spiel ist nichts für uns. Bleiben wir lieben beim Altbekannten und nehmen erst den nächsten CoD Zug (nächstes Release sollte von Treyarch sein, also Daumen drücken das CoD wieder zum Ursprung findet).

Beim durchstöbern im Netz fand ich dann die Call of Duty Ghosts Hardened Edition (inklusive Season Pass) für schlappe 35€ (NEU)....also haben wir zugeschlagen und sind ziemlich zufrieden damit.

Fazit: Nicht alles Neue ist unbedingt besser!!
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2014
Dass das Spiel so schlecht ist hätte ich nicht gedacht. ich bereue es jeden Tag, dass ich Geld dafür ausgegeben hab. Deshalb NIE WIEDER Call of Duty! ich spiele nur Multiplayer, Singleplayer interessiert mich nicht. Das Spiel hat übertrieben unübersichtliche Maps, unausgeglichenen Spielverlauf, extrem viele Camper, schlechte Waffen ( man merkt keinen Unterschied) Waffensounds klingen wie Plastikpistolen, einfach nur frustrierend, so schlecht dass man es nicht in Worte fassen kann. Schade ich vermisse MW1 und 2 :(.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2013
Ich bin CoD Fan seit eh und jeh.
Also kam auch das neue CoD:Ghosts pünktlich am Releasetag in meine Playstation 3.
Vorweg muss gesagt werden, dass ich fast ausschließlich Multiplayer zocke.

Die ersten Matches machten einen spieltechnisch soliden Eindruck. Grafisch merkt man auf er PS3 definitiv nicht die Verbesserungen, die einem versprochen wurden. So machte sich ziemlich schnell Ernüchterung bei mir im Clan breit und dieses Gefühl wurde noch durch 2 weitere Faktoren bestärkt.

1) Die Maps sind einfach nur mega groß und ermöglichen bis auf 2 Ausnahmen keinen schnellen Spielfluss wie ich mir ihn bei MW3 angeeignet habe. Es wird viel gecampt und in den Ecken rumgehackt.

2) Die Scorestreaks sind viel zu schwach. Es gibt keinen einzigen ''überkillstreak' wie es ihn in bo2, mw3, bo1,... Gab.

Nun zum Guten:
Es gibt keine Hostmigration mehr! Die Jungs haben sich darin echt ins Zeug gelegt! sauber! Kein Dashboarden usw. mehr!

Weiter ist das Waffenbalancing gut gelungen. Auch die neuen Personalisierungen sind witzige Gadgets.

Als dann die PS4 vor der Haustüre stand, hatte ich große Hoffnungen auf grafische Besserung.
Als ich das Update Programm aktivierte mussten erst starke 30GB heruntergeladen werden.

Jedoch hat sich jedes einzelne Bit gelohnt! Grafisch kann man nunmehr eine wunderbare Steigerung begutachten! Unglaublich, dass die grafische Leistung der ps4 erst in 2-3 Jahren ausgereizt werden soll. Das CoD macht mir wieder Spaß und ich habe meinen persönlichen Tiefpunkt des Vorgängers(BO2) überwunden und blicke hoffnungsvoll in die CoD Zukunft.

Wenn nunmehr die Maps noch kleiner und schneller werden und die interaktiven Mapelemente, die teilweise unglücklich wirken, herausgenommen werden, ist es auf dem besten Weg zum CoD Olymp neben MW3 BO1 und MW2!

Klare Kaufempfehlung auf Next-Gen Konsolen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2015
Also ich bin ja der Zocker, dem die Kampange egal ist und der nur auf den Multiplayer setzt. Also ich habe schon vorher MW2, MW3, BO2 und jetzt Ghosts gezockt und ich muss sagen: CoD Ghosts ist der totale Dreck. Mann stirbt viel zu schnell, das Spawnsystem ist verk****, die Shotguns sind zu stark, die Maps wurden für Camper entworfen, der Multiplayer hat allgemein noch sehr viele Bugs und das Spiel bringt einen zur Weißglut !!! Außerdem verstehe ich nicht warum die Entwickler nicht einfach mal wieder ein ganz normales CoD wie MW1/2/3 oder BO2 rausbringen. Also ich war ein richtiger CoD-Fan und Battlefield habe ich auch schon immer gerne gespielt, aber jetzt finde ich Battlefield um einiges besser als CoD !!!
Also ich rate euch vom Kauf ab !!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2014
Hallo cod Fans,
Ich bewerte hier nur die Kampagne im offline Modus.Für mich ist das der schlechteste Cod Teil .Es ist einfach immer das gleiche null Innovation und keine Entscheidungsmöglichkeiten.Es ist einfach langweilig wenn immer kurz vor, Ziel irgendwas zusammenfällt,der Hubschrauber abstürzt oder irgend so ein Blödsinn.Fällt den Entwicklern nichts mehr neues ein? Die Kampagne ist so kurz das sie nach ca 4 Stunden durch ist.Gegen Ende hab ich mir gedacht hoffentlich ist der scheiß bald vorbei.Diel letzte Mission auf dem Zug spiegelt das Ganze Game wieder.
Fazit für mich persönlich einfach nur Schrott!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2014
Ich bin kein Online-Gamer,
von daher wird hier lediglich die Kampagne bewertet.

Es ist an sich nicht schlecht. Die Story ist halbweg gelungen
und es bleibt einem auch schon einmal kurz der Mund offen.
EEinsätze im Weltraum bis runter unter den Meeresspiegel
und zu zweit einen gesamten Zerstörer versenken.
Fetzt schon und macht kurzzeitig auch Laune, aber:

Und das ist ein großes ABER: Der Schwierigkeitsgrad ist auf Grund des Scripts nicht wirklich hoch.
Die Gegner sind immer an den selben stellen. Der Unterschied liegt lediglich darin,
wie gut sie treffen und wie viele Kugeln es braucht bis man selbst stirbt,
respektive der Gegner.

Das Spiel wird mit der Zeit berechenbar. Nach 6 Stunden hatte ich es durch und nicht wirklich das verlangen,
es online zu testen oder offline noch einmal in die Hand zu nehmen.

Also wird es wieder verkauft. Vielleicht bin ich auch einfach nur zu alt geworden.
Mit 16 (tschudligung, ist ja ab 18), also mit 18 hätte es mich ja bestimmt noch begeistert,
aber heute eben nicht mehr. Da finde ich die vorherigen Versionen irgendwie spannender.

Die Neuerungen wirken irgendwie auf Krampf. Den Hund steuern zu können,
sich verstekcne zu müssen in Büschen, wo man eigentlich sofort entdeckt werden müsste usw...

Naja, ein Mittelding zwischen Kurz- und Langeweile.

Zum durchspielen reicht sicherlich das Ausleihen aus der Videothek für ein oder zwei Tage. Fertig.
22 Kommentare|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 27. Juni 2016
Hier ein kleine überschaubare Bewertung von mir zu CoD: Ghosts auf der PS4:

Positives:
-detaillierte Umgebung
-ausgefeilte Charaktere
-tolle Partikeleffekte bei Schüssen, Explosionen, Rauch oder ähnlichem
-verschiedene Schweregrade
-passender Soundtrack
-gute deutsche und englische Synchronisation
-verschiedene Spielmodi
-Multiplayer
-motivierende Belohnungen im Multiplayer
-abwechslungsreiche Story
-Vielzahl an Orten und Maps
-einfache und klare Steuerung
-1080p und keine/sehr selten Performanceprobleme
-offenes Ende (Auslegungssache ob positiv oder negativ)

Negatives:
-Einfach gestrickte Story ohne Tiefgang
-Missionen werden schnell eintönig und Routine -) Langeweile entstehnt
-riesige Maps für 6 vs. 6
-teilweise komische Waffengeräusche
-deutsche Synchronisation passt oftmals nicht zum Charakter
-offenes Ende (Auslegungssache ob positiv oder negativ)
-sehr kurze Story von nur knapp 5h

Fazit:
Halt ein CoD wie jedes andere.....Man mag es oder man hasst es....Es hat circa gleich viele positive als auch negative Aspekte....somit kein wirkliches Spiel was man kaufen muss....aber wem es gefällt kann gerne zuschlagen...von der Story sollte man aber nicht zu viel erwarten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2014
Ich spiele CoD eigentlich nur wegen dem Multiplayer, da dieser von vielen Freunden genutzt wird (diese leider nicht von Battlefield zu begeistern sind).

Die Qualität des MP ist wie zu erwarten nicht schlecht aber kaum neues.

Die Grafik ist für Next-Gen-Verhältnisse okay aber andere Spiele haben da mehr geleistet. Dass man auf den Karten die Umgebung verändern kann ist sehr minimal bis kaum vorhanden (auf einigen Maps). Die Karten selber sind relativ abwechslungsreich untereinander aber sonst einfallslos und leicht vergessen ...

Die Individualisierungsmöglichkeiten wurden seit Blackops 2 beschnitten und sind weniger sichtbar. Die "Ghost" Masken sind überflüssig ... warum wurden die selber zu machenden Patches aus Blackops 2 raus genommen?

Generell wurden leider einige Features die den Comfort betreffen rausgenommen:
* In der Lobby alle Spieler mit einem Tastendruck muten? Fehlanzeige! Warum kann man das nicht generell einstellen? Es nervt tierisch irgendwelche Kiddies, schreiende Menschen, Musik zu hören ...
* Direkt mit einem Tastendruck zu einem Kumpel joinen? Fehlanzeige. Man muss das sehr langsame Einladen via PSN nutzen. Was leider ab und an auch nicht funktionierte aber jeweils mit Hotfixes verbessert wurde.
* Clantag / Patches auf der Waffe? Fehlanzeige.

Weiterhin gefällt mir die Individualisierung der Ausrüstung besser.

Zuerst musste man Achievements (max. 10 an der Zahl) auswählen um diese zuerfüllen, alle anderen wurden nicht berücksichtigt, wenn man hier Fortschritte erzielt hatte. Das wurde zum Glück gefixt. War aber von vornherein eine Schnapsidee!

Ich hoffe bei dem nächsten Titel wird es bessere Neuerungen geben aber anscheinend eifert man den abgewanderten Entwicklern der Konkurrenz nach. Zu wünschen wäre Comfortfunktionen wie sie eigentlich Standard sein sollten.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2014
Alle Jahre wieder flattert ein neuer CoD-Titel in die Regale der Elektro-Märkte. Und auch dieses Jahr stellt man sich die Frage: Ist es das Wert? Wird CoD endlich besser??
Um es knapp zu formulieren: Nein...Es ist der selbe Müll wie seit Jahren.
Aber das wäre wirklich zu einfach formuliert... deshalb hier mal alle Pros und Kontras, wie ich das Spiel empfunden habe:

Pro:

-Create a Soldier: Man kann jetzt seinen Soldaten nach eigenem Belieben anpassen und so Sachen wie Geschlecht, Kopfbedekung, Uniform etc aussuchen. Ist wirklich nett gemacht und trägt dazu bei, dass man sich besser mit seiner Figur identifiziert
-Kampagne: Die Kampagne hat mich ehrlich gesagt etwas überrascht! Mittlerweile weiß ja auch der letzte Hinterwäldler in Timbuktu, dass die Entwickler-Ressourcen der diversen CoD-Macher auf den Multiplayer fokusiert sind. Seit Jahren dementsprechend nix neues in der Kampagne. Doch in Ghosts hat man etwas mit konventionellem gebrochen. Es fühlt sich zwar weitestgehend immer noch an wie einer Schießbude, durch die man laufen kann, aber die Kampagne ist dieses Mal um einiges abwechslungsreicher wie die diversen Vorgänger.
-Alien-Extinktion: Zwar kein Ersatz für den Zombie-Modus, aber eben ein nettes, neues Setting. Nicht mehr und nicht weniger!

Kontras:
-Maps: Die Maps sind nicht durchdacht. Man hat das Gefühl, da wurden einfach verschieden Gebäude, Bäume, Zerstörte Autos durch Zufallsprinziep auf den Maps verstraut und fertig. Es gibt viel zu viele Laufwege, es gibt keine klare Front. Man kann zu jeder Zeit von hinten oder von der Seite weggepustet werden, die Maps sind total zugestellt, überall Gegenstände, Kisten, Bäume etc hinter denen ein Camper lauern kann. Man kann nichtmal einen Bruchteil dieser Stellen 'abtasten', wenn man ein neues Gebiet betritt, was dazu führt, dass man als aktiver Spieler als Kanonenfutter dient. Außerdem ist es durch die verwinkelten Maps eher russisch roulette, ob man flankiert wird oder von hinten abgeballert, oder ob einem ein Gegner voll vor die Flinte läuft. Im Endeffekt kann man sagen, dass das Spiel für den Normalen Spieler ein reines Zufallsspiel ist, ob man 'gut' ist oder 'schlecht'. Mit Skill hat das wenig zu tun, wenn mir dreimal nacheinander Gegner ihr schickes Hinterteil zeigen und ich diese mit einer Ladung blei füttere.
-Spawnsystem: Oh man...das ist echt ein Armutszeugnis. Das Spawnsystem namens Payback soll dazu dienen, dass man gleich an der Front gespawnt wird, um es seinem Gegner heimzuzahlen und um eventuelle Camper zu überraschen. Was für ein Schwachsinn. Wo man früher (Black Ops 1 und die Titel davor) noch das Spiel von hinten aufgebaut hat, Richtung Front, gibt es so etwas heute nicht mehr. Die Teams werden kreuz und quer über die Map gespawnt, was die ganze Taktische Tiefe zerstört hat. So ist es nicht erst seit Ghosts. Man wird gespawnt, läuft drei Meter und wird abgeknallt. Man wird gespawnt, läuft drei Meter und knallt einen ab. Da kann man auch anfangen, auf Pferde zu wetten...das bringt vielleicht sogar mehr spaß ;)
-Waffen: Allesamt Noobwaffen. Dauerfeuer ist das A und O, egal wo der Gegner steht, egal wie weit er entfernt ist, man hällt einfach drauf und macht Kills ohne ende. Habe es selbst ausprobiert, ist aufjeden Fall effektiver als mit Bursts zu arbeiten. Die Waffen fühlen sich an wie Softairs...ohne Rückschlag, ohne 'Gewicht'. Ich denke mal, damit auch die 12-Jährigen mit dem Spiel umgehen können, welche mit ihrer Justin Bieber stimme die Lobbys unsicher machen ...
-Gameplay: das Gameplay an sich ist aber immernoch der größte Frustfaktor. Man stirbt einfach viel zu schnell. Früher konnte man noch reagieren, wenn man flankiert und sogar von hinten angeschossen wurde. Da hat Skill noch gezählt. Man konnte auf fast jede Situation reagieren. Heute kassiert man 2-5 Kugeln und ist matsch. Man hört nur noch den Hit und stirbt. Ohne das man auf irgendeine Art und Weiße reagieren kann. Dies trägt zusammen mit dem schlechten Spawnsystem und den unübersichtlichen Maps dazu bei, dass 50% der Spieler Campen. Ich habe schon viele CoDs gezoggt online, aber so schlimm war das echt noch nie. Aktive Spieler sind hier wirklich fehl am Platz und werden hier keinen Spass haben....Passives spielen hingegen wird extrem belohnt, wirklich Schade für einen Titel, der sich rasantes, Actiongeladenes Gameplay auf die Fahnen schreibt.

Sucht euch lieber eine Alternative, welche bleibt euch selbst überlassen. Ich persönlich werde wieder mein 'old but gold' Black ops 1 rauskramen. Und CoD Recycled Warfare, welches natürlich vor Weihnachten rauskommen wird, werde ich nicht mal eines Blickes würdigen, wobei ich hoffe, dass mir viele Leute bei diessem Schritt folgen werden...Vielleicht wird die 'erfolgreichste Actionserie aller Zeiten' ja dann neu aufgerollt. Wünschenswert wäre es, denn das, was seit 4 Jahren mit CoD gemacht wird (ala Beine spreitzen um Geld in die Kasse zu spülen) hat diese Serie echt nicht verdient!
44 Kommentare|35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2016
Dieses Spiel lässt sich wohl am Besten so beschreiben: kurzweilig, aber auch zu kurz. Das heißt: Es hat von der ersten bis zur letzten Minute Spaß gemacht und ist stets abwechslungsreich. Ohne zu viel der Story zu verraten: Man ist nicht nur im All unterwegs, sondern auch in Favellas, in einem Büroturm und kann auch Panzer fahren. Auch atmospährisch eins der besten Spiele die ich jemals gespielt habe.

Allerdings war ich auch bei kaum einem Spiel jemals so schnell durch, die Spielzeit waren nur etwa 10-12 Stunden auf normalem Schwierigkeitsgrad. Für die knapp 70 Euro die ich "damals" bezahlt habe finde ich das etwas mau, auch wenn ich einige Mission auch mehrmals gespielt habe, weil ich sie so gut fand.

Für die 20-30 Euro die das Spiel heute noch kostet kann man aber zuschlagen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 10 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)