summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale

Kundenrezensionen

2.475
4,4 von 5 Sternen
Der Hobbit: Eine unerwartete Reise
Format: DVDÄndern
Preis:4,97 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1.491 von 1.745 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
**********************************************************************************

Achtung!

Jedem der den Film im Kino noch nicht gesehen hat und sich daher an den hier eingepflegten Beurteilungen orientieren möchte, empfehle ich DRINGEND keine der Kritiken zu lesen - inklusive meiner - und sich selbst ein Urteil zu bilden! Ich bin normalerweise jemand der mit der Meinung anderer keine Probleme hat, selbst wenn sie meiner eigenen komplett zuwiderläuft, aber was hier zum Teil an Unsinnigkeiten über diesen Film ausgekippt wird, macht mich mittlerweile aggressiv und erinnert mich an gewisse Foren, wo sich der Cybermob grundlos auf irgendeinen armen Teufel stürzt, um ihn fertig zu machen. Kann mir mal jemand erklären, warum ausgerechnet dieser Film die Community derart spaltet? Da wechseln sich ein-Stern mit fünf-Stern Kritiken ab, dass es nur so staubt. Der Eine findet ihn zu lang und zu langweilig, der Nächste beklagt, dass die 170 Minuten viel zu schnell vorbei sind, während der Dritte Jackson pure Geldmacherei vorwirft. Ein Anderer bemängelt das angeblich viel zu glatte, sprich: computerspielartige Aussehen der Figuren und Landschaften, während fünf Zentimeter darunter das viel zu realistische Aussehen selbiger Figuren moniert wird ("bei Gollum sieht man jeden Fleck und jede Hautfalte"). Ein anderer Zeitgenosse hat nichts besseres zu tun, als die Falten in Gandalfs Gesicht zu zählen usw. usw. Jackson kann einem leid tun. Gott sei Dank sind die restlichen zwei Teile im Wesentlichen abgedreht und befinden sich in der Postproduktionsphase. Ein Tipp: guckt euch bei einer besonders negativen Kritik unter "alle meine Rezensionen" an, was der betreffende Rezensent ansonsten so an Filmen konsumiert ...

**********************************************************************************

... dass sich Peter Jackson erst einmal schwer getan hatte, als man ihm die Verfilmung des Kleinen Hobbit angetragen hatte. Denn eines war ihm klar und die teilweise negativen Kritiken geben ihm recht: die Leute würden im Grunde nichts anderes als ein Art "Herr der Ringe, Teil IV" erwarten, was logischerweise nicht zu realisieren war - und hätte er es dennoch versucht, so hätten ihm das genau die selben Leute zum Vorwurf gemacht. Ich habe den Film bereits vier mal gesehen (in 3D-HFR) und kann mich nur den Kritiken aus der CINEMA und von Herrn Pönack anschließen: ein epochales Meisterwerk, das die 3 HDR Filme noch übertrifft!!!
Lese ich dagegen Kritiken, die da z.B. lauten: "Kalt wie Gollums Fische", oder "mit dem Kleinen Hobbit hat Jackson den Zauber von Mittelerde zerstört", frage ich mich Haare raufend, was für einen Film diese "Experten" eigentlich gesehen haben wollen? War es möglicherweise nur an der Zeit, einem überaus erfolgreichen Regiegenie mal so richtig eine zu verpassen?
Lasst euch auf keinen Fall(!) von einem Kinobesuch abhalten und wenn möglich den Film in 3D-HFR ansehen! Ich selbst war bis dato kein Fan von 3D - nicht einmal bei AVATAR (den ich ansonsten gut fand) - aber der Hobbit hat mich eines Besseren belehrt. Keine Kopfschmerzen, kein Augenjucken, oder was mich sonst beim 3D-Film-Schauen geplagt hatte. Als hätte jemand die Leinwand geklaut und man schaut direkt nach Mittelerde hinein. Keine 3D-Spielereien um ihrer Selbstwillen, sondern stets der Dramatik und dem Szenenaufbau angepasst. Ich bin ein erklärter Fan des Hollywood-Zelluloid-Glanzes, den die 48 Bilder pro Sekunde angeblich zerstört haben sollen, was ich jedoch nicht bestätigen kann. Nach den ersten Testvorführungen wurden Stimmen laut, das Ganze würde wie mit einer Digitalen Studiokamera aufgenommen wirken. Möglicherweise lag dies daran, dass Jackson Szenen gezeigt hatte, die noch nicht bearbeitet waren. Ich war nach 10 Sekunden "drin" und bekam den Mund vor Staunen nicht mehr zu.
Die Schauspieler sind bis in die kleinste Nebenrolle genau richtig gewählt (allen voran Martin Freeman und der charismatische(!) Richard Armittage, der sich als Thorin Eichenschild ohne weiteres mit Viggo "Aragorn" Mortensen messen kann), die Effekte einfach nur genial (in der Qualität noch nicht gesehen), Ausstattung wunderschön, Kostüme, Frisuren, Kreaturen - alles perfekt! Kein anderer Regisseur auf der Welt hätte es besser machen können.
Howard Shores Musik untermalt jede Szene meisterhaft und verdient wieder einen Oscar. Ich bin sicher, dass sich Peter Jackson in den nächsten beiden Teilen noch steigern wird - obgleich ich mir nicht vorstellen kann, wie das noch möglich sein sollte. Ich freue mich wahnsinnig auf die nächsten zwei Filme und kann daher nur wie folgt frohlocken: was für ein Glück, dass Guillermo Del Torro das Handtuch geschmissen hatte! Nichts gegen Del Torro, ich mag seinen Hellboy, aber das hätte er niemals zustande gebracht.
Ein wunderschöner Film, im besten Sinne des Wortes. Romantik, Abenteuer, Wehmut, Heldentum, anrührende Momente, da ist wirklich ALLES drin!
Als beim ersten Mal der Abspann lief, hörte ich hinter mir jemanden sagen: "und was mache ich bis Dezember 2013?" Das frage ich mich allerdings auch. Ich denke, da ist ein fünftes Mal fällig ...

Nicht entgehen lassen!!!

Ergänzung: das Buch habe ich nicht gelesen (die 3 Ringteile schon), daher tue ich mich mit meiner Kritik wahrscheinlich leichter, als Leute, die erst das Buch und dann den Film gesehen haben. Andererseits geht ein Vergleich "Buch mit Film" so gut wie immer in die Hosen - egal um welches Werk es sich handelt. Hätte Jackson versucht den Kleinen Hobbit Wort für Wort zu verfilmen, dann wäre ein nettes, hübsches Kinderfilmchen dabei heraus gekommen - und es hätte wieder tonnenweise Schelte geregnet. Ich bin sehr sehr froh darüber, dass sich Jackson dazu entschlossen hatte, eine Hobbit für Erwachsene zu drehen.Ich bin Mittelerde süchtig ... und ich weiß es...

Der Eskapist und Filmfreak Wagner
131131 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
200 von 242 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 100 REZENSENTam 15. November 2013
Im Vergleich zu den Special Extended Editions von Herr der Ringe wurde das Konzept ein bisschen geändert.

Es wurde mehr Detailpflege beim digitalen Bereich betrieben:
Der Hauptfilm in 3D generös auf zwei Blu-rays verteilt, eine weitere Blu-ray mit der 2D Fassung des Filmes und
auch das Bonusmaterial wurde in HD auf zwei Blu-rays beigefügt.
Das Bild ist sauber, detailiert, wie man es für eine aktuelle Verfilmung erwarten darf.
3D wird hauptsächlich eingesetzt, um dem Bild räumliche Tiefe zu verleihen, weniger um 3D Effekte der Effekte wegen einzusetzen.
Der deutsche Ton des Hauptfilms ist in DTS MA 7.1. Räumlich, druckvoll mit Bassfundament ohne die Dialoge zu überdecken.
Der englische Originalton setzt noch einen darauf, ist noch eine Klasse bei der räumlichen Detailauflösung besser.

Bei der Verpackung und physikalische Beilagen wurde dagegen ordentlich zusammengestrichen.
Eine Papphülle um ein Amaraycase und ein Einlageblatt mit dem Code für einen digitalen Download ist alles.
Die 2,8GB große MP4-Download verwendet dabei einen Codec, der einen proprietären Flixterplayer/App samt Registrierung benötigt.
Nicht einmal ein Booklett gibt es.

Der Film selbst entfaltet sich durch die zusätzlichen 13 Minuten besser.
Wie bei "Die Gefährten" gewinnt hauptsächlich die anfängliche Charakterzeichung, aber auch der ein oder andere zusätzliche Blick
in die Vergangenheit rundet das Gesamtbild ab. Kaum neue Szenen finden sich bei der dramaturgischen Achterbahnfahrt am Ende.
Dadurch bekommt man ein tieferen Einblick in die Welt der Hobbits, ohne dass das Finale ausgebremst oder überladen wird.

Für mich ein klares Must See, das als Gesamtpaket nur durch die nicht ganz standesgemäße Aufmachung getrübt wird.

______________________________________________________________________________________________________________________________________

PS: "Herr der Ringe - Die Gefährten" (incl. Ext.Edition) soll laut News Anfang 2014 als 3D-Version veröffentlicht werden.
Bei Amazon UK ist ein englisches Steelbook für gut 16 Pfund mit Termin 24.März vorbestellbar, das kurzzeitig mit 3D-Angaben zu sehen war.
1414 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. August 2015
Eine mMn schlechte Interpretation von Tolkiens Werk. Eine Chimäre aus Tolkien und Peter Jackson's frühem Machwerk Meet the Feebles (via YouTube besichtbar).

Nur genießbar, wenn man den Hobbit und andere Tolkien Bücher nicht gelesen hat, bzw. einfach mal etwas Action-Fantasy voller Kitsch und unrealistischen Indiana Jones-Einlagen gucken will.

FAZIT:
- Kitsch unter einem tolkienschem Gewand
- Indiana-Jones-artiges Popcorn-Kino
- Gucken, nicht denken
- Tolkien's Literatur einfach zeitweise vergessen... dann geht's einigermaßen

PS: Habe dieses Konsumgut als Geschenk für eine jüngere Person gekauft
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. August 2015
Schon die ersten Ankündigungen, dass die Vorgeschichte von "Der Herr der Ringe" endlich verfilmt werden würde, begeisterten mich ungemein. Und noch ehe der Film offiziell ausgestrahlt wurde las ich mit Begeisterung nochmal das Meisterwerk "Der Hobbit" von J. R. R. Tolkien (1892-1973).

Ich bin mit dem Beginn der "Hobbit"-Trilogie sehr zufrieden.

60 Jahre vor "Der Herr der Ringe":
Bilbo Beutlin ist ein Hobbit und lebt im Auenland.
Doch sein geruhsames Leben ändert sich schlagartig als der Zauberer Gandalf bei ihm auftaucht und schon bald 13 Zwerge.
Gandalf braucht Bilbo Beutlin für eine besondere Mission.
Vor vielen Jahren hat der Drache Smaug das Zwergenreich Erebor mit all seinen Reichtümern an sich gerissen und das Geschlecht der Zwerge vertrieben.
Thorin Eichenschild, Erbe des Throns von Erebor, will das Reich und die Reichtümer für sein Volk zurückerobern.
Bilbo Beutlin soll als Meisterdieb zu Diensten sein.
Zunächst weigert sich Bilbo an dieser Expedition teilzunehmen, doch dann geht er darauf ein und das ist der Beginn eines großen Abenteuers.

Ich bin mit dem Film sehr zufrieden, auch wenn viele Szenerien und ein paar neue Charaktere, die im Buch nicht vorkommen, hinzugefügt wurden.
Dass nehme ich dem Regisseur Peter Jackson in keinster Weise übel, er hat mir einfach bewiesen wie originell er sein kann.
Martin Freeman als junger Bilbo Beutlin finde ich einfach großartig, dadurch gewinnt er ungemein an Sympathie.
Aber vor allem freut man sich auf ein Wiedersehen mit besonderen Charakteren aus der Filmtrilogie "Herr der Ringe".

Daher empfehle ich allen wärmstens vorher das Buch zu lesen.
Aber sonst soll man sich von der Epik des Films mitreißen lassen.
Die epische Rückkehr in die Welt von "Der Herr der Ringe".
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Februar 2014
Der erste Teil der Hobbit-Trilogie ist für viele Zuschauer wahrscheinlich „eine unerwartete Reise“ – zumindest für diejenigen, die das Buch von J.R.R. Tolkien zuvor nicht gelesen haben! Regisseur Peter Jackson wagt sich hier wahrlich an ein Filmprojekt welches Seinesgleichen nicht so einfach zu finden sein dürfte. Doch mit Warner Brothers als Produktionsfirma will er an die Erfolge der „Herr der Ringe“-Trilogie anknüpfen.

In dieser Blu-ray dreht sich die Geschichte zunächst um das Kennenlernen der Abenteuertruppe, bestehend aus den 13 Zwergen, dem grauen Zauberer Gandalf (Ian McKellen) und natürlich dem Hobbit Bilbo Beutlin (Martin Freeman). Die Zwerge wollen ihre Heimat zurückerobern, doch dazu benötigen sie die Hilfe des Meisterdiebes. Dabei entdeckt Bilbo einen Schatz, welcher sein Leben und das von ganz Mittelerde für immer verändern wird.

Wer genau wissen möchte, wie sich die Geschichte entwickelt, muss sich den Film schon selbst anschauen. Doch auch für diejenigen, die die Geschichte selbst weniger interessiert, bieten Peter Jackson und sein Team beeindruckende Bilder. Bei den ersten Landschaftsaufnahmen könnte man sofort denken, dass diese am Computer erzeugt wurden. Dem ist jedoch nicht so, ein großer Teil der Dreharbeiten fand tatsächlich in den wunderschönen Landschaften Neuseelands statt. Meiner Meinung nach lohnt es sich deshalb schon einen Blick in diesen Film zu werfen.

Aber nicht nur in Sachen On-Location-Aufnahmen setzte Jackson neue Maßstäbe, sondern auch in der Kamera-Technik. Mit 48 RED Epic Kameras und 17 verschiedenen Rigs zauberte sein Team ein beeindruckendes 3D-Bild auf die Kinoleinwand, durch die 5K-Auflösung sogar bis ins letzte Detail! Auf dieser Variante der Blu-ray findet sich jedoch keine solche Auflösung in 3D, dafür muss ein anderes Produkt erworben werden.

Nichtsdestotrotz bietet diese sehr günstige Variante schon einige besondere Features: eine zusätzliche Special-Blu-ray, sowie einen Code zur Freischaltung einer Digital Copy dieses Films. Die Zusatz-Blu-ray bietet in zehn Videos einen Einblick hinter die Kulissen: vom ersten Drehtag bis zur Premiere, dabei wird der Zuschauer vom Regisseur selbst durch die Dreharbeiten geführt. Ebenso finden sich noch ein paar weitere Specials auf dieser Blu-ray, die soll am Besten jeder selbst entdecken.

Mein Fazit zu diesem Produkt lautet: für diesen Preis bekommt man selten solch ein beeindruckendes Filmerlebnis! Der Film selbst gehört meines Erachtens in die Kategorie: muss man einfach gesehen haben. Jeder kommt hier auf seinen Geschmack, solange er sich auch nur ein wenig auf die 170 Minuten einlässt. Die Zusatz-Features geben dem Ganzen noch das gewisse Extra!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. April 2013
Zum Film selber schreibe ich nichts mehr, der Inhalt sollte genügend bekannt sein.

Die Aufmachung der BD-Hülle ist nicht berühmt, wenn man die BD-Hülle aus dem Pappschuber nimmt, bekommt man die selben Motive - hinten, wie vorne - zu sehen, und der FSK-Flatschen ist fest abgebildet - wie üblich bei Warner. Ein Begleitheft - wie bei der HDR-Trilogie - gibt es im Inneren der Hülle nicht. Also es gibt keine Infos, welche Szenen neu sind und welche erweitert. Wenn man aber - so wie ich - die Kinoversion mehrmals gesehen hat, erkennt man aber großteils die Unterschiede.

Die erweiterten und neuen Szenen sind jetzt nicht unbedingt extrem wichtig für die Handlung und machen auch nicht wirklich einen gänzlich neuen Film, aber sie machen den Film kompletter als er in der Kinoversion war.

Zur Bildqualität ist identisch mit der BD der Kinoversion, also gestochen scharfe Bilder, satte kräftige Farben, tolle und detailreiche Hintergründe - also durchgehend ein sehr gutes HD-Bild.

Aber die Frage ist jetzt, was ist anders als in der Kinoversion? Nun die Szenen sind größtenteils im Slapstick-Genre - ich nenne das mal so - angesiedelt.

-Eine Szene, in der Bilbo auf dem Markt einen Fisch kauft, ist neu.
-die Szene, in der die Zwerge Bilbos Speisekammer ausräumen, wurde ein wenig erweitert - hier kommt Bifurs Beil im Kopf kurz zur Sprache
-In Bruchtal wurde das Speisen der Zwerge an der Tafel der Elben durch eine Tanz- und Gesangseinlage Bofurs erweitert, desweiteren macht sich Kili für kurze Zeit lächerlich
-ausserdem geben sich die Zwerge in einem gigantischen Springbrunnen Badefreuden hin.
-die Szene mit den Steinriesen wurde etwas verlängert
-in der Goblin-Höhle gibt der Riesen-Goblin ein Lied zum Besten, während die Goblins rundherum wie in einer Disco mittanzen, und es gibt hier auch mehr Dialog.
das sind jedenfalls die Szenen- und Szenenerweiterungen, die mir aufgefallen sind.

Erwähnenswert ist auch, das die Erweiterte Version diesmal auf 1 BD vorhanden ist, und nicht auf 2 BDs aufgeteilt wurde - wie bei der HDR-Extendet Version-Trilogie.

Das Bonusmaterial, das auf den anderen 2 Blu Rays vorhanden ist,und sich auf 9 Stunden! erstreckt ist das spektakulärste und phänomenalste, das ich in den letzten Jahren gesehen habe:

Auf der 1. BD zeigt das Bonusmaterial, das in einzelne Kapitel aufgeteilt ist, einen ausführlichen Blick hinter die Kullissen der Szenen, wie sie nach der Reihe im Film zu sehen sind, mit interessanten Interviews mit Cast und Crew. Ausserdem wird das Training und die Vorbereitungen der Schauspieler auf ihre Rollen, und natürlich die gesamte Pre-Production gezeigt. Ich war ausserdem richtig überrascht, wie die Darstellung der Größenunterschiede - Gandalf, Bilbo und die Zwerge - realisiert wurde.
Das alles zu sehen, war faszinierend und fantastisch!!

Der Bonusmaterial der 2 BD befasst sich einerseits mit der Kreation der Zwergen-Figuren und dem Casting der Darsteller der Zwerge, als auch die Erschaffung der Computereffekte für die Trolle, die Goblin-Höhle und den Orks, und auch hier wieder interessante Interviews mit Cast und Crew!

Also das Bonusmaterial ist einfach großartig!!!

Von mir eine klare Kaufempfehlung!!!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Juni 2014
Hallo lieb Fantasy Fans hier habt die Geschichte der Hobbits aus den Meisterwerk Herr der Ringe auch von diesen Film sollen 3 Teile rauskommen. Zu der Story schreibe ich nichts kann man bei Kurzbeschreibung nachlesen oder als Trailer bzw ausleihen. Ich kann nur eins sagen lasst euch nicht von anderen beeinflussen schaut es euch selbst an und dann bildet eure Meinung ich hatte auch auf keinen gehört da jeder seinen eigenen Geschmack hat.Gekauft für 54,99 Euro

Beschreibung der Box:
Umkaron Rückcover lässt sich abkleben Masse der Box:24cm x 20cm x 25cm, Figur Masse:16,5cm x 13cm x 20cm Gewicht:1383 Gram das ganze verpack in einen Styropor und Plastik Umform, der Film ist in einer regulären Blu-Ray Hülle(wie Buchseiten in der Mitte zum klappen) Disk-1 Film 3D Teil-1, Disk-2 Film 3D Teil-2, Disk-3 Ganzer Film 2D, Disk-4 Extras Die Anhänge Teil-7, Disk-5 Extras Anhänge Teil-8, ein schöner Pappschubber aus dicker Pappen mit 3D Hollogram Frontcover. Näheres bei YouTube:
"Der Hobbit - Eine unerwartete Reise" Limited Collector's Edition (Extended) - Blu-ray - Unboxing bei der Suche eintippen.

Bild und Tonqualität:
Super Bild super Ton einer Blu-Ray wert scharfes Bild satte Farbe scharfe Konturen. Sprachen Deutsch Englisch Spanisch

Mein Fatzit:
Wer den Film schon kennt und mag sollte es sich deffenitiv kaufen falls man mit den Preis zufrieden ist, ich bin es.

MfG

Turbo-Galant
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Mai 2015
Ich hatte diesen Teil noch nicht gesehen und da der 3. Teil bereits rausgekommen war, war es das einfachste und sinnvollste, alle drei Teile zu kaufen. Der 2. Teil war schon grandios, ich bin ein richtiger Fan davon geworden. Ich kann nur sagen, wunderbare Filme und von Anfang bis Ende spannend und unterhaltend. Selbst meine größere Enkeltochter war begeistert. Schade nur, dass Hobbit zu Ende ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Februar 2015
Der 1. Teil des Hobbit ist ebenso wie der 2. Teil sehr interessant, war ein Geschenk an meinen Sohn, der diesen Film im Kino gesehen hatte und diese Sonder-Edition ist wirklich lohnenswert mit sehr viel Bonusmaterial, etwas das man sich gut öfter anschauen kann, empfehlenswert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Mai 2015
Der Hobbit:Eine unerwartete Reise war einfach super!
Beste Bild-und Tonqualitaet, keine schaden am Produkt und er wurde superschnell geliefert. Die Geschichte wird perfekt erklaert! Und die Musik ist einfach phantastisch!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere
Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere von Sir Ian McKellen (DVD - 2015)
EUR 7,99


Der Hobbit: Smaugs Einöde
Der Hobbit: Smaugs Einöde von Manu Bennett (DVD - 2014)
EUR 4,97