Kundenrezensionen

1.247
4,3 von 5 Sternen
OSRAM 80193 LED Nightlux weiß
Farbe: weißÄndern
Preis:9,27 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

441 von 461 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Oktober 2009
Ich habe die Nightlux und die Spylux. Die Spylux ist klobiger, dafür kann man den Kopf etwas nach links und rechts ausrichten (der Verstellbereich dürfte aber ruhig größer sein!).

Die Spylux hat einen Konstruktionsfehler beim Dämmerungssensor - sie schaltet sich gern wieder aus, sobald sie ihr "Eigenlicht" erfaßt; es kann sogar zu einem "Blinkeffekt" kommen (alle paar Sekunden an-aus-an). Die Nightlux ist hier nachgebessert, die geht an und bleibt an, selbst wenn man sie unter einen Scheinwerfer hält. D.h. sie ignoriert den Helligkeitssensor, sobald sie sich einmal eingeschaltet hat!

Die drei LEDs der Spylux zielen alle in dieselbe Richtung, während die drei der Nightlux etwas versetzt angeordnet sind. Die Ausleuchtung ist dadurch besser (breiter)!

Bei der Spylux gibt es nur "an", "aus" und "auto", die Nightlux hat im Automatikmodus eine 10- und eine 60-Sekunden-Wahlmöglichkeit. Der Schiebeschalter dafür ist bei der Nightlux im Batteriefach, bei der Spylux ist er außen.

Störend bei beiden Modellen ist die Auslöseverzögerung; wenn man im Flur daran vorbei huscht, geht das Teil erst an, wenn man schon fast um die Ecke ist...

Ich empfehle eher die Nightlux als die Spylux.
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
54 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 50 REZENSENTam 10. Januar 2013
Ich hatte von diesen LED-Lämpchen erst eines zum Testen bestellt. Inzwischen ist mein ganzes Haus damit "zugepflastert". Nachts auf die Toilette, ohne einen einzigen Schalter zu bedienen - was für eine tolle Sache!

Zu manchen negativen Rezensionen möchte ich sagen: Ich kann Kritik an der Magnetstärke nicht nachvollziehen. Bei mir hängen fast alle an der Decke und das bombenfest. In der Küche ist eines an der Seite des Kühlschranks und auch dort hält es. Dazu brauchte ich nicht mal die Scheibe, denn der Magnet ist IN dem Gehäuse. Das heißt: an magnetischen Metallgegenständen hält das Licht von selbst. Nur für die Montage an Decken und Wänden braucht man die mitgelieferte Metallscheibe. Diese muss man hinten abziehen! Ich habe es Anfangs auch nicht geschnallt... und gedacht: der Magnet ist ja schwach. Also: hinten ist eine Art Unterlegscheibe dran, die man an die Wand schrauben oder kleben kann (eine Seite hat eine Klebefläche). Die Schraube für die Scheibe ist geschickt im Batteriefach untergebracht. Also: Scheibe hinten abnehmen, Batteriefach öffnen, Schraube dort rausdrehen und damit Unterlegscheibe dort anschrauben, wo man das Licht anbringen will. So einfach isses.

In meinem Flur habe ich inzwischen 2 dieser Lichter angebracht - im Bad 3. Den normalen Lichtschalter im Flurs benutze ich fast seitdem fast gar nicht mehr. Und auch den für das Bad tagsüber kaum. Für "mal eben auf die Toilette" reichen diese Lichter vollkommen aus. Auch in der Küche habe ich 2 davon. So kann ich mir Abends mal eben einen Tee holen, ohne das Deckenlicht einzuschalten. Sparsamer und bequemer geht nicht :)

Ich benutze für diese Lichter nur Eneloop-Akkus. Die halten ewig.
review image
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
165 von 176 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. November 2010
Ich verwende 2 Nightlux als Sicherheitslicht an einer Treppe (je eins oben und unten). Das anbringen ist ein Kinderspiel. Nur die mitgelieferte Magnetscheibe an der Wand anbringen und das Licht draufstecken. Die Lampen sehen aus, wie Unterputzlampen. Die Leuchtkraft ist ausreichend, um ein sicheres begehen meiner Treppe bei Dunkelheit zu gewährleisten. Die Lampen beginnen ca. 1 m vor dem Betreten der ersten Stufe an zu leuchten. Die Leuchtdauer lässt sich einstellen (bei mir 10 sek). Das Licht erlischt jedoch erst, wenn keine Bewegung mehr registriert wird. Alles in allem eine super Lösung, wenn man keine feste Stromversorgung zur Hand hat.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
139 von 152 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. September 2012
Ich möchte das "Osram LED Nightlux LED-Nachtlicht mit Bewegungsmelder und Helligkeitssensor" bewerten und mit zwei weiteren Nachtlicht/Bewegungsmelder/LED vergleichen.

Osram Spylux Orientierungslicht mit Nacht-Schaltautomatik und Bewegungsmelder
LED-Lichtleiste mit Bewegungsmelder und Lichtsensor kaltweiß

Zum Aufbau (s. auch links):
Osram Nightlux: Rechteckig, flächig an der Wand.
Bewegungsmelder unterhalb der 3 nebeneinander angeordneten LEDs.
Dabei ist eine metallische dünne Scheibe, welche an die Wand geklebt werden kann.
So ist ein einfaches abnehmen des Bewegungsmelders garantiert.
Alternativ lässt sich die Metallscheibe auch an die Wand schrauben (kleines Schräubchen im Gehäuse verstaut).
Die LED Leiste lässt sich so nach oben und unten recht weit verstellen (bringt man es so an, dass der Sensor unten oder oben ist.
Der Eindruck ist insgesamt hochwertig!

Osram Spylux: kugeliger Kopf und runde Rückseite, welche in die Halterung eingesteckt wird.
Bewegungsmelder unterhalb des Kopfes, die 3 LEDs sind dreieckförmig angeordnet.
Die Wandhalterung erfolgt ebenfalls mit einer Klebefläche bzw. Verschraubung der kleinen Halterung an der Wand.
Diesmal ist die Anbringung aber nicht magnetisch sondern zum Einstecken.
Der LED Kugelkopf lässt sich frei in alle Richtungen bewegen - wenn auch recht begrenzt.
Der Eindruck ist insgesamt hochwertig!

Lunartec LED Leiste:
Lang angeordnete LED Leiste (9 LEDs) mit dem Ein/Ausschalter und dem Bewegungssensor daneben.
Die Leiste lässt sich unbegrenzt um die eigene Achse drehen.
Die Halterung ist eine Metallschiene mit Löchern (schmal/groß) –sorry, weiss nicht, wie das richtig heisst- um den Schraubenkopf hineinzuführen und dann seitlich einzuschieben.
Erster großer Nachteil: die Schraube muss bereits in der Richtigen Tiefe in der Wand sein, da es eingesteckt nicht mehr möglich ist, an die Schraube heranzukommen.
Der Eindruck ist insgesamt gut!

Nun zu der Befeuerung:
Osram Nightlux: 3xAAA (enthalten)
Osram Spylux: 3xAAA (enthalten)
Lunartec LED Leiste: 3xAA (nicht enthalten)

Leuchtkraft:
Osram Nightlux: 3 LEDs nebeneinander; recht begrenztes, ovale ausgeleuchtetes Feld
Osram Spylux:3 LEDs dreieckförmig; fokussierter Spot, weitere kleine Lichtpunkte daneben
Lunartec LED Leiste: 9 LEDs nebeneinander; helle flächige Ausleuchtung
Fazit Leuchtkraft: Die Lunartec LED Leiste bietet hier eindeutig die beste und angenehmste Ausleuchtung, gerade wenn eine Fläche ca. 2m entfernt angeleuchtet wird.
Wobei man nicht vergessen darf, dass die LED Leiste auch 3mal so viel LEDs hat, wie die beiden Leuchten von Osram!
Möglicher Nachteil: evtl. zu hell für ein Nachtlicht im Hausflur (gerade für die müden, helligkeitsempfindlichen Nachtpinkler!) und ein schnelleres Entleeren der Batterien.

Funktion Bewegungsmelder:
Alle Produkte funktionieren etwa gleich gut.
In meinem Flur getestet, regierten alle ähnlich und sprangen an, als ich ca. 1,5m genau von der Seite näherte.
Fazit: Gleichstand
Alle reagieren nicht bei normaler täglicher Helligkeit. Wobei die beiden Osram früher (also bereits bei etwas schattigem Flur) anspringen, was ich nicht so gut fand. Hier reagierte das Lunartec Licht später und somit effizienter.

Timerfunktionen:
Osram Nightlux: Aus, An, 10sec, 60sec
Osram Spylux: Aus, An, Auto (12sec.)
Lunartec LED Leiste: Aus, An=Timer (1:35min!)
Fazit: die 1:35min der LED Leiste gehen gar nicht. Für meine Anwendung: Nachts/Morgens nicht im Dunkel umherirren, nicht OK. Somit ist mein Favorit hier das Nightlux durch die Flexible Einstellung. Einziger Nachteil: Regler im Inneren, also Batteriedeckel abnehmen.

Strahlrichtung:
Osram Nightlux: um eine Achse (glaube 110°) – finde ich sehr gut.
Osram Spylux: um 2 Achsen aber gerade oben/unten sehr begrenzt.
Lunartec LED Leiste: 360°

Nutzen:
Für meinen Einsatz (Hausflur Ausleuchtung bei Nacht) ist das Osram Nightlux am geeignetsten.
Vorteil: ästhetisch, gute Anbringung, genug Helligkeit, Ausrichtung des Lichts (Decke, oben angebracht, oder nach unten, wenn bodennah angebracht).
Ich habe mich gegen das Osram Spylux entschieden, weil:
Ausleuchtung zu punktuell, trotz flexiblem Leuchtkopf doch zu sehr blendend. Man kann es nicht weit genug wegdrehen, dass es nichtmehr blendet also indirekt die Decke oder Boden anstrahlt.
Ich habe mich gegen die Lunartec LED Leiste entschieden, weil die LEDs genau dorthin strahlen, wo der Sensor Bewegungen registriert. D.h. es wird immer blenden.

Ich hoffe, dass diese Rezession hilfreich war!
review image review image review image
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
86 von 94 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. März 2011
Die Nightlux Lampen schalten sch schnell ein, sobald mann in den Bereich des Bewegungsmelders kommt. Der Bereich ist sehr breit, wenn das Licht an der Decke angebracht ist, ca. 3m in jede Richtung.
Die Lichtausbeute ist völlig ausreichend für die Orientierung, entspricht ungeführ einer LED-Taschenlampe mit breitem Streubereich.
Die Lichtdauer lässt sich zweistufig einstellen, 10s und 60s.
Leider lässt sich nicht einstellen ab wann das Nightlux es für dunkel genug hält sich einzuschalten. Das bedeutet dass es sich bereits tagsüber im indirekt beleuchteten Flur einschaltet, was natürlich absolut unnötig ist. Ich hätte es besser gefunden wenn man einen Regler hätte mit dem man einstellen könnte dass sich die Lampe nur bei nahezu absoluter Dunkelheit angesprochen fühlt.

Genial ist allerdings die Befestigung. Das Klebeband des Magneten hält hervorragend auf glatten Flächen wie Türrahmen, Holzdecken usw. Für rauhere Oberflächen würde ich Tesa PowerStrips empfehlen. Anschrauben bzw. -dübeln ist völlig unnötig.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
103 von 115 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Januar 2011
top nachtlich zu einem guten preis.

+batterien halten ewig
+für die nacht hell genug
+einstellbare zeit
+mit dem magnet gut zu montieren
+für die nacht hell genug, blendet nicht unangenehm
+guter lichtsensor, reagiert bei tag nicht erst ab der dämmerung bis nacht
+leds sind um ein paar grad +- schwenken (auf ab)

-der magnet springt bei der montage mit schrauben oder nagel sehr leicht
( also bei der montage einfach gut aufpassen ;D )

ich würde es immer wieder kaufen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
25 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. April 2011
Ich möchte hier mal einen Vergleich zwischen den Osram Nightlux und den Lunartec LED Leisten anstellen (ich habe beide im Einsatz). Lunartec gibt zwar an, daß das Licht 60 Sekunden anbleibt, aber das ist nicht der Fall. Es sind eher 25 Sekunden bei den Modellen mit Lichtsensor und 35 Sekunden bei denen ohne. Dann geht das Licht aus, egal wieviel Bewegung davor noch stattfindet. Und man kann sie dann auch erst 3-4 Sekunden später aktivieren. Darüber hinaus ist bei den Modellen mit Lichtsensor der Erfassungskreis für den Bewegungsmelder kleiner, man muß wirklich schon knapp davor agieren.
Bei den Nightlux von Osram ist das anders: die haben einen kontinuierlichen Bewegungssensor mit einem sehr großen Erfassungskreis; sie schalten sich erst ab 10 bzw. 60 Sekunden (je nach Einstellung), nachdem die letzte Bewegung registriert wurde. Dafür ist deren Lichtsensor (leider nicht justierbar) ein echtes Sensibelchen. Tagsüber reicht schon ein wolkiger Himmel, damit sie sich bei Bewegung einschalten. Da ich beide Typen (Osram und Lunartec) mit Eneloops betreibe und die Leistungsaufnahme echt genügsam ist stört mich das aber nicht weiter.
Was mich eher stört war die Lichtfarbe: warmweiß bei Lunartec gegen kaltweiß bei Osram. Ich hab dann die Osrams mit Farbfilterfolien angepasst (in der Farbe Amber), so mag ich es lieber.
Ich habe meinen Flur und mein Bad damit ausgestattet, so braucht man nicht im Dunkeln den Lichtschalter zu suchen (und sich nicht das Flutlicht in die Augen anzutun, wenn man aus dem Schlaf kommt).
Und neulich war ich schon ein wenig perplex, daß das Licht in meiner Küche NICHT automatisch anging :-)
Die Lunartec sind mit ihren 9 LEDs heller als die Osram mit ihren 3 LEDs, aber ausreichend Licht für den Zweck im Dunkeln etwas besser zu sehen haben beide.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Juli 2014
Schon seit einiger Zeit suche ich für meine Gartenhütte eine einfache, batteriebetriebene Innenbeleuchtung die über einen Bewegungssensor gesteuert wird. Mit dem Osram LED-Nachtlicht habe ich jetzt die passende Lampe gefunden.
Fixiert wird das LED-Nachtlicht über 6 Magnete die sich in der Abdeckung vom Batteriefach befinden.
Die beiliegenden Metallscheibe dient zur Wandbefestigung.
Einfach mit der Klebefolie oder mit beiliegende Senkschraube an einer Wand befestigen und das Lampengehäuse aufsetzen - fertig.
Siehe hierzu auch meine eingestellten Bilder.

Die Lichtstärke ist bei vollen Batterien mehr als ausreichend um sich in einem dunklen Raum zu orientieren.
Also gerade für Gartenhäuser, Geräteschuppen oder Abstellkammer ohne Stromanschluss ideal.
Wenn der Sensor keine Bewegung mehr wahrnimmt, schaltet das LED Licht nach der eingestellten Nachleuchtdauer von 10 oder 60 Sekunden ab.

Bisher funktionier alles bestens deshalb 5 Sterne.
review image review image review image
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. April 2015
Ärgerlich, wenn Autos keine Kofferraumbelauchtung haben! Ich wollte aber auch nicht an die Elektrik und nicht am Auto Ford KA 'rumschnitzen, zumal ja das Ein-/Ausschalten über einen Schalter gelöst werden müsste...Also habe ich das Osram-LED-Licht in eine etwas größere Pappumrandung eingepasst. Die Pappe habe ich relativ groß gewählt, um der Lampe eine große Fläche zum sicheren und wackelfreien Befestigen (sonst schaltet ja während der Fahrt der Bewegungssensor ein) zu geben. Diese Umrandung habe ich dann rückseitig mit selbstklebenden Klettbandstreifen versehen und an den Stoff der Kofferraumverkleidung geklettet. Mit Kabelbindern hält die Pappe zuverlässig zu, zum Batteriewechsel schneide ich diese einfach auf. Stört das Licht an dieser Stelle: einfach woanders hinkletten.
Perfekt! Und deutlich heller als ein "normales" Kofferraumlicht. Schaltet sich beim Öffnen zuverlässig ein und danach auch wieder aus. Das Licht kann in Richtung oben/unten verstellt werden. Die Batterien (bereits enthalten) halten sicher lange. Für wenig Geld und wenig Aufwand habe ich damit sehr viel erreicht. Klasse Produkt!
review image
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
36 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 12. September 2009
Die Lichtausbeute ist besser etwas als bei der Osram Spylux. Der Bewegungssensor jedoch ebenfalls leicht zeitverzögert (ca. 1 Sekunde) und er reagiert nur in einem Winkel von geschätzt 35 Grad in jeweils beide Richtungen (insgesamt also 70 Grad). Ganz brauchbar ist diese Nightlux z.B. als Schlüssellicht im Eingangsbereich oder für Treppenstufen. Wunder sollte man aber nicht erwarten im Vergleich zu elektrischen Lampen.

Positiv: Man kann die Schiene mit den drei LEDs leicht in der Achse drehen.
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 28 beantworteten Fragen anzeigen