Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel studentsignup Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Indefectible Sculpt HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

2,9 von 5 Sternen58
2,9 von 5 Sternen
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. August 2013
Ich habe vor Jahren schon einmal das Starter Set von Kosmos gekauft und fand dort einiges besser, dafür ist es aber auch um 20 Euro teurer.

Ich finde den mitgelieferten Kasten, der in der Anleitung als Aquarium bezeichnet wird. mehr als ungeeignet um die Tiere zu beobachten. Grade in der anfänglichen Entwicklung, will man doch sehen wie genau die Tiere sich verändern. Dies ist aber in dem "Becken" absolut nicht möglich. Dadurch das es geschwungen ist und unklares Weichplastik, sieht man wenn überhaupt nur sich bewegende Punkte. Das dürfte grade für Kinder entäuschend sein.

Die mitgelieferten Utensilien sind Ok. Was aber fehlt meiner Meinung nach in fast jedem Set ist ein Thermometer. Man muss grade bei der amerikanischen Art auf die Temperatur achten. Da sollte so ein günstiges Thermometer schon noch mit drin sein und dafür könnte man den Löffel und die Spritze mit Schlauch weglassen. Finde ich unnötig, da man auch mit der Pipette reinigen kann.

GANZ WICHTIG fände ich noch, dass die Hersteller solcher Sets anmerken, dass man diese Becken nur zur Aufzucht, bzw. nur für ein bis zwei Wochen benutzen kann und danach die Tiere umsiedeln sollte in ein größeres Becken. 1 Liter pro Tier sollte man schon einrechnen, sonst ist es absolut nicht artgerecht und die Kinder werden entäuscht sein, wenn sie dann nur noch einen Triops haben ( wenn überhaupt ) da sie sich aus Platzmangel gegenseitig auffressen.

Fazit:

Man KANN dieses Set kaufen, da es preislich sehr niedrig liegt, kann aber genauso gut in einem Shop nur die Eier kaufen und eine Tupperdose ( durchsichtig ) zur Aufzucht nehmen oder eben eine Faunabox kaufen. Da kommt man preislich aufs gleiche raus sieht aber mehr von den Tieren und wenn man die richtige Größe für danach noch mitkauft ( Faunabox ) dann freuen sich auch die Triops.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2012
Hallo, ich habe mir das Triopsset gekauft, weil ich in meinem Nanobecken keine Fische und auch keine Garnelen halten möchte und Triops insgesamt munterer als Garnelen sind.
ABER!!!
Bevor man sich solche Triops anschafft, sollte man sich im klaren sein, dass man Lebewesen vor sich hat. Ich bin von daher der Meinung, dass es sich hier nicht um Kinderspiezeug handelt, sondern um ein Produkt, dass eher dem Bereich Aquaristik zuzuordnen ist. Auch sollte man nur zur Anzucht das mitgelieferte Becken verwenden.
Pro ausgewachsenen Tier rechnet man ungefähr mit einen Liter Wasser und somit ist das Becken zu klein. Kinder wohnen ja auch nicht in der Besenkammer.

Aber nun zum Produkt an sich.
- alle Bestandteile + eine einfache verständliche Anleitung waren vorhanden.
- man soll zur Anzucht destilliertes Wasser verwenden. Wo kommt das in der Natur vor? Die Triops gibt es in freier Natur auch und da schlüpfen sie, wenn es eine Pfütze vollregnent. Ich habe für den Zuchtansatz stilles Mineralwasser verwendet (Volvic).
- Als Tipp steht in der Packung, dass nur die Hälfte der Eier verwendet werden sollte, damit man nochmal eine Zucht starten kann. Halte ich für sinnvoll, denn auch in der halben Packung sind genung Eier für eine kleine Massenzucht.
- Bisher sind mind. 10 Tiere geschlüpft und tummel sich sehr munter in Wasser. Wichtig ist, dass hier sowohl Licht und Temeratur stimmen müssen, steht sehr ausführlich in der Anleitung.
- In zwei Wochen ziehen meine Triops in ein schönes großes Becken mit genung Platz, Pflanzen und Versteckmöglichkeiten um.

Es mag Leute geben, die sagen, dass es sich um primitive, dumme Tiere handelt aber auch die sollte wärend ihres kurzen Lebenzyklus ein einigermaßen artgerechtes Leben haben.
11 Kommentar|59 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2014
Hab es mehrfach getestet mit mehreren Sets. Viele haben Probleme und ich kann erklären wie es geht:

1 Destilliertes Wasser nicht nötig

2 Aquarienwasser nehmen wo eingelaufen ist und ein Ph wert um die 7 - 8 liegt.

3 ... 1 Liter Behälter & 12 Liter Behälter (12L Behälter gibt es Günstig beim Dehner. Ca 13€.
1Liter Behälter nehme ich ne Faunabox, ca 5€. Gibt's alles beim Dehner wie auch der Bodengrund.

4 als Bodengrund NICHT den Mitgelieferten Mist nehmen sondern reinen Aquarium (Sand), aber nur falls ihr später mal Eier haben wollt und selber nachziehen wollt was ich auch mache.

5 Als Dekoration Kein Lochgestein nehmen. Triopse können nicht Rückwärts schwimmen und verhaken sich oft und können verenden. (Mir passiert)

6 Nicht das Mitgelieferte Aquarium Plastik Ding nehmen weil man einfach nichts erkennt!

7 es werden nur 2 bis 7 Triopse schlüpfen, der Rest sind Feenkrebse und Wasserflöhe etc.

8 ... 30 Watt Lampe, (1L) besser strahler, kein led oder sparlampe verwenden. Das Wasser muss eine Konstante Temperatur um die 24 Grad haben. Temperatur Regelmäßig Messen

9 Lampe Durchgehend anlassen.
Kostet Strom aber es funktioniert.

10 Tage nach dem Schlupf das erste mal füttern!!! Nicht vorher.

11 Mitgeliefertes Futter zerbröckeln und Boden regelmäßig absaugen.

Wenn sie groß genug sind, ca 1,5 cm umsetzen in ein 12er mit pumpe etc. Das War es.
22 Kommentare|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2010
Es klappt! Man braucht sich auch nicht sklavisch an die Anleitung zu halten..Was man aber wissen sollte..Man braucht zum Ansatz mehrere Liter destilliertes Wasser..und am besten auch einen besseren Behälter..Es kommen nicht nur Triopse raus sondern auch andere Krebsarten..die sich auch gerne mal gegenseitig verspeisen..wichtig ist am Anfang eine gleichbleibende Temperatur..
Insgesamt ein gutes Einsteigerset, welches auch funktioniert..gutes Preis-Leistungsverhältnis..
11 Kommentar|28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2016
meine tochter hat sich dieses set zu weinachten gewünscht.als es angekommen ist,haben wir natürlich sofort losgelegt.obwohl wir alles nach anleitung gemacht haben,ist kein einziger krebs geschlüpft.wir warten nun schon seit mehreren monaten,dass sich etwas tut.ich denke ich werde die eier wegwerfen.stehen schon viel zu lange.würde kein produkt von galileo mehr kaufen. meine tochter war sehr enttäuscht.es geht nivht um das geld,dass ich für dieses set rausgeworfen habe.es geht um die kinder , die sich so darauf gefreut haben und dann kommt so ein ergebnis.ich rate vom kauf ab. zu teuer,für so welches billiges plastikzeug.also gilt: finger weg,oder trauriges kind!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2014
3.Mal ausprobiert, keine Triops, nur verschwendetes Destilliertes Wasser. Sehr lange gewartet, aber es kam trotzdem nichts....
Miserabel!
Ich rate ab.....
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2011
Wo Triops drauf steht, sollten auch welche drin sein.
In der Beschreibung steht zwar das mit den Triops auch andere Organismen enstehen können, in meinem Fall waren es nur Feenkrebse und diese benögtigen eine volkommen andere vorausetzung zur Zucht sowie andere gegebenheiten zum Leben, als die Triops die ja eigentlich in dem Aufzucht Set enthalten sein sollten.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2012
Voller Vorfreude haben meine Tochter und ich das Set ausgepackt und komplett inkl. Temperatur- und Bestrahlungskontrolle das Anzuchtssetz verwendet.
Es ist leider nur ein einziges Tier geschlüpft, aber dieses lebt nun seit 1,5 Monaten munter in seinem kleinen Becken, welches im Set dabei ist. Wir müssen alle 4 Tage das Wasser komplett tauschen, da es milchig wird, und der Triops wirft quasi jeden Tag seinen Panzer ab, den man raus fischen muss, aber sonst hat man ausser dem füttern keie Arbeit. Der Triops schwimmt lustig seine Kreise - mal auf dem Rücken und an der Wasseroberfläche oder suchend auf dem Sand. Das Futter, welches dabei ist, nimmt er gerne auf und bereitet meiner Tochter große Freude.
Ich hätte erwartet, dass man aber mind. 3 - 4 Tierchen bei einem Tuchtversuch heraus bekommt, so dass man die Chance hat, Eier zu trocknen und dann wieder anzusetzen, das ist so natürlich ausgeschlossen.

Wäre natürlich tragisch gewesen, wenn der eine auch es nicht geschafft hätte. Aber so konnte man bei dem schnell wachsenden Tier alles wichtige und sinnvolle erklären und das Produkt gefällt uns entsprechend gut
22 Kommentare|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2013
Also Ich vergebe sehr gern fünf Sterne für dieses Interessante Experementier Set, ich möchte es nur einmal gerade stellen,es läuft unter Spielzeug aber hier hat jedes Kind und auch Erwachsener es mit Lebewesen zu tun.Es sind die Urzeitkrebse Triops,die schon mit den Dinosaurier gelebt und überlebt haben.Nun kann man diese Urzeit Krebse nun auch wieder im 21.Jahrhundert zu neuem Leben erwecken.In diesem Set was auch sehr sparsam ist befindet sich alles zum Triops Urzeit Krebs züchten.Ich finde es gut das die Triops Eier mit Sedimenten angereichert sind was auch andere Organismen zu züchten verschafft wie etwa Muschelschaler,Daphnia(Wasserflöhe)etc.die dem kleinen Triops Nauplien als Erst Nahrung dienen.
In dieser tollen Box sind enthalten-1 Aquarium,1 Beutel Triops Eier mit Sedimenten,1 Beutel Triops Nahrung neue Mischung,diese Nahrung reicht für mehr als nur eine Triopszüchtung,1 Beutel feiner Quarzsand zum wühlen der Triops und der Eiablage,1 Spritze mit Schlauch zum schnellen Wasserwechsel,1Löffelförmiger Spatel,1Pipette,1 Lupe um die winzig kleinen Nauplien zu beobachten,1Pinzette zum Futter portionieren und last but not least 1Anleitung die garnicht ausführlicher geschrieben sein kann.Man gibt nur Destilliertes Wasser dazu und dann schlüpfen auch schon in den nächsten Tagen die Triops Nauplien.
Man kann ihnen beim wachsen zusehen,beim häuten beim wühlen im Sand beim Eierlegen und und.Einfach ein spannendes und lehrreiches Hobby,wobei man aber immer bedenken muss es sind lebendige Tiere und kein Spielzeug.
Ich habe nun schon meine fünfte Generation aus diesem Katen gezüchtet und meine Neffen züchten auch eifrig mit.
Fünf Sterne sind viel zu wenig aber immerhin ich finde dieses Set wertvoll.
Kann es nur empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2013
Ich bin sehr enttäuscht über das Set. Gerade da es direkt von Galileo kommt, habe ich gedacht, dass man nichts falsch machen kann. Trotz das bis ins kleinste die Regeln beachtet wurden (habe sogar für die richtige Temperatur ein Thermometer gekauft, für weitere Entwicklungen ein Kleinbecken) sind kaum Tiere geschlüpft und älter als 1 Woche alt geworden.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)