Kundenrezensionen

185
4,0 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

65 von 66 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Juli 2014
Ich benutze den Rasierer seit ca. 9 Monaten jeden zweiten Tag. Nun ist die Kupplung zwischen dem breiten Trimmer und dem eigentlichem Gerät ausgeschlagen, so dass der Trimmer sehr stark vibriert und sich aufgrund der Vibration vom Gerät löst.
Lt. Kundendienst von Philips ist das kein Reklamationsgrund, sondern schlichtweg "Verschleiß"!!!

Ein Gerät, dass aufgrund Verschleiß nach neun Monaten nicht mehr nutzbar ist bezeichne ich als

F E H L K A U F!!

Das Verhalten des Herstellers bedarf wohl keines Kommentares.
99 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Oktober 2014
Ich habe den QG3340/16 von Philips nun seit 1 Jahr in Betrieb und bin sehr zufrieden mit dem Produkt. Ich habe mir den Rasierer für einen 3-Tage Bart gekauft und möchte eine kleine Zusammenfassung meiner Erfahrung geben.

Lieferumfang und erster Eindruck:
Der Rasierer kommt mit reichlich Zubehör. Neben 2 Rasierköpfen kommen noch verschiedene Aufsätze, Nasenhaarschneider, Folienscheerkopf, Reisetasche und natürlich ein Ladegerät dazu. In der mitgelieferten Plastikbox lässt sich das alles auch ganz gut aufbewahren.

Der erste Eindruck des Gerätes war sehr gut. Die Verarbeitung schein robust und das Design lässt sich auch sehen. Zwar wusste ich ob der großen Auswahl an Features nicht so ganz wie ich den Bart jetzt schneiden soll, nach 2-3 versuchen hat man den Dreh aber schnell raus.

Test:
Nun zum eigentlich wichtigen: Ich hab den Rasierer seit nun knapp 1 Jahr jeden 2. Tag in Benutzung. Da ich meinen Bart fast immer auf der gleichen Länge trage ändere ich die Einstellung des Rasierapparats so gut wie nie und benutze meistens den gleichen Aufsatz.
Bis jetzt habe ich das Gerät ohne Einschränkungen oder Beeinträchtigungen nutzen können. Allerdings ist die Ladezeit des Geräts relativ lang. Auch sollte man beachten dass die Betriebszeit relativ gering ist (ca. 30 mins) . Bei einem 14-tägigen Urlaub sollte man also auf jeden Fall das Ladegerät mitnehmen.

Nun zum Schneidergebnis:
Die Länge des gewünschten Barts ist sehr individuell einstellbar und auch Konturen lassen sich dank des Detailaufsatzes sauber schneiden. Ich benutze meistens den breiten Rasierkopf mit dem Kammaufsatz. Dieser ist millimetergenau individuell einstellbar.
Bisher hatte ich nach der Rasur weder Hautirritation noch irgendwelche anderen Beschwerden. Der Apparat schneidet sehr präzise und meistens ist in einem Zug die gewünschte Länge erreicht. Auch mit den Nasenhaarschneider hatte ich nie irgendwelche Probleme.

Für mich ist der Philips QG3340/16 ein täglicher Begleiter den ich nicht mehr missen möchte. Einzig die relativ lange Ladezeit von ca. 10h in Verbindung mit der kurzen Betriebsdauer ist ein kleiner Negativpunkt. Das Rasurergebnis und das Hausgefühl ist für mich aber so positiv, dass ich 5 Sterne für den Rasierer vergebe.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
54 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Juni 2013
Ich wollte den Philips QG3340 als Bartschneider für einen 3-5 Tagebart verwenden. Der Scherkopf und die Verarbeitung des Gerätes sind wunderbar, jedoch habe ich mit dem Kammaufsätzen so meine Probleme. Das Material der Kammaufsätze fühlt sich an, als wenn es mir schon in der Hand zerbrechen könnte.

Das Hauptproblem ist aber die Form der Kammaufsätze:
Als ich beim Rasieren den Bartschneider nicht ganz gerade (im 90 Grad Winkel) hielt, wurden schnell aus einigen 4mm Bartstoppeln, 1mm Bartstoppel. Das kann passieren, da die Kammausätze den Scherkopf nicht ganz umschließen.

Ich möchte einmal erwähnen, der Bartschneider rasiert wunderbar, aber ich möchte mich schnell rasieren können und nicht immer exakt auf den "Rasierwinkel" achten. Also habe ich den perfekten Amaazon-Rücksendeservice in Anspruch genommen...
55 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Juni 2015
Die ersten ca. 12 Monate hat der Rasierer gute Dienste geleistet. Dann aber (vergleiche auch andere Bewertungen hier) schlägt das Scharnier für die Aufsätze derart aus, dass die Aufsätze sich seitlich heraus drehen und sehr stark vibrieren und daher keine Schneideleistung mehr aufweisen.

Gerät kann dann nur noch entsorgt werden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. April 2015
Wie auch schon in anderen Rezensionen erwähnt, nutzt der Trimmer Kopf nach einigen Monaten Benutzung stark aus. Das Gerät ist jetzt nahezu unbrauchbar, da die Haare eher rausgerissen als geschnitten werden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. April 2013
Der neue Philips Multigroom QG3340 verspricht das perfekte Bartstyling mit nur einem einzigen Gerät.

Erster Eindruck

Der erste Eindruck ist sehr gut. Das umfangreiche Zubehör sowie der Basis an sich sind sehr gut verarbeitet. Das Aufstecken der einzelnen Scherköpfe ist leicht und intuitiv, so dass für den ersten Versuch kein Lesen der Anleitung nötig ist. Da sogar der Akku vollgeladen ist, steht einer Rasur gleich nach Eintreffen des Gerätes nichts im Weg.

Zubehör und Verwendung

Da Philips mit dem Multigroom verspricht ein Gerät für alles zu liefern, hier eine Kurzbeschreibung der mitgelieferten Teile und Verwendung. Mehr dazu natürlich auf der Herstellerseite.

*Bartkammaufsatz: Bart bis zur gewünschten Länge trimmen (18 Einstellungen von je 1 mm)

*Mini-Folienrasierer: Styling nach dem Trimmen damit abrunden

*Breiter Trimmer: ideal für einen einfachen 3-Tage Bart, schnelles und sauberes Trimmen

*Leistungsstarker Detailtrimmer: feine Linien und Details mit 20 mm Detailtrimmer kreieren

*Nasen/Ohrhaarentfernen: Rotationstrimmaufsatz um den Look zu perfektionieren und ungewünschte Haare einfach und sicher zu entfernen

Akkulaufzeit im Praxistest

Der Hersteller gibt eine Akkulaufzeit im Betrieb von ca. 40 Minuten an, bei einer Ladedauer von 10 bis 16 Stunden. Dies hat sich auch im echten Test als etwa gleich herausgestellt. Wobei bei einer wirklich aufwendigen Bartfrisur 30 Minuten schon sehr knapp sind.

Rasierergebnis

Der Multigroom liegt sehr gut in der Hand, ist außerdem ein Leichtgewicht. Die Aufsätze sind sehr schnell und einfach zu wechseln, die Klingen scharf und klein genug um sehr saubere Konturen zu erzeugen, aber groß genug um nicht Stunden zu brauchen. Als riesen Plus ist nochmal der Nasen und Ohrhaar- Aufsatz zu nennen, da im Schrank dadurch wieder ein Gerät minimiert werden konnte.

Fazit

Weniger gut gelöst ist, dass die abrasierten Haare in den Aufsätzen sehr stark hängenbleiben und dann in die Basis fallen, wo sie noch schwerer rauszubekommen sind. Gerade am Anfang wo das Gerät noch sehr stark gefettet ist, hat man kaum eine Chance die Haare komplett zu entfernen. Auch eine größere Aufbewahrungstasche wäre schön, dann könnte man alles samt dem Kunststoffständer einpacken, und nicht einfach nur in den Beutel schmeißen.

Der Multigroom ist für einen Preis von ca. 50 Euro absolut zu empfehlen. Das Ergebnis ist super, die Handhabung einfach. Würde das Problem mit den festgesetzten Haaren zu beheben sein, würde es volle Punktzahl geben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Mai 2014
benutze die Maschine sowohl für Bart als auch definiierten Schnitt am Kopf. Mein Vorgängergerät war ein Braun-Apparat. Hatte dort manchmal das Gefühl dass mir einzelne Haare ausgerissen werden. Bei dem Philips Gerät absolut angenehm. Durch die verschiedenen Aufsätze kann man verschiedenste Trimmarbeiten am Haarbereich verrichten.

Es fehlt mir der Langzeittest,aber nach den ersten Wochen muss ich sagen. TOP TEIL!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Zur Objektivierung der Rezension wurde dieser Bartschneider mit einem anderen Gerät vergleichweise getestet (dem Grundig MC 7240 Haar und Bartschneider Touch Control), jeweils über einen Zeitraum von mehreren Wochen.

Beide Geräte fallen in etwa in das gleiche Preissegment. Für die abschließende Bewertung war letztlich vor allem das Rasurergebnis und die Performance v.a. während des Rasierens ausschlaggebend, auf einen Vergleich der technischen Daten (z.B. was Akku-Ladezeit, ect.) betrifft habe ich verzichtet, weil ein entsprechender Vergleich leicht über die Herstellerangaben möglich ist, falls diese Daten für jemanden einen bedeutsamen Unterschied machen. Was die kabellose Verwendung im Akku-Betrieb angeht, waren ohnehin nur wenige Minuten Unterschied zwischen beiden Geräten feststellbar.

Die Performance war beim Grundig etwas besser, weil die Ausdünnfunktion durchaus einen sichtbaren Unterschied macht und auch das Ergebnis bei der Rasur eines z.B. 3-Tage-Bartes auf die gewünschte Länge in mm ein klein weniger exakter, da gleichmäßiger war als beim Philips. Ich führe das jetzt auch mal auf die mutmaßlich schärfere Klinge des Grundig zurück. Ergebnis der Rasur: Vorteil Grundig. (Philips/Grundig: 0:1)

Was die Handhabung anging, so lagen beide Geräte in etwa gleich auf, weil an beiden Geräten noch Möglichkeiten zur Optimierung gegeben sind. So wirkte sich beim Grundig die SEHR gewöhnungsbedürftige Form des Geräts negativ auf den Rasurvorgang aus, insbesondere, weil man durch die Bedienung via "Touch-Control" Buttons quasi ständig den Rasierer ein- und ausschaltet (wenn man nicht die etwas umständliche Möglichkeit der Tastensperre nutzt). Beim Philips liegt das Gerät alleine schon durch die Form wesentlich besser in der Hand, hier störten nur die verschiedenen (Plastik-)Aufsätze, die sich unangenehm hart auf der Haut anfühlten. Handling also: Vorteil Philips! (Philips/Grundig: 1:1)

In Sachen Zubehör hat für mich der Philips die Nase vorn, weil neben zwei Detailtrimmer-Aufsätzen (für manche Rasuren ganz nützlich) auch noch ein Nasenhaartrimmeraufsatz enthalten ist. Zubehör: Vorteil Philips! (Philips/Grundig: 2:1)

Die Reinigung des Philips ist deshalb leichter, weil er im Gegensatz zum Grundig komplett wasserdicht ist. Reinigung: Vorteil Philips! (Philips/Grundig: 3:1)

Fazit: Sieg nach Punkten für den Grundig, wobei man vielleicht die leichtere Reinigung nicht grundsätzlich so stark gewichten müsste, wie das Ergebnis (Exaktheit) der Rasur. Dennoch: durch die sehr empfindliche Touch-Control beim Grundig greife ich instinktiv lieber zum Philips und so lautet mein Endergebnis: solide 3 Sterne für den Grundig und 4 Sterne für den Philips.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Das Philips Multitrim-Set verspricht einiges und bisher hält es auch alles. Jeder Aufsatz arbeitet einwandfrei. Meine bisherigen Geräte konnten in der selben Nutzungszeit nicht derartige Präzision bei den Bartkonturen liefern. Dies liegt vor allem in den sehr schmal gehaltenen Schneide/Rasierflächen der Aufsätze. Diese bringen eine feinere und akzentuiertere Handhabung mit sich als zum Beispiel ein einfacher Kurzhaartrimmer oder Rasierer.

Das einzige, was mir Bauchschmerzen bereitet ist das relativ dünne Plastik an den längenverstellbaren Barttrimmer-Aufsätze. Diese rasten mit einem äußerst suspekten Knacken in den verschiedenen Stufen ein. Das (zusammen mit dem augenscheinlich äußerst dünnen Grundmaterial) lässt mich um die Langlebigkeit fürchten. Das ist natürlich kein Problem, wenn man den Aufsatz ständig auf dem Gerät lässt und die Länge nicht verstellt. Aber wer holt sich solch ein Multitalent ohne mehrere Aufsätze nutzen zu wollen? Ich hoffe, dass sich meine Befürchtung als unsinnig herausstellt und alles lange arbeitet, denn der Gebrauch ist wunderbar.

Man sollte jedoch darauf achten, dass die einzelnen Aufsätze vor dem Auswechseln grob mit Wasser von Bartstoppeln gereinigt werden. Die Stoppeln lassen sich nur recht zeitaufwändig von dem Schmieröl (von welchem in jeder Verbindung ein Tropfen eingesetzt wurde) entfernen ;-)

Der Aufsatz "Minirasierer" ist, sofern man einen guten großen Rasierer besitzt, fast unsinnig. Die Schneidefläche ist zu klein um größere Flächen zeitsparend abzudecken und merklich lauter als jeder andere Aufsatz. Sogar störend laut. Wenn man also nicht grade äußerst kleine Stellen, welche umgeben sind von Bartpracht, rasieren will, rate ich vom Gebrauch des Minirasierers ab. Mit einem normalen Rasierer kommt man (zumindest ich) auch wunderbar in Bart-Ecken hinein.

Ich würde dieses Trimmset jedem weiterempfehlen, der Wert auf einen gepflegten Bart legt und mit einem Gerät sämtliche Möglichkeiten der Pflege abdecken möchte. Ob die Rasten der häufigen Nutzung nachgeben, wird die Zeit zeigen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 24. April 2013
Der Philips Multigroom ist ein sehr interessantes und variationsreiches Set, mit dem man endlich alles in einem beisammen hat, um seinen Bart zu pflegen und nach Lust und Laune zu stylen. Die mitgelieferten verschiedenen Aufsätze ermöglichen es, einen Look hinzubekommen, für den ich sonst mehrere Geräte bräuchte. Zuvor hatte ich u.a. ein Gerät, mit dem ich allerdings nur die Bartlänge kürzen konnte, die Ergebnisse für die Konturierung waren jedoch sehr frustrierend.
Mit dem Multigroom hatte ich nun die entsprechenden Aufsätze zur Verfügung, die sich spielend leicht wechseln lassen und mit denen ich meinen Bart vollumfänglich stylen kann, und nicht nur partiell bzw. mit zusätzlichen Hilfsmitteln.
Das Gewicht des Gerätes ist optimal, liegt angenehm in der Hand. Für die Verarbeitung des Multigroom sowie für das Fehlen einer Ladestandsanzeige in Verbindung mit der relativ langen Ladezeit würde ich eigentlich einen Punkt von der Endwertung abziehen. Die Performance und das Endergebnis haben mich jedoch äußerst zufrieden gestellt. Ich bin begeistert, was ich nun für Variationsmöglichkeiten habe, wie schnell und einfach die Bartpflege damit zu tätigen ist und muss sagen: das Stylen macht damit richtig Spaß.
Mit den Bartkammaufsätzen lässt sich schnell ein gepflegter und gleichmäßiger Bart in der gewünschten Länge hinbekommen. Die Stufeneinstellungen (1-18mm) bieten auch hierfür eine große Bandbreite. Im Anschluss kann man mit dem Detailrasierer und -trimmer prima die Kanten und Konturen zurechtstutzen. Dies geschieht sehr hautverträglich, und die Leistung und das Ergebnis hierbei haben mich restlos überzeugt. Die Konturen werden sehr exakt und akkurat, wie ich es vordem noch nicht hin bekommen konnte. Zusätzlich ist ebenfalls ein Nasenhaartrimmer enthalten, welcher das Set komplettiert und ohne unangenehmes Zupfen, Ziehen o.ä. seine Arbeit verrichtet. So spart man sich auch hier ein Extragerät.
Die Wasserdichtigkeit ist ein weiterer Pluspunkt, so gelingt die Reinigung des Geräts unkompliziert und schnell.
Ich kann den Philips Multigroom auf jeden Fall weiterempfehlen, mit den vielen Variationsmöglichkeiten und Funktionen bekommt man äußerst gute Ergebnisse und so jeden Wunsch-Look. Top!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 5 beantworteten Fragen anzeigen