holidaypacklist BildBestseller Cloud Drive Photos Hier klicken Learn More Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Dezember 2010
Gleich vorne Weg, den einen Punkt Abzug gibt es für die ungenauigkeit!
(Eiswasser das mit einem guten Quecksilberthermometer genau 0°C aufweist wird vom TFA Gerät je nach Eigentemperatur mit -2 bis -6 °C angezeigt. von genauen Messungen kann also keine Rede sein.

Wenn das Gerät aber in etwa 20°C Eigentemperatur aufweist sind die Ergebnisse annähernd korrekt)

Für Vergleichsmessungen zum Aufspüren von Wärmebrücken, um z.B. bei der Wohnungssuche die Qualität der Bausubstanz einschätzen zu können ist es aber allemal ein sehr gutes Hilfsmittel. Ich habe es genau für diesen Zweck gekauft und diesen Zweck erfüllt es perfekt. In Kombination mit einem Feuchteindikator (zB. Trotec BM 30) kann man sehr schnell Rückschlüsse ziehen, ob man es im angepriesenen neuen Heim evtl. ein Schimmelproblem geben könnte oder nicht. Zum Überprüfen unserer Terrarien (Sonnenplätze der Bewohner messen) oder gar deren Körpertemperatur zu beurteilen ist es jedoch ebenfalls gut geeignet. Wer wissen Will unter welchen Bedingungen die Ergebnisse genau sind sollte ein paar Vergleichsmessungen mit einem guten alten Quecksilberthermometer vornehmen.

Aus meiner Sicht für den Hobbyhandwerker oder den Wohnungssuchenden sehr empfehlenswert. Wer genaue Werte benötigt sollte, wie bei jeder anderen Messung auch, eine objektive Fehlerbetrachtung ins Feld führen. Digitale Messwerte verleiten leider sehr dazu sie einfach zu glauben. Doch selbst sehr teuren Messinstrumenten sind noch Tabellen für Korrekturwerte beigelegt :-)

In Diesem Sinne absolute Kaufempfehlung!
11 Kommentar|41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2009
Vorweg: eine zweifelsfrei nützliche und hilfreiche Anschaffung. Gekauft,um vermutete Kältebrücken in meinem Einfamilienhaus zu finden. Das Ergebnis überraschte, denn nicht nur an bekannten Stellen sondern an mehreren unverdächtigen Stellen wurden Kältebrücken gefunden. Natürlich sollte der Temperaturunterschied draussen zu drinnen möglichst hoch sein,um klare Ergebnisse zu erhalten...in Zahlen: 15 bis 20 Grad sollten es schon sein. Der fest eingestellte Emissionsfaktor ist kein nennenswertes Problem, es werden ohnehin meistens einheitliche Oberflächen ( Putz, Tapete, Beton etc )vermessen. Etwas störend ist der relativ grosse Öffnungswinkel von 8:1. Man muss halt berücksichtigen, dass der Messfleck bei einem Meter Abstand bereits 12 cm gross ist. Man darf sich nicht von dem kleinen roten Laserpunkt irritieren lassen, der zeigt nur den Mittelpunkt des Messflecks an.
0Kommentar|85 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2009
meine Erwartungen wurden übertroffen. beim kochen, im Elektronikbereich (besonders Leistungselektronik), beim Überprüfen von Wärme- oder Kältedichtungen ist dieser Thermometer unschlagbar. 1 Sekunde Messzeit ist unvergleichlich. Habe alle erdenklichen Oberflächen (Teile, z.B. Ofentür, gut bei Kleinkindern) in der Wohnung und drumherum gemessen. einfach top für den privaten Bereich. kann nur weiter empfehlen. nach unzähligen Messungen sind die Batterien immer noch nicht leer.
0Kommentar|56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2008
dieses preisgünstige infrarot-thermometer eignet sich hervorragend für den privaten oder hobby-einsatz, lediglich für professionelle zwecke ist es ein wenig zu "billig".

wer jedoch die temperatur einer oberfläche nicht aufs zehntel-grad genau sondern vielleicht nur zu vergleichszwecken messen möchte, für den ist das gerät absolut top und dazu noch günstig.
hervorzuheben: ultra-leichte anwendung, laserpointer-visir, sehr kurze messzeit ( <1 sek.), beleuchtetes display mit gut ablesbaren werten
0Kommentar|57 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2010
Im Grunde ein gutes Gerät.
Die Genauigkeit ist zwar nicht überragend, aber innerhalb der angegebenen Toleranz.
Was mein Vertrauen in das Gerät jedoch erschütterte, war die Messung der Luft-Austrittstemperatur bei Klimaanlagen. Während in den ersten paar Sekunden der Messung plausible Werte um 3 °C angezeigt wurden, fiel der angezeigte Temperaturwert nach kurzer Zeit auf völlig unplausible -10°C. Auch die unmittelbar darauffolgende Messung anderer Gegenstände zeigte viel zu niedrige Werte an, die erst nach rd. 60 Sekunden wieder in den plausiblen Bereich wanderten.
Ich glaubte an einen Gerätedefekt und kaufte über Amazon das gleiche Gerät nochmal. Der selbe Effekt!

Die Auflösung des Rätsels brachte ein Versuch im Gefrierfach:
Das Gerät zeigt nur dann halbwegs genaue Werte an, wenn es selbst ca. Zimmertemperatur aufweist. Wenn die Kunststofflinse des Messgerätes abgekühlt wird (z.B. im Luftstrom der Klimaanlage oder im Gefrierfach), dann steigt die Ungenauigkeit und liegt schnell sehr weit ausserhalb der Toleranz.
Das ist für mich nicht wirklich brauchbar; habe das Vertrauen in den angezeigten Wert verloren.
Ich werde jetzt folgendes Gerät testen: TFA 31.1124 Infrarot-Thermometer ScanTemp 485. Mal schaun, ob das eine temperaturunempfindliche Optik hat...

Übrigens: ich besitze seit 2003 das TFA 31.1108, das billige Minigerät mit 1:1-Optik. Dieses Gerät ist hochgenau und benötigte trotz häufigem Gebrauch nicht einen einzigen Batteriewechsel. Wer mit der 1:1-Optik zurecht kommt, ist mit dem Gerät bestens bedient! (PS: es hat den Gefrierfachtest bestanden ;-))

Hope it helps...
44 Kommentare|92 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2010
TFA 31.1122 Infrarot-Thermometer ScanTemp 380
Das Gerät ist sehr einfach zu bedienen und daher hilfreich zur Entdeckung von Kältebrücken, zum Ausmessen von Heizungsanlagen und so weiter. Ein Schwachpunkt ist der Laserpointer, der deutlich neben dem Messfeld liegt, was eine zuverlässige und schnelle Messung erschwert.
0Kommentar|46 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2010
Artikel wie beschrieben, misst präzise die Oberflächentemperatur des anvisierten Objekts mit einer Auflösung von 0,2°C. Anzeigewert ist plausiebel, gute und einfache Hanhabung. Ich erfasse damit vor allem die Wandtemperatur an kritischen Stellen, wie Ecken und Fensterbereich zur Vermeidung von Kondenswasser (Schimmelbildung). Dazu darf die kälteste Stelle im Raum nicht die Taupunkttemperatur der Luft unterschreiten und sollte immer wenigstens einige Grad höher als dieser liegen. Die Taupunkttemperatur ist abhängig von Relativer Feuchte und Raumlufttemperatur. Diese messe ich mit dem Artikel: TFA 305011 Digitales Thermo-Hygrometer COMFORT CONTROL, das ich ebenfalls uneingeschränkt empfehlen kann, da es auch die Taupunkttemperatur direkt anzeigt. Mit beiden Geräten zusammen kann man sich zuverlässig über die Schimmelgefahr informieren und kritische Stellen lokalisieren.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2009
Der TFA 31.1122 ist besser als erwartet. Ich hab ihn Anfangs zur Temperaturmessung der Aussenwände verwendet. Auf 7 m kann man noch recht gute Ergebnisse erzielen.
Man kann ihn aber für so gut wie alles verwenden - wie heiß wird der Ofen, gibt es bei Dichtungen große Kältebrücken, für dieses Geld ein absolutes Top - Produkt.
0Kommentar|31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2011
Das Infrarot-Thermometer TFA 31.1122 Infrarot-Thermometer ScanTemp 380 entspicht meinen Erwartungen. Das preiswerte Gerät mit gut in der Hand liegendem Kunststoffgehäuse ermittelt die Temperatur fast aller Oberflächen erstaunlich präzise. Glänzende Oberflächen, z.B. polierter Edelstahl oder Chrom verhindern eine zuverlässige Messung, darauf wird erst in der mitgelieferten Produktbeschreibung hingewiesen. Mittels Laserpunkt lässt sich die zu messende Fläche einfach anpeilen. Wird eine differenzierte, punktgenaue Temperaturbestimmung gewünscht, ist ein geringer Abstand zum Messobjekt erforderlich, bei einem Abstand von 2,0 m wird bereits eine Messfläche von knapp 500 qcm erfasst. (Distance to Spot size 8:1) Messtechnisch bedingt lässt sich die Temperatur hinter Glas oder tranparentem Kunststoff nicht erfassen, gemessen wird auch hier die Oberflächentemperatur. Wünschenswert wäre eine Aufbewahrungs- und Transportbox für das praktische Thermometer. Zusammenfassend: Ein preiswertes Temperaturmessgerät für viele Einsatzbereiche. Sehr empfehlenswert.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2009
Ich verwende den Thermometer um die Oberflächentemperaturen auf den Sonnenplätzen im Bartagamenterrarium zu überprüfen. Klappt wunderbar.

Display ist gut ablesbar, und dank Laserpointer weiß man auch genau wo gemessen wird.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Gesponserte Links

  (Was ist das?)