Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Nutze das Gerät nur zum Ausdrucken und Kopieren von Texten oder Bildern. Dazu ein paar Erfahrungswerte nach einem halben Jahr Gebrauch:
1. Kopien wirken teilweise etwas "blass". Das lässt sich einfach dadurch beheben, indem man im Menü unter "Dichte" eine Stufe dunkler einstellt. Dann hat man einen sehr ordentlichen und satten Ausdruck.
2. Durch den Einsatz von Billigtintenpatronen sind die Druckkosten fast als minimal zu bezeichnen. Habe mir gerade bei Ebay 30! Patronen (BK: 30 ml, y/m/c: 19 ml) für nicht mal 22 Euro bestellt. Patronenwechsel geht sehr einfach und schnell.
3. Zum Fotodruck:
Glanzpapier aus dem inneren Einzug zu drucken, bereitet teilweise Probleme. Hängt wahrscheinlich auch von der Papierstärke ab. Aus dem rückwärtigen Einzug verzieht es sich manchmal, d.h., das Bild kann etwas "krumm" auf dem Papier herauskommen. Das Papier hinten so einzulegen, das es gerade herauskommt, ist fast schon eine Kunst. Bei mir ist es reine Glückssache, da kann ich mich noch so konzentrieren.
Deshalb nehme ich meistens mattes Fotopapier, z.B. das auch hier bei Amazon erhältliche Alabaster (A4) mit nur 110 g/m². Das liefert auch aus dem inneren Einzug Bilder, die so herauskommen, wie man es haben möchte: nicht schräg, sondern sauber und gerade. Und - wenn man in der Druckeinstellung "Fotopapier" wählt, auch in guter Qualität!
4. Randloser Druck:
Wenn man Bilder aus dem Publisher ausdruckt, dann ist randloser Druck sowohl in A4 als auch in A3 möglich. Da ich fast nur mit dem Publisher - auch zum Ausdrucken von Bildern - arbeite, kann ich nicht sagen, ob es mit anderen Programmen auch funktioniert.
5. Das Gerät ist sehr robust: Da es bei mir täglich in Gebrauch ist, muss ich oft das Papier wechseln. Den Papierfächern und dem Gerät scheint das häufige Rausziehen und Ändern der Einstellungen (von A4 auf A3 und wieder umgekehrt) nichts anzuhaben. Es scheint mir fast unverwüstlich zu sein.
6. Wenn man all die Vorteile sieht, dann nervt einen das bisweilen etwas laute Betriebsgeräusch nur kurzfristig. Das ist einfach nur Gewöhnungssache. Aber beim Fotodruck, der ziemlich langsam vonstatten geht, ist das Gerät nicht so laut, wie, wenn z.B. ein Blatt 20x kopiert wird.
Kurzum: ein tolles Gerät (mit ein paar kleine Schwächen)!
11 Kommentar|40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2011
Nachdem Canon es bei unserem alten Scanner nicht fertig brachte funktionsfähige Win7 x64 Treiber herauszugeben wurde das Ding kurzerhand ausrangiert. Auf der Suche nach einem A3 Scanner war ich schon fast am verzweifeln bin ich auf Brother gestoßen bin.

Der Wahnsinn, alles in einem, alles A3 und das für nicht mal 200€. Was soll man da sagen. Trotz durchgehend positiver Rezensionen habe nicht allzu viel erwartet. Aber als das Teil ankam war ich einfach platt.

Nicht nur im Wortsinne, weil das Paket etwa 60x66x37cm groß ist und gefühlt ne halbe Tonne wiegt. Nein, auch der Inhalt ist der Wahsinn! Ausgepackt, Patronen rein, angestöpselt, WLAN hat nach Passworteingabe sofort funktioniert, Software installiert und er lief.

Nun zum mehr sachlichen Teil der Rezension. (-/+)

- Größe: Nun ja, A3 hat seinen Preis und wenn schon nicht im Kaufpreis, dann in der Größe des Gerätes. Das Gerät füllt wirklich die gesamte Tiefe des Schreibtischs aus. Hinten darf er wegen dem Einzelblatteinzug nicht ganz an der Wand stehen und vorne muss man beim Ausdrucken den kleinen Papierhalter herausziehen, sonst fallen die Ausdrucke auf den Boden. Aber da wir den Platz auf dem Tisch haben ist die Größe für mich persönlich kein Nachteil. Sie muss jedoch bedacht werden wenn nicht soviel Raum zur Verfügung steht, wirklich, das Ding ist größer als man meint!

+ Funktionen: Einfach beeindruckend, er kann nahezu alles was auch nur irgendwie mit Scan, Fax und Druck zu tun hat. Nur ein kurzer Anriss der Funktionen:
* WLAN!!!
* A3!!!
* Riesiges Papiermagazin, sehr flexibel an Papiergrößen anpassbar, ansonsten Einzelblatteinzug auf der Rückseite
* Fotodruck direkt von der Kamera, vom USB-Stick oder Karte.
* Foto-, PDF- und Websitedruck direkt von Androidhandy auf übers WLAN
* Unzählige Funktionen beim Kopieren, von Vergrößern/Verkleinern über Posterdruck (Ein Bild auf mehreren Blättern) bis hin zu Funktionen wie etwa automatisches Geraderichten und Buchwölbung ausgleichen etc.
* Fax, alles was ich jemals gebraucht habe und soviel mehr. Vor allem von der Faxvorschau im kleinen Display bin ich beeindruckt.
* Scannt alles Bücher auf Flachbett, Blätter mit Einzug (dort leider nur einseitig, d.h. kein automatischer Duplexscan)
* Hohe Scangeschwindigkeit im Vergleich zum letzten Scanner.
* Automatischer Upload des Scans zu SMB oder FTP-Server, nicht zu Mail.
* Druckt sehr gut, Originaltinten im Großpack günstig (CYM:1.2k,B:2.4k Seiten, ~63€), Text und Fotodruck für mich mehr als ausreichend, habe keine hohen Ansprüche und kann hierzu nix sagen. Druckgeschwindigkeit sehr flott im Vergleich zu unseren anderen, älternen Druckern.
* sehr übersichtliches Webinterface
* Gerät zeigt Tintenfüllstand im Webinterface und bei wenig Tinte auch auf dem Computer kurz als Meldung an
* CUPS unter Linux problemlos einzurichten, extra Treiber nicht unbedingt notwendig, wenn gewünscht in Archlinux sind sogar im AUR ansonsten Herstellerseite
* Computersoftware (nur Windows getestet) sehr übersichtlich gestaltet, teilweise ein wenig featurearm, aber im Großen und Ganzen auch sehr gut

- Funktionen die ich vermisse halten sich in Grenzen:
* Scaneinstellungen (Dateiname, DPI, Papiergröße, Farbe/SW, Ziel, etc) direkt am Gerät. Es lassen sich lediglich im Webinterface 5 Profile voreinrichten, angesichts der extrem umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten beim Kopieren ist es ein wenig schade, dass man hier keine weitere Kontrolle hat. Bei scan2medium kann man sogar nur eine feste Einstellung im Webinterface wählen (z.B. Farbe 300 DPI, PDF, A4)
* Kein scan2mail
* Scansoftware erlaubt lediglich einfache Operationen, keine Farbkorrekturen und Filtereinstellungen aber das kann man ja im Nachhinein im Bildbearbeitungsprogramm seiner Wahl erledigen.
* Androidsoftware erlaubt kein Druck via 3G und VPN, findet Gerät nur über, wäre ein nettes Gimmick
* Duplexscan
* nur ein Papiereinzug, wenig teurere Brother MFCs haben zwei Schächte für etwa A3 und A4
* Einzelblatteinzug auf Rückseite zieht Papier manchmal schief ein, wenn man nicht genau auf die gerade Ausrichtung achtet, mit ein wenig Übung ist das jedoch gut hinzukriegen

+ Preis: Für den Preis so ein Funktionsmonster ist wirklich kaum zu schlagen und das alles auch noch in A3. Die Originalpatronen sind zudem bei einigen Internethändlern sehr günstig. Ein XXL Pack mit 3 großen (1200 Seiten) Farbpatronen + 1 großen (2400 Seiten) SW-Patrone kostet teilweise lediglich 63€. Billigpatronen gibts etwa ab der Hälfte, aber angesichts dieses eh sehr niedrigen Preises würde ich eher davon abraten.

+ Qualität: Kann ich schlecht beurteilen, hab keine all zu hohen Ansprüche. Aber für mich ist die Qualität mehr als ausreichend. Fotodrucke schauen sehr gut aus, wenn auch nicht mit speziellen Fotodruckern vergleichbar sind sie für so ein Allrounder wirklich super.

+ Geschwindigkeit: Scan und Druck beides wesentlich(!) schneller als bei altem Scanner bzw. anderen Druckern im Haus. Quantitative Messungen habe ich nicht gemacht, aber die Herstellerangaben scheinen mir sehr plausibel.

Ich bin so begeistert, dass ich jedem der sich einen Drucker oder Scanner anschaffen möchte nur wärmsten empfehlen kann einen Blick auf die Brother MFCs zu werfen. Für ein wenig Geld erhält man hier unglaubliches! Für den Hausgebrauch mehr als ausreichend. Die einzige Kleinigkeit die mich wirklich ein wenig stört ist die Sache mit den fehlenden Scaneinstellungen am Gerät selber. Außerdem könnte die Scansoftware am Computer ein wenig mehr Funktionen vertragen. Alles andere wäre lediglich nice-to-have. Und wer weiß vielleicht liefert Brother die eine oder andere Funktion auch noch per Software- bzw. Firmwareupdate nach, wir werden sehen.
1313 Kommentare|151 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 15. März 2012
Über die diversen Funktionen wurde schon sehr viel geschrieben, ich verweise hier auf die hervorragende Rezension von "buergi" und beschränke mich auf meine wesentlichen Punkte.

Der Fotodruck mit Fotopapier gelingt auch bei A3 Druck hervorragend. Natürlich hat das Gerät hier keine Proofqualität, aber das ist auch Geräten vorbehalten, die in einer ganz anderen preislichen Liga spielen.
Um ein Bild auf A3 auszudrucken und als Poster an die Wand zu kleben reicht es aber dicke!

Der Dokumenteneinzug ist im Scanbetrieb, speziell bei A3, ein wenig kritisch, soll heissen, er zieht A3 Vorlagen manchmal etwas schief ein. Da man vermutlich A3 Vorlagen nur eher selten in größeren Stückzahlen hat, empfiehlt es sich, einfach die Klappe zu öffnen und die normale Auflagefläche zu benutzen.

Wichtig vor dem Kauf: Er ist größer als man denkt! --- Viel größer! --- Vor allem, wenn man die rückwärtige Papierzufuhr regelmässig nutzen will.

Also einfach mal ein Metermass zur Hand nehmen und vorher ausmessen, ob das hinhaut.

Fünf Sterne
einen Stern Abzug für manche kleine Schwächen
und einen Stern wieder dazu für den unschlagbaren Preis
0Kommentar|47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2012
Ich habe mir das Gerät wegen der guten Bewertung bei Amazon gekauft, bin nach drei Wochen Gebrauch nicht enttäuscht.
In der Beschreibung steht nicht, dass bei "NUR FAX" und abgeschaltetem Klingelton ein FAX-Empfang das Gerät nicht aus der Energiesparfunktion "aufweckt". Einmaliges Klingeln muss eingeschaltet sein.
Beim ersten Einrichten war die WLAN-Adresse gespeichert. Im WLAN-Mode und Energiespar-Modus wird das Gerät bei FAX-Empfang nicht aufgeweckt. Abhilfe war der Ethernet-Anschluss am WLAN-Router. Jetz funktioniert der Energiespar-Modus, Faxempfang und Druckbetrieb von allen Rechnern im Hausnetz.

Der automatische Dokumenten-Einzug hat mit 10 Blatt super funktioniert. Man muss an das "Quer-einlegen" der Vorlage denken, dann kommt auch ein richtig beschriftetes Blatt heraus.

Fotoausdruck vom Stick funktioniert gut, Druckergebnis auf Normal-Papier 80g war überraschend gut, beidseitiger Druck war ebenfalls gut.

Nachtrag 20.1202013:
Von Brother gibt es eine App für Android Brother iPrint&Scan. Damit klappt auch der Ausdruck über WLAN auf den Drucker vom Smartphone aus.

Beim Papier einlegen ins Fach muss der Stapel einmal "geblättert" werden, um Papierstau zu vermeiden.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2013
Scannen ,drucken und kopieren funktioniert gut, auch im Format A3. Die große Schwarzkartusche hält sehr lange. Das wars aber leider schon an Positiven.
Absolut mangelhaft ist der Papiereinzug, Papier hängt ständig . Dicke Papiere und Visitenkartenbögen kann man nur im manuellen Einzug, einzeln einlegen und werden häufig schief eingezogen, sodass man einen großen Teil der teuren Bögen wegwerfen kann.
Am Besten man stellt das Gerät mitten im Raum auf, sonst muss man den großen Kasten ständig nach vorn holen, da nach jedem zweiten Druckversuch ein widerlicher Piepton daran erinnert, dass es wieder einen Papierstau hinten gibt und man das Blatt hinten herausziehen soll. Hat man das getan, ist der Drucker noch immer nicht zufrieden und verlangt ,dass man den oberen Deckel auch noch anhebt. Warum ist sein Geheimnis denn der Stau wurde ja beseitigt. Natürlich geht das Spiel nach 2 Seiten wieder von vorn los. Man benötigt schon sehr viel Zeit und Nerven ,um eine größere Anzahl von Seiten drucken zu wollen. Leicht reizbare Menschen könnten in Versuchung kommen, diesen Technikmüll einfach zum Fenster hinauszuwerfen.
Broher hat bei diesem Gerät wahrscheinlich in die Mottenkiste der Papiereinzugtechnik gegriffen. Es ist mir unbegreiflich, wie ein renomiertes Unternehmen , mit langer Erfahrung im Bau von Drucktechnik eine solche Fehlkonstruktion auf den Markt bringen kann.
Fürs tägliche drucken in A4 habe ich mir längst einen anderen Drucker, natürlich nicht von Brother gekauft, der auch Papier einziehen kann und einfach das tut, wofür er gekauft wurde , stressfrei drucken.
22 Kommentare|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2014
und Kunden, die nicht zufrieden sind auch. Darum hab ich mich doch für dieses Modell entschieden.
Nach 1 Monat hätte ich das Teil zurückschicken sollen!
Aber da ich kein Auto habe und das Monster unendlich schwer ist, habe ich mich für das Behalten entschlossen!
WARUM nur?!
Einen Monat hat das Gerät wunderbar funktioniert.
Mitgelieferte Patronen rein... alles klappt wunderbar.
Nun gut, der Kopiervorgang dauert pro Blatt eine gefühlte Ewigkeit, was natürlich im laufenden Büroalltag nervt!
Als ein Patronenwechsel anstand, hab ich mich für die teuren Orginale entschieden, man will sich ja nicht den Drucker versauen!
Was soll ich sagen...
seit dem ersten Patronenwechsel funktioniert die Schwarze Tinte nur nach mehrmaligem Reinigen und Einstellen!
Nun nach 1 1/2 Jahren Nervenkrieg druckt Schwarz gar nicht mehr.
Außerdem spinnt der Papiereinzug! Es staut bei jedem 2. Blatt!
Ergebnis... ich drück das Ding in die Tonne!
Keine Lust mehr auf dieses Leistungsschwache Ungetüm!

Ein Stern für den Scanner!
An dem hab ich nichts zu nörgeln!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2014
Am Anfang funktionierte das Gerät einwandfrei. Nach einigen Monaten immer häufiger Papierstau. Ich hab es mit verschiedenen Papiersorten probiert , daran lag es nicht. Nach Reparatur durch Brother treten nach wenigen Wochen die gleichen Probleme wieder auf. Das Gerät wird wohl auf dem Müll landen. Für mich nie wieder Brother.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2013
frisst der Drucker sämtliches Papier auf und verursacht Papierstau!
Das Verhalten von brother dabei ist unter aller Sau!!!
Ich habe den Drucker reklmiert, mit genauer Fehlerbeschreibung! Diese wurde zunächst ignoriert (oder man ist dort der deutschen Sprache nicht mächtig!). Ich habe Anweisungen zur Druckerreinigung erhalten. Meine Hinweise, dass dies alles nicht der Grund ist, urde ignoriert...seitdem hält man mich hin! Ich hoffe, der Drucker wird nun endlich einmal zwecks Garantieleistung einmal abgeholt!!!

Ich rate - insbesondere aufgrund des Verhaltens des Kundendienstes - absolut ab vom Kauf eines brother-Produktes!!!
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2013
Zuerst war ich von diesem Gerät begeistert, das es alles das bietet, was ich für meinen Betrieb brauche und zudem auch noch sehr günstig in der Anschaffung ist. Die Betriebskosten dieses Gerätes sind ebenfalls sehr günstig. Leider stellte sich schnell heraus, dass es sich bei diesem Gerät einfach nur um Billigware handelt. Nach den ersten 10 Ausdrucken kommt es ständig u Papierstaus. Um mal eine Zahl zu nennen, von 10 Ausdrucken gehen vielleicht 3 durch, ohne einen Papierstau zu verursachen. Ein Ausdruck mit mehreren Seiten ist gar nicht möglich. Die erste Seite läuft problemlos durch, bei der zweiten dann schon wieder Stau. Nach dem beheben des Staus macht das Gerät dann bei der dritten Seite weiter und die zweite fehlt dann halt. Echt nervig. Am Papier konnte es auch nicht liegen. Ich habe insgesamt 7 verschiedene Papiersorten von ganz billig bis ganz teuer ausprobiert.
Da dieses bereits das 2. Gerät ist, das ich ausprobiere muss man hier wohl von einem generellen Produktionsfehler ausgehen.
Das erste Gerät habe ich bei Reichelt gekauft und es wies den oben genannten Fehler auf. Ich habe das Gerät dann zurückgegeben. Da bei Reichelt zurzeit kein Austauschgerät vorhanden war, habe ich mir dann Ersatz bei Amazon bestellt. Leider wies das Gerät denselben Fehler auf, sodass man davon ausgehen muss, dass es sich wie gesagt um einen Fehler bei der Produktion handelt.
Die Servicehotline von Brother direkt, die ich aufgrund dieses Problems mehrmals kontaktiert hatte, gab auch nur sehr bescheidene Auskünfte. Erst wollte man mir dass Gerät erneut austauschen, dann aber lieber doch einen Servicetechniker vorbeischicken. Als der Servicetechniker sich meldete berichtete er mir, dass er keine Ausbildung auf dieses Gerät habe und das er es einschicken müsse, was wiederum über eine Woche dauern sollte. SUPER SERVICE kann man da nur sagen. Ich für meinen Teil habe mit der Firma Brother abgeschlossen.
Zum Schluss aber noch mal ein Lob an Amazon. Die Lieferung und die Rücknahme verlief superschnell und reibungslos.
55 Kommentare|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2013
Ich wollte den Negativ-Rezessionen keinen Glauben schenken.
Das war ein Fehler!
Mein Modell hat bei nahezu jedem Druck - Papierstau.
Da dieses Problem erst nach zwei Wochen auftrat, habe ich mehrfach die Papiersorte gewechselt, jedoch ohne Erfolg.
Glücklicherweise habe ich bei Amazon gekauft und deshalb geht es Montag zurück - super Service.
22 Kommentare|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 12 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)