Kundenrezensionen

184
4,4 von 5 Sternen
Compo 16417 Rasenunkraut-Vernichter Banvel M, 240 ml
Preis:18,92 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

66 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Mai 2011
Ich habe lange im Internet recherchiert, im Baumkart und bei Bekannten herumgefragt. Zuletzt habe ich mich für dieses Produkt entscheiden und bin begeistert. Wir hatten ca. 20 % Löwenzahn zwischen dem Gras vor unserm Haus, das wir gekauft haben und dessen Wiese nicht gut gepflegt worden war. Wir haben vertikutiert, gedüngt und dann versucht, den Löwenzahn zu bekämpfen. Sieg auf ganzer Linie!

Negative Bewertungen kann ich mir nur so erklären, daß man die Gebrauchsanweisung nicht genau beachtet hat.

Man sollte wirklich eine stabile Wetterphase abwarten - nicht zu warm, nicht zu kühl, den Rasen mähen, dann ein paar Tage warten bis wieder gleichmäßig viel Grün vorhanden ist und erst dann alles absprühen. Vier oder fünf Pflanzen haben überlebt. Der Rest ist abgestorben. Nun gibt es zwar viele, viele Löcher im Rasen, aber das wächst wieder zu.

Gestehen will ich auch noch, daß ich ein wenig mehr (ca. 25 %) ins Wasser gemischt habe als vorgeschrieben. Eine mögliche zweite Behandlung ist also nicht mehr nötig.

Die Wiese vor dem Haus ist jetzt ein Rasen, sieht sehr gut aus, mäht sich leicht und wirkt gesund. Gutes Produkt! Die Ausgabe lohnt sich!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 50 REZENSENTam 19. Mai 2015
Unsere ca. 100 m² große Wiese hinterm Haus ist teilweise stark mit Löwenzahn-Nestern durchsetzt. Bisher hatte ich immer den Unkrautstecher zur Hilfe genommen. Bei größeren Pflanzen funktioniert das prima, aber wenn man größere Flächen mit zahlreichen, kleinen Pflanzen hat, wird es schwierig und tut dem Rücken nicht wirklich gut.

Angeregt durch die vielen, positiven Rezensionen, habe ich mir dieses Mittel und dazu eine Spritze von Gloria bestellt.

■ Anwendung

Die Flasche hat einen Dosierer für 15 ml. Das besondere: Der Dosierer befindet sich in der Flasche und wenn man nun die Flasche etwas kippt, läuft die Flüssigkeit in den Dosierer. So beschmutzt man kein zusätzliches Material und das Dosieren ist sehr einfach. Ich habe exakt 18 ml mit 3 Liter Wasser in der Gloria-Spritze vermischt. Das entspricht der Anleitung und wäre für 30 m² ausreichend. Daher musste ich auch 2 Lösungen anmischen, da ich ca. 60 m² behandelt habe.

Der Rasenschnitt erfolgte 6 Tage vor der Anwendung, ich musste aber noch einen weiteren Tag abwarten, weil es sehr windig war. Bei Wind besteht die Gefahr, dass andere Pflanzen Sprühnebel abbekommen und Schaden nehmen.

Das Ausbringen mit der Spritze ist auf jeden Fall die Methode der Wahl. Ich hatte schon öfter Moos mit der Gießkanne behandelt, aber hier ist die Dosierung nur schwer gleichmäßig vornehmbar. Mit der Spritze kein Problem und am 7. Tag, es war windstill, sprühte ich den Löwenzahn und diverse andere Unkräuter am späten Vormittag mit der Lösung ein. Es darf mind. 6 Stunden danach nicht regnen. In meinem Fall regnete es erst 2 Tage später ein wenig und danach sporadisch einige Male. Damit ist sichergestellt, dass das Mittel nicht von den Blättern abgewaschen wird und in die Wurzel eindringen kann.

■ Ergebnis der Anwendung

Nach einigen Tagen verwelkten die Blätter ein wenig. Exakt 10 Tage später, wieder ein trockener Tag, setzte ich den Rasenmäher ein. Auf den Bildern sieht man wie es vorher und nachher aussah. Fakt ist, der Löwenzahl sieht etwas welk aus, aber die Blätter sind teilweise noch grün und es kommen neue Triebe aus einigen Pflanzen. Ein anderes Unkraut, dessen Name ich nicht kenne und das sich wie ein Teppich über einige Stellen gelegt hatte, wurde ziemlich braun, wuchs aber dennoch munter an anderen Stellen weiter. Das deutet darauf hin, dass die Wurzeln wohl nicht vom Mittel erreicht und abgetötet wurden.

Eine 2. Anwendung soll lt. Hersteller ja nicht die Regel sein und mein Rasen war nicht extrem befallen. Selbst der Löwenzahn hat an vielen Stellen die Behandlung überlebt. Von daher entspricht das Mittel nicht meinen Erwartungen. Auf eine 2. Behandlung hatte ich keine Lust mehr und legte mit dem Vertikutierer nach. Der beseitigte dann alles sehr zuverlässig und danach sah der Rasen zwar dünn, aber deutlich besser aus, als vor der Behandlung.

■ Fazit

Aus meiner Sicht ist wohl fast immer eine 2. Behandlung notwendig. Ich bin sicher, alles richtig gemacht zu haben, aus meiner Sicht sogar optimal, da ich ja eine Spritze verwendet habe und alle Rahmenbedingungen passten. Dennoch stellte sich nicht der überragende Erfolg ein und ich musste noch mit dem Vertikutierer nacharbeiten. Von daher kann ich hier nur wohlwollende 3 Sterne vergeben.
review image review image
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
47 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. April 2009
Ich habe im Frühjahr immer sehr viel Löwenzahn in meinem Rasen. Also kaufte ich mir das Mittelchen von der Firma COMPO. In eine Sprühflasche mit Wasser angemischt und auf die einzelnen Pflanzen gesprüht. Schon nach 2 Tagen sieht man erste Ergebnisse. Das Unkraut wird welk und geht dann schließlich kaputt.
Ausser das es ein wenig mühselig ist den ganzen Rasen zu bearbeiten ist das Mittel eine Empfehlung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Juli 2015
Das Produkt ist leicht zu dosieren, mit der Gartenspritze dauert mir das ausbringen zu lange, mit der Giesskanne ist man deutlich schneller (man braucht nur mehr Wasser). An Beetkanten kann man wesentlich genauer "zielen", als mit dem Sprühnebel einer Gartenspritze und die Verdünnung ist so stark, dass es nicht so exakt darauf ankommt, ob man eine Kanne nun auf 4m² oder 5m² verteilt.

Das Ergebnis stellt sich schleichend innerhalb 3-4 Wochen ein. Es gibt keine braunen stellen, das Unkraut verschrumpelt, wird beim Mähen wahrscheinlich weggeschleudert, das umgebende Rasen nimmt sofort den Platz ein und es bleibt kein Loch. Nur noch satter Rasen.

Mit dem Unkrautstecher habe ich es auch probiert, das hilft eineirseits nur gegen große Unkräuter wie Löwenzahn, andererseits füllt man das ausgestochene Loch nicht mit Erde auf, entsteht eine Art Mini-Krater, eigentlich nur eine kleine Mulde, aber wenn es davon viele gibt, verwandelt mit damit seinen ehemals ebenen Rasen in eine Huckelpiste. Die sieht man vielleicht nicht mit bloßem Auge, aber man spürt sie beim Laufen.
Deswegen empfehle ich eher die Chemie.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
29 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. August 2014
Wetten, sie werden das gleiche Ergebnis haben?
Dieser Unkrautvernichter greift ihren Rasen nicht an, ihr Unkraut jedoch schon. Fragen sie mich nicht nach den vielen Artennamen des Unkraut, welches sich auf meinem Rasen befand, ich kenne Klee, Löwenzahn, den roten Klee (sehen sie, den Namen kenne ich nicht, ist aber lästig das Zeug und sie wissen sicher, welches ich meine), etc.

Ich selber habe es nur einmal benötigt, bevor ich einen Rasenmähroboter in Betrieb genommen habe, da wollte ich vorher das Unkraut weg haben. Jetzt bestelle ich es für Nachbarn und Bekannte.

Ich selber nutze es wie erwähnt vor dem Einsatz meines Rasenmähroboters, was Sinn macht, denn das Gift wird über die Blätter aufgenommen, und bei Betrieb eines solchen Mähers gibt es ja keine Unkrautblätter mehr.

Um ein gewünschtes Ergebnis zu erzielen, müssen sie unbedingt die Gebrauchsanweisung beachten. Denn nur dann ist es auch Effektiv. Halten sie sich nicht daran, ist es zwar auch sehr gut, kann seine Leistung jedoch nicht unter Beweis stellen. Bedenken sie also:

Ihr Unkraut sollte Blätter haben. Wenden sie das Banvel-M also nicht direkt nach dem Mähen an. Das Gift wird über die Blätter aufgenommen, also muss ihr Unkraut Blätter haben. Je mehr, um so besser.

Warten sie ein paar Tage ab, an denen es nicht regnet. Regen spült das Mittel natürlich weg. Sprühen sie ihre Rasenfläche am besten späten Vormittag ein, wenn der Tau weg getrocknet ist, dann ist ihr Unkraut besonders "hungrig".

Gedulden sie sich ein wenig. Nicht jedes Unkraut wird gleich Braun, Klee als Beispiel bleibt erst einmal Grün, die Blätter kräuseln sich jedoch am Rand.

Geduld ist weiterhin wichtig, denn es dauert, bis Banvel M bis in die Wurzelspitzen gelangt. Dann aber ist ihr Unkraut auch restlos weg. Deswegen sie wiederholt erwähnt, achten sie auf die Tipps (kursgefasst: Unkraut muss Blätter haben, es darf ein paar Tage nicht regnen, was sich durch die guten Wetter Apps schnell ermitteln lässt, warten sie den richtigen Zeitpunkt ab).

Einige haben Sorge, dass der Einsatz von Rasenunkraut-Vernichter Tieren oder den Kindern schadet.Denen sei gesagt: Dieses Mittel erkennt den Unterschied zwischen Rasen und Unkraut. Entsprechend tut es den Menschen und Tieren schon gar nichts an (als Softdrink würde ich es dennoch nicht empfehlen, aber wer macht das schon).
Auch ihrem Boden macht es nichts, denn es wird ausschliesslich über die Blätter aufgenommen.

Einen letzten, nicht unwichtigen Hinweis sollten sie noch beachten: Vergessen sie die Variante, den Unkrautvernichter mittels Gießkanne auf zu bringen. Das soll zwar auch gehen, ist aber Blödsinn. Die großen Tropfen fliessen von den Blättern des Unkraut mehr oder weniger schnell ab. Spritzen sie, empfehlenswert sind Gloria-Spritzen. Die benebeln die Blätter des Unkraut, das Mittel kann bestens wirken, ohne das es abfließt. Deswegen erhöhen sie auch bitte nicht die Dosierungsanweisungen und deswegen übertreiben sie es auch nicht mit dem Spritzen...eine leichte Befeuchtung reicht vollkommen aus, ja ist sogar effektiver. Wenn sie sich daran halten, werden sie in ca 3 Wochen etwas vermissen.... ihr Unkraut. Ein schöner Rasen wird sie darüber hinweg trösten ;-)
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Juli 2014
Immer wieder der Rasen bleibt schön und das Unkraut dazwischen verschwindet, funktioniert allerdings wirklich nur auf Rasen. Hatte versucht Unkraut damit zu vernichten was am Rande zwischen Mauerwerk und Straße gewachsen war, dies hat nicht ganz so funktioniert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Dezember 2014
Hi.
Habe 500m² Rasen - keine Wiese. Wurde vor 2 Jahren komplett neu angelegt. Seitdem regelmäßig gedüngt, einmal die Woche auf 3cm runter geschnitten, und wahnsinnig oft das Unkraut gezupft.... Löwenzahn und haufenweise Klee! Ätzende Arbeit. Dafür war der Rasen supergeil. Fast wie auf dem Golfplatz!

Dieses Jahr zum ersten Mal die Chemiekeule ausgepackt, und? Alles weg, ohne Zupfen! Hammermäßig!
Hat bei mir allerdings nur etwa einen Monat angehalten. Dann wurde nochmal gesprüht.
Und die Kinder sollten 2-3 Tage nach dem Sprühen nicht drauf. Zum Hasenfüttern ist das Gras nach Düngen und Sprühen auch nicht mehr zu gebrauchen. Dafür Unkrautfrei ;-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. Mai 2013
mein rasen hat sich super erholt ,kaum noch unkraut und moos , er ist saftig grün,wirwenden es jedes jahr nach dem ersten schnitt an
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Oktober 2012
Im vorfeld war ich skeptisch ob sich ein Erfolg einstellt, nach ca. 10 Tagen konnte ich schon Erfolge feststellen. Ca. nach 3 Wochen war der Rasen so gut wie Unkraut frei.
Den Rest habe ich meinen Nachbarn gegeben, Sie waren auch voll zufrieden
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. Juli 2014
Ich wende Banvel M seit Jahren für meinen Rasen an. Immer im Frühsommer, wenn der vertikutierte Rasen sich schon erhohlt hat und Löwenzahn und andere Kleinpflanzen sich zwischendrin eingenistet haben. Mein Kollege, der mir das Mittel vor Jahren empfohlen hat, meint, die Pflanzen wachsen sich zu Tode. Also sie gehen nicht direkt ein, wie das bei anderen Mitteln ist, sondern wachsen erst mal extrem stark, bis sie irgendwann verschwunden sind.
Es lässt sich einfach aufbringen. Ich mische es immer in meiner 5-l-Druckspritze. 30 ml in 5 Liter. Dann kann man entweder punktuelle Spritzer auf die ungewollten Pflanzen setzen, oder den Rasen komplett einsprühen. Bei Letzterem reichen die 5 l Spritzbrühe für 50 m².
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 31 beantworteten Fragen anzeigen

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Banvel M 1 Liter
Banvel M 1 Liter von Syngenta
EUR 27,05


 
     

Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
Sie wünschen sich einen Rasen frei von Unkraut & Moos? Wir helfen.