Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
429
4,4 von 5 Sternen
Preis:17,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hallo,

anbei mal eine kurze Rezension zu der One For All URC 7140. Ich hatte die Möglichkeit diese mit der Logitech Harmony 200 zu vergleichen (siehe meine andere Rezension).
Ich hab mal ein paar Fotos hochgeladen und ein Video folgt noch (das 30 Minuten dann auf YT in meinem Kanal DerTestMichel).

Die One ist um viele Längen besser als die Logi. OK, beide haben diese bescheuerte Verpackung die sich nur mit einer Schere oder Messer öffnen lässt und bei der One sind die 4x AA Batterien auch nicht dabei (da gibt es 1 Stern Abzug halt).

Ansonsten konnte sie mich aber überzeugen. Sie ist hochwertig verarbeitet, sehr leicht und lässt sich angenehm in der Hand halten. Das Steuerkreuz, die OK und die Lautstärke + Programmtaste sind aus Metal gefertigt.
Die Tasten sind logisch angeordnet. Einzig was ich nicht so gut fand das man öfters die Mode Taste drücken muss um durch die Geräte zu schalten (TV, Receiver, DVD, Amp).

Sie lässt sich kinderleicht einrichten. Erst mal muss man sich seinen Code aus der Liste die in man in der Bedienungsanleitung findet raussuchen. Diese ist in TV, Receiver, DVD usw. eingeteilt. Hat man den oder die Codes dann drückt man die Magic Taste für ein paar Sekunden. Nun muss man über die Mode Taste das Gerät aussuchen z.B. TV. Jetzt gibt man den Code ein und drückt die Power Taste. Wenn sich das Gerät dann ausschaltet ist die Programmierung geglückt. Jetzt muss nur noch mal mit Magic bestätigt werden.

Das hat bei meinem LG TV, dem Philips DVD Player und dem Kathrein Receiver geklappt.
Bis auf den Kathrein gab es keine weiteren Probleme. Da dieser ja ein Exot ist und schon mit 2 anderen Fernbedienungen Probleme hatte machte sich das hier auch bemerkbar. Und zwar wenn ich die Programm Taste drückte kam es schon mal vor, das man nach dem drücken erst mal warten musste und danach erst wieder drücken könnte. Weil sonst nix passiert ist. Also das lief sehr träge vonstatten. Drückte man schnell hintereinander um durch die Programme zu zappen kam es vor, das erst mal nichts passierte und dann auf einmal 2 Programme auf einmal übersprungen wurden. Das war dann auch nicht so toll.
Beim TV oder DVD merkte man dieses Verhalten nicht. Also lag es wohl am Kathrein. Das es ja funktioniert sah ich ja an meiner alten Fernbedienung für den Kathrein.

Man kann auch Tasten speziell programmieren. Dazu einfach die beiden Fernbedienungen gegenüber legen. Dann die Magic Taste halten, das Gerät (z.B. TV) auswählen und 975 eingeben. Dann z.B. die Guide Taste auf der One For All drücken, dann erscheint unter der TV Taste ein Dauerblinken. Jetzt noch z.B. die Menü Taste der Kathrein drücken und das Dauerblinken verschwindet. Jetzt wieder die Magic Taste gedrückt halten bis das blaue Licht verschwindet. Das wars dann gewesen. Und es funktioniert.

Die Combi Controll Funktion finde ich auch gut. Damit kann man die Fernbedienung so nutzen das man mit dieser Lautstärke über den TV einstellen kann und die Programme über den Receiver auswählt. Und das ohne per Mode Taste immer direkt das Gerät auswählen zu müssen.
Man kann die Geräte dann auch alle per längeres halten auf die Powertaste zusammen ausschalten (ich benutze aber eine Energysaver 5 fach Stecker mit An / Ausschalter. Der trennt dauerhaft vom Strom. Viele Geräte verbrauchen im ausgeschalteten Zustand immer noch Strom. Mein PC schlägt da mit 22 Watt zu buche).

Im Großen und Ganzen kann ich die One For All 7140 nur empfehlen. Das ein oder andere ist zwar nicht so gut gelöst, aber ansonsten konnte sie voll überzeugen,

Gruß Micha

[...]
review image review image review image
99 Kommentare| 72 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 8. März 2014
Meine ALTE Philips Fernbedienung (100 Euro!) hatte Probleme mit folgenden Geräten:
- Panasonic Festplatten-Recorder DMR-EH56 (Lern-Funktion erkennt Signal GAR NICHT)
- PC, Microsoft MediaCenter (Lern-Funktion unbrauchbar, da Original-Fernbedienung ein wechselndes Signal nutzt)

Die Suche nach einer "Neuen"
Sie soll die o.g. Problem-Geräte steuern können, gut in der Hand liegen, gut aussehen und günstig sein. Von den Fotos her tendierte ich eigentlich mehr zur "Smart Control", da mir die "Essence 4" vom Produktbild her etwas altbacken vorkam. Im Elektronik-Händler änderte sich jedoch meine Meinung. Den Ausschlag gab schließlich der Bereich um den Ring (Steuerkreuz). Dieser wirkt bei der "Smart Control" nicht nur extrem kippelig und billig, sondern löst durch den erhöhten harten Rand der umliegenden Tasten auch ein unangenehmes Tipp-Gefühl aus. GANZ ANDERS die "Essence 4" :-) Der Ring in Metall-Optik sieht nicht nur hochwertig aus, sondern fühlt sich auch gut an. Alles in allem hat man bei der "Essence 4" das Gefühl ein weit teureres Gerät in der Hand zu halten, als es der Amazon-Preis von ca. 16,00 € vermuten lässt.

Batterien:
Die "Essence 4" benötigt 4 x AAA (Micro). Diese sind NICHT im Lieferumfang enthalten. Der Online-Shop von "All for One" legt zwar "Batterien GRATIS" bei, verlangt dafür aber auch stolze 24,99 Euro!

4-stellige Geräte-Codes:
Beide oben genannten Geräte funktionieren mit den 4stelligen Codes, die man auf der Homepage von "One For All" findet, einwandfrei. Die Tasten sind zwar nicht alle ideal belegt, aber das kann man (im Normalfall) mit der integrierten Lern-Funktion korrigieren.

Lern-Funktion:
Legt man die "Essence 4" und die Original-Fernbedienung im Abstand von 2-5 cm. gegenüber, lassen sich laut Hersteller bis zu 100 Funktionen manuell lernen. Bei 41 belegbaren Tasten bedeutet das, man könnte 2 komplette Geräte "per Hand" anlernen (wenn beispielsweise kein vorprogrammierter Code funktioniert) und man hätte für die anderen 2 Geräten immer noch 18 Tasten, die man gegenüber der Voreinstellung der Geräte-Codes abändern könnte.

So weit, so gut. ABER ...
... es gibt ein kleines Handycap. Weist man der "Essence 4" einen Geräte-Code zu (z.B. MediaCenter - Code 1272) und belegt anschließend eine Taste manuell mit der Lern-Funktion, wird auch der entsprechende Geräte-Code verändert. Sprich: die ursprünglich durch den Geräte-Code hinterlegte Funktion ist durch das "Überschreiben" UNWIDERRUFLICH gelöscht und wird durch die angelernte Funktion ersetzt. Ein Zurücksetzten (Reset) ist nicht möglich. Auch eine Belegung mit einem anderen Geräte-Code und anschließendes Zurückwechseln zum vorherigen Geräte-Code funktioniert nicht, da die entsprechende Taste weiterhin die manuell angelernte Funktion beibehält.

Im Normalfall ist das kein Problem, da man bei vorhandener Original-Fernbedienung die Taste einfach erneut "anlernt". Dummerweise nutzen einige Original-Fernbedienungen (wie die des MediaCenters) aber "wechselnde" Signale, senden also abwechselnd 2 verschiedene Signale. Beim Anlernen speichert die "Essence 4" (wie jede andere lernfähige Fernbedienung) aber nur EINES der eigentlich ZWEI benötigten Signale. In der Praxis bedeutet das, dass man die gleiche Taste nicht zwei mal hintereinander drücken kann, da der Empfäger auf das zweite Signal wartet. Möchte man nun beispielsweise mehrere Lieder vorspringen, muss man vor jedem weiteren Vorhüpfen eine andere Taste drücken, also Vor - Leise - Vor - Leise - Vor - Play - Vor - Play - Vor). Sowas nervt natürlich! Gleiches gilt natürlich auch für JEDE andere Funktion der entsprechenden Original-Fernbedienung, wie Lautstärke, hoch, runter, usw.

Da die wenigsten Hersteller "wechselnde" Signale verwenden, dürfte dieses Problem wohl eher selten auftreten. Also erst mal keine Panik! Außerdem gibt es einen kleinen Trick, wie man das Ganze testen kann, ohne den voreingestellten Geräte-Code "kaputt" zu machen ...

Mein TIPP:
Vor der Nutzung der Lern-Funktion erst mal einen Geräte-Code einstellen, den man definitiv NICHT benötigt, weil man das entsprechende Gerät gar nicht hat ;-) Dann 1 oder 2 Funktionen von der Original-Fernbedienung manuell auf diesem (nicht benötigten) Geräte-Code anlernen und prüfen, ob die angelernten Tasten einwandfrei funktionieren. Sollte es Probleme geben, dann funktioniert wenigstens noch die voreingestellte Tastenbelegung des zu meinem Gerät passenden Geräte-Codes, da ich diesen ja nicht verändert habe.

FAZIT:
Die "Essence 4" ist eine ordentliche Fernbedienung, die gut in der Hand liegt und dabei auch noch wertig aussieht. Die insg. 41 frei belegbaren Tasten bieten reichlich Platz für zahlreiche Sonderfunktionen, die man dank der einfachen Lern-Funktion genau dorthin legen kann, wo man sie haben möchte. Auch die Bedienungsanleitung ist logisch aufgebaut, so dass die Einrichtung relativ schnell von statten geht. Das erste Gerät dauert etwas, aber danach geht's recht flott :-) Der oben beschriebene Mangel fließt NICHT in meine Bewertung, da die positiven Aspekte einfach zu stark überwiegen. Schließlich kann ich nun zum ersten mal ALLE meine Geräte einwandfrei bedienen und es gibt KEINE für mich wichtige Funktion, die ich wegen zu weniger Tasten weglassen musste. Angesichts des geringen Preises und der wertigen Optik ist das Gerät für meinen Geschmack der aktuelle Preis-Leisungs-Sieger.

Weiterempfehlung?
Definitiv JA!
11 Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2015
Von den guten Bewertungen überzeugt habe ich mich auch dazu entschlossen diese Fernbedienung zu bestellen. Ziel war es, mit einer Fernbedienung im Schlafzimmer den LG Fernseher und die Canton Soundbar (Musicbox M) gleichzeitig zu steuern. Beide Geräte sind nur wenige Monate alt. Dabei sollten alle wichtigen Funtionen des Fernsehers steuerbar sein, die Lautstärketaste (sowie Mute) jedoch die Soundbar bedienen, ohne dafür etwas an der Fernbedienung umschalten zu müssen. Das funktioniert nun auch.

Warum nur drei Sterne?
Für Canton gibt es keinen Code und auch über die Suchfunktion konnte nicht helfen, die Fernbedienungsbefehle für Canton z.B. unter "Receiver" abzuspeichern. Auch die Apple TV Belegung hat nicht funktioniert, obwohl ein Code für Apple angegeben war. Beim LG Fernseher ging das dagegen sofort problemlos. Basierend auf dem LG-Fernbedienungsset sollten nun die die beiden Lautstärke-Tasten sowie die Mute Taste die Befehle der Canton Fernbedienung gelernt und gespeichert werden. Dies hat leider sehr viele Versuche erfordert bis es endlich funktioniert hat, dafür der Punktabzug.

Leider muss ich einem anderen Rezensenten widersprechen - die silbernen Tasten sind nicht aus Metall, sondern aus Plastik. Die Unterseite fühlt sich durch das glatte Hochglanzplastik sehr billig an, auch die scharfkantigen Pressnähte an der Seite fassen sich ebenfalls gar nicht schön an. Oberseite und Druckpunkte der Tasten sind jedoch sehr gut und das ist ja das Wichtigste. Für diesen Preis kann man auch nicht mehr erwarten. Man darf einfach nicht alles glauben was in den Rezessionen steht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2016
Die Fernbedienung macht genau das was sie soll und ist dabei kinderleicht zu bedienen/konfigurieren. Sie hat recht viele Knöpfe und deckt damit so ziemlich alle Funktionen meiner anderen drei Fernbedienungen ab. Nur selten muss ich die Orginal-Fernbedienung aus dem Schrank holen um an eine bestimmte Funktion zu gelangen.
Die Konfiguration ist denkbar einfach und im Idealfall lässt sich die Funktionsbelegung der Orginal-Ferbedienung als Set auf einen Schlag übernehmen. Sollte ein Taste fehlen oder eine andere Funktion auf einer Taste gewünscht sein, dann lässt sich pro Taste manuell die gewünschte Funktion einstellen (einfach die All-in-One Taste auswählen und über den Code zum Einzel-Konfigurieren anschließend über die Orginal-Ferbedienung das Signal übertragen).
Praktische Nebenwirkung der IR-Funktionalität: Mein LED-Schlauch lässt sich ebenfalls einprogrammieren. Dummerweise sendet eine der einprogrammierten Fernbedienungen ähnliche Signale aus, wie die für den LED-Schlauch. Daher passiert es manchmal, das beim Umschalten der Funktionen gleichzeitig die Farben am LED-Schlauch wechseln ;) - ist aber halb so wild und stört nicht weiter (ist aber auch der Lage von Fernseher/LED-Schlauch-IR-Empfänger verschuldet, die sind nämlich nicht mal 2m auseinander).
Neben der reibungslosen Funktion und Einrichtung ist die Haptik ebenfalls zu Loben. Zudem existiert kein übler Plastikgeruch.
Durch die recht robuste und solide Verarbeitung hat sie auch einige Abstürze problemlos überstanden

Für den Preis also absolut zu empfehlen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2016
Auslöser für den Kauf einer All in One Fernbedienung war der aggressions bedingte bruch meiner Teufel Magnum PE Fernbedienung (funktioniert noch allerdings sehr gebrochen und wackelig). Teufel bietet keinen Ersatz und bei anderen Anlagen für horrende Preise doppelt so hoch wie der, dieser Fernbedienung. Also habe ich mich dazu Entschieden diese hier zu bestellen, aufgrund der vielen Bewertungen.

Der Lieferung ging wie immer sehr schnell dank Prime und so habe ich sie kurzerhand ausgepackt.

Die Einrichtung ist kinderleicht und das Handbuch gut geschrieben. Mit der "Suchfunktion" die druch mehrmaliges drücken einiger Tasten initiiert wird, konnte ich meinen Fernsehr und Sat Reveiver einrichten in wenigen Minuten. Leider fehlten bei meinem Sat Receiver einige Tasten, die ich erst durch mehrmalige Versuche auch erkannt bekam.

Der wichtigste Teil war dann per "Lernfunktion" die Teufel Fernbedienung ein zu programmieren, da für diese kein Code da ist (Sind aber auch nur 4 Tasten). Auch die Lernfunktion wird über einige , sehr gut beschriebene, Schritte eingeleitet. Die original Fernbedienung muss man gegenüber legen und dann immer wieder die Tasten auf der original Fernbedienung drücken und so auf Tasten der One for All legen. Funktionierte ganz schnell und angenehm und so kann ich wieder meine Anlage bedienen und hab auch weniger Sachen auf meinem Tisch liegen.

Die Fernbedienung knarzt ein wenig und die Rückseite in "Klavier Lack" Optik ist etwas Fingerabdruck anfällig, aber das sind bei dem Preis und den Funktionen keine wirklichen Kritikpunkte.

Alles in allem bin ich super zufrieden. Die One For all erfüllt ihren Zweck, sieht gut aus, bedient sich toll und intuitiv. Außerdem hält sie mit handelsüblichen Akkus sehr lange durch (liegen nicht bei). Schöne Fernbedienung: Ist jeden Cent Wert!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2015
Hab die Fernbedienung erst 2 Tage muss aber sagen dass ich von einem 14€ Produkt nicht so viel erwartet hätte! Ich mein, es ist zwar nur eine Universale programmierbare Fernbedienung, vielleicht übertreib ich also ja da für mich das eher etwas "neues" ist und ich noch keine hatte, aber ich meine schon dass eine sehr leichte verständliche Bedienung ist mit viel Funktionen.

Innerhalb einer halben Std bis max. 3/4 Std habe ich mir die komplette Fernbedienung personalisiert eingestellt/programmiert. Dabei zählt das Auspacken, das erstmalige Lesen der Beschreibung damit man überhaupt erstmal checkt wie das Teil mit meinem Fernsehr und Sat funktioniert dazu. Die einfache Einstellung mit dem Fernsehr und SAT damit die Fernbedienung erstmal überhaupt funktioniert hatte ich dabei in ~ 5 bis max. 10 Minuten.

Dann sah ich in der Beschreibung dass ich jede X beliebige Taste mithilfe der alten Fernbedienung frei programmieren kann.

Also, beide Fernbedienungen ran geholt (vom Fernsehr und SAT) und mir meine eigene Fernbedienung "erstellt". Mit dem "Joystick" oder wie man dazu sagen möchte (Damit mein ich den Metallischen Kreis in der Mitte mit den Tasten OK, Volume und Programm Umschaltfunktion) habe ich dabei für die grundlegenden Funktionen des SATs hergenommen, also lauter leise umschalten und der OK Button ist bei mir die Programmliste. Die beiden anderen Metallischen Tasten sind für Lauter Leise Umschalten beim TV.

Ich habe die komplette Fernbedienung für mich so zurecht eingestellt dass ich mit einem Mode TV und SAT gleichzeitig ohne Einschränkungen bedienen kann. Und das war wirklich Kinderleicht.

Hut ab 5/5 Sterne, schauma mal ob die Fernbedienung auch noch bisl was aushält und nicht gleich kaputt wird.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2016
Bewertungen bzw. Produktrezensionen sind ja meist irgendwie subjektiv beeinflusst. Oft ist schon die nicht gefallende Optik Grund genug etwas nicht gut zu bewerten. Aber hier gibt es nicht einen einzigen Punkt zu bemängeln außer vielleicht den, dass keiner der beiden für meinen Edision SAT-Receiver aufgeführten Codes funktionierte. Aber dafür funktionierte die Lernfähigkeit einwandfrei. Und wenn mal alle Stricke reißen sollten, kann man ja noch Codes nachladen.
Die FB liegt ausgezeichnet in der Hand, die Tasten reagieren prompt und ohne Mühe, der Abstrahlwinkel ist recht groß, so dass man die FB nicht direkt auf das Gerät richten muss.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2014
Betreibe einen Verstärker von Yamaha, Bluray von Panasonic und nen LCD von Panasonic Problemlos über dieses kleine Ding...genau wie ich es wollte, keine 50,- ausgeben aber Kontrolle über die verschiedenen Geräte zu haben.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2014
Ich habe mich nach längerer Suche für diese Fernbedienung entschieden, weil sie sehr robust aussieht (und es auch ist). Darüber hinaus verspricht der Hersteller, dass so gut wie jedes Gerät damit bedienbar ist. So lange das gesuchte Gerät in der Standard-Liste ist, ist auch alles in Butter. Die Liste ist wirklich lang und enthält unglaublich viele Marken und Geräte. Findet man seinen Code aber mal nicht in der Liste, kann man den Hersteller anschreiben und der nennt einem den Code. Dafür muss man die Fernbedienung aber einsenden, damit dieser Code dann (kostenlos) in das Gerät einprogrammiert wird. Man zahlt nur den Versand, das ist denke ich fair. Dass man das Teil aber dafür einsenden muss, sollte man wissen.

Entscheidet man sich, die Buttons einzeln in das Gerät einzulernen, ist dies mühsamer, geht aber. Ca. 50 Buttons nimmt das Gerät auch an, dann ist der Speicher aber voll. Bei 4 Fernbedienungen, die man ersetzen kann, ist das aber nicht extrem viel. Letzlich habe ich für 2 der 4 Gerät einen Standard-Code gehabt und für die anderen beiden Gerät habe ich ca. 30 Buttons noch individuell programmieren können bis der Speicher offensichtlich voll war. Das reicht in meinen Augen für eine 2+ Note.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2016
...und es geht weiter mit den Schrott-Artikeln: ich komm auf ca. 100 "Betriebsstunden"; wobei der Fernseher 100 Stunden lief in dem Zeitraum und nicht die FB!! Also Rücksendung geht nicht mehr; Hersteller kann nicht direkt kontaktiert werden und steht nicht in der Liste der Hersteller drinnen (die der Kunde selbst im Schadensfall kontaktieren soll). Amazon bietet einen Austausch an, den ich dankend ablehne, weil ich nicht wieder nach 50 Tagen eine defekte FB haben möchte. Zur Funktion: es lassen sich bei 2 Jahre altem Philipps TV nur die Kernfunktionen übertragen. Also für die Funktion gibts 3 von 5 Punkten; für die Qualität: 1 von 5 Punkten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 138 beantworteten Fragen anzeigen