Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Mai 2010
Also erstmal vorweg:
Ich stand Kaffeemaschinen mit Kapselsystem immer skeptisch gegenüber. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass dieser Kaffeeautomat einer Vollautomatischen Espressomaschine das Wasser reichen kann.

Aber er kann!!!

Der Kaffee den dieses Gerät zaubert ist einfach super. Ich habe einen "Stammitaliener" bei dem es nach der Pizza immer einen Espresso aus einer knapp 5000 Euro teuren Jura Maschine gibt. Dieser Espresso war für mich bis jetzt immer ungeschlagen, für mich aber privat auf Grund des hohen Anschaffungspreises auch unerreichbar.
Aber ich muss sagen, diese Maschine kann mithalten!! Ich weiß nicht woran es liegt, dafür kenne ich mich auch zu schlecht mit der Thematik aus, aber er schmeckt wirklich hervorragend.
Der Maschine liegt ein Probierpaket bei, in dem alle Kaffeesorten, die Nespresso im Angebot hat, einmal vorhanden sind. Bei diesen Sorten ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Von ganz mildem leichten Kaffe bis hin zum superstarken vollmundigen Espresso. Und selbst die entkoffeinierten Sorten können sich schmecken lassen! Ich persönlich wusste natürlich als ich ihn zubereitet habe, dass er entkoffeiniert ist, aber ein Freund von mir hat an zwei Tassen nicht den Entkoffeinierten herausschmecken können!!!
Also für die Kaffeemaschine 5 Sterne!!

Nun zum Milchaufschäumer. Der Milchschaum ist wie meine Vorredner schon gesagt haben so steif, dass man ihn schneiden kann. Und dazu noch verdammt heiß, also perfekt!
Aber nur bei der ersten Anwendung. Wenn man den Milchaufschäumer ein zweites Mal verwendet, sprich ohne ihn vorher zu reinigen, also zum Beispiel für einen weiteren Latte Macchiato, bleibt unten im Gerät etwas flüssige Milch über, die nicht geschäumt wurde. Wenn man das Gerät vor der zweiten Benutzung wieder reinigt, funktioniert aber alles perfekt!
Also für den Milchaufschäumer "nur" 4 Sterne.

Insgesamt vergebe ich aber trotzdem 5 Sterne, da mich das Gerät vollends überzeugt!

Von mir eine uneingeschränkte Kaufempfehlung!!
22 Kommentare| 91 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2010
Ich war früher immer der totalen Irrmeinung, Nespresso wäre eine Art Kaffeeflüßigkeit, die dann irgendwie mit Wasser zu normalem Kaffee gemixt wird.
Nachdem ich für meine eigene Wohnung nun unbedingt eine Kaffeemaschine wollte, die Espresso macht, damit ich mir Latte Macchiato und Cappuccino zubereiten kann, begann ich mich näher mit verschiedenen Marken und Modellen zu beschäftigen. Zuhause hatten wir immer Jura gehabt, was mir aber erstens zu teuer war und außerdem auch nicht 100%ig mein Geschmack.
Nun ließ ich mich Nespresso betreffend (George Clooney hatte mich immer irgendwie abgeschreckt) gerne eines Besseren belehren, nämlich dass in den Alu-Kapseln frisch gemahlene Bohnen sind, die so ziemlich lange frisch bleiben.
Nun gut, nachdem verschiedene Marken nach und nach ausschieden, blieb irgendwann Nespresso übrig, und nachdem ich mich vom fabelhaften Geschmack des Espressos überzeugt hatte, stellte sich nur noch die Frage: Welches Modell?
Ich entschloss mich schließlich für das citiz&milk, wegen des bereits integrierten Milchschäumers, und da ich sowieso einen hätte kaufen müssen, hab ich eben gleich dieses Modell genommen.
Nun zum Handling: Einmal aus der Packung genommen, funktioniert gleich alles relativ intuitiv und die 16 Probierkapseln waren schnell konsumiert. Der Milchschäumer machte auf mich erst einen etwas komischen Eindruck, aber in der Praxis weiß er mich restlos zu überzeugen. Und das Beste an ihm: Er lässt sich unglaublich leicht reinigen!
Nun zur Anbindung an Nespresso: Ich wohne zum Glück in einer Großstadt mit Nespresso-Shop, sodass ich mich problemlos eindecken kann. Aber auch die Bestellung im Internet geht sehr einfach und der Service von Nespresso ist sehr vorbildlich. Im Laden oder bei der kostenlosen(!) Hotline, alle extremst freundlich, nett und kompetent! Da hab ich doch auch keine Probleme damit mich an eine Firma zu binden!
Alles in allem die ideale Maschine für mich. Als 1-Personen-Haushalt mit mäßigem Konsum halten sich auch die Kosten im Rahmen, besser Qualität als Quantität!
44 Kommentare| 46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2010
Dieses ist nun meine zweite Maschine, das Nespresso-System hat mich also schon länger überzeugt. Das Marketing funktioniert perfekt, das Konzept ist wirklich genial, dafür ist es allerdings auch nicht ganz billig. Die Auswahl an Kapseln ist größer als beim Wettbewerb, Senseo sehe ich nicht als Vergleichsprodukt an da Kaffee aus Teebeuteln in einer ganz anderen Geschmacksliga spielt. Der Geschmack des Nespresso-Sortiments ist wirklich über jedes Kapselsystem erhaben, selbst teure Vollautomaten können da oft nicht mithalten, was aber vlt. einfach an der Lagerung der Bohnen liegt, die dann schon das meiste Aroma "verpulvert" haben. Zusätzlich zum normalen Sortiment gibt es im Jahr zwei Specialedition.
Nun zur Maschine:
Das Brühsystem arbeitet mit einen Druck von 19 bar, Grundbedingung für einen "richtigen" Espresso. Durch die Frische der Kapseln (luftdicht) und diesem hohen Druck entsteht auch die einzigartige Crema. Die Bedienung ist wirklich ein Kinderspiel, die Reinigung erst recht. Bei meiner ersten Maschine musste die (Milch)Düse umständlich gereinigt werden, der separate Milchaufschäumer reinigt sich fast von selbst. Die zwei Quirle (einer rührt, der andere schäumt) werden einfach lose aufgesteckt, der Antrieb erfolgt magnetisch. Dieser lässt sich wunderbar auch für Kindergetränke missbrauchen, ganz schnell hat man eine warme Milch/Kakao wahlweise mit Schaum gezaubert, das gibt nochmals Pluspunkte.
An der Maschine lassen sich zwei Tassengrößen abspeichern, ein vorheriges Abbrechen oder Verlängern ist ohne Probleme möglich. Jetzt passen auch große Tassen darunter.
Fazit: Für den Gelegenheitsgenießer führt kein Weg an Nespresso vorbei, wer tgl. mehr als fünf Tassen benötigt sollte evtl. über einen Vollautomaten nachdenken, welcher in der Handhabung für ein gleiches Geschmackserlebnis aber viel aufwendiger ist.
33 Kommentare| 103 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2012
Unsere geliebte Jura Impressa hatte ihren Geist aufgegeben, daher sollte etwas Neues her. Allerdings nicht wieder in dem Preissegment, wie sich die Kaffee-Vollautomaten im Allgemeinen bewegen - und welches ich für völlig überteuert halte.

Also haben wir uns mit den Alternativen befasst. Ich nenne eine ECM Elektronika mein Eigen, aber für diese Maschine muss man sich Zeit nehmen, zumal sie 30 Minuten benötigt, bis sie warm ist. Der Anspruch, den ich an einen Nachfolger der Jura hatte, etwas für den 'schnellen Kaffee zwischendurch' zu bieten. So landet man dann zwangsläufig irgendwann bei den Kapselmaschinen. Man muss sich schon mit Frage auseinandersetzen, ob man bereit ist, ein Maximum an Müll für ein Minimum an Kaffee in Kauf zu nehmen; jede Tasse eine Kapsel. Muss jeder für sich selbst entscheiden.

In Frage kamen Nespresso, Dolce Gusto, Tassimo und Senseo als die am weitesten verbreiteten Produkte. Nach ausgiebigem Vergleich und Befragung vieler Freunde und Kollegen sind wir dann bei Nespresso gelandet.
Die Maschine macht einen soliden und gut verarbeiteten Eindruck. Das Prinzip ist denkbar einfach, Kapsel rein, Klappe runterdrücken, und los. Das erfüllt für mich auch den Anspruch, beherrschbar und leicht bedienbar zu sein. Der Tank könnte gerne etwas grösser sein, aber er ist leicht zu befüllen, muss man dann halt öfter machen.

Zum Kaffee: haben uns ein Starterpaket von Nespresso bestellt und alle Sorten durchprobiert. Sowohl für die normale Tasse Kaffee (Lungo) wie auch für Espresso oder eine Kombination mit geschäumter Milch war für unseren Geschmack etwas dabei. Der Kaffee schmeckt wie das, was ich aus meiner Jura gewohnt war, teilweise sogar besser. Man hat durch das Kapselprinzip die Möglichkeit, verschiedene Dinge auszuprobieren.

Milchaufschäumer: ein Traum. Leicht zu reinigen, erzeugt binnen 60 Sekunden einen wunderbaren Milchschaum und ist eine unbedingte Bereicherung der Maschine. Würde ich auf keinen Fall darauf verzichten wollen. Kein Aufwändiges Reinigen wie bei Vollautomaten, dieser Apparat ist beschichtet, nichts bleibt haften, keine Winkel, die man nicht reinigen könnte, da in dem Aufschäumer lediglich ein kleiner Quirl, der magnetisch befestigt ist, rotiert und einfach abgenommen werden kann.

Fazit. eine richtige Entscheidung. Die ganze Familie hat diese Maschine binnen kurzer Zeit liebgewonnen, und sie bereitet täglich zuverlässig Kaffee in verschiedenen Variationen. Ich habe sie bereits weiterempfohlen und würde sie selbst auch wieder kaufen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2012
Im Dezember 2010 bin ich dem Hype um NESPRESSO erlegen und habe mir hier die Krups XN 7101 gekauft.
Sie traf bereits 2 Tage später bei mir ein und wurde sofort getestet. Die Maschine funktionierte nicht gleich beim ersten Mal, die eingelegte Kapsel war lediglich leicht angeritzt aber nicht durchgestanzt - von daher war gleich mal Frust angesagt.
Beim 3. Testlauf klappte es dann endlich, seitdem ist die Maschine so gut wie täglich im Einsatz und verrichtet ihre Aufgabe zu meiner Zufriedenheit.

Für einen Espresso braucht man 40 ml Wasser, damit reicht ein befüllter Wassertank für max. 25 Espresso-Tässchen.
Für einen Lungo benötigt man 110 ml Wasser, damit reicht der befüllte Wassertank für max. 9 Tassen.
Der 1 Liter Tank ist m.E. völlig ausreichend, wer will schon abgestandenes Wasser zum Espressogenuss?

Nun gibt es viele Genießer die ihren Ristretto lieber mit 25 ml Wasser genießen, KRUPS hat reagiert und mit der neuen Krups XN 250A Nespresso U Kapselmaschine / 0,8 l Wasserbehälter / pure grey - jetzt mit 50 EUR Gutschein eine Maschine produziert die platzsparender ist und bei der die 3 Tassenfüllmengen 25 ml (für Ristretto), 40 ml (für Espresso) und 110 ml (für Lungo) automatisch gespeichert sind.
Bei der CitiZ & Milk gibt es lediglich die Tassenfüllmengen 40 ml oder 120 ml, allerdings kann man für einen Ristretto den Wasserzulauf per Knopfdruck früher stoppen.

Wenn's ums Thema Kapseln geht hat man die Qual der Wahl.
Der Maschine liegt ein Probierset mit sämtl. Variationen bei, mir soll keiner erzählen dass er seinen Favoriten auf Anhieb bestimmen kann. Vor allem dann nicht wenn man zu Beginn eine Geschmacksrichtung mit einem "frischen Hauch Säure" (wie in der Sorte FINEZZO LUNGO) oder eine Kapsel mit dem Geschmack "erfrischende Säure der Zitrus-Note" (wie in der Sorte COSI) erwischt. Da hilft bei mir nur Zähneputzen um den unangenehm säuerlichen Nachgeschmack loszuwerden!

Neben meiner Lieblingssorte ROMA haben mir bis jetzt die Kapseln "Fleur de Vanille" und "Chocolat Noir" der limitierten Winder Edition 2011 am besten gemundet.
Leider waren sie ab Mitte 11.2011 nur für kurze Zeit erhältlich bis sie Ende November - und damit 3 Wochen vor Winterbeginn! - bereits vollends ausverkauft waren.
Da hat sich die Weltfirma Nespresso das (Vorweihnachts-)Geschäft selbst versaut - es ist kaum zu glauben! So habe ich sehr gehofft dass Vanille & Schoko auch 2012 angeboten werden und hätte mich dementsprechend eingedeckt. War wohl nix!
Die limitierte "Winter Edition 2012" besteht aus den Geschmacksrichtungen Haselnuss, Kokosnuss und Macadamianuss. Die 3 Varianten sind seit gestern (19.11.2012) erhältlich, haben eine Stärke von 6 und eignen sich damit für einen Espresso.

Der zugehörige Milchschäumer funktioniert bis jetzt tadellos, allerdings sollte man ihn spätestens nach jedem 2. Gebrauch gründlich mit einem nicht kratzenden (!) Schwämmchen säubern weil sich sonst auf dem Boden ein brauner Belag (nach angebrannter Milch riechend) bildet.
Wenn sich in den Zwischenräumen des Quirl Milchablagerungen bilden funktioniert er nicht richtig. Von daher reinige ich ihn vorsorglich nach jedem Gebrauch mit einem Bürstchen.

Fazit: Ich habe den Kauf nicht bereut, würde aber heute schon aus Platzgründen zur o.a. Krups XN 240A und einem separaten Milchschäumer greifen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2011
Hier stimmt alles, die Kaffequalität und auch die einfache Zubereitung. Alles in allem ein super System. Auch der Service des "Clubs" ist super. Die Mitarbeiter der kostenlosen Hotlein sind sehr nett und geduldig. Bei Defekt wird das Gerät zuhause abgeholt, eine Ersatzmaschine hingestellt und nach der Reperetur auch wieder gebracht.
Einzig der Kaffeepreis ist recht hoch. Aber wen ich überlege was ein guter Capppucino beim Italiener kostet (wenn man überhaupt einen guten bekommt) dann sind die ca. 1,50 € für meine 5 Tassen am Tag noch recht annehmbar. Denoch gibt es dafür 1 Punkt abzug.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2014
Habe die Maschine im August 2012, also vor knapp 2 Jahren gekauft weil sie zusätzlich zur Maschine für Nespresso noch einen Milchaufschäumer an Bord hat. Gleich vorweg - für den Preis hätte ich mehr erwartet.

> Bereits nach einem Jahr war die Pumpe defekt obwohl wir die Maschine gut gepflegt haben (entkalken, reinigen, etc.) und nicht besonders viel Kaffee zubereitet hatten. Die Reparatur wurde zwar sehr komfortabel abgewickelt und wir erhielten ein Austauschgerät aber trotzdem bin ich der Meinung, dass nach so kurzer Zeit die Pumpe nicht kaputtgehen darf.

> Die Reinigung der Teile ist nicht so einfach. Etwa der Kapselbehälter verfügt über Vertiefungen, in denen sich Kaffeeöl festsetzt und man nicht wirklich hinkommt. Viel besser wird es auch in der Spülmaschine nicht.

> Die Aufschrift auf dem Abtropfplastikteil ist mittlerweile ab, obwohl wir dieses extra nie in die Spülmaschine getan haben.

> Wenn das kleine Wasserbehältnis unter dem Kapselbehälter voll ist, läuft das Wasser seitlich herab und sammelt sich unter der Maschine. Das Problem hierbei ist, dass dies recht schnell der Fall ist weil dort kaum Wasser reinpasst. Bei uns steht die Maschine daher auf einem Tuch.

> Nach dem entkalken schmeckt der Kaffee noch sehr lange nach dem Entkalker. Es hat auch nicht geholfen nochmal ein paar Liter klares Wasser durch die Maschine zu schicken.

> Der Milchaufschäumer ist sehr gut. Diesen gibt es aber auch separat zu kaufen.

Insgesamt ist die Maschine nur mittelmäßig.
33 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2012
Es ist schwierig bis unmöglich, bei so vielen Rezensionen noch etwas Neues zu schreiben. Zumindest kann ich aber die schon geäußerten Einschätzungen untermauern.
Im Rahmen eines Umzugs benötigte ich auch eine neue Kaffeemaschine. Von zwei Vollautomaten enttäuscht (mit der Zeit, wohl durch ranzig werdende Kaffeeöle an unerreichbaren Stellen bedingt, schlechter Geschmack vom Kaffee und außerdem Kampf gegen Schimmel), schwankte ich zwischen Nespresso und Dolce gusto und nahm - BEIDE. Ich habe eine Maisonette-Wohnung. In der Etage mit Küche und Kühlschrank steht die Nespresso, so habe ich nämlich die Milch greifbar, und in der anderen, wo es keine Milch gibt, die Dolce gusto. Die mag ich auch, besonders aber mein Sohn wegen des Chococino. Doch meiner Ansicht nach gibt es den ultimativen Kaffeegenuss daheim nur mit der Nespresso. Übrigens bemerke ich einen enormen Unterschied zwischen Kaffee aus gefiltertem und nicht gefiltertem Wasser.
Mit den 16 Sorten, Verzeihung, Grands Crus, habe ich erstmals gelernt, Kaffeequalitäten zu unterscheiden. Man entdeckt so seine Lieblinge. Ganz toll sind auch die koffeinfreien Sorten - andere schrieben es schon, es ist kein Unterschied beim Geschmack zu bemerken. Als Großstädterin kann ich Nachschub auch im Laden (exzellenter Service), nicht nur über die Nespresso-Website besorgen, was aber auch sehr bequem ist. Der Preis: den muss man nun leider einfach akzeptieren, man weiß das ja schon vor dem Kauf! Ich bräuchte das elitäre "Gedöns" nicht, mit dem Nestlé der Nespresso den exklusiven "Touch" verleiht, aber der Kaffee schmeckt halt wirklich exzellent.
Die Crema ist klasse, und da die Alukapseln via grünen Punkt recycelt werden können, habe ich mit ihnen kein Problem. Das ganze Handling der Maschine ist einfach und intuitiv. Ob jetzt 6,8 oder 10 Kapseln in den Abfallbehälter passen, ist mir ziemlich egal (meistens sind es bei mir 8, selten 10, wenn ich es mal drauf ankommen lasse). Ich habe keine Lust, unten eine faulige Flüssigkeit zu sammeln, und wechsle daher ohnehin häufig.
Der Milchaufschäumer ist einfach zu bedienen und auch sehr unkompliziert und rasch zu reinigen. Allerdings irritiert auch mich, dass man ihn nach jedem "Durchgang" erst mal spülen muss. Und übrigens, dass der Schaum nach meiner Erfahrung mit jeder Milchmarke anders wird, manchmal entsteht auch bloß wenig Schaum und viel warme Milch, was bei Latte macchiato nicht so toll ist. Bin noch am Experimentieren ... Da gäbe es also noch Verbesserungsmöglichkeiten. Da mich die Nespresso aber so richtig zum Kaffeeliebhaber gemacht hat und ich den Kaffee fast wie einen guten Wein genieße, gebe ich trotzdem gern fünf Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2013
Zuerst zur Maschine. Ein fast identisches Produkt (sowohl Optik, als auch Eigenschaften) gibt es von DeLonghi! Ein Verkäufer versicherte mir, das bis auf die Optik, keinerlei Unterschiede zwischen beiden Maschinen sind. Ich habe mich jedoch für die knapp 15 Euro teurere Krups entschieden, da sie einen solideren Eindruck hinterließ und mir die Optik noch einen Tick besser gefiel. Das Gerät ist absolut hochwertig verarbeitet, hat einen sehr guten Pumpendruck, lässt sich super reinigen und der Milchaufschäumer bietet genügend Raum für ein großes Glas mit Milchschaum (auch wenn es noch etwas mehr Milchschaum sein könnte). Um das Gerät zu reinigen Bedarf es nur weniger Handgriffe! Also in Punkto Verarbeitung und technische Eigenschaften, gibt es nichts besseres! -> für mich.
Zum Kaffee:
Ich trinke wirklich sehr gern Kaffee - ohne Zucker, ohne Milch -> was meines Erachtens nach Voraussetzung für eine Bewertung des Kaffees ist. Kapseln sind gegenüber Filterkaffee und Pads natürlich weit teurer, aber es LOHNT sich! Die Anschaffung eines riesigen Kaffeevollautomaten stand für mich außer Frage - in keinem Verhältnis zum Geschmack! Nespresso liefert viele Sorten Kapseln mit unterschiedlichen Noten und Intensitäten - da ist für jeden was dabei und in mindestens eine Sorte wird man sich "verlieben". Ein Ristretto gehört für mich persönlich zu einem gelungenen Start in den Tag. Der Milchaufschäumer kreiert besten Milchschaum - richtig steif und in geeigneter Menge, auch wenn ich (meine Freundin) nichts gegen etwas mehr Milchschaum hätte.

Ich kann hiermit nur eine absolute Kaufempfehlung aussprechen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2012
Ich hatte in einem Elektronikmarkt die Gelegenheit, einmal einen Nespresso Espresso zu probieren - und war begeistert. Zuhause haben wir einen Jura Vollautomat, aber ich wollte eine Maschine für die Arbeit. Da ich sehr gerne Cappuccino trinke, habe ich mich für die Nespresso CitiZ & Milk entschieden. Prinzipiell wollte ich die Version von DeLonghi (optisch etwas schicker), aber dafür dass die Maschinen von Krups und DeLonghi baugleich sind, war es mir den Aufpreis nicht wert (keine Ahnung warum DeLonghi teurer war). Die Maschine ist inzwischen ein halbes Jahr in Benutzung, mit den Kollegen zusammen kommen wir ca. auf 4-6 Tassen Kaffee/Espresso pro Wochentag. Der Kaffee schmeckt einfach genial, richtig schön frisch, Stärke variabel (je nach Kapsel). Da scheiden sich die Geister, mir persönlich schmeckt er fast noch besser als von der Jura.

Die Maschine nutzt "Kapseln" (kleine Alu-Kapseln mit Kaffeepulver drin). Es gibt 16 Standard-Kapseln:

- 4 Lungos (Tassen Kaffee), davon 1 koffeinfrei
- 12 Espresso (inkl. den Pure Origin Specials), davon 2 koffeinfrei
- Gelegentlich gibt es Specials, wie z.B. die 2012 Variations (Haselnuss, Macadamia, Kokos)

Die Preise sind 3,50 EUR für die normalen Espresso Stangen, Specials und Lungos kosten zwischen 3,70 EUR und 4,20 EUR.
Ist nicht billig, aber da ich z.B. täglich 1-2 Tassen trinke, ist es mir den leckeren Geschmack und die Frische wert. Da es die Kapseln exklusiv nur über Nespresso gibt (Nespresso-Boutiquen oder online), sind die Preise überall gleich teuer. Online ist der Versand kostenlos ab einer Bestellmenge von 200 Kapseln (20 Stangen). Man kann online bestellen, telefonisch, oder es gibt auch eine App. Bei der Maschine war ein Probe-Set (1 von jeder Standard-Kapsel) dabei, was sehr praktisch war zum testen. Die Mitgliedschaft im Nespresso-Club ist kostenlos (darüber schreib ich jetzt nichts, das kann man auf der Website alles nachlesen).

Es gibt zwar nicht originale / nachgemachte Kapseln in wenigen Läden, aber ich würde diese nicht empfehlen. Die Kapseln sind aus Plastik, der Deckel besteht aus Filter (nicht Alu, ich denke das Aroma verfliegt dabei auch schneller wenn man die Packung einmal offen hat), und die Maschine "knackt" einmal sehr seltsam beim Durchlaufen. Wir hatten mal 1 Packung benutzt, und es klang einfach zu ungesund, als dass ich mir die Maschine evtl. ruinieren wollte damit (kann auch ein Garantie-Problem werden, wenn man andere Kapseln nimmt). Zumal waren diese auch nicht so schreiend viel billiger, als dass es das wert gewesen wäre (im Vergleich zu Senseo-Pads, wo man echt viel sparen kann).

Der Milchaufschäumer ist genial. Er macht sowohl warmen als auch kalten Schaum (wählbar), das Gefäß (rechts der Turm) ist abnehmbar, so kann man es leicht reinigen (per Hand ausspülen, nicht Spülmaschine!). Es gibt zwei kleine Einsätze - einen für Schaum (Cappuccino), einen für warme Milch (Milchkaffee). Die Einsätze werden magnetisch gehalten und werden im Gefäß einfach auf den 'Knübbel' gesetzt. Dann einfach das Gefäß bis zur Fülllinie mit kalter Milch füllen, Knopf vorne drücken (kurz drücken für warmen Schaum), der Einsatz fängt sich fast völlig geräuschlos an zu drehen (wirklich leise), es dauert ca. 1 Minute, dann ist der Schaum fertig. In die Tasse gießen, Gefäß abnehmen und auswaschen (Einsatz rausnehmen und gut waschen). Mir ist noch nie Milch übergeschäumt, aber es gibt natürlich auch einen Deckel dazu (Dichtring kann man abmachen zum abwaschen, damit sich da nichts festsetzt - nichts ist ekliger als gammelnde Milchreste).

Zusammengefasst, meine Erfahrungen bisher:

+ Der Kaffee schmeckt traumhaft
+ Die Maschine ist schick und relativ handlich (man kann sie auch mal mitnehmen in Urlaub)
+ Die Lautstärke ist mittelmäßig bis gut (manchmal etwas lauter, manchmal etwas leiser)
+ Maschine schaltet in Sparmodus nach einiger Zeit, heizt aber auch schnell wieder auf
+ Der Milchschäumer funktioniert fantastisch und ist sehr leise
+ Entkalken ist einfach (ich hab original Nespresso Entkalker genommen, ca. alle 4-6 Monate)
+ Der "Luxus" der Nespresso-Boutiquen macht Spaß, man bekommt auch immer nen Kaffee umsonst
+ Wassermenge pro Tasse ist einstellbar/veränderbar (kann man auch wieder resetten)
+ Bestellen ist komfortabel, es gibt auch eine App
+ Service (Telefon) ist sehr freundlich

- Es gibt wenige / nicht überall Boutiquen
- Relativ hohe Bestellmenge von 200 Kapseln für kostenlosen Versand (sonst 3,50 EUR)
- Relativ teurer Preis pro Tasse (nicht unbedingt was für Vieltrinker)
- Die Lungos sind nur ein halber Kaffee-Pott voll. Lecker, aber wenig.
- Edel und schick, keine Frage, aber Zubehör (Tassen, Kapsel-Halter, etc.) ziemlich überteuert
- Viel Müll (Kapseln)

Alles in allem würde ich mir die Maschine sofort wieder kaufen. Ich freue mich jeden Tag auf meine leckere Tasse Kaffee auf der Arbeit, es macht Spaß die neuen Sorten auszuprobieren (v.a. die Nuss Variations 2012 sind wirklich extrem aromatisch und lecker - tolles Nuss-Aroma aber ohne die pappige Süße von Sirups). Der Preis ist relativ hoch angesetzt, allerdings muss ich sagen dass Nespresso dieses "Gefühl von etwas Besonderem" schon ganz gut rüberbringt mit ihren Boutiquen etc. Wünschenswert wäre dass sie noch mehr informieren wie man die Kapseln recyceln sollte (da es ja doch eine riesen Menge Müll produziert).
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)