Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
499
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Format: Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Allie ist ein ziemlicher Problem-Teenager und wird daher von ihren Eltern kurzerhand auf das eigenartige Internat Cimmeria verbannt. Dort lernt sie allerhand Leute kennen, die sich nicht nur als Schuladel bezeichnen, sondern auch ein Spiel voller Intrigen, Geheimnissen und Lügen mit der ahnungslosen Allie spielen. Schon bald weiß sie nicht mehr, wem sie dort noch trauen kann und was es überhaupt mit der mysteriösen Night School auf sich hat.

Bis zur letzten Seite konnte ich es einfach nicht glauben, dass in diesem Buch weder Vampire noch irgendwelche anderen übersinnlichen Wesen vorkommen, sondern dass es sich "lediglich" um menschliche Monster handelt. Man wird zwar die ganze Zeit dieses Gefühl nicht los, dass da doch jetzt bestimmt irgendetwas Übersinnliches kommt, zumal es doch immer mal ein paar kleinere Andeutungen gibt, aber die Autorin hat es wahrlich geschafft, ein Jugendbuch zu schreiben, welches sich durch seinen Inhalt erfrischend von der Masse abhebt.

Der Leser bekommt es mit einer anfangs etwas schleppenden, aber stetig Fahrt aufnehmenden Handlung zu tun, die es trotzdem versteht, einen gleich von Anfang an zu fesseln. Man bekommt es mit vielen Geheimnissen und Fragen zu tun, die einen ständig zum Weiterlesen drängen, denn schließlich will man ja wissen, was es damit auf sich hat! Leider war ich vom Ende etwas weniger begeistert bzw. hatte ich es mir einfach ein wenig spektakulärer erhofft. Nachdem bis zur letzten Seite reihenweise Spannung aufgebaut wurde, kommt das Finale sehr mau daher und lässt den Leser mit einigen offenen Fragen und einem noch fieseren, offenen Ende zurück. Das fand ich leider nicht so toll, allerdings herrscht bei mir trotzdem das große Verlangen nach dem nächsten Band und eines steht fest: den werde ich mit Sicherheit lesen!

Dass die Geschichte in einem Internat bzw. einer Schule spielt und auch ein paar althergebrachte Jugendbuch-Klischees nicht auslässt, das ist zwar nicht sonderlich innovativ, stört aber überhaupt nicht und man darf auch ruhig zugeben, dass diese Inhalte ja immer wieder gerne gelesen werden, auch wenn sie schon altbekannt sind. Wie gesagt, mich hat es wirklich begeistert, wie die Autorin das Übernatürliche aus dem Spiel gelassen hat und die Spannung ganz allein mit dem erzeugt, was sich so alles in den alten Gemäuern einer Schule und den Abgründen einer menschlichen Seele abspielen kann.

Allie ist eine toughe Protagonistin und geht zwar gerne mit dem Kopf durch die Wand, ist aber trotzdem erstaunlich sympathisch. Was mich an ihr allerdings ganz schön genervt hat, ist dieser Tick mit den Zahlen. Es hätte für meinen Geschmack gereicht, wenn das mal am Rande vorgekommen wäre, aber, dass sie ständig und alles abzählt und das dann auch noch so im Buch erscheinen muss, das finde ich ein wenig übertrieben. Aber trotzdem fühlt man gerne mit ihr, rätselt, was da eigentlich in Cimmeria los ist und ich freue mich schon, auf die nächsten Bände mit ihr!
Die Nebencharaktere, wenn man sie denn so nennen kann, sind eigentlich allesamt undurchschaubare Gestalten. Da hätten wir zum Beispiel Sylvain, der Allie anfangs den Kopf verdreht und sich dann einen riesigen Fehltritt erlaubt, oder den anderen strahlenden Jungen, Carter, der erst ein Bösewicht zu sein scheint und sich dann zu einem der vertrauenswürdigsten Charaktere entwickelt. Aber eines haben sie alle gemeinsam: sie erfüllen zwar durchaus das ein oder andere Klischee, sind aber auf ihre ganz eigene Art und Weise faszinierend und interessant ausgearbeitet.

Bis auf den ein oder anderen kleinen Schwachpunkt hat mich dieses Buch vollends überzeugt. Ich hätte jetzt am liebsten sofort den nächsten Band, um endlich zu wissen, wie es weitergeht. Besonders toll finde ich es, dass das Buch im Ganzen einfach wirklich mal was ganz anderes in diesem Genre ist. Wer mal Lust auf ein wenig Abwechslung hat, der sollte hier mal einen Blick drauf werfen!
0Kommentar| 69 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Auch an diesem Buch scheinen sich mal wieder die Geister zu scheiden, ob es nun allzu klischeehaft ist oder ob es gut ist oder was auch immer.

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich es Leid bin, dass alle Bücher auf einmal von Twilight abgeschrieben sein sollen (wenn es sich um Vampire dreht) oder von Harry Potter (so sich die Protagonisten denn in irgendwelchen Internaten aufhalten)...ja, das hat es alles schon gegeben und das sogar noch vor den genannten Büchern. Ganze Buchserien spielen in Internaten und Dreicksbeziehungen und ähnliche Liebesverwirrungen gab es auch schon lange vor Twilight.

Doch genug davon, kommen wir zum eigentlichen Thema: "Night School - Du darfst keinem trauen"

Ich fand das Buch unwahrscheinlich spannend und ertappte mich auf nahezu jeder Seite dabei, dass ich immer wieder überlegte, worum es gehen könnte, wer in die Geschehnisse verwickelt sein könnte und vor Allem natürlich - wem Allie trauen kann.

Vom Klappentext wusste ich schon, dass das Buch keine fantastischen Elemente enthält und dass ich nicht mit Vampiren rechnen muss, sondern rein mit menschlichen Figuren und menschlichen Fehlern und Charakteren. Dennoch kam immer mal eine Atmosphäre auf, die alles möglich sein ließ und die mich in ihren Bann zog.

Die verschiedenen Persönlichkeiten, insbesondere natürlich die Protagonisten sind sehr schön ausgeführt, man kann sie sich gut vorstellen und in sie hineinversetzen, zumindest so weit man dies können soll, einige lernt man erst im Laufe des Buches näher kennen - oder meint, dies zu tun.

Allie, die von ihren Eltern nach einer recht ereignisreichen Zeit des jugendlichen Rebellierens in ein Internat, die "Cimmeria Academy" , in der keine Telefone, Computer und vergleichbaren Errungenschaften der modernen Technik erlaubt sind, verfrachtet wurde, muss feststellen, dass dort nichts so ist, wie es zu sein scheint und dass sie irgendwann nicht mehr weiß, wem sie noch trauen kann. Das Ganze wird auch dadurch nicht erleichter, dass sich gleich zwei attraktive Jungen für sie interessieren - oder interessieren sie sich doch nicht für sie?

Was hat es mit der geheimnisvollen "Night School" auf sich und was hat Allie selbst überhaupt hier an dieser Schule zu suchen, wenn sie doch offensichtlich keine der Aufnehmekriterien für diese Schule erfüllt?
Als dann noch ein Mord passiert, spitzt sich die ganze Lage zu ....

Das Buch hat mich gefesselt und ich habe es ratzfatz durchgelesen. Obwohl es ein Teil einer Serie von fünf Bänden ist, die jeweils im Abstand von einem halben Jahr erscheinen werden, ist dieser Band in sich so abgeschlossen, dass man zwar gespannt ist und noch alles offen ist, aber dass man nicht das Gefühl hat, irgendwo im Regen stehengelassen worden zu sein.
Von mir gibt es auf jeden Fall eine Leseempfehlung!
11 Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2013
Ich habe dieses Buch im Rahmen der kostenlosen Kindle Tagen erhalten. Ich bin mit sicherheit aus diesem alter mehr als rausgewachsen. Als ich das Buch runtergeladen habe war mir auch nicht bewusst das es sich um ein TEENAGER Buch handelt. Erst als ich die Inhaltsangabe gelesen habe dachte ich kurz nach es wieder zu löschen. Aber irgendetwas hat mich magisch angezogen an diesem Buch und ich mus sagen auch als erwachsener wurde ich nicht enttäucht. Nein im gegenteil ich habe mir schon Band 2 runtergeladen. Zur Zeit liest es meine Tochter auch diese hat eigentlich mit den Teenager Büchern wie sie sagt abgeschlossen . Auch sie ist sehr angetan von dem Buch.
Die Autorin weis wie sie den Leser gefangen nimmt
Es ist ein schöner flüssigen Schreibstil ! Man kann sich die Cimmeria richtig vorstellen, und die ganzen kleinen Geschichten um Allie in ein Ganzes zu fügen, ist der Autorin sehr gut gelungen.
DA Allie eher ein rebellierender Teenager ist, und dieses Haus eigentlich für privilegierte oder hochbegabte Kinder eingerichtet ist , die hier fernab von jeglicher Technik nach strengen Regeln erzogen werden. Fragt man sich schnell , wie eine 15 jährige eher problematische Verweigerin von Bildung, die schon von zwei Schulen geflogen ist, dort Aufnahme finden konnte. Es ist also für die Leser schnell klar, hier gibt es ein Geheimnis. Und genau darum geht es in dieser äußerst mysteriösen und turbulenten Geschichte, in der es zwar auch um ausgesprochen reizvolle Schüler geht, in der es aber zu Brandkatastrophen, Vergewaltigung und Mord kommt. Und natürlich ist Allie nicht irgendein junges Mädchen, sondern sie ist Abkömmling einer bedeutenden Familie....
Lange wusste ich nicht warum man immer wieder ihren verschwundenen Bruder ins Spiel bringt aber gegn ende kam auch hier ein weing Licht ins Dunkel aber nur ein weinig..
Ich war nur froh das es sich hier nicht um Vampire und andere Fürsten der Dunkelheit ging denn dann hätte ich das Buch ganz schnell wieder gelöscht
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 17. Juli 2012
Format: Gebundene Ausgabe|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Dies ist der solide Auftakt einer neuen Reihe, welche (zumindest bisher) ganz ohne paranormalen Elemente auskommt. Die mystischen Elemente basieren auf der sog. Night School, zu deren Hintergrund der Leser erst im Verlauf des Romans eine Ahnung bekommt.

Die 15jährig Allie wird von ihren Eltern nach einer erneuten Verhaftung auf das Internat Cimmeria geschickt. Allie, deren Bruder einige Zeit vorher spurlos verschwunden ist, merkt schnell, dass dies keine normale Schule ist und ihre Mitschüler sowie Lehrer voller Geheimnisse sind. Allie, die Zeugin eines Überfalls und später eines Mords an einer Klassenkameradin wird, deckt nach und nach die Hintergründe hierzu auf und stößt auf ein lang gehütetes Familiengeheimnis.

Daugherty versteht es, Spannung aufzubauen und den Leser zusammen mit Allie über die Hintergründe der Schule rätseln zu lassen. Das ist ein riesiges Plus, denn das Buch liest sich sehr schnell und obwohl einige Fragen beantwortet werden, bleiben noch viele offen, die schon Lust auf den nächsten Teil machen.

Was mir persönlich nicht so gut gefallen hat, ist dass ich mir von der Beschreibung Allies einen problematischen Teenager erhofft hatte - sie entwickelt sich jedoch sehr schnell mit Eintritt in das Internat zur Vorzeigeschülerin und irgendwie konnte ich nicht wirklich mit Allie warm werden. Auch das mittlerweile zu erwartende Liebesdreieck konnte mich nicht überzeugen. Hier haben wir den Schulschwarm sowie den Bad Boy und natürlich sind beide sofort in Allie verschossen, welche zwischen den beiden hin- und hergerissen ist.

Besonders unverständlich an diesem Liebesdreieck ist für mich die Tatsache, dass einer der beiden einen derart bösen Fehltritt begeht und Allie diesen recht schnell verzeiht. Die Begründung des Jungen empfand ich fast schon schlimmer als die Situation selbst und es ist für mich unverständlich, wie Allie hier überhaupt noch Gefühle empfinden kann. Derartige Themen sollten besonders in einem Jugendbuch sensibler behandelt werden.

Kurzum ein spannendes Jugendbuch mit einem mysteriösem Plot, dass zumindest im ersten Teil ohne paranormale Elemente auskommt. Leider (mal wieder) mit einem Liebesdreieck. Der nächste Teil "Night School. Der den Zweifel sät" soll in ca. einem halben Jahr erscheinen.
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 8. September 2013
Seit ihr Bruder verschwunden ist, steckt Allie permanent in Schwierigkeiten. Als sie das dritte Mal von der Polizei verhaftet wird, weil sie in ihre Schule eingebrochen ist, ziehen ihre Eltern einen Schlussstrich. Allie wird nicht einfach auf eine neue Schule geschickt, sondern auf ein Internat außerhalb Londons. Auf der Cimmeria Academy fühlt sich Allie wie im falschen Film: Sie befindet sich im Nirgendwo und darf das Schulgelände nicht verlassen, der Gebrauch technischer Geräte ist untersagt und sämtliche Schüler sind Kinder reicher Eltern. Zum Glück findet Allie schon bald Freunde, und gleich zwei Jungen scheinen sich für sie zu interessieren. Doch dann häuft sich die Anzahl mysteriöser und gefährlicher Vorfälle und Schüler werden verletzt. Wer oder was bedroht die Cimmeria Academy? Und was ist überhaupt die Night School, zu der Nachforschungen in den Schulregeln strengstens untersagt werden?

Das Buch beginnt mit den letzten Tagen von Allies „altem“ Leben. Sie wird von der Polizei verhaftet und ihre Eltern teilen ihr mit, dass sie nun auf ein Internat gehen soll. Gemeinsam mit Allie malt sich der Leser aus, was Allie auf der Cimmeria Academy wohl erwartet. Nach wenigen Seiten beginnt auch schon ihr Weg dorthin, und sie betritt zum ersten Mal ihre neue Heimat.

In der ersten Hälfte des Buches lebt sich Allie in Cimmeria ein und man lernt alle Charaktere kennen. Insgesamt werden zunächst nur wenige und dann nach und nach einzelne neue Charaktere eingeführt, ich konnte so gut den Überblick wahren. Allie schließt eine erste Freundschaft und eine erste Feindschaft, muss ihren ersten Arrest verbüßen und hat schließlich auch ein erstes Date. Das Internatsleben wird abwechslungsreich beschrieben und so konnte mein Interesse erhalten werden, auch wenn im ersten Teil noch wenig Spannung aufkommt und zahlreiche Fragen aufgeworfen werden. Allie erlebte ich dabei als sympathische und aufrichtige Protagonistin, die ihr bisherigen Verhalten allmählich bereut und zeigt, dass sie auch Verantwortung übernehmen und Mut zeigen kann.

Spätestens mit der Nacht des Schulballs wird offensichtlich, dass Cimmeria von einer unbekannten Gefahr bedroht wird. Allie beginnt mit Nachforschungen und versucht, die Geheimnisse zu lüften, von welchen das gesamte Internat durchsetzt ist. Zugleich muss sie sich fragen, wem sie vertrauen kann – wem kann sie ihre Geheimnisse antrauen, mit wem kann sie sich auf die Suche nach der Wahrheit begeben? Ab diesem Punkt flogen die Seiten nur noch so dahin. Stück für Stück kommt die Wahrheit ans Licht, und das Buch konnte mich absolut fesseln und immer wieder überraschen. Der Schulalltag tritt dabei jedoch nicht in den Hintergrund, sondern wird geschickt mit der spannenden Handlung verknüpft. Das offene Ende lässt mich mit dem Bedürfnis zurück, sofort weiterzulesen –vier weitere Bände sollen noch folgen.

„Night School: Du darfst keinem trauen“ ist ein spannendes Jugendbuch, das den Internatsalltag mit einer spannenden Handlung verknüpft. Zahlreiche Geheimnisse warten darauf, gelüftet zu werden, und die sympathische Protagonistin Allie muss sich fragen, wem sie dabei überhaupt noch vertrauen kann. Mich konnte das Buch sehr begeistern und ich empfehle es gerne weiter.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2016
Schon lange stand das Buch auf meiner Wunschliste und auch schon eine ganze Weile hatte ich es auf dem Kindle, da ich bei einem Kindle-Deal der Woche zugeschlagen hatte. Auf der Buchmesse lief es mir quasi wieder über den Weg und nun habe ich es endlich gelesen.

„Das spurlose Verschwinden ihres Bruders hat Allie aus dem Gleichgewicht gebracht. Sie rebelliert und wird von ihren Eltern auf das Internat Cimmeria geschickt, wo nicht einmal Handys erlaubt sind. Schon bald findet sie Zugang zu einer Clique und wird von zwei Jungen umworben. Gleichzeitig häufen sich eigenartige Vorfälle auf Cimmeria, und als ein Mord geschieht, gerät Allie unter Verdacht. Auf der Suche nach dem wahren Mörder stößt sie auf eine mysteriöse Verbindung ihrer Mutter zur Schule und gerät selbst in Lebensgefahr. Wem kann sie jetzt noch trauen?“

Die Geschichte startet interessant und spannend, kann dann zwar den Spannungsbogen nicht halten, aber wird dann doch noch richtig gut. Zwischendurch fragt man sich einfach ständig was es mit Cimmeria und der Night School auf sich hat. Da kommt die Geschichte nicht so richtig vorwärts und die Teenie Mädels-Jungs-Schwärmereien können etwas langweilen. Aber trotzdem war ich unheimlich gespannt wie es denn nun weiter geht. Man erwartet immer etwas übernatürliches, weil das alte Gemäuer von Cimmeria so einen gewissen Harry Potter Hauch verströmt. Doch ich will nicht zu viel verraten.

Nur soviel – Ich mag die Charaktere, den Schauplatz und bin einfach sehr gespannt wie es weiter geht. Denn mittlerweile gibt es schon 5 Bände der Jugendromane. Band 2 werde ich auf jeden Fall noch lesen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2016
Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich schon viele verschiedene Meinungen zu dem Buch gehört habe und dann als es das ebook mal bei einer Aktion gratis gab, dieses sogleich runtergeladen habe. Seither war es lange auf dem Reader. Ich hab mehrmals reingelesen, aber irgendwie hat es nie gepasst. Ich bin aber echt froh, dass es schlussendlich doch noch gepasst hat, weil es mir dann doch sehr gut gefallen hat ;)

Meine Meinung:
Zuerst einmal so zur Info für die, die es nicht wissen, es handelt sich hierbei um kein Fantasybuch, auch wenn es sehr mysteriös und geheimnisvoll ist ;).

Das Cover gefällt mir gut. Ich finde es mal was anderes und es passt einfach zu der Reihe, denn es gibt auch kaum etwas preis.

Der Schreibstil war sehr flüssig und man kommt eigentlich gut in die Geschichte rein. Man befindet sich sofort mitten im Geschehen, da Allie gleich zu Beginn des Buches wegen einiger Fehltritte von ihren Eltern nach Cimmeria geschickt wird.

Allie, die Hauptfigur, war mir eigentlich gleich sympatisch. Es tat mir irgendwie leid, dass sie von ihren Eltern auf ein Internat abgeschoben wird, wobei ich im Nachhinein sagen muss, dass das schon der richtige Schritt war. Man erfährt nach und nach mehr von Allie und beginnt auch ihr anfängliches Verhalten zu verstehen und gemeinsam mit ihr rätselt man, was ihn Cimmeria alles so abgeht.
In Allies neuer Schule gibt es nämhlich Geheimnisse ohne Ende, denn irgendwie haben alle Schüler eine Verbindung zu dieser Schule, aber wieso ist dann Allie hier ?
In Allies Liebesleben gibt es gleich 2 Jungs, die um ihr Herz kämpfen. Da ist einmal Sylvain, der beliebt ist und Allie gleich am Beginn umwirbt. Er war mir irgendwie aber nie so wirklich sympatisch und als er sich dann auch noch in einer Situation gehen lässt, war er bei mir unten durch.
Dann gibt es da aber noch Carter, der immer wieder neue Seiten zeigt und sich erst nach und nach Allie öffnet. Egal was noch in den restlichen Teilen (es gibt gesamt 5) passiert, ich bin schon mal fix Team Carter ;).

Auch die Geschichte neben den Jungs ist sehr spannend, denn in der Schule gibt es eine geheime Nightschool. Was es wohl mit der aus sich hat? Weiters geschehen merkwürdige Dinge in Cimmeria - Menschen werden verletzt, es gibt Brände und schließlich auch Tote.
Irgendwie erwartet man die ganze Zeit, dass noch etwas magisches passiert, denn es geht ja wirklich nicht mit rechten Dingen zu. Aber in dem Buch gibt es wirklich keine Magie, es sind alle Mysterien des Menschsein.

Fazit:
Ich fand, das Buch total spannend und es kommt wirklich wunderbar ohne Magie aus. Werde die Reihe auf alle Fälle weiterverfolgen. Teil 2 wurde schon geordert ;)

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Sternen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2013
Handlung

Seit dem Verschwinden ihres Bruders rebelliert die Teenagerin Allie gegen ihre Eltern und gegen jegliche Form von Autorität. In ihrer Not greifen ihre Eltern deshalb zu drastischen Maßnahmen und schicken ihre Tochter auf das Eliteinternat Cimmeria. Nicht nur die Lage der Schule stört Allie (es liegt mitten im Nirgendwo in einem Wald), sondern auch die Regeln nerven sie gewaltig. Kein Schmuck, keine Handys, nichts ist an dieser Schule erlaubt. Und wer sich den Regeln widersetzt, wird hart bestraft. Dies muss Allie schon sehr bald herausfinden, als sie sich widerrechtlich in den Wald verirrt. Doch dabei kommt sie einem Geheimnis auf die Spur.

Was hat es mit der mysteriösen Night School auf sich, deren Existenz zwar durch die Schulordnung beschrieben, aber nicht näher definiert wird? Und was weiß Sylvain, der wohl begehrteste Junge an der Schule, der sich offenbar für Allie interessiert? Als ein Schuler getötet wird, und eine andere Schülerin Selbstmord begehen will, erkennt Allie, dass diese Schule nicht normal ist.

Layout

Das Cover ist im Grunde genommen ein „Standard-Fantasy-Cover“: Ein Frauengesicht, Ornamente, nichts was man nicht schon gesehen hätte. Doch die Aufmachung ist etwas besonderes. Das Cover ist minimalistisch gezeichnet und geheimnisvoll. Die Seiten sind schön gestaltet, und der Text lässt sich flüssig lesen.

Fazit

Oh man. Selbst wenn ich spoilern wollte, ich könnte es nicht. Denn der Text und die Handlung sind so dicht gepackt, dass dort nicht mal für Spekulationen Platz bleibt. Die Story wird als „Vampir- und Wewolffrei“ beworben. Anfangs mag man zweifeln, doch ich kann dies nur bestätigen. Trotzdem streift irgendetwas oder irgendwer in den Wäldern herum und tötet Schüler. Aber was es mit der Schule und den Unglücksfällen auf sich hat wird sich wohl erst in den folgenden vier Bänden der Pentalogie klären. Ich bin jedenfalls gefesselt und will unbedingt wissen wie es weiter geht. Daumen Hoch für diesen gelungenen Auftakt!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2013
Nachdem ihr Bruder Christopher plötzlich spurlos verschwindet gerät Allies Leben aus den Fugen. Sie rebelliert vehement gegen ihre Eltern und wird mehrmals von der Polizei aufgegriffen. Nachde sie beim sprayen in ihrer Schule erwischt wird reicht es ihren Eltern und sie beschliessen sie auf die Cimmeria Academy zu schicken. Eine Schule auf der weder Handys noch Fernseher oder sonstige moderne Technik erlaubt sind. Obwohl Allie befürchtet sich dort niemals einfügen zu können knüpft sie schnell Kontakte und findet Freunde. Doch plötzlich häufen sich merkwürdige Vorfälle auf der Academy und als ein Mädchen dabei ums Leben kommt gerät Allie selbst unter Verdacht. Bei der Suche nach dem Mörder erfährt Allie immer mehr über eine verbindung zwischen der Schule und ihrer Mutter. Haben ihre Eltern sie ihr ganzes Leben lang belogen? Wem kann Allie überhaupt noch trauen?

Obwohl der Trend aktuell eindeutig in die Fantasy Richtung geht ist bei Night School nichts davon zu entdecken. Auch wenn der Titel im ersten Moment danach klingen mag gibt es keine Vampire, Werwölfe, Feen oder sonstigen Fabelwesen. Auch Magie, Zauberer oder Hexen sucht man in diesem Buch umsonst jedoch ohne sie zu vermissen. Stattdessen greift Night School ein ganz anderes Thema auf – Verschwörung. Der Untertitel Du darfst keinem trauen ist hier tatsächlich Programm und nicht nur der Leser sondern auch Allie selbst wird immer wieder von den Ereignissen und Wendungen der Geschichte überrascht. Man fängt an sich zu fragen wie man sich selber fühlen würde wenn man sich fragen muss ob einem die Eltern vielleicht das ganze Leben lang etwas vorgelogen haben. Und was würde man tun wenn man plötzlich in den Verdacht gerät etwas sehr grausames getan zu haben und dann auch noch erfahren muss dass man selber in großer Gefahr schwebt?

"Ich weiß nicht, Allie. Aber es kann sein, dass der Mörder dich gesehen hat und vielleicht denkt, dass du ihn gesehen hast … Tja, du musst ab jetzt sehr vorsichtig sein." ( Seite 244)

Die Protagonisten lassen sich nur schwer beschreiben denn auch unter diesen gibt es die ein oder andere Überraschung und die ist nicht immer positiv. Personen die man für vertrauenswürdig hält zeigen plötzlich ihr wahres Gesicht und stehen Dir als Feind gegenüber. Menschen die du für Freunde hälst verraten dich und wollen Dir schlechtes. Doch auch diejenigen die sich von Anfang an abweisend oder sogar gemein verhalten haben eine andere Seite die sie in einem völlig unerwarteten Moment hervorzaubern. Man muss auf alles gefasst sein und darf nie dem ersten Eindruck glauben. Am besten auch nicht dem zweiten oder dritten. Aber trotz aller Schwierigkeiten, Ungereimtheiten und Geheimnisse steht Allie zu keiner Zeit alleine da. Obwohl sie neu ist und eigentlich nicht in die Cimmeria Academy passt findet sie schnell Anschluss und baut sich einen kleinen Freundeskreis auf.

"Also, ich weiß nicht", sagte Allie und sah hinauf in den unschuldig blauen Abendhimmel, "für mich sieht das absolut sicher aus." "Hoffentlich irrst du dich", sagte Jo. "Wer zuletzt stirbt, hat verloren." (Seite 149)

Obwohl es sehr schön ist mal wieder einen Jugendroman in der Hand zu halten der nichts mit Fantasy zu tun hat, finden sich doch auch in Night School viele altbekannte Elemente. Ein problembehafteter Teenager kommt an eine merkwürdige Schule, an der es scheinbar einige Geheimnisse gibt und entdeckt dass er scheinbar nicht die Person ist für die er sich immer gehalten hat sondern etwas Besonderes. Na wer denkt jetzt nicht an Geschichten wie Harry Potter, House of Night oder die Mythos Academy? Doch trotz dieser Ähnlichkeiten hat Night School seine eigene Geschichte. Ob realistisch oder nicht, darüber lässt sich wohl streiten aber das Buch schaff es einem spannende Lesestunden und gute Unterhaltung zu bescheren.

Night School – Du darfst keinem trauen ist der gelungene Auftakt zu einer Buchreihe die es ganz ohne Fantasyelemente schafft zu unterhalten und den Leser in eine Welt voller Fragen, Geheimnisse und Verschwörungen zu entführen. Sehr empfehlenswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2013
Allie ist 15 Jahre jung , rebelliert ständig & schockt ihre Eltern mit ihrem schrecklichen Verhalten . Allie ist ein sehr kompliziertes Mädchen aus meiner Sicht eine kleine Rebellin (Anfangs) . Seid dem Allies Bruder verschwunden ist & seid dem nie wieder aufgetaucht ist... gerät Allies Leben auf die falsche Schiene , sie hat ein schlechtes Umfeld , Probleme in der Familie & etwas auf dem Herzen . Das alles verdrängt sie mit Straftaten . Als Allies Eltern Allie zum 3 mal von der Polizei abholen , haben die Eltern genug von Allies Verhalten "So kann das nicht mehr weiter gehen " sagt die Mutter , Allie dachte sich dabei bestimmt nichts , doch dann geht alles ganz schnell . Von einem auf denn anderen Tag erfährt Allie das sie auf eine Night School muss (Internat) , sie darf sich auch nicht mehr bei ihren Freunden melden . Als Allie dann an der Night School ankommt findet sie das in ihrer Formulierung alles total "scheiße", schon die Regeln ... die sind hart : Nachtruhe einhalten , früh aufstehen , das Gelände nicht verlassen , denn Jungstrakt nicht betreten , (wenn diese Regeln missachtet werden , wird es Konsequenzen geben) ... und noch ganz viele Regeln mehr . Allie bekommt auch sofort eine Vertrauensschülerin mit der sie sich eigentlich ganz gut versteht , nach einer kurzen Zeit hat Allie viele andere Freunde gefunden Cater , Sylvain und die liebe Jo , denn 3 erzählt Allie so gut wie alles bis an der Night School seltsame Dinge geschehen ... Mord ... Belästigung .... Brandstiftung & dann gerät Allie in Gefahr ... wem kann Allie jetzt noch vertrauen Jo ? Sylvain ? oder Cater .. Sie versucht herauszufinden was auf der Night School vor sich geht doch wem kann Allie trauen .Was geht hier vor sich ? Allie liegt in ihrem Bett & zählt ihre Atemzüge 1,2,3,4,5,6,7,8,9,10 (usw) dann hört sie etwas ... ist da jemand in ihrem Zimmer ?
Was ist das für eine Schule ...

Zu denn Charakteren :
Von Allie habe ich Anfangs ein schlechtes Bild vor Augen , doch Allie wird immer vernünftiger & interessanter , es stellt sich so viel heraus .. Allie hat eine ganz andere Seite was ich als Leser auf denn ersten Seiten nicht gedacht habe , überraschend .
Carter ist sehr vorsichtig & überlegt immer 3 mal bevor er etwas macht .. warum ist er so vorsichtig .. diese Frage wird mir hoffentlich im 2 Band beantwortet .
All die Charaktere wurden anders dargestellt als sie wirklich sind , die Autorin hat ein wirklich an der Nase rumgehführt , mit der Geschichte & denn Charakteren .

Tiefen & Höhen :
Der Mörder ist... es war so unerwartet ich habe von Anfang an gedacht ich wüsste wer der Mörder ist & dann stellt sich heraus das es .... ist , es war so unerwartet ich habe beim Lesen bestimmt denn Mund vor schreck offen gehabt :O . Allie tut mir manchmal leid wie Ahnungslos sie ist aber genau das , ist das Interessanter an der Sache .. Allie weiß nicht viel & die Leser auch nicht ,

Zum Cover :
Ich liebe es , wie diese blauen Ranken aus jeder Ecke kommen & dann vorne drauf Allie in ihrer ganzen Pracht eine sehr schöne Gestaltung , die mir sehr sehr sehr gut gefällt .
Die anderen Cover (2-5) basieren auch auf dass Cover an denn Ranken ist nur etwas anderes zu sehen , an der Ranke ist hier ein Schlüssel & ein Stern . Die Farben wechseln sich , sehr bunt , der Satz : Du darfst keinem trauen , hat mich auch sofort angetan .

Meine Meinung :
Die ganze Geschichte wurde so interessant dargestellt ich hatte immer die falschen Vermutungen , die Autorin hat ein wirklich an der Nase herumgeführt
Das ganze ging sehr schnell von einen auf denn anderen Tag ist Allie auf der Night School die Eltern haben nicht lange drum rumgeredet . Sehr neugierig gemacht haben mich Carter & Sylvain ... Carter sagt dauernd Allie sollte Sylvain nicht trauen & droht ihr ständig aber warum , die Frage stand ständig in meinem Kopf , bis sie dann beantwortet werden konnte . Sylvain .. war ANFANGS sehr Sympathisch , kann ihn aber mit dem was er redet nicht mehr glauben , denn das was er mit Allie abgezogen hat war wirklich ...
Das Buch lag bei mir 1 1/2 Tage dann war ich fertig , ich war so neugierig , denn die Night School hat & hatte wirklich sehr viele Geheimnisse & auch einzelne Charaktere einfach sehr überraschen .(FAZIT : Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen). Die einzige <-- Sache die mich gestört hat war dieses seltsame zählen von Allie irgend ein Tick , sie zähl t wirklich überall wenn sie Treppen geht , läuft oder sogar ihre eigenen Atemzüge , es war erst komisch dann gruselig & immer noch nervig , warum macht Allie das ?

Information über das Buch / Schreibstil :
Der Schreibstil ist sehr Jugendlich & es kommen schon einige Wörter drin vor die ich auf meinem Blog nicht stehen haben möchte ;) Das kommt aber nur am Anfang kurz vor , passt aber . Sonst ein klasse Buch ich kann es nur jedem empfehlen !

Mein Fazit (nochmal) :
Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen !
Sehr schnell lesbar , ahh ich will die anderen Bände lesen .
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)