Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen79
4,9 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. April 2006
„Schwein gehabt" sprach die Ziege

Zum Pilzesammeln machen sich Kokosnuss, der kleine Drache, und seine Freundin Matilda auf in den Klippenwald und ahnen nicht, dass aus dem kleinen Spaziergang eine großartige Rettungsaktion wird. Denn zu ihrem Erstaunen treffen sie auf eine kleine freundliche Ziege, die verzweifelt versucht, den Korken aus einer Flasche zu ziehen und schier daran verzweifelt. Die Beiden sprechen sie an und erfahren, dass es sich bei der Ziege um den verhexten Zauberer Holunder handelt, dem gutmütigen und gerechten Herrscher über das Flaschenland. Der missgünstige Zauberer Ziegenbart hat ihm heimtückisch seinen Zauberstab gestohlen, ihn verwandelt und sich selber zum König ernannt. Seit dem leidet das Land unter der Tyrannei des bösen Zauberers. Erzürnt bieten die Beiden Holunder an, ihm zu helfen, sein Land zu befreien und Ziegenbart zu vertreiben.

Ingo Siegners Geschichten rund um den kleinen Drachen Kokosnuss haben sich binnen kurzer Zeit eine große Fangemeinde erobert und dies nimmt auch nicht wunder, strotzen diese doch nur so von originellen Einfällen, spannenden Ereignissen und skurrilen Figuren. Neben all diesen Ingredienzien kommen in seinen geradlinig erzählten Episoden Humor und witzige Details nicht zu kurz. Dies ist besonders wichtig, handelt es sich doch um Erzählungen, welche Erstschulkinder ansprechen und nicht überfordern sollen oder zu Albträumen führen.

Edgar M. Böhlkes Vortrag nimmt diesen Faden auf und setzt die Vorgaben des Autors perfekt um. So spricht er beispielsweise den Text des Zauberers Holunders meckernd wie eine Ziege und doch so gefühlvoll, dass man die innewohnende Traurigkeit förmlich spüren kann. Lustig hingegen brummt und summt er in den Passagen, in denen er Kürbis Knut verkörpert und überschwänglich, doch versöhnlich, als sich alles zum erwarteten guten Ende wendet.

Durch die gelungene Hörbuchumsetzung gewinnt diese Fassung noch um einiges mehr an Vergnügen gegenüber der ohnehin schon sehr guten Buchfassung - wer kann schon minutenlang einen Text meckernd vortragen ohne anschließenden Halskatarr.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2006
Und wieder ein geniales Buch vom Drachen Kokosnuss. Hier trifft Kokosnuss zusammen mit seiner Freundin Matilda einen verzauberten Zauberer, der sein Reich, das Flaschenland, vor dem bösen (und für echte Fans, bekannten)Zauberer Ziegenbart retten will. Kokosnuss und Matilda machen sich, hilfsbereit und abenteuerlustig, mit der Ziege auf den Weg, das Flaschenland zu befreien. Wie immer toll geschrieben und klasse gezeichnet. Mit Kokosnuss trifft man immer alte Bekannte und neue Gesichter (mit Namen die sich einprägen wie z.B.: Holunder oder Gerd das Gespenst). Die Geschichten sind nicht zu lang und jede Seite im Buch ist illustriert. Mein Sohn (5 Jahre) hört problemlos und gespannt vom ersten bis zum letzten Wort zu und meine Tochter (3 Jahre) hangelt sich von Bild zu Bild, aber konzentriert durch die Geschichte. Wir freuen uns schon auf das nächste Buch!!
0Kommentar|32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2006
In meinen Augen das beste Kokosnuss-Buch überhaupt. Mein Sohn (5 Jahre) und ich haben den kleinen Drachen einfach lieb gewonnen. Dem Autor gelingt es, eine einfache Geschichte mit Spannung und Zauber zu versehen und trotzdem immer wieder für Kinder lehrreiche Fakten einfließen zu lassen (sei es Konfliktlösung oder einfache physikalische Gesetze). Besonders bezaubernd sind die wunderschönen Bilder, die v.a. Vorschulkinder das Vorlesen gleich noch viel schöner machen. Denn eines muss man wissen: Mittendrin aufhören zu lesen fällt schwer! Denn schließlich muss man ja wissen wie es weitergeht!

Ich kann daher jedes 'Drache-Kokosnuss'- Buch nur wärmstens empfehlen!
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2009
Was ich an dem Buch gut finde: Die Sprache ist kindgemäß, aber auch nicht banal. Die Geschichte vom kleinen Drachen, der einem verzauberten Magier gegen einem Bösewicht helfen muss, hat den Gruseleffekt, den Kinder lieben und der zu jeder Kindheit dazugehört, ist aber nicht so, dass sie die Kleinen verängstigt. Die Geschichte lässt sich in einer halben Stunde vorlesen, ist also für Kinder so um die drei Jahre, besser vier, geeignet. Ein nettes Buch also.
Was ich nicht so gut finde: die Charaktere der Geschichte bleiben irgendwie blass. Sie sind eigentlich nur Handelnde, aber sie bekommen keine Farbe. Die Geschichte ist ,denke ich, so wie die Geschichten, die ich oder andere Eltern improvisiert meinen Kindern erhzähle, wenn sie keine Lust auf Buch haben oder keins da ist. Da hätte ich etwas mehr Tiefe erwartet. Jetzt keine große Literatur, aber vielleicht ein bisschen mehr bezaubernde Sprache wie in den Büchern von Scheffler/Donaldson. Also: meinen Kindern hat es sehr gefallen, keine Frage, vor allem wegen der lustigen Zaubersprüche. Aber für Selberleser, also Kinder um die 6 Jahre, ist das Buch nichts. Die kann man ein bisschen mehr fordern. Ist halt kein Räuber Hotzenplotz.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2010
Dieses Buch begeistert Kinder zwischen 4 und 10 Jahren. Die Geschichte wird durch schöne Illustrationen untermalt, so dass auch die kleineren Zuhörer auf ihre Kosten kommen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2009
Meine 5-jährige Tochter liebt den kleinen Drachen Kokusnuss. Ich habe 3 Bücher von ihm bestellt. Eigentlich wollte ich nur eines nehmen - es sind dann aber doch alle drei geworden, weil meine Tochter so begeistert war, dass sie nicht genug bekommen konnte. Die Geschichten sind relativ kurz und gut zum Vorlesen geeignet. Der Inhalt sehr nett verpackt und liebenswert geschrieben. Und die Illustration ist wirklich niedlich. Absolut empfehlenswert.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2016
... diese Frage erübrigt sich sofort nach den ersten Seiten. Die Bücher von Kokosnuss sind zum Dauerbrenner der nächtlichen Vorlesestunde(n) gworden. Lasst eure Kinder teilhaben an diesen abenteuerlichen Geschichten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2010
Unser 7jähriger Sohn (1Klasse VS) liebt die Geschichten von dem kleinen Drachen Kokosnuss. Zum selbstlesen ist ihm dieses Buch zum Teil noch zu schwierig.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2013
Das ist das Lieblingsbuch bislang der Kokosnuss Reihe meines Sohnes!

Der Drache Kokosnuss geht mit einer Ziege die behauptet ein Zauberer (Holunder) zu sein ins Flaschenland.
Aber wie soll denn ein Drache in eine Flasche passen???
Einfach lesen es geht.

Im Flaschenland versuchen sie ins Schloss des Zauberers zu kommen um die Ziege wieder zurückzuverwandeln.
Dazu brauchen sie aber den Zauberstab, den der Zauberer Zigenbart weggenommen hat und sich selbst als Zauberer Holunder verwandelt hat.

Die Geschichte ist nett. Die Kapitel sind gut gestaffelt. Sodass ein 6 jähriger ein Kapitel alleine gut schafft.
Obwohl mein Sohn immer das ganze Buch auf einmal vorgelesen haben will.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2009
Die Geschichten vom kleinen Drachen Kokosnuss sind einfach herrlich zum Vorlesen. Ganz niedlich geschrieben und für die Kleinen auch nicht zum Fürchten. Manchmal zum Lächeln sogar und spannend natürlich. Es muss immer das ganze Buch bei uns vorgelesen werden, irgendwie kriegen wir das nicht hin, die Geschichten auf Abende zu verteilen. Die Kleinen wollen immer das Ende hören und ich gebe nach. (Tochter 6 Jahre)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)