summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More blogger HI_PROJECT Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

42
4,0 von 5 Sternen
Logitech Z553 2.1 Lautsprechersystem schwarz
Preis:72,18 €+Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
... zu einem fairen Preis.

Mir haben diese Boxen schon vor deren Release gefallen, natuerlich rein vom Design her. Und nach den ersten durchschnittlichen Bewertungen hier hatte ich mich vorerst doch für die Soundbar von Koenig entschieden.

Schliesslich und endlich haben mich die Boxen aber dermassen gereizt, dass ich jetzt doch zuschlug. Und eins vorab: ich wurde wirklich ueberrscht - positiv!

Die Boxen kommen im typischen, logitechschen Greun und sind bestens verpackt. Alle Teile ruhen sicher in einer dicken Schaumstoffpolsterung und sollten i.d.R. heil ankommen. Das Auspacken verlaeuft unspektakulaer und einfach, ohne Schere oder Messer. Und auch der Lieferumfang ist puristisch und funktional: die beiden Speaker, die Bassbox, ein Stromkabel, ein 3,5mm Kabel (male/male) und die Fernbedienung. Natuerlich gibt es auch noch das Garantiebooklet und eine Quickinstallationsguide.

Die Qualitaet entspricht dem Preis und ist logitechtypisch hochwertig und bestens verarbeitet. Die Boxen und die Bassbox sind aus Plastik, die Fuesse sind aber aus Alu und fuehlen sich stabil und vor allem schwer an. D.h. die Boxen stehen sicher und rutschen nicht, was auch an den kleinen Gummifuesschen liegt, die zum einen den Stand verbessern, zum anderen sollen vmtl. Vibrationen nach unten verhindert werden.
Ueber das Design und das Aussehen laesst sich natuerlich streiten, wer sich aber fuer die Boxen entscheidet, der wird diese vmtl. auch laessig finden. So wie ich! Es sieht auf den Fotos ein bisschen so aus, als waeren die Kabel rot (was mir weitaus mehr gefallen haette). Sie sind aber iwie eher Orange/Rot, was aber auch stylisch aussieht.

Nun aber zu den Pro's und Contras der Logitech Z553:

+ die Boxen sehen wirklich stylisch aus.
+ die beiden kleinen Boxen lassen sich 90° nach oben drehen. Zum einen kann man so die Boxen auch an die Wand schrauben (wenn man die Gummifuesschen entfernt, dienen die Loecher als Schraubenloch), zum anderen kann man so den Winkel perfekt auf den davor Sitzenden einstellen.
+ die Installation ist in 5 Minuten erledigt.
+ die Fernbedienung ist schwer, d.h. sie sitzt sicher unr rutschfest auf dem Schreibtisch.
+ man kann das ganze System komplett mit der Fernbedienung aus- und anschalten. D.h. es sollte auch kein, oder nur sehr wenig, Standbystrom verbraucht werden, einfach super.
+ wenn die Anlage an ist, dann leuchtet ein kleines, rotes Laempchen an der Fernbedienung - sehr cool.
+ an der Fernbedienung kann man auch den Bass regeln.
+ an der Fernbedienung kann man ein drittes Geraet anschliessen, z.B. MP3 Player, Handy uvm. Man kann so mal schnell seine Playlist auf dem Handy abspielen oder bei ner Party die Mucke von nem Kumpel etc.
+ die schwarz/matte Lackierung sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch gaenzlich unempfindlich gegen Staub und Fingerabdruecke.
+ die Bassbox ist die Masterstation, hier laufen alle Kabel zusammen. Man kann hier eben den mitgeleiferten 3,5mm Anschluss anstecken, die beiden Boxen und noch ein weiteres Geraet (z.B. TV) per Chinch Eingang (Rot/Weiss).
+ der Bass feuert nach oben, d.h. er benutzt den Schreibtisch und den darunter liegenden Raum als Klangkoerper. Ein nach 3 Seiten geschlossener Schreibtisch bietet hier das beste Ergebnis (die Nachbarn unten werden sich freuen ;). Der Bass wirkt satt und laut. Und durch das nach oben abstrahlen vibriert bei mir die ganze Schreibtischplatte - das gibt Actionfeeling.
+ ich verstehe die viele Kritik nicht, dass man die Hoehen und Mitten nicht extra regeln kann?! Persoenlich passe ich das Klangbild mit meiner Soundkarte an und es sollte vom Prinzip her klar sein, dass man bei 2 Boxenarten technisch nicht 3 Arten generieren kann. Ansonsten ist das Klangbild tatsaechlich nur durch das Bassdrehrad anpassbar, macht aber durch's Beet einen vernuenftigen Eindruck und macht sowohl bei Musik, als auch in Filmen und in Games super viel Spass.
+ wer's braucht: man kann das System wirklich laut machen - sehr laut. Nachbarn sollte man dann aber keine haben.

o mir ist der Bass per se zu dominant. D.h. gerade Facetten und Feinheiten gehen ziemlich unter, wenn der Bass dominiert. Im Zweifelsfall ist das auch mein einziger Kritikpunkt, da man entweder keinen bzw. sehr wenig Bass hat, um Mitten und Hoehen einwandfrei identifizieren zu koennen, oder man hat Kinopower pur und hoert eben nicht die Fliege 5m weiter.

- ... faellt mir bis dato nichts ein.

Fazit:
Der audiophile Perfektionist ist hier definitiv falsch und hat sich vmtl. nur verklickt. Natuerlich kann man fuer diesen Preis kein Wunder erwarten und audiophiler Genuss sieht ganz klar anders aus - kostet aber auch ein Vielfaches.
Der massmarket Normaluser, der ab und an einen Film am PC schaut, nebenbei gerne Musik hoert und gerne daddelt, mit sattem Sound gerade bei Action, der wird hier bestimmt nicht enttaeuscht! Natuerlich ist es keine 5.1 Anlage, die Ortung klappt natuerlich nur bedingt und man sollte sich wirkich Gedanken machen, ob man den Bass seinem Umfeld antut - wer aber all das bejahen kann und satten Sound sucht, der kann hier ohne grosse Bedenken zuschlagen. Von meiner Seite gibts ein ganz klares: I like it!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. März 2014
Nach langer Suche fand ich endlich mal PC-Lautsprecher, die auch vom Klang her nicht schlecht sind. Viele Rundgänge und Hörproben in den namhaften Elektronikmärkten brachten nichts. Die Systeme bis 100€ klingen einfach von "unter Wasser" bis "frequenzbeschränkt". Letztendlich blieben nur die Logitech übrig. Allein vom Klang her. Ich bevorzuge starke Höhen und Bässe und abgesenkte Mitten. Und da konnten alle anderen Geräte nicht mithalten. Aber das muss man selber hören. Man kann sie nicht allzu laut drehen, aber der Klang ist von vorne bis hinten einfach nur gut.
Deshalb habe ich sie auch nochmal bei Amazon bestellt. Die ersten, aus einem namhaften Medienmarkt, waren leider kaputt. Aber aufgrund des Klangs und des guten Preises bei Ama... hab ich's noch mal versucht und bin nicht enttäuscht worden.
Die Lautstärke ist dabei nicht so wichtig, weil ich gerne sehr laut Musik höre. Ich hatte nicht daran gedacht, dass es ja "nur" PC-Lautsprecher sind. Die Kabefernbedienung verleitet eben zum Drehen. :-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 5. Mai 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Im Vergleich zu anderen Computer-Lautsprechersystemen kann man das hier betrachtete Set preislich durchaus schon in die Mittelklasse einordnen. Zunächst war ich anhand einiger hier eingestellter, zum Teil durchwachsener Rezensionen zugegeben etwas skeptisch „vorgeprägt“.

AUFBAU/INSTALLATION:
Eine positive Überraschung gab es jedoch schon beim Auspacken. In dem mit Schaumstoff ausgeschlagenen Karton befinden sich die Komponenten (zwei sehr kompakte Satelliten-Lautsprecher in eigenwilliger Formgebung und ein zylinderförmiger Basslautsprecher), ähnlich wie hochwertiges Mess-Equipment gut verpackt. Trotz Plastegehäuse hat das Ganze dennoch eine wertige Anmutung, die Verarbeitung ist sauber. Die knallig orange-rot gefärbten Rückseiten und Kabel sind ganz sicher Geschmackssache, lassen sich dennoch gut dezent verstecken. Das ebenfalls mitgelieferte 3,5-mm-Miniklinken-Kabel zur Verbindung mit einem Zuspielgerät erscheint mir an den Steckerenden ein wenig fragil, sollte mit ungefähr 1,9 Metern Länge jedoch ausreichend sein.

Die komplette Elektronik steckt im ca. 38 cm hohen Basslautsprecher, dieser hat einen Durchmesser von ungefähr 16 cm und stellt somit – was den Platzbedarf angeht – wenig Ansprüche. Dort finden sich auch die beiden Eingänge (1* 3,5-mm-Klinke, 2*Cinch), der Anschluss für das Steuerteil (Sub-Buchse) und 2* Cinch als Ausgang.

Mit 1,6 Metern Länge zu kurz geraten ist nach meinem Dafürhalten das Netzkabel, die Verbindungen zu den Satelliten sind als Cinch-Kabel ausgeführt und mit ca. 1,9 Metern deutlich praxistauglicher. Die kleinen Lautsprecher lassen sich stufenlos neigen, nach Entfernen der Gummispitzen können die Löcher in den Füßen zur Befestigung der Satelliten an der Wand genutzt werden.

Diesen Tipp sucht man im mitgelieferten „Setup Guide“ (meint „Aufbauanleitung“) jedoch vergebens. Das mit 200 Seiten beeindruckend umfangreiche Begleitbüchlein kommt in gleich 28 Sprachen daher, somit verbleibt den jeweiligen Muttersprachlern recht wenig Platz für nützliche Informationen.

Nachdem ich mich zunächst über den scheinbar fehlenden Netz-Ein-/Ausschalter geärgert hatte, konnte mir das kleine Handbuch wenigstens hier weiterhelfen: Das Steuerteil ermöglicht selbstredend auch das komplette Ausschalten, nämlich am unteren Endanschlag der Lautstärkeregelung. Dort sind auf der Rückseite auch noch je eine Buchse für Kopfhörer (schaltet die Lautsprecher ab) und eine dritte Quelle (3,5 mm Klinkenanschluss) zu finden.

Hersteller LOGITECH kommt auch bei den Leistungsparametern nicht mit den anderenorts üblichen Mond-Leistungen daher, die angegebenen 40 Watt Effektivleistung erscheinen angesichts der elektrischen Anschlusswerte (240 V, 550 mA) plausibel.

KLANG:
Ich habe zum Test zunächst diese beiden CDs herangezogen:
- Friedemann Legends of Light(Instrumente und Dynamik)
- Kate Bush Aerial(Stimmen, Klavier, Geräusche)
Wie schlägt sich das kleine Set hier? Eins vorweg: Ich kann manche der diesbezüglich ernüchternd ausfallenden Bewertungen hier nicht nachvollziehen. Das Set spielt in den Höhen etwas zurückhaltend, aber dennoch angenehm neutral auf, ohne den Klang zu vermatschen oder Eigengeräusche zu produzieren. Der (auf der Rückseite der Steuerung regelbare) Bass verrichtet seine Arbeit präzise und ohne sich in den Vordergrund zu drängen. Räumlichkeit und Abbildung der Musikstücke stimmten.

Bereits nach kurzem Hören stellte sich bei mir Zufriedenheit und Versöhnung mit dem Set ein, und das schon bei angenehmer Lautstärke. Das war mir einen erweiterten Versuch wert: Maurice Ravels „Pavane pour une Infante défunte“ auf der CD-Schicht der SuperAudio-CD Rhapsody in Blue-Bolero gibt das Set akkurat wieder, genau so die ebenfalls auf der Scheibe befindliche „Rhapsody in Blue“ von Gershwin – beides wirklich gute audiophile Prüfsteine. Auch bei höheren Lautstärken trübte sich das Bild nicht.

Um hier nicht missverstanden zu werden – es geht um die Beschreibung eines kleinen, aber in meinen Augen feinen Lautsprecher-Sets zum Anschluss an Computer oder Flachbild-TV's zum Beschallen des Arbeitszimmers oder der Fernseh-Ecke. Diese Aufgabe meistern die kleinen Kerle in Verbindung mit dem von seinen Ausmaßen bescheiden anmutenden Subwoofer mit Bravour. Dieses Set gehört mitnichten zu den Brüll-Kombinationen, vor denen zu warnen wäre.

Gemessen am vergleichsweise humanen Preis gibt's von mir solide verdiente vier Amazon-Sterne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Mai 2014
Im Vergleich zu den JBL Creatures III haben diese Boxen nahezu genau, was den JBLs fehlt: Bass und ein gewisses "Fundament".
Leider patzen sie wiederum genau dort, wo die JBL ihre Stärken ausspielen: bei den Höhen.
Alles in Allem klingen die Z553 recht undifferenziert, was einem ungeübten Hörer jedoch nur im direkten Vergleich auffallen wird.
Wer Bässe will, der kann sie bis weit über das sinnvolle hineindrehen.

Auch die Maximallautstärke ist recht begrenzt - wobei es für den Einsatzzweck mehr als reicht. Wenn jemand wirklich mehr benötigt, sollte er sich eh eine echte Anlage kaufen.

Die Kabelverbedienung ist ganz praktisch und läßt auch das Regeln der Bässe zu.

Würde ich sie wieder kaufen?
Für denn Alltag haben sie meine JBLs abgelöst, für sprachlastige Töne nutze ich die JBLs jedoch lieber. Wer Wert auf eine klare differenzierte Musik legt und auch in der Lage ist diese zu erkennen, wird allerdings mit den Z553 nicht glücklich werden.
Als "irgendwas für die Beschallung" sind sie jedoch ausgezeichnet, beispielsweise vermisst man den unteren Bereich den die JBLs nicht bringen mehr.
Wer also sonst beispielsweise über ein gutes Headset verfügt und nur etwas benötigt um auch mal "laut" zu hören, der kann bedenkenlos zugreifen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Mai 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Sehr gut vor äußeren Einflüssen geschützt entnahm ich dem mittelgroßen Karton mit Tragegriff folgende Komponenten des Logitech Z553 2.1 Lautsprechersystems:

- Den Subwoover 20 Watt

Dieser ist in Säulenform mit nach unten gerichteter 10 cm Bass-Membrane gehalten, welche relativ sicher durch den 3-armigen Standfuß mit 3 Gummispitzen (Spikes) daran geschützt wird. Der Korpus des gut 1,7 kg schweren Sub ist durchweg in mittelstarkwandigem schwarzen Kunststoff gehalten, ergänzt durch eine orange Anschlussleiste. Diesen Farbton entdeckt man auch unter dem gelochten oberen Abschluss des Sub. Mit Standfuß hat er eine Höhe von 38 cm, sein Durchmesser beträgt 16 cm, am Fuß gemessen 19 cm. Der Kunststoffstandfuß selbst ist fest am Gehäuse angebracht und lässt sich nicht entfernen, ebenso wie der obere Abschlussdeckel. Zusätzlich neben den Anschlüssen für die Satelliten wie das Reglerelement finden sich 2 Cinch-Audioeingänge zum Anschluss über ein Audiokabel (nicht enthalten) an einen TV bspw. Mit dem 3,5 mm-Klinkeneingang an den Kopfhöreranschluss des TV verbunden, lässt sich diese alternative Anschlussform umgehen.

- Die Satelliten je 10 Watt

Die beiden Begleiter des Sub kommen ohne jeglichen Schutz ihrer empfindlichen 4 cm Membranen daher, sind aus schwarzem Kunststoff mit hinterer oranger Abdeckung versehen aus der das jeweils 1,90 m lange orange Cinchsteckerkabel mittig und fest ins Gehäuse verankert hinausführt. Das Gewicht pro Satellit beträgt rund 600 gr. inklusive der 3-Arm-Standfüße aus Metall mit ebenfalls 3 Gummispitzen daran. In der Senkrechten sind diese Standfuß-Halterungen verstellbar, was den Boxen eine andere Ausrichtungen gibt. Hoch sind die Satelliten 16 cm, tief 14 cm, am Standfuß gemessen 9 cm breit.

- Das Steuergerät

Rund 200 gr. schwer und mit 3 flachen Gummischienen am Boden versehen, liegt der Regler mit den Funktionen Ein/Aus, Lautstärke, waagerechtem Bassschieberad, dem 3,5 mm Klinkeneingang für Smartphone, Tablet, Musikplayer oder TV/PC und einer zusätzlichen 3,5 mm Kopfhörerbuchse gut in der Hand und rutschsicher an seinem Platz. Eine rote LED markiert den eingeschalteten Zustand der Anlage. Dieses Ein- wie Ausschalten wird durch ein "Klicken" hervorgehoben, der Lautstärkepegel wird über Drehen der oberen Schale erreicht. Das orange Kabel misst inkl. 9-poliger Steckverbindung an den Sub 1,90 m.

Weiter liegt bei:

- 1 Netzkabel 1,70 m.
- 1 weiteres Netzkabel 3-polig.

- 1 Audiokabel 3,5 mm Klinke, Länge 2 m, orange.

- Broschüre mit allg. Sicherheits/Garantiehinweisen (2 Jahre Hersteller-Garantie)

- Hinweisfaltblatt mit dem Vermerk auf den Energiesparmodus.

Ein 27-sprachiger "Set-up-Guide"

8 Seiten davon in deutsch mit Abbildungen und Anschlussvermerken. Leicht verständlich, aber dürftig gehalten. So fehlen zB. Angaben zum Watt/Stromverbrauch. Auch erschloss sich mir die Wandmontage der Satelliten nicht direkt, da es keine Hinweise in jeglicher Form dazu gibt. So half ich mir selbst, entfernte je einen der drei Gummispitzen der Füße. Und siehe da: Eine runde Öffnung entstand die nun eine Wandbefestigung ermöglicht;-)

Der Anschluss der grau und schwarz markierten Cinch-Stecker an ihre ebenfalls farblich unterscheidbaren Eingänge am Subwoover wie überhaupt die Inbetriebnahme des Z553 war schnell erledigt. Die Säule kann stehend wie liegend Platz finden, ihr Röhrendesign hebt sich von gewöhnlichen Würfelformen wohltuend ab. Beide Satelliten sind schmucke, futuristisch anmutende Lautsprecher mit guten Stand- bzw. Hängeeigenschaften.

Nun wirbt "Logitech" mit "Purismus" ihres Systems - ein Begriff der das Streben nach Sprachreinheit progagiert. Diese auf den Klang der Satelliten gemünzt trifft in ihren Höhen zu, ein gesondertes Regulieren dieser vermisse ich nicht. Dafür erhalte ich ohne Zuspielen einer Tonquelle ein leichtes Hintergrundrauschen aus beiden Satelliten was nur in geringem Abstand Ohr/Quelle auffällt, und mit der Beigabe von Medien verschwindet. Der Bass des Sub lässt sich dank der Reglereinheit den eigenen Bedürfnissen hin anpassen, die Unterschiede sind merklich vernehmbar, wenngleich der Klang ein dumpfer bleibt. So gibt es gute Höhen und einen dumpfen Bass, doch ein "Dazwischen", ein diese beiden Komponenten verbindentes Verschmelzen des Klanghorizontes im Raum wollte sich meinen Ohren nicht eröffnen.

Fazit:

Liebhabern des Bombastes wie der Mitteltöne durch Kombination ihrer Zuspielmedien in Verbindung des Z553, Konsolen/PC-Gamern des Actiongenres oder Heimkinoanwendern mit hohem Anspruch mag ich vor Erwerb des Systems ein Probehören anraten. Mir ist das System zu schwachbrüstig in seiner Gesamtheit, die propagierten "Mitten" sind nicht auszumachen, der "raumfüllende Sound" will gefunden werden. Als Alternative zum Betrieb an einem TV mit schlechten Lautsprechern darin oder zum gelegentlichen Musikhören und weniger Klangwelten fordernden Spielen jedoch durchaus zu gebrauchen.

So hinterlässt das "Logitech Z553" bei mir einen leicht zwiespältigen Eindruck. Die Verarbeitung ist durchgehend positiv hervorzuheben, wenn auch nicht jeder auf komplette Kunststoffkörper (gerade bei Subwoovern) stehen mag. Das Design ist ansprechend modern, die geschwungenen Formen und Rundungen erfreuen, das mit verarbeitete Orange ist gewöhnungsbedürftig. Anschluss und Inbetriebnahme sind schnell erledigt, die Reglereinheit lässt sich gut bedienen. Dem sehr verwöhnten Audiophilen dürfte es von den Klangeigenschaften her von allem etwas zu wenig sein, ein Zusammentreffen der Höhen und Tiefen "irgendwo in der Mitte" fehlt. Dies, die ungeschützten Membranen der Satelliten, keinerlei Hinweise zur Wandmontage wie des Stromverbrauchs ebenso wie ein "Plastik-Gefühl" der damit fast komplett verarbeiteten Anlage in diesem Preissegment ergeben insgesamt 2 Sterne Abzug.

So bleiben immerhin noch ordentliche 3 Amazon-Sterne am Klangfirmament hängen = nicht schlecht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Mai 2015
Ich habe mir die Boxen in einem Laden vor ort gekauft .
Sie sind schlecht ,versteckt hinter dem teuer wirkenden Design verbirgt sich
das ABSOLUTE Billigprodukt ,die verarbeitung ist zwar gut aber es wurde an jeder Ecke
Wo es nur geht gespart
Wackelkontakt ,das beigelieferte kabel was zum musik input führt hat nach einer Woche bereits den Geist aufgegeben .
Wackelkontackte waren alltäglich
Und dann einmal diese Runde Knöppel zum verstellen der musik von 3 cm fallen gelassen und es war kaputt .
Fazit :für damals 100 € Boxen
war nur die Musik klar der Bass war mittelmäßig und laut war auch was anderes
für den Preis ERWARTE ich mir mehr und das die auch was halten .
Da das Preis Leistungs Verhältnis nicht stimmt
Rate ich iihnen Absolut von einem Kauf ab .
Sie schauen wirklich nur gut aus am schluss werden sie feststellen
das hätten sie billigere Boxen gekauft

Meine Alten Thor 2.1 4 Jahre halten sie schon und super Klang und fetten Bass
Bessere Schiene Fahren als dieses Edelprodukt was wenn man das design weglässt
eine schlechtere Leistung hat als diese 40 € Boxen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Januar 2014
Mir gefällt alles an diesen PC-Lautsprechern sehr gut!
Keine Ahnung, was die anderen Nutzer hier schreiben, doch ich bin wirklich der Meinung, dass diese PC-Lautsprecher eine noch bessere Bewertung verdienen.

+wirklich schönes Design
+wirken sehr gut verarbeitet (schwer)
+toller Klang, den ich nach den anderen Kommentaren nicht unbedingt erwartet hätte!
+Bass stark (Mit Nachbarn könnte der Bass ein Problem werden ^^), kann aber angepasst werden
+schnell aufgebaut (Anleitung nicht nötig)
+feine Fernbedienung

Ich habe bis jetzt noch keinen Minuspunkt gefunden (Außer, dass das Stromkabel meiner Meinung nach etwas kurz geraten ist).

Mein Fazit:

Ich bin begeistert!!! Für meine Verhältnisse mehr als ausreichend (15 Jahre alt, lege aber schon großen Wert auf Klang).
Bin niemand, der schon 1000€ PC-Lautsprecher/Anlagen ausprobiert hat, deswegen kann ich mit solchen Geräten keinen Vergleich machen.

Ganz klare Kaufempfehlung!!!!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 6. Oktober 2013
Dies ist nun schon die dritte 2.1-Anlage von Logitech, die ich für meinen Computer gekauft habe. Vom Klang her waren sie alle gut, aber die Vorgänger hatten einige Detailschwächen. z.B. den Lautstärkeregler und Einschalter an einer der Boxen: die wanderte dann immer weg. Oder alle Kabel liefen an der rechten Box zusammen: unpraktischer Kabelsalat.

Hier ist alles gut durchdacht: Alle Kabel laufen am Subwoofer zusammen, jede Box ist einzeln am SW eingesteckt, die Regelung der Lautstärke und der Bässe erfolgt an einem separaten Bedienteil, welches ebenfalls am SW seinen Anschluss findet. Zwei Eingänge besitzen 3,5mm Klinkenbuchsen (Standard für z.B. mp3-Player), ein weiterer besitzt Cinch-Buchsen (z.B. für höherwertige Audio-Geräte).

Und dann das Design: Das war das erste, das mir an diesen Boxen auffiel. Optisch sind sie ein echter Hingucker auf dem Schreibtisch, schwarz mit orangen Kabeln, schwer, mit gedämpften Metallstativen. Das sieht gut aus und fühlt sich wertig an. Besonders das Bedienteil hat es mir angetan. Durch das relativ hohe Gewicht bleibt es da stehen, wo es stehen soll, an dem riesigen metallenen Drehknopf lässt sich die Lautstärke wunderbar feinfühlig einstellen. Der Bassregler ist etwas unzugänglicher, braucht aber, einmal richtig eingestellt, kaum mehr bedient zu werden.

Der Klang ist für meine Bedürfnisse (das eine oder andere Computerspiel, Stream-TV und überwiegend klassische Musik) ganz hervorragend geeignet und ist in keiner Hinsicht zu bemängeln. Das Klangbild würde ich als ausgewogen bezeichnen.

Bewertung:
+ avantgardistisches Design
+ durchdachtes technisches Konzept
+ Satelliten schwer und standfest
+ ortsstabiles Bedienteil
+ ausgewogener Sound

± Gehäuse aus (gut verarbeitetem) Kunststoff
± kein richtiger Netzschalter - nur die Kleinspannung wird ausgeschaltet (Standby)
± keine Abdeckungen über den Lautsprecher-Membranen (hätten aber dem Design geschadet)

- nichts wirklich gravierend negatives.

Fazit: Hier hat Logitech einmal alles richtig gemacht: bestechendes Design, klares technisches Konzept und ausgewogener Klang zu einem sehr annehmbaren Preis. Klare Kaufempfehlung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Verpackung
Sehr gut verpackt. Alles kommt sicher an. Das Auspacken dauert nicht lange.

Aufbauen
Schnell, einfach und unkompliziert. Lautsprecher aufstellen/aufhängen, Subwoofer aufstellen, alles anschließen und fertig. Hat nur 5 Minuten gedauert. Bedienungsanleitung ist unkompliziert und gut verständlich.

Design
Sehr ansprechend und elegant. (Leider sind da die roten Kabel,die meiner Meinung nach zu aufdringlich sind.)

Satellitenlautsprecher
Die Standfüße der Lautsprecher sind schwer und mit Gumminoppen ausgestattet, sodass sie sicher und rutschfest stehen. Sie lassen sich um 90° nach oben kippen. So kann man sie auch an der Wand befestigen. (Nimmt man die Gumminoppen ab, lassen sich Schrauben zur Befestigung durchführen.)
Satellitenlautsprecher bedeutet, dass es sich hier um Lautsprecher handelt, die nur Mittel-und Hochtöne ausgeben. D.h., sie benötigen einen Subwoofer.

Subwoofer
Der Bass ist der Hammer! In der Wohnung kann man ihn nur mäßig aufdrehen, wenn man Rücksicht auf die Nachbarn nehmen will.

Lautstärkeregler
Der Regler ist eine tolle Sache. Stufenlos lässt sich die Lautstärke regulieren und an der Rückseite hat man noch ein kleines Rädchen für den Subwoofer. Leider lassen sich aber keine Höhen einstellen.

Fazit
Für die Preisklasse sehr gut. Die Höhen sind zwar nur mäßig und nicht einzustellen, dafür ist der Sound satt und der Bass ist klasse. Fürs Fernsehen am PC und Computer-/Konsolenspielen sehr gut. Fürs Musikhören am PC auch noch in Ordnung. (Es handelt sich hier nicht um eine Heimkino- oder Musikanlage.)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. August 2014
Ich muss zugeben, dass ich was Klang angeht sehr anspruchsvoll bin. Meine eigentliche Anlage ist von Yamaha und nicht grad im Einstiegs-Preissegment anzusiedeln. Dennoch brauchte ich für meinen PC ein paar Lautsprecher mit denen mal kurz etwas abgespielt werden kann, ohne dass man vor Ohrenschmerzen vom Stuhl fällt. Nunja vom Stuhl gefallen bin ich zwar nicht aber viel besser war das was aus den Logitech Z553 kommt auch nicht. Klar was soll man für 80 € erwarten... Aber keine Mitten, die Höhen unpräzise und das schlimmste, diese schwarz lackierte Klorolle (fühlt sich auch haptisch total billig an) die man Subwoofer nennt. Kaum Bass, und wenn total schwammig und unpräzise, habe ich selbst für unter 100 € nicht erwartet. Bereits bei mittleren Lautstärken völlig überlastet. Das Set kommt nicht mal an mein altes Wavemaster MX3+ ran, obwohl ich auch mit diesem nicht besonders zufrieden war. Bin jetzt auf die Harman Kardon Soundsticks umgestiegen und ich muss sagen, damit lässt es sich leben.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen