summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos SonyRX100 Learn More HI_PROJECT Fire HD 6 Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale

Kundenrezensionen

303
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

169 von 184 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. August 2013
Wie schon in den anderen Rezensionen beschrieben, liefert dieser Fernseher ein ausgezeichnetes Bild in HD.
Sender in SD (Standard Definition)sind anschaubar, sehen jedoch eher bescheiden aus und machen nicht wirklich Freude. Auch die Wiedergabe von DVD`s bringt nicht die optimale Bildleistung. Da müssen schon Blue-ray`s her. Dafür kann der Fernseher aber nichts, da die Auflösung der SD-Programme und der DVD`s zu klein für Full HD ist. ;-)
Der Ton und Klang von den internen Lautsprechern ist in Ordnung, wer aber ein Heimkinosystem oder externe Boxen zur Verfügung hat, ist damit sicherlich besser bedient.

Die Smart TV-Funktion ist eine ganz nette und auch brauchbare Spielerei und das eingebaute WLAN deshalb absolut notwendig.
(Lan-Verbindung würde nicht reichen, um alle Funktionen zu nützen)
Die Bedienung und Steuerung über mein Galaxy Ace 2 oder das Galaxy Tab 2 funktioniert ausgezeichnet und ist meiner Meinung nach auf jeden Fall erforderlich, will man Apps nutzen (Youtube, Facebook, Skype,...) oder im Internet surfen. Die Eingabe von Text ist dadurch viel einfacher und geht schneller als mit der Fernbedienung. Der Mauszeiger im WebBrowser ist ohne Mousepad umständlich mit den Pfeiltasten zu bewegen, was natürlich sehr mühsam ist. Hierfür schafft beispielsweise die Logitech K400 Tastatur mit integriertem Touchpad Abhilfe, mit der sowohl die Texteingabe als auch die Mausbedienung leicht von der Hand geht.
Für Screen Mirroring braucht man neue/aktuelle Geräte (Handy, Tablet,...) mit All Share Cast Funktion.

Die Fernbedienung ist laut Bedienungsanleitung universell einsetzbar und sollte mit den meisten Receiver, Player, Heimkinosystemen, ... kompatibel sein.
Den zwei Jahre alten Samsung Blue-ray Player erkennt er aber leider nicht...
Die Aufnahmefunktion über USB funktioniert super, die Aufnahmen sind jedoch nur für den Fernseher zu gebrauchen, da das Speichermedium (USB-Stick, Festplatte)vom Fernseher in ein spezielles Format formatiert wird, sodass es für den PC nicht mehr lesbar und somit unbrauchbar ist.
Ganz Hilfreich ist die E-Manual, die elektronische Bedienungsanleitung, die direkt über den Fernseher abrufbar ist und nützliche Informationen liefert.

FAZIT:
Super Fernseher mit intuitiver und leichter Bedienung und netten Spielereien. Das WICHTIGSTE, nämlich das BILD ist einfach super, welches noch durch verschiedene Einstellungen zu optimieren und zu verändern ist/wäre. Der Preis ist angemessen, bei anderen Herstellern bekommt man aber das Gleiche um ein Stück weniger Geld. Dafür sind meine Erfahrungen mit Samsung Produkten stets sehr zufriedenstellend und die Qualität lässt/ließ bisher nichts zu wünschen übrig.

NACHTRAG 12.09.2013
Smart View funktioniert ohne Probleme - Bild wird mittels Smart View App auf das Galaxy Tab 2 sehr flüssig übertragen. (Aufs Notebook unter Windows nicht möglich, da keine App oder Software vorhanden ist) HD/SD Programme büßen aber etwas an Qualität ein. Dennoch genügend, um mal schnell woanders zu schauen, damit man nichts wichtiges versäumt.

Einschalt- und Umschaltzeiten:
Bei Benützung des CI+ Slot mit HD Austria beträgt die Umschaltzeit von SD und HD Sendern 3 Sekunden. Nicht sehr schnell, aber noch gut ertragbar.
Nach ca. 6 Sekunden startet der Fernseher, weitere 6-8 Sekunden benötigt er, bis er die Programme geladen und die HD Austria-Karte authentifiziert hat.

AllShare funktioniert mit der downloadbaren Software AllShare fürs Notebook. Sowohl Musik, Videos und Bilder werden super übertragen. Wie oben genannt, gibt es meines Wissens aber keine App, über die man das Handy oder das Tablet mit dem Fernseher verbinden kann. Außer, die Funktion ist bereits im Gerät integriert. (neue Modelle)

Sollte ich es noch schaffen, den BlueRay Player mit der selben Fernbedienung zu bedienen, gibt es nichts, was nicht geklappt hat.
Deshalb nach wie vor eine ganz klare Kaufempfehlung!

NACHTRAG 24.09.2013
Bildqualität/ClearMotionRate (CMR): Nach nachträglicher Recherche im Internet hat sich herausgestellt, dass die angegebenen 100Hz CMR eigentlich nur 50Hz real sind. Das bedeutet, dass das Bild bei diesem TV einfach nicht ganz so flüssig abläuft wie etwa bei einem TV mit 200Hz CMR (100 Hz real). Das Bild ist trotzdem ausgezeichnet, doch im Vergleich zwischen realen 50Hz und 100Hz ist ein doch bemerkbarer Unterschied erkennbar. (Vorausgestzt man hatte den Vergleich) Daher wäre der Samsung UE..F6470 mit 3D Funktion die evtl. bessere Wahl, welcher ja mit 200Hz CMR ausgestattet ist. Dieser TV bekommt von mir vorerst einen halben Stern abgezogen.

NACHTRAG 04.11.2013
Habe es nun doch geschafft, den Blueray Player mit der gleichen Fernbedienung zu verwenden.

Außerdem ein kleiner Tipp zur Verwendung der Logitech K400 Tastatur:
Lautstärke/Mute/Programme auf- und abschalten/Ch-list/Source/Smart Hub/Extras - funktioniert alles in Verbindung mit FN... jedoch sind die Tasten falsch belegt... doch dies ist kein Problem, mit einem Messer oder Ähnlichem die Tasten aus der Tastatur nehmen und dann einfach so zuordnen, wie es für einen passt. So sind eigentlich fast alle Funktionen wie auf der Fernbedienung vorhanden und man kann den Fernseher gemütlich mit Tastatur und Mauszeiger bedienen.
4242 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. November 2013
Aufgrund des günstigen Preises sowie der fehlenden 3D Funktion (Warum sollte lich für etwas bezahlen, das ich nicht brauche?) habe ich mich vor etwa 4 Wochen für diesen Fernseher entschieden.

Das Bild ist kristallklar, auch Sender in SD werden noch sehr akzeptabel dargestellt. HD FIlme oder HD Sender schauen einfach fantastisch aus. Zahlreiche, verkonfigurierte Einstellungsmöglichkeiten (zBsp: Sport, Film, Natur...) machen es ausserdem möglich, das Bild an die eingenen Bedürfnisse anzupassen. Auch Helligkeit und Kontrast lassen sich seperat einstellen.

Der Ton ist durchweg solide. Auch Action Filme mit viel Krawall kann man sich gut anhören.

Ein weiteres Kaufkriterium war für mich die Unterstützung einer externen Festplatte via USB um viele von dieser wiedergeben zu können. Der Fernseher bietet dafür 3 USB Schnittstellen die auch mit großen (2 TB) Festplatten, die randvoll sind, keine Probleme haben. Der Fernseher unterstützt nahezu alle Formate (mp4, avi, flv, mkv, mpeg...) und gibt diese Problemlos wieder.

Für den günstigen Preis bin ich restlos vom Gerät überzeugt und vollstens zufrieden. Einzig die Watchever-App ist im Samsung Store (noch) nicht erhältlich. Dieses Manko wird hoffentlich bald behoben.

Desweiteren ist kein HDMI Kabel enthalten.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
125 von 140 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Juli 2013
....ist einfach super. Ich hatte keine Lust alle möglichen Modelle zu vergleichen, bei MediaMarkt usw. auf irgendwelche Angebote zu warten und habe mich daher kurzerhand für dieses Modell (40 Zoll) entschieden. Kaufkriterien: Optik, WLAN, Größe, Preis.

Ich bin absolut zufrieden.

Unabhängig davon, dass der Fernseher aufgrund der Chrom- Elemente sehr edel aussieht, überzeugt er auch vollends bezüglich seiner Funktionen. Das Bild (z.B. ARD HD) ist sehr gut und der Ton hat mich völlig erstaunt. Ich denke ich werde meine Anlage vorerst gar nicht anschliessen, da die eingebauten Boxen völlig ausreichend sind. Die Smart TV Funktion bietet eine Vielzahl von Nutzungsmöglichkeiten und dank des integrierten WLAN Empfängers (in dieser Preisklasse wohl eher ungewöhnlich!) lassen sich die Web Applikationen einfach und unkompliziert nutzen. Ich bin rund um zufrieden mit dem TV. Uneingeschränkte Kaufempfehlung (erst Recht zu dem Preis).
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. November 2013
Es sollte diesmal ein großer LED-TV werden der darüber hinaus auch noch vielseitig nutzbar sein sollte. Aus diesem Grund musste unser Samsung UE40B7090, der jetzt seinen Dienst für unsere Tochter weiter gut leistet, dem großen Platz machen. Wir waren ja schon von dem hervorragenden Bild des 7090 schon begeistert aber was da jetzt geliefert wurde ist schon wirklich vom feinsten.
Das Bild ist gestochen scharf (wir schauen über SAT).
Der Ton im Vergleich zum Vorgänger deutlich besser (besseres Volumen).
Zugriffe auf meine Netzwerkplatte von Synology funktioniert tadellos. Alle gängigen Formate werden wiedergegeben.
Spiele über PS3 laufen rückenfrei und ohne Verzögerung.
Fußballspiele werden flüssig dargestellt ohne Bildfehler.

Der einzige Wermutstropfen ist für uns der Standfuß. Die Montage war schon etwas Fummelei.
Aber dieses Plastikteil vermittelt nicht gerade Stabilität. Der 46" wackelt wie ein Lämmerschwanz darauf. Samsung das geht eindeutig besser.

Ich gebe trotzdem 5 Sterne wegen dem tollen Preis-/ Leistungsverhältnis.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Oktober 2013
...dieser Fernseher nicht rechts oben eine Clouding Wolke hätte, die bei dunklen Szenen unangenehm auffällt. Ich habe extra deswegen bereits ein Ersatzmodell angefordert und dieses nun seit ein paar Tagen in Gebrauch, aber auch bei Nummer 2 tritt diese Clouding Wolke an der gleichen Stelle auf, so dass ich vermute, dass ein weiterer Umtausch keine Besserung bringen würde und es bei diesem Gerät normal ist. Wahrscheinlich bedingt durch die innere Wärmeentwicklung des Boards mit den Anschlüssen, was genau an dieser Stelle verbaut ist.
Im Betrieb am Tage und bei sehr hellem Zimmerlicht fällt es nicht weiter auf, schaut man wie ich jedoch gerne abends Filme und das auch lieber bei gedimmten Raumlicht, ist in dunklen Szenen immer ein milchiger, diffuser Fleck sichtbar, den ich auch mit verschiedenen Bildeinstellungen nicht soweit wegbekomme, dass er bei schwarzen Flächen nicht auffallen würde.
Aus diesem Grund bin ich nach wie vor am Überlegen, ob ich den Fernseher wirklich behalte. Schade, denn wenn er diese Wolke nicht hätte, wäre ich rundum zufrieden.

+ Fantastisches Bild
+ Überraschend guter und voluminöser Ton für seine Bauform
+ Insgesamt solide Verarbeitung, schickes Design
+ Als PC- und Spielemonitor problemlos und in ebenso guter Bildqualität einsetzbar
+ Browser mit Flash Unterstützung, dazu viele Apps für die "Smart Generation"
+ Intuitives, übersichtliches und schickes Menü
+ Schnelle Reaktionszeit
+ Liest problemlos NTFS-formatierte externe Festplatten und spielt fast alle Formate ab, die das Herz begehrt

- - - die in dunkler Umgebung bei dunklen Szenen störende Clouding Wolke rechts oben im Bildschirm

Vielleicht hat ja noch jemand ähnliche Erfahrung mit dieser Wolke gemacht und weiß Rat, wie man sie wegbekommt.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
55 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. November 2013
Nahezu 100 Kundenberichte, viereinhalb Sterne im Schnitt, solche Werte liegen wohl kaum daneben.

Samsung hat in den vergangenen 10 Jahren kräftig Gas gegeben, dieses Gerät ist ein beeindruckender Beweis. Man fragt sich, wie einige Bewerter zum Ergebnis kommen, das Bild sei nur "ausreichend" für "Normalverbraucher" - und das bei einem Preis unter 500 Euro? Das klingt für einen Menschen, der vor rund 30 Jahren seinen ersten eigenen Fernseher gekauft hat, geradezu "lachhaft". Für dasselbe Geld gab es damals einen Röhrenfernseher im Kleinformat (21 Zoll, also ein Viertel der Grösse!) mit Kabeltuner... und basta. Selbst vor 10 Jahren waren 40 Zoll noch ein Luxus für Grossverdiener, kaum vorstellbar, dass sich die Preise jemals überhaupt in die Regionen bewegen würden, in der sie heute sind.

Für eben jenen Preis bekommt man ein Spitzengerät, das praktisch jedes multimediale Bedürfnis bedient - vom ganz normalen Fernsehen bis hin zum "smarten" Internet-Nutzen, oder aber auch die Nutzung von "Plex" zum Beispiel, einer Media Server Software, die seit Jahren auf PC und Mac Erfolge feiert - das alles, versteht sich fast wie von selbst - kabellos über Wlan.

Die hier oft genannte Kritik, dass kein Handbuch beiliegt, ist nicht sehr verständlich, ist doch ein elektronisches Handbuch vorhanden, man muss es halt über die Benutzerschnittstelle aufrufen. Und, Hand aufs Herz, wie viele Benutzer schauen sich dieses Handbuch tatsächlich an? Die allererste Einrichtung erfolgt Schritt für Schritt während der Installation, auch das Koppeln mit Fremdgeräten, die den aktuellsten Vernetzungsstandards entsprechen, funktioniert tadellos - für ältere Geräte muss man ggf. ein wenig "Handarbeit" leisten, aber man bekommt es hin: Den Sky Receiver zum Beispiel muss man als "Pace" Settop Box identifizieren, und schon funktioniert alles wunderbar (Sky ginge übrigens auch mit dem integrierten Tuner, da wir aber alle Sky+ Funktionen ebenfalls nutzen wollen, haben wir die "originale" Box).

In der Summe - das, was ein Fernseher heutzutage leisten soll, macht dieses Gerät auf sehr hohem Niveau.

Wer noch mehr "neuzeitliche" Funktionen will ("Gestensteuerung", "Sprachsteuerung", "3D"), muss auf ein anderes Modell ausweichen, wer einen Top Fernseher mit allem Notwendigen, top Bild und gutem Ton möchte, ist hier bestens bedient.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
113 von 134 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. August 2013
Zu dem guten Bild haben sich bereits andere Käufer geäußert, für mich waren folgende zwei Kaufgründe entscheidend:

1.) Kein 3D
Ich halte von diesem ganzen 3D Hype generell und besonders im Heimbereich nichts, warum also für ein Feature bezahlen, das ich sowieso nicht nutzen würde.

2.) 100 Hz
Wenn es etwas gibt, dass mich noch mehr nervt als 3D ist das der "Soap Opera" Effekt.
Viele neue Fernseher laufen mit, 200,400 oder noch mehr Hz, wenn das Ausgangssignal aber nur 30 oder 60 Bilder pro Sekunde hat, bringen die zsätzlichen Hz nichts. Um diese nutzen zu können werden mittels "Motion Interpolation" Bilder zwischengeneriert, dadurch kommt es zu dem Soap Opera Effekt. Bei neuen Geräten kann man das meistens Entschärfen in dem man die Clear Motion Rate (Technologie von Samsung) verringert.
Jedenfalls konnte ich bisher beim UE F6270 diesen Effekt nicht beobachten was mich sehr zufrieden stimmt.

Für wen diese Punkte auch wichtig sind, kann mit diesen Fernseher nicht viel falsch machen. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Dezember 2013
Ich habe mir diesen TV eigentlich nur als Bildschirm für meine Konsole ausgesucht. Nach dem ich noch etwas auf meine Konsole warten musste, habe ich den TV erstmals so in Betrieb genommen. Zuerst habe ich versucht Fernsehsender so zu empfangen mit Hilfe einer alten Zimmerantenne (Kabel oder Satelit steht leider nicht zur Verfügung). Obwohl der TV und die Antenne im UG aufgebaut sind wurden 21 Sender "über Luft" empfangen. Das war schon ein positve Ergebnis für mich. Auch die Verbindung über WLAN und der erste Youtube Film begeisterten mich.
Er hat alles was ein TV braucht: gestochen scharfes Bild, einfache Bedienung und er ist leicht zum Aufbauen.
Der TV kam fristgerecht und in einem super Zustand.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Ich hatte einen ca. 13 Jahre alten Philips 32 Zoll LCD Fernseher, der immer noch super läuft und einen Hammer Klang hat. Den wollte ich nie verkaufen, aber da mir der TV in der Wohnung meiner Freundin zu klein ist, habe ich meinen Philip dort "deponiert". :-)

Nach viel Recherche und Lesen aller Rezensionen bin ich dann bei diesem Samsung 40 Zoll gelandet, der meinen Ansprüchen voll und ganz gerecht wird, zumal mein Sat-Receiver schon länger eine Macke hatte.

Nun zum Samsung:

Sehr gut gefällt mir, dass er recht leicht ist und sich somit schön transportieren/tragen lässt. Das Anschrauben des Standfußes ist ein Kinderspiel. Man muss nur die 8 Schrauben eindrehen und der TV steht stabil auf dem TV Tisch.
Stromkabel ran und das Koaxialkabel von der Sat-Schüssel angeschlossen und los ging es.

TV eingeschaltet und schon wird man durch ein sehr durchdachtes Menü geführt. Bei mir gab es nur das Problem, dass die Hauptsender wie RTL, Pro7 und Sat 1 nicht gefunden wurden, bzw. nur in HD und das halt verschlüsselt ist.

So habe ich beim Samsung Support angerufen und ein äußerst kompetenter Mann hat mich durch gelotst. Es lag nicht am Samsung , sondern am zu schwachen Signal meiner Sat-Schüssel. Mit ein paar Tricks hat es dann geklappt. :-)

Das Bild der HD-Sender wie ARD, ZDF, ARTE etc. ist der Hammer! Extrem positiv war ich vom Klang überrascht. FAST so gut wie bei meinem alten Philips. Viele andere so flache TV von heute klingen wie Blechbüchsen. Dieser Samsung hat nach meinem Empfinden (ich bin Musiker) genug satten Sound, auch wenn natürlich die Bässe etwas zu kurz kommen.
Der Raumklang ist toll.
Auch das Bild der NICHT-HD-Sender ist klasse.

Das Drum und Dran:
Wichtig war mir, dass WLAN gut läuft. Auch dieses hat sich problemlos bei der Einrichtung konfigurieren lassen. Alle Apps laufen gut und was das Beste ist:
Ich kann nun meine Prime Lovefilm-Filme direkt auf dem TV in super Qualität schauen. Vorher habe ich diese am PC gestartet und per HDMI Kabel an den Philips gesendet.
Ein Philips BluRay-Player ist auch angeschlossen. Hierbei kommt die tolle Fernbedienung des Samsung zum Tragen. Mit wenigen Handgriffen ist diese auch auf den BluRay Player programmiert, sodass ich jetzt nur noch EINE Fernbedienung brauche.
Lediglich die Größe der Fernbedinung gefällt mir nicht. Sie ist schon ein echter Brecher. Satte 23 cm lang und 4,5 cm breit. Aber was solls, dafür reagiert sie super, selbst wenn man mal nicht genau auf den TV oder den BluRay Player zielt.

Die Aufnahme-Funktion mit externer Festplatte:
Ganz wichtig für mich ist die Aufnahme-Funktion auf Festplatte. Ich habe auch hier fleißig recherchiert und entdeckt, dass so einige Samsung-Fernseher Benutzer sehr zufrieden mit der Toshiba STOR.E Basics USB 3.0 (in verschiedenen Größen erhältlich, ich habe mir die 500 GB gekauft)sind.
Am Samsung sind mehrere USB Buchsen. Ich habe die Toshiba an die Buchse mit der Kennzeichnung HDD angeschlossen. Spätestens, wenn man die Aufnahme-Taste oder Time-Shift aktiviert, wird die Formatierung angefordert. Diese ist blitzschnell erledigt und der TV nimmt sofort auf.
Natürlich kann man die Aufnahmen auch über die Guide-Taste programmieren. Guide entspricht in etwa dem EPG. Funktioniert alles wunderbar und auch HD-Sendungen werden ruckelfrei aufgenommen und wiedergegeben.

Der Chrom-Fuß ist Geschmacksache, aber ich finde auch, dass ein dezenter, schwarzer den Fernseher noch edler aussehen lassen würde.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
32 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 50 REZENSENTam 14. Januar 2014
Letzter Stand: (10.01.2015)

Soviel vorab:
Besitze den Fernseher inzwischen 1,5 Jahre und muss sagen das mich die Bild,- und Tonqualität restlos überzeugt.

Die Bildqualität dieses Samsung ist selbst für meine recht verwöhnten Augen bereits ohne HD je nach Qualität des ausgestrahlten Filmmaterials mehr als gut, bei HD unter guter Zuspielqualität (sagen wir hochwertige Sat-Empfangsanlage oder DVD-Spielern) einfach nur Klasse! Ein noch besseres Bild könnte bei dem empfohlenem Abstand bei dieser Bildgröße, wenn überhaupt, nur noch als vernachlässigbar bezeichnet werden.

Das Gehäuse dieses Samsung LED-TVs macht insgesamt einen sehr stabilen und hochwertigen Eindruck. Anschlüsse sind vermutlich für die meisten Bedürfnisse genug vorhanden; allein 3 USB-Eingänge. Hieran kann zum Beispiel eine Festplatte oder USB-Stick zur Nutzung von USB-Recording, eine Maus, Tastatur etc. angeschlossen werden. Weiterhin Audio,- Video- Anschlüsse, HDMI- Buchse, CI+ Steckplatz und mitgelieferter Adapterkarte. Es gibt hingegen, wieder einmal, nur eine Scart-Buchse. Das finde ich zu wenig und gibt keine Reserve für ältere Geräte die etwa zusätzlich mittels der Scartbuchse mit dem TV-Gerät verbunden werden sollen.

Persönlich verwende ich den Fernseher nicht für Internetfunktionen bzw. Smart Technologie, WIFI usw. und kann über die Funktionen daher keine näheren Angaben machen obwohl die Eignung in engen Grenzen dafür gegeben ist. Dafür habe ich schließlich separaten Internetempfang. Fernsehen soll Fernsehen bleiben und kein Computerarbeitsplatz! Habe versucht Fotos von meinem Smartphone auf den Bildschirm zu spiegeln, finde die Prozedur dazu aber als etwas umständlich, nervig und in der Verbindungsgeschwindigkeit eher langsam.

Das Bohrbild des Kreuzfusses für die Montage an die Fernsehrückwand war in meinem Fall nicht optimal. So hängt der Bildschirm auf einer Gehäusekante tiefer als auf der anderen, was durchaus einige Millimeter ausmacht und je nach Sichtperspektive mit blossem Auge erkennbar ist. Da es keine Langlöcher gibt bestand keine Möglichkeit der genaueren Ausrichtung des Standfusses. Inzwischen sehe ich diesen kleinen optischen Mangel schon gar nicht mehr.

Nach Anschluss an das Stromnetz gibt es die "übliche" Erstinstallation mit deutscher Bedienungsführung, damit nach wenigen Minuten der Grundempfang von Fernsehprogrammen möglich ist.

Es gibt sehr viele Funktionen zur Anpassung der Farboptimierung, Energieeinsparmöglichkeiten in mehreren Varianten ohne hierauf im einzelnen eingehen zu wollen.
Wichtig im täglichen Betrieb ist für mich ein günstiger Stromverbrauch ohne dafür die Bildhelligkeit und Leuchtkraft über Gebühr zu verschlechtern. Das Verhältnis zwischen niedrigerem Stromverbrauch und noch ansehnlicher Bildqualität muss gewährleistet sein.

Habe in meinem Fall nur den ÖKO-Sensor zur Anpassung der Bildhelligkeit an das Umgebungslicht aktiviert und ansonsten sämtliche Werte wie Autokontrast auf Automatik oder Mittelstellung gewählt.
Weitere Möglichkeiten wie Energiesparmodus in mehreren Stufen in Zusammenhang mit dem aktiviertem ÖKO-Sensor führen letztlich zu einem recht dunklem Bild und die Leuchtkraft geht völlig verloren; selbst wenn dabei der Stromverbrauch auf gute 30 Watt zu Reduzieren wäre.

Bei meinen Einstellungen komme ich auf ein für diese Bildgröße recht guten Wert von ca. 60-70 Watt im Mittel.

Ein Stromfresser ist die manuelle Erhöhung der Hintergrundbeleuchtung (nicht Helligkeit) oder der Sportmodus. Wird sie auf einen hohen Wert gestellt kann der Stromverbrauch durchaus das doppelte bis zu 130 Watt betragen.

Bei diesem LED-Fernseher konnte ich nach mehrmonatiger Nutzungszeit keinerlei Schwächen im Sehtest ausmachen. Da gibt es nichts zu kritisieren. Mich interessieren nicht die werbewirksamen Kürzel zur Bildverbesserung sondern ausschließlich das Gesamtpaket und mein persönlicher Sehtest am Ende.

Selbst der Klang ist unter Berücksichtigung des prinzipiell dünnen Gehäuses erstaunlich voll und nicht etwa scheppernd und dünn. Allerdings habe ich die Toneinstellung nach meinem Bedürfnissen über die Equalizereinstellungen im Menü etwas angepasst, weil die gespeicherten Toneinstellungen für verschiedene Varianten für mich nicht optimal waren, der Lautstärkeregler immer relativ hoch eingestellt werden musste und die gute Sprachverständlichkeit oft nicht gegeben war.

Die Menüführung für die Programmierung mag im ersten Moment gut durchdacht und gut übersetzt erscheinen, hat aber auch einge Schwächen im Detail.

Manche Funktionen befinden sich einfach nicht dort wo ich sie intuitiv erwarten würde oder sind unpraktisch beschriftet. Suchen, suchen und nochmals suchen.
In verschiedenen Bereichen komme ich über die Returntaste NICHT einen Menüpunkt zurück sondern bin stets direkt komplett aus dem Menü, wodurch sämtliche Vorgänge der Programmierung erneut durchzuführen sind.

Der Sendersuchlauf unter Astra 19.2 funktioniert extrem schnell und empfängt/speichert alle Sender unter Alle. Schön und gut. Da die so vorgegebene Reihenfolge bei weitem nicht immer den eigenen Vorlieben entspricht und manche Sender sich bei hundert und sowiso befinden, ist die Programmierung in eine der Favoritenlisten nötig.

Hier wird es schwierig, da eine Sortierung der Sender selbst zwar möglich ist, die Programmnummern aber damit nicht neu durchnummeriert werden. Habe damit zwar meine Sendereihenfolge in gewünschte Positionen verschoben. Die Anwahl über die Zifferntasten der Fernbedienung ist erst intuitiv möglich, sobald 1-100 (Beispiel) auch den Positionen der Programme entspricht. Anderfalls habe ich Ziffernsalat vor den Programmen. Wie etwa: 1= ARD, 35=ZDF, 1456=RTL, 8= SAT usw.

Was bei jedem Fernsehgerät oder Receiver über viele Jahre wie selbstverständlich keine Probleme bereitete oder besondere Beachtung wert war, könnte bei diesem Fernsehgerät ein anfängliches Ärgernis sein, das mich über viele Stunden fast in Verzweifelung getrieben hat.
Obwohl ich mich immer als Technikinteressiert gehalten habe und einfacher Dinge wie Programmierung usw. eher keine Probleme für mich darstellen, begreife ich diese Bedienlogik bis heute nicht auf Anhieb oder intuitiv!

Über Umwege und ein anderes Suchlaufverfahren "Satellit" statt Astra 19,2 kann ich die Nummerierung verschieben/vergeben und in meine Favoritenliste übernehmen. Unter Suchlauf Astra 19,2 sind Verschiebungen nur bis 99 Programmen "problemlos" möglich. Darüber hinaus entspricht das Ergebnis am Ende den Erwartungen.
Dieser Ablauf geht weder aus der unbrauchbaren Bedienungsanleitung aus Papier, noch aus der elektronischen auf dem TV gespeicherten Anleitung hervor und konnte von mir nur durch Email-Kontakt an Samsung herausgefunden werden.
Ein Vorteil, das eine Neusortierung nicht allzu oft durchgeführt wird und die komplette Senderliste zusätzlich auf einem USB-Stick gespeichert (nicht im TV-Gerät formatiert!) gespeichert werden kann. Denn in "Fleisch und Blut" geht diese Programmierung so schnell nicht.

Die Aufnahmeprogrammierung über die elektronische Programmzeitschrift geht nach Anwahl des gewünschten Titels und Anschluss einer Festplatte oder geeignetem USB-Stick (mit schneller Schreib,- Lesegeschwindigkeit) sehr einfach.
Ratsam sind trotzdem manuelle Zeitzugaben (über das Programmiermenü gespeicherter Sendungen) an die automatisch programmierte Endzeit, um keine Überraschungen mit vorzeitigem Titelende bei Überziehungen, verspätetem Beginn der Sendung etc. zu erleben. Ohne manuelle Zugabe der Endzeit werden die Aufnahmen nahezu zu 100% vorzeitig abgebrochen.

Auch toll: Wenn Aufnahmen programmiert sind kann das Fernsehgerät über die Fernbedienung problemlos auf Standby oder vorher auf einen beliebigen Programmplatz geschaltet werden. Der Fernseher schaltet zur programmierten Zeit intern zuverlässig auf Aufnahme und auf das gewählte Programm. Selbstverständlich ist in diesen Fällen der Standbystromverbrauch höher, da die notwendigen internen Schaltkreise dabei in Bereitschaft bleiben müssen.

Diese Aufnahmezuverlässigkeit mit sehr schneller Programmierung über die elektronische Programmzeitschrift gab es bei externen Receivern in dieser Form nicht. Zudem war die Aufnahmeprogrammierung oft weit umfangreicher und somit fehlerträchtiger.

Leider ist die Direktaufnahmefunktion eines laufenden Programms mittels Aufnahmetaste unzuverlässig und fast unbrauchbar.

Grund: Die Laufzeit der jeweiligen Sendung wird aus dem elektronischen Programmführer Guide übernommen und somit das automatische Ende danach gesetzt. In der Praxis wird auf sämtlichen Sendern (egal ob öffentlich-rechtliche wie ARD & ZDF oder RTL & Co.)kein passendes Signal, vergleichbar mit früher VPS, gesendet damit das Aufnahmeende bei Verschiebungen variabel verläuft. In den meisten Versuchen meinerseits schaltet das Fernsehgerät noch deutlich vor Ende der Sendung oder des Spielfilmes, etwa James Bond "Skyfall" mit der Bemerkung "Aufnahme wird abgeschlossen" die Aufnahme ab! Sehr ärgerlich, wenn die Schlusssequenzen, Abspann etc. stets fehlen.
Bei manueller Aufnahmeprogrammierung aus dem Guide-Programmführer kann ich diesem Manko vorbeugen, indem ich diegesetzte Endzeit entsprechend und angemessen nach oben korrigiere.

Praktisch finde ich die Time-Shift Aufnahmefunktion mit angeschlossener Festplatte oder USB-Stick (USB-Recording):

Kann die laufende Sendung jederzeit mittels der Pause,- oder Stopptaste unterbrechen und innerhalb von 1:30 Stunden jederzeit ab diesem Punkt fortsetzen.
Innerhalb der aufgezeichneten Zeit ist ein Rückspulen in mehreren Geschwindigkeiten möglich, leider nicht aber der sofortige Sprung an den Anfang der Aufzeichnung um etwa den gesamten Teil von vorn anzuschauen oder zu wiederholen.

Nach Einschalten des TVs ist eine kleine Wartezeit nötig um die Festplatte/schnellen USB-Stick benutzen zu können. Es kommt sonst vereinzelnd zu Fehlermeldungen, da das angeschlossene Gerät nicht geeignet ist etc.

Auffälligkeiten bisher:
Der Videotext läßt sich nicht auf Anhieb von ARD (erste Programmplatz) aus starten oder baut sich mit komplett anderer Grafik auf. Bei allen anderen Sendern und auf einem anderen Fernsehgerät im anderen Raum und selber Schüssel funktioniert das tadellos.
Vielleicht ein Einzelfall.

In der Funktion der laufenden Time-Shift Aufnahme mittels externen Aufnahmemedium und späteren Wiedergabe sollte nie versehentlich die Guide-Taste auf der Fernbedienung betätigt werden. Das Gerät bricht dann ohne Ausgabe eines Hinweises die laufende Aufnahme ab und befindet sich im laufenden TV-Betrieb.

Trotz der umständlichen Prozedur der Sendersortierung,- Programmierung und Menüschwachpunkten gibt es bei diesem Preis ein absolute Kaufempfehlung.

Vielen Dank das Sie bis hierhin gelesen haben in der Hoffnung ich konnte etwas zu Ihrer Kaufentscheidung oder allgemeinen Informationsgehalt beitragen. Habe die Rezension nach besten Wissen und ausschließlich eigener Erfahrung ohne äußere Einflüsse erstellt.
Ich würde mich sehr freuen wenn Sie meine Rezension "fair" und bestenfalls mit "Hilfreich" bewerten. Herzlichen Dank.
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen