Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

57 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. März 2012
Das Microsoft Office University 2010-Paket beinhaltet alles, was man auch (zu einem Vielfachen des Preises) mit Office Professional 2010 bekommen würde. Enthalten sind also die aktuellen Versionen von Word, Excel, PowerPoint, Outlook, OneNote, Publisher und Access, jeweils mit vollem Funktionsumfang.
Wer auf teurere (aber mit Sicherheit auch professionellere) Produkte - beispielsweise von Adobe - keinen Zugriff hat, für den ist diese Office-Suite für die täglich anfallenden Arbeiten am PC beinahe unverzichtbar. Man bekommt hier einfach alles, was man zur Textbearbeitung, Tabellenkalkulation und zum Erstellen von Präsentationen benötigt.

Die Funktionen und der Nutzen des Produkts sollten weitestgehend klar sein, deshalb nur noch ein paar Worte zur Aktivierung desselben. Es sollte beachtet werden, dass es sich hierbei um Office UNIVERSITY 2010 handelt, d.h. es sind nur Studenten oder Lehrende an Hochschulen zur Nutzung berechtigt. Zur Aktivierung muss man auf office.com/verify den in der Packung enthaltenen PIN-Code und entweder seine Studenten-E-Mail-Adresse oder die internationale Studentenausweis-Nummer (ISIC) angeben und erhält dann den Product-Key, der zur Installation benötigt wird. Wichtig hierbei ist außerdem, das zwingend ein Windows Live-Konto erforderlich ist. Wer also noch keines hat, muss sich zur Aktivierung eines erstellen. Das steht zwar schon alles in der Produktbeschreibung oben, aber da sich anscheinend nicht alle vorher informieren, was Sie da eigentlich kaufen (siehe negative Rezension), möchte ich ein weiteres Mal darauf hinweisen. Eine Liste mit genehmigten Hochschulen lässt sich hier einsehen: [...]. Außerdem sei noch angemerkt, dass man mit dem Kauf zwei Lizenzen erhält; man kann das Produkt also auf zwei Rechnern installieren und aktivieren.

Bei mir hat die Aktivierung allerdings nicht einwandfrei geklappt: Ich hatte nach zwei Tagen immer noch keinen Product-Key; dieser wird per E-Mail geschickt und laut Website dauert das nicht länger als zehn Minuten. Die Kundenservice-Seiten fand ich einigermaßen verwirrend, aber glücklicherweise bietet Microsoft auch einen hervorragenden Support über Twitter an (@MicrosoftHilft), der mir umgehend geholfen und einen funktionierenden Product-Key zur Verfügung gestellt hat.
1313 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. August 2012
Zum Produkt muss man nicht viele Worte verlieren. Ein riesiger Funktionsumfang für kleines Geld. Vor allem ist Outlook dabei, dass man sonst vergebens bei Office Home and Student und auch bei Microsofts Dreamspark-Programm sucht.
Ebenfalls ist hervorzuheben, dass die Lizenz eine zeitgleiche Installation sowohl auf dem PC als auch auf einem mobilen Gerät erlaubt.

Nun zur Aktivierung: Bei mir kein Problem und innerhalb von 5 Minuten erledigt. Windows ID war schon vorhanden und die Aktivierung erfolgte über die Uni-Email. Ich muss allerdings zugeben, dass die Auswahlliste der Hochschulen sehr unübersichtlich ist. So wird die Uni Bonn dort nur unter "Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität" geführt. Sollte aber kein Problem darstellen.

Vor dem Kauf habe ich mir aufgrund der negativen Kommentare hier ebenfalls Sorgen um die "Haltbarkeit" der Lizenz gemacht. Sowohl am Telefon als auch per Mail wurde mir von Microsoft jedoch bestätigt, dass der Nachweis der Bezugsberechtigung nur einmalig erfolgt. Entsprechende Kommentare, die das Gegenteil behaupten, kann ich daher nicht nachvollziehen. Zumal ich noch von keinem Fall gehört habe, in dem tatsächlich erneut aktiviert werden musste.

Das würde ja auch keinen Sinn machen. Es geht hier allein um den Nachweis der Berechtigung zum Zeitpunkt der erstmaligen Aktivierung! Dann hat man den Key und wird in Ruhe gelassen. Microsoft verkauft dieses Produkt doch nicht so günstig, weil es Mitleid mit armen Studenten hat. Hier sollen Akademiker mit einem günstigen Produkt "angefixt" werden, um auch später als "Entscheider" für MS günstige Entscheidungen zu treffen. Wer Jahre mit Outlook verbracht hat, wird schwerlich zu Thunderbird zu überreden sein. Mit einem nervigen Lizenzmodell, dass eine jährliche Aktivierung verlangt, würde MS die Leute doch nur zu OpenSource oder Raubkopien drängen.

Microsoft wäre aber sicherlich gut beraten, diese Unklarheit hinsichtlich der Aktivierung zu beseitigen. Ich hätte mich durch die negativen Kommentare hier fast vom Kauf abhalten lassen.
66 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Oktober 2012
Die University Version von Office umfasst alle notwendigen Teile des Office Paketes zu einem relativ angenehmen Preis.
Relativ deswegen, weil Office an sich einfach sehr teuer ist. (Deswegen 4 Sterne.)

Mir war vor allem wichtig, dass ich dieses Paket auf meinen Home PC und Laptop installieren kann. Hat beides problemlos geklappt.

Mir der Registrierung bzw Serial Key Anforderung hatte ich keinerlei Probleme. Lief über das Internet wie am Schnürchen.

Also: empfehlenswert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Juni 2012
Ich denke jeder kennt die Vorzüge dieses Softwarepaketes, daher werde ich mich dazu nicht äußern, sondern nur zu dem Prozedere der Freischaltung.
Ich habe mir vor dem Kauf der Software natürlich die Rezensionen hier durchgelesen und wusste um mögliche Probleme Bescheid, entschied mich aber diese in Kauf zu nehmen, da der Preis einmalig ist.

Nachdem die Software geliefert wurde, bin ich den Anweisungen gefolgt, um meinen Product Key zu erhalten, was kein Problem darstellte bis ich meine Uni auswählen musste. Das Problem war, dass für meine Uni mehrere Möglichkeiten gelistet waren und ich mir die Falsche ausgesucht hatte, folglich erkannte Microsoft meine Uni Mail nicht.

Ich dachte schon ich müsste mich an die teure Hotline wenden, wie in einigen Rezensionen schon berichtet wurde, aber das konnte ich Gott sei Dank vermeiden. Ich habe es einfach nochmal versucht und aus der Uni Liste eine andere Variante für meine Uni gewählt und siehe da, es funktionierte! Innerhalb von wenigen Minuten wurde mir der Product Key an meine E-Mail Adresse geschickt.

Das Problem war einfach zu lösen. In meiner Uni Mail ist der Name der Uni nicht enthalten, sondern nur Uni-Stadt, in der die Uni ist. Ich hatte zuerst die Variante Gewählt mit Name der Uni und Land auf Englisch, also Germany. Das hat gereicht, damit meine Uni Mail nicht anerkannt wird. Bei meinem nächsten Versuch habe ich die richtige Auswahl getroffen, ich glaube es war Uni Name plus Stadt (alles auf Deutsch!), und es hat geklappt, sodass ich die Hotline nicht anrufen musste.

Ich empfehle euch also einen neuen Versuch zu unternehmen, wenn mehrere Varianten für eure Uni gelistet sind, bevor ihr die Hotline anruft.
Ich hoffe mein Tipp hilft euch weiter! Viel Erfolg!
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. März 2013
(Zu dem Produkt muss wohl nicht viel gesagt werden, es ist halt der Standard, den fast alle verwenden.
Natürlich gibt es auch andere gute und preiswertere oder gar kostenlose Office-Programme, aber wenn man häufig Dateien mit anderen Institutionen austauschen muss, kommt man um Microsoft Office nicht herum. Die Import- und Exportfilter anderer Programme stoßen irgendwann an ihre Grenzen und dann ist die Formatierung zerhauen - und der Preis für die Office 2010 University-Version ist ja mit ca. 83,- Euro auch fair.)

Jetzt kommt der eigentliche und für andere hoffentlich hilfreiche Teil meiner Rezension:

Ich hatte Bedenken, ob die Freischaltung klappen würde, weil meine Hochschule eine Verwaltungsfachhochschule ist, die häufig in den Listen der Software-Firmen nicht auftaucht. Leider kann man bei Microsoft nicht vorab die Liste der bekannten Hochschulen einsehen, sondern erst, wenn man die PIN des gekauften Office-Pakets eingegeben hat. Ob es alternative Freischaltungsmöglichkeiten gibt, wird auch nirgends so ganz klar gesagt. Daher habe ich auch bei Amazon gekauft, weil die Rückgabe dann nicht so kompliziert gewesen wäre.

Tatsächlich war meine Schule nicht gelistet, damit war eine automatische Freischaltung nicht möglich. Es wurden aber auf der Registrierungsseite verschiedene Kontaktmöglichkeiten angeboten, um zum Freischaltcode zu gelangen, nämlich per email und eine Telefonnummer. Ich habe mich für die Telefonnummer entschieden, weil es eine 0180-5er Nummer war und mich der Anruf somit überschaubare 14 ct/min. gekostet hat (und weil ich in solchen Dingen nicht so geduldig bin, und gleich wissen will, woran ich bin).

Das war genau die richtige Wahl: Ich hatte fast umgehend eine nette Dame am Apparat, die ein paar persönliche Daten und Daten zur Schule sowie meine email-Adresse bei der Schule aufgenommen hat. Nach einer kurzen Pause hat sie mir einen Berechtigungscode diktiert, den ich simultan auf der Registrierungsseite eingeben musste, und danach wurde mein Freischalt-Code generiert und am Bildschirm angezeigt. Der Freischalt-Code wird auch unter der Windows LiveID gespeichert.

Das Telefonat hat knapp 15 Minuten gedauert und 2,10 Euro gekostet, weil einige Angaben zur Sicherheit buchstabiert und wiederholt und abgeglichen werden mussten - und weil ich mich einmal verhört hatte und einen zweiten Anlauf mit einem zweiten Berechtigungs-Code benötigt habe. Das insgesamt schnelle Ergebnis war den Aufwand aber alle Mal wert.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Januar 2013
Für 80 € ein Office Professional in der aktuellsten Version zu erhalten, ist unschlagbar günstig! Anzumerken ist: Nur für Studenten (Berechtigungsnachweis z.B. durch E-Mail-Adresse der Uni erforderlich).

Lieferung innerhalb von 1 Tag (angegeben waren 2) - das ist wie immer klasse von Amazon.

Im Paket Office University ist im Prinzip das volle Office Professional enthalten: Word, Excel, PowerPoint, Outlook (!), Access, OneNote und Publisher. Vor Allem Access und Publisher sind für mich eher selten im Gebrauch, OneNote ist ganz interessant aber auch nichts, das man unbedingt braucht. Die Standardprogramme Word, Excel, PowerPoint wurden in 2010 gegenüber der 2007er Version nochmals verbessert. Vor Allem die wesentlich Ansprechenderen PowerPoint Übergangs Effekte haben mich positiv überrascht!

Outlook ist auch mit dabei - Terminverwaltung, E-Mail-Verwaltung, Kalender, Kontaktverwaltung, Aufgabenplaner und mehr in einem tollen Programm ,das seit der aktuellen 2010er Version optisch an Word & Co angepasst wurde. Allein dieses Einzelprogramm kostet normalerweise weitaus mehr und ist in vielen Packages nicht enthalten.

Wenn man den Preis zum Office Professional 2010 (gleicher Inhalt) anschaut ist der Unterschied hierzu sehr stark (preislich).

Für Studenten die Beste Möglichkeit, vernünftig zu arbeiten, insb. auch im Hinblick auf Hausarbeiten ist das Original von Microsoft das EINZIGE brauchbare Programm - die günstigen oder gar kostenlosen sind vielleicht für ein "hin-und-wieder-Texte-verfassen" ohne Ansprüche genug, allerdings wird man schnell merken, dass viele Funktionen umständlich oder gar nicht vorhanden sind, die dieses Office Produkt verständlich und leicht auffindbar bietet.

Vergleich: Das Office 2010 "Home and Student" ist teurer und beinhaltet nur Word, Excel, PowerPoint und OneNote - also weniger Produkt zu mehr Preis - Also sollten Studenten auf jeden Fall zum Office University greifen!

Product-Key lies sich problemlos online anfordern - Berechtigungsnachweis eingebracht, nach 3 Minuten war das erledigt. Installation dauerte etwas, allerdings mussten auch 7 Programme installiert werden (und das "alte" Office 2007 auf meinem Rechner entfernt werden). Danach konnte man sofort loslegen (Einstellungen wurden größtenteils vom alten übernommen).

Gewohnte Microsoft-Qualität, ein VOLLER Funktionsumfang für Studenten (keine abgespeckte Version oder so) und das zu diesem Preis - eine GANZ KLARE KAUFEMPFEHLUNG!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
42 von 51 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. August 2012
Eine Woche nach der ersten Verifizierung erfolgte meine erste Email an Microsoft, wo denn mein Produkt-Key bleiben würde. Die Antwort kam auf Englisch „Bitte formulieren Sie die Anfrage auf Englisch, wir haben technische Schwierigkeiten und können nur englische Anfragen beantworten.“
Also habe ich das Ganze auf Englisch übersetzt, nur um dann zwei Tage später eine E-Mail zu bekommen in der es heißt „Wir sind nicht zuständig, wenden sie sich an jemand anders“ Eine nähere Spezifikation wer „jemand anders“ sein sollte erfolgte dabei nicht.

Also habe ich es über einen anderen Support von Microsoft versucht und denen mein Problem erklärt.
Diese wollten dann erneut meine Daten bezüglich Universität usw. um meine Bezugsberechtigung zu überprüfen. Also habe ich ihnen erneut meine Daten mitgeteilt woraufhin ich dann wieder zwei Tage später in einer E-Mail einen neuen Verifizierungscode erhielt um mich auf ihrer Homepage erneut zu registrieren.
Dieser Code war aus zwei Gründen nutzlos, ersten hatte ich in der Softwarebox ja bereits einen Code mit dem ich mich zuvor verifiziert hatte und zweitens hatte der neue Code nur 25 Ziffern, der Verifizierungscode benötigt aber 27!
Also blieb mir leider nichts anderes übrig als die teure Microsoft-Hotline anzurufen.
Die beiden Personen mit denen ich dort telefonierte hatten auch keine Lösung für mein Problem sondern quatschten mich nur voll.
Über die Hotline wurde mir dann ein Bestätigungscode mitgeteilt, mit dem ich sofort ein Produkt-Key erhalten sollte. Dieser Code war, wie der Verifizierungscode zuvor, ebenfalls falsch. Entnervt beendete ich das Gespräch.

Noch am selben Tag schrieb ich eine sehr verärgerte und deutliche Mail an den Microsoft-Support in der ich ihnen unmissverständlich mitteilte, wie meine derzeitige Situation aussah und das ich unverzüglich meinen Produkt-Key haben wollte.
Als Antwort kam eine Standartmail die mir erklärte, wie ich mein Produkt und meine Berechtigung verifizieren könnte.

Nachdem nun all das nicht zu einem vernünftigen Ergebnis geführt hatte und ich mittlerweile bereits 4 Wochen nach der ersten Registrierung immer noch keinen Key hatte wandte ich mich in letzter Hoffnung an Amazon.
Ich erklärte meine Situation und fragte, ob eine Erstattung möglich wäre.
Nachdem ich die Emailkorrespondenz zwischen Microsoft und mir an Amazon weitergeleitet hatte, erhielt ich am nächsten Tag eine E-Mail von Amazon in der stand, dass ich das Produkt zurückschicken könnte und ich mein Geld zurückerhalten werde.
Das war weit mehr als ich erwartet hatte und Amazon hat sich hier sehr kulant und Kundenfreundlich verhalten. Ein großes Dankeschön an Amazon an dieser Stelle. 70 Euro sind für einen Studenten eine Menge Geld.
Nach dieser Erfahrung kann ich abschließend nur sagen, dass ich Amazon noch viele Jahre als Kunde treu bleiben werde. Bei Microsoft sieht das anders aus.
Ich kann euch nach dieser Verifizierungshölle nur raten: Lasst die Finger davon und sucht euch alternativen über die Uni oder andere Softwareanbieter.
Microsoft interessiert sich scheinbar nicht für seine Privatkunden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Juni 2012
Ich habe mir das Office University 2010 vor gut einer Woche bestellt und auch zwei Tage später schon erhalten. Ich habe die Anweisungen auf der beigefügten Anleitung befolgt und mich über die dort angegebene Webadresse bei Microsoft mit meiner Uni-Email verifiziert. Innerhalb von wenigen Minuten habe ich eine Email mit dem Product-Key erhalten und konnte das Office-Paket installieren. Der Ablauf verlief reibungslos.
Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt auf jeden Fall und ich empfehle, allen Studenten ihre Chance zu nutzen.
Zu den einzelnen Programmen und deren Anwendung vermag ich nichts sagen, da dies eine subjektive Sichtweise ist, wie man im Umgang mit diesen ist. Wer z.B. vorher Word 2007 hatte, wird keine großen Probleme mit 2010 haben. Wer aber - wie ich - vorher Outlook Express bzw. Windows Live-Mail genutzt hat, dem könnte die Umstellung auf Outlook 2010 gewöhnungsbedürfig erscheinen (was nach ein paar Tagen aber eintritt und man davon mächtig begeistert ist). So oder so ähnlich verhält es sich auch mit den anderen Programmen.
Das Paket kann auf einem "stehenden" sowie auf einem "tragbaren" Rechner, sprich Desktop und Laptop/Notebook installiert werden, sofern der Hauptnutzer identisch ist: Ich habe das Paket einmal zu Hause installiert auf dem Desktop und auf meinem Laptop, der mit zur Uni fährt.
Alles in allem: "Daumen hoch!"
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Mai 2012
Über das office Programm an sich, kann ich nichts Negatives sagen. Es handelt sich hierbei um ein Produkt mit der gewohnten Microsoft Office Qualität. Es sind alle Programme dabei, welche ich als Student und im Rahmen meiner Nebentätigkeiten nutzen möchte.
Der University-Version liegt ein PIN-Code bei, mit dem man online seinen Product-Key abrufen muss. Ohne diesen Key ist eine Installation unmöglich. Es gibt drei Möglichkeiten online seinen Product-Key abzurufen: 1. Mit einem bestimmten Code (diese Möglichkeit ist zunächst nicht relevant); 2. Mit einem "Internationelan Studentenausweis"; 3. mit der persönlichen Hochschul-eMail-Adresse. Die Studentenausweise der Hochschule, an welcher ich studiere, erfüllen nicht die Anforderungen eines "Internationalen Studentenausweises", weshalb mir nur die angegebenne dritte Möglichkeit blieb. Meine Hochschule befindet sich in dem anerkannten Register von Microsoft. So weit, so gut. Sobald ich dann meine persönliche Hochschul-eMail-Adresse eingeben musste, stand dort, dass diese keine eMail-Adresse der Hochschule ist. Folglich blieb mir nur die Möglichkeit mich an den Microsoft-Support zu wenden. Ich musste insgesamt sechs kostenpflichtige Hotlines anrufen, bis mir wirklich weitergeholfen wurde. Die ersten fünf Mitarbeiter fühlten sich nicht zuständig für dieses Problem, sagten mir jedoch, dass dieses oft auftrete. Erst der sechste Mitarbeiter half mir weiter: Nachdem ich ihm zum wiederholten Male das Problem geschildert hatte, gab er mir diesen bestimmten Code (Möglichkeit Nr. 1 s.o.) durch und ich erhielt endlich meinen Product-Key und konnte das Programm installieren. Ich freue mich jetzt schon auf meine Telefonrechnung!!! Vor vier Jahren habe ich mir bereits die Office-Version "Office In A Box" von Cornelsen bestellt. Dort musste man lediglich eine Kopie des Studentenausweises per eMail verschicken und hatte zwei Tage später den Product-Key im Briefkasten ... ein reibungsloser Ablauf.
Warum ich zwei Sterne vergebe: Microsoft steht bezüglich der Office Programme für ein hohes Maß an Qualität, welche auch von dieser Version erfüllt werden. Dass Microsoft so eine Möglichkeit für Studierende schafft finde ich sehr gut. Jedoch finde ich es eine Frechheit, dass die Aktivierung erstens so unausgereift ist, dass man den kostenpflichtigen Support kontaktieren muss, und zweitens, dass sich dort niemand zuständig fühlt und man von Mitarbeiter zu Mitarbeiter weitervermittelt wird. Wie gesagt bin ich jetzt schon auf meine Telefonrechnung gespannt.
Appell an Microsoft: Ihr macht so gute Software! Und ich bin sehr dankbar für diese Möglichkeit für Studierende, aber bitte entwickelt wieder eine Aktivierungsmöglichkeit, die auch ohne die Kontaktierung kostenpflichtiger Hotlines funktioniert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Februar 2013
Zu Office selbst möchte ich mich nicht mehr groß äußern: Sehr gute Software zum studentenfreundlichen Preis. Aktivierung bei mir problemlos.
Allerdings wollte ich im Rahmen des Microsoft Office Pre Launch Angebots kostenlos zu Office 365 University wechseln. Ging nicht, Microsoft wollte mir nur Office 365 Home Premium für 1 Jahr anbieten (statt 4 bei University). Nach etwa 3 Anrufen und mehreren Emails war sich Microsoft sicher, dass die Umstellung einfach nicht möglich ist, weil: ich zitiere "Ihre Home Premium Subscription war eine freie Subscription ". Damit kann vermutlich wie ich keiner was anfangen, blöde Ausrede seitens Microsoft. Ich gebe es auf und bleibe bei meiner 2010er Version.
Tip: Wer Office 365 University will, sollte sich die gleich kaufen. Die 2010er Lizenz verfällt laut Microsoft beim Umstieg sowieso;)

Problem behoben: Man muss nur hartnäckig bleiben. Ein kompetenter Mitarbeiter von Microsoft hat mir einen neuen Produkt-Key zugeschickt mit dem ich letztendlich Office 365 University aktivieren konnte. Und ob die alte Lizenz verfällt kann ich auch nicht mehr so genau sagen, da gehen die Meinungen auseinander, sogar beim Microsoft Kundenservice;)
Nun 4 Sterne
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


 
     

Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
ab 69 € - MS Office zu Top-Preisen. Sicher bestellen oder downloaden!
  -  
Only $71 - Limited Time Offer. Buy Now,Download And Start Using.
  -  
Office 2013 Proffesional 99 Euro Sofort Lieferbar kauf auf Rechnung