Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Strandspielzeug calendarGirl Prime Photos Sony Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen711
4,6 von 5 Sternen
Stil: A|Größe: 1 - Pack|Ändern
Preis:14,98 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Mai 2015
Und ich bin begeistert. Julia sitzt 10 cm höher, das Luftkissen pustet man einfach auf und verpackt es wieder in die untere Tasche auf dem das Kind sitzt. Unterm Stuhl festschnallen, an der Rückenlehne, Kind rein, anschnallen, fertig. Perfekt für unseren Urlaub , wenn wir essen, so kann auch Julia am Tisch sitzen. Der Gurt sitzt schön hoch, bis in die Taille ( Julia 9,5 Monate,ist 73 cm groß und hat 9 kg) so hält er das Kind gut. Die seitlichen Dreiecke geben auch noch guten Halt. Er ist stabil, wenn er richtig festgeschnallt wird und hält den Zappelbewegungen des Kindes stand.Bis 15 kg ist er belastbar.
Das Material ist wasserabweisend und abwaschbar und bei dem dunklen Stoff sieht man nicht gleich jeden Fleck. Es ist schnell wieder zusammengepackt. Entweder lässt man schnell die Luft aus dem Kissen oder packt es mit aufgepustetem Kissen wieder ein und kann es sich mit dem einen Gurt über die Schulter hängen.
review image review image review image review image review image review image
0Kommentar|48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Wir haben uns den ROBA BOOSTERSITZ für unterwegs bzw. für den Urlaub gekauft. Wir mussten leider mehrfach feststellen, dass die Hochstühle, die manche Restaurants anbieten noch schmutzig vom Vorbenutzer waren oder schlicht und ergreifend unbenutzbar aufgrund des Alters oder auch herunter gewirtschaftet und einfach nur eklig. Es ist uns leider auch schon passiert, dass man einen Hochsitz vorreservieren hätte müssen und das Restaurant nur einen einzigen hatte, welcher gerade in Gebrauch war... Damit wir nicht nochmals in die Situation geraten das Restaurant ohne zu essen verlassen zu müssen, weil wir unser Kind nicht platzieren können, hielten wir die Anschaffung eines mobilen Kindersitzs für angebracht.

Bei unserer Suche kamen wir schnell auf den ROBA BOOSTERSITZ sowohl aufgrund der Bewertungen als auch aufgrund des Preises. Als wir uns mehr mit dem Thema befassten kamen auch noch weitere Kriterien dazu, z.B. die Kompatibilität mit einer Vielzahl von verschiedenen Stühlen, die Sicherheit und Stabilität des Sitzes, der Sitzkomfort für das Baby oder aber auch der Platzbedarf des Sitzes selbst. Alle diese Punkte glaubten wir in diesem Sitz vereint und bestellten ihn somit kurzerhand.

Jetzt, nach über einem halben Jahr aktivem Gebrauch, sind wir nach wie vor sehr zufrieden mit dem Sitz. Er ist mittels der leicht verstellbaren Gurte (einmal an der Rückenlehne und einmal unter der Sitzfläche) schnell anzubringen und bisher ist uns auch noch kein Stuhl untergekommen, an dem dies nicht möglich gewesen wäre. Nach dem Straffziehen der Gurte sitzt der Sitz sehr, sehr sicher und unsere Tochter hat es bisher auch noch nicht geschafft den Sitz nennenswert zu verschieben, egal wie sehr sie darauf rum hampelt. Der breite Bauch/Beingurt ist an beiden Seiten an das Baby anpassbar und gewährleistet einen sicheren Sitz und Halt für das Baby. Die Sitzfläche selbst besteht aus einem aufblasbarem Kissen, sodass das Baby höher und weich sitzt. Das Material des Sitzes lässt sich leicht reinigen, sodass Essensreste durchaus auch mit einem Schwammtuch einfach abwischbar sind. Wird der Sitz nicht benötigt, lässt man die Luft aus dem Kissen und packt den Sitz klein und kompakt - fast wie ein kleines Täschchen - zusammen. Wunderbar!

Mittlerweile habe ich den Sitz meist einfach grundsätzlich dabei. Auch, wenn man Freude mit eigenen Kindern besucht (oder Besuch von Freunden mit Kindern bekommt), erweist er sich meist als sehr praktisch. Denn deren Hochsitz ist ja mit deren Kind besetzt... Der ROBA BOOSTERSITZ wird uns definitiv auch in den Urlaub begleiten. Ob wir ihn dort nun tatsächlich brauchen oder nicht - im Auto fällt er Platztechnisch überhaupt nicht auf :)
review image review image review image review image
0Kommentar|34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2011
Wir haben vor ein paar Tagen diesen Reisesitz gekauft und ihn jetzt 4 Tage im "Dauergebrauch" gehabt. Unser Töchterchen ist gerade 7 Monate und sitzt darin ganz toll und kann auch gut aus dem Sitz heraus über den Tischrand schauen. Auch nach rechts und inks lehnen ist gar kein Problem. Obwohl wir sie sicherheitshalber nicht alleine darin sitzen lassen würden. Auf geraden Stühlen klappt die Sitzanbringung perfekt. Bei unseren rund geformteren dänischen Stühlen zu Hause muss man etwas tricksen - geht aber auch, wenn man den unteren Gurt um die Stuhlbeine schlingt. Da würde es allerdings auf Dauer vielleicht etwas nervig.

Trotzdem 5 Sterne für Gewicht und Größe und Flexibilität und Bedienbarkeit (das Kind kann ganz einfach alleine reingesetzt und festgeschnallt werden, wenn der Sitz vorher richtig befestigt ist). Ob es lange hält, wissen wir aber auch noch nicht. Macht aber eigentlich einen ganz guten Eindruck.
0Kommentar|34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2011
Wir verwenden den Sitz als Zweitstuhl für unsere Zwillinge und als Hochstuhl für unterwegs. Da es nicht in jedem Lokal zwei freie Hochstühle gibt, ist der Boostersitz wirklich eine gute Lösung für uns. Ich würde ihn zwar im Restaurant nicht unbedingt vor allen Leuten aufblasen wollen (geht relativ schwer), aber man kann ihn auch aufgeblasen gut transportieren. Alle Stühle sind wahrscheinlich nicht optimal zur Befestigung geeignet, aber bis jetzt hatten wir noch keine größeren Schwierigkeiten. Die Gurte bieten eine flexible Befestigung.
Dass der Sitz instabil sein soll, können wir absolut nicht teilen. Unsere Kinder sitzen ganz gerne drin und zappeln auch kräftig rum. Natürlich schaut es manchmal gefährlich aus, wenn sie sich weit zur Seite lehnen, aber meist ist die Ängstlichkeit der Eltern wesentlich höher, als die Gefahr, dass das Kind wirklich seitlich rausfällt. Eher kippt der gesamte Stuhl... Wie bei jedem Stuhl würde ich ihn auch nicht unbeaufsichtigt verwenden.
Wie lange das Produkt hält, kann ich nach 8 Wochen noch schlecht beurteilen. Bis jetzt gibt es keinen Grund zur Beschwerde!
Der Sitz hat beim Auspacken tatsächlich einen erheblichen Kunststoffgeruch, der allerdings nach kurzem Lüften beseitigt ist.
Alles in allem können wir nichts Negatives gegen diesen Sitz sagen und schon gar nicht in Bezug auf den Preis. Da ist das Preis-Leistungs-Verhältnis wirklich sehr gut erfüllt! Wir würden ihn jederzeit wieder kaufen!
0Kommentar|41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2014
Unser Sohn (2 1/2 JAhre) ist für viele Kinderhochstühle schon zu groß, die angebotenen Stühle sind zu sperrig, passen mit ihrem Tischchen nicht wirklich an den Tisch oder es gibt einfach keine. Deshalb suchten wir nach einer praktischen Lösung für unterwegs. Der Roba booster bietet alles, was wir für unsere Belange brauchen:
1. eine Sitzerhöhung, damit unser Sohn sieht, was auf dem Teller liegt,
2. ein sicherer Sitz ohne "Weglaufmöglickeit", damit wir ihn nicht unter dem Tisch oder in der Küche suchen müssen;
3. eine kleine und handliche Lösung die einfach zu tragen bzw. am Buggy zu transportieren ist und
4. eine preiswerte Lösung.
Wir möchten den Sitz nicht mehr missen, egal wo wir unterwegs sind, auch bei Freunden und Familie. An den meisten Stühle hält er problemlos und fest, das Anbringen bei Stühlen mit diagonalen Verstrebungen zwischen den Beinen ist manchmal etws kompliziert. Bei sehr weichen, flexible Sitzflächen kann ich mir vorstellen, dass er bei sehr agilen Kindern auch mal nachgezogen werden muss. Unser Sohn wibbelt allerdings nur selten herum, daher kann ich dies aus eigener Erfahrung berichten.
Wir finden den Sitz auf jeden Fall weiterempfehlenswert!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2016
Ich habe diesen Sitz gekauft, weil wir sehr oft unterwegs sind und ich füttern auf dem schoß oder maxi cosi echt blöd finde.

ich habe ihn jetzt probiert und finde ihn prima.
- man kann ihn schnell und Platzsparend mitnehmen
- wenn das Kissen nicht aufgeblasen ist, ist super viel Platz drin (habe eine Trinklernflasche, Schälchen, Löffel, Latz, Tücher und einen kleinen Fruchtbecher drin gehabt und es war noch immer Platz.
- der Sitz ist schnell aufgebaut und hält gut.

einziger kleiner Nachteil. die sicherheitsgurte kann man zwar schön eng schnüren sie sitzen aber recht tief... für aktive babys etwas zu unsicher... ich werde sie einfach mit meinem Sicherheitsgurt vom Hochstuhl kombinieren... evt. hol ich mir auch einfach einen zweiten
Sunnybaby 10066 - Kinderschutzgurt, Textil, schwarz
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2015
Ich finde den Boostersitz super!

Der Sitz selbst ist leicht und durch das aufblasbare Kissen schön flach verstaubar.Wenn man mehr Platz in der Tasche hat, oder den Sitz einfach so trägt, kann man aber natürlich auch das ganze Zubehör (Löffel, Gläschen, Lätzchen) mit dem entleerten Kissen in der Tasche verstauen.
Ich nehme den Sitz mit zu kinder- bzw. hochstuhllosen Freunden und ins Restaurant/Hotel. Selbst wenn man weiß, dass die dort Hochstühle haben, gibt es meistens nur ein bis zwei Stück und die sind schnell alle belegt.
Als ich die Rezensionen hier gelesen hatte, hatte ich schon ein bisschen Sorge wegen wackeliger Stühle und einem zu aktiven Kind. Am Anfang wollte er sich dann auch prompt mit den Füßen vom Tisch wegdrücken und nach hinten kippeln. Wenn man aber ein Auge drauf hat, was man ja auch beim normalen Hochstuhl haben sollte, ist das alles kein Problem.

Nicht ganz so gut ist der Boostersitz aber bei Metall-Café-Stühlen. Vor allem, wenn sie oben breiter sind und nach unten schmaler werden. Der Sitz rutsche dann immer so nach vorn und der Kleine hing da wie ein nasser Sack. Ich bin dann einfach dazu übergegangen, den unteren Gurt auch im Rücken zu befestigen, so kann nichts mehr nach vorne rutschen. Trotzdem dafür einen Stern Abzug.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2014
Ich war auf der Suche nach EINEM Stuhl, den wir problemlos mit zu Oma&Opa, aber auch mit zum Campen nehmen können.
Vorab war ich etwas skeptisch, ob der Boostersitz unsere Anforderungen erfüllt. Schließlich sollte es schon ein stabiles Produkt sein, welches man aber problemlos einpacken und mitnehmen kann.
Schon beim Auspacken des Sitzes wurde ich positiv überrascht, das Material ist hochwertig und die Lederapplikationen verleihen dem Ganzen einen gewissen Charme. Allerdings überraschte mich ein Hinweis auf der Verpackung, dass der Sitz nur bis 15 kg zulässig ist. Mein Sohn ist 8 Monate und wiegt satte 14 kg bei Größe 86. Ich wollte den Sitz schon fast wieder einpacken, aber zumindest doch vorher einmal ich ihn mal ausprobieren.

Unser Sohn fängt gerade an zu sitzen und ist dabei noch etwas wackelig. Ich habe ihn gleich einmal in den Sitz gesetzt und muss sagen er saß sehr stabil darin. Die Gurte sind an der kleinsten Stufe zur Befestigung und so wird er wohl noch lange darin Platz nehmen können. Ich vermute, die Gewichtsangabe bezieht sich auf das Luftkissen, aber auch ohne Erhöhung sitzt er prima darin.

Der Sitz wurde von mir an drei Stühlen getestet: einerseits an 2 unterschiedlichen Campingstühlen, andererseits an einem normalen. Am normalen Stuhl passt alles wunderbar, der Kleine sitzt stabil.
An unserem faltbaren "Fischerstuhl" kann ich den Roba leider nicht verwenden. Die Sitzfläche hat keinerlei Verstrebungen und auch keine feste Unterlage, so dass der Gurt leider nicht greift und den Stuhl eher zusammenzieht. Am anderen Campingstuhl allerdings (ein klappbares mit Modell mit fester Sitzfläche) kann ich den Sitz ohne Probleme verwenden.
Also wichtig ist, dass sowohl Sitzfläche als auch Rückenlehne feste Verstrebungen haben, wo man die Gurte festziehen kann.
Alles in allem muss ich sagen, dass der Sitz voll unsere Anforderungen erfüllt: ein schweres Kind sitzt stabil auf diversen Arten von Stühlen und ist voll mitnahmetauglich.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2016
Wir haben den Boostersitz gekauft, weil es für uns eine praktische Lösung für Besuche bei Oma und Opa ist, die aus Platzgründen nicht unbedingt einen richtigen Hochstuhl bei sich zu Hause stehen haben möchten. Ich bin auf ihn gestoßen, als er während der Cyber Monday Week im Angebot war und habe bei dem günstigen Angebotspreis nicht lange überlegt. Ansich ist der Sitz wirkliche eine gute Idee und clever gelöst.

Die Sitzfläche ist per Reißverschluss zu öffnen. Darin befindet sich ein Luftkissten, welches man bei Benutzung herausholt, aufblässt, wieder hinein steckt und den Reißverschluss wieder schließt. Anschließend wird der Sitz mit Hilfe von 2 Gurten an der Sitzfläche und der Rückenlehne eines üblichen Stuhls befestigt. Zu Sicherung des Kindes ist ein Beckengurt vorhanden, der von beiden Seiten zu öffnen ist. Die 2 Verschlüss machen das hinensetzten und anschnallen sehr einfach. Soweit, so gut. Eigentlich eine super Sache, leider habe ich 2 sehr große Kiritkpunkte, was eigentlich sehr schade ist..

Vorab zu Info:
Unser Sohn ist derzeit 12 Monate alt, wiegt 9,5 Kilo und ist nicht ganz 80cm groß. Er ist sehr agil und kräfig dazu. Wir haben den Sitz gestern das erste Mal richtig benutzt. Wir hatten ihn bisher nur einmal kurz getestet. Zu diesem Zeitpunkt konnte er aber noch nicht stabil sitzen und der Sitz war daher noch ungeignet. Gestern also die Premiere.
Fazit: Für ihn ist dieser Sitz wirklich zu gefählrich. Dies hat 2 Gründe.

Zum einen:
Der Beckengurt ist für unser aktives Kind keine Ausreichende Sicherung. Hier müssten noch 2 Gute von oben über die Schulter gehen (so wie bei 5-Punktgurt im Kinderwagen beispielsweise). Durch den Beckengurt allein, besteht bei unserem Sohn die Gefahr, dass er zur Seite heraus kippt. Es geht einigermaßen, wenn man ihn richtig an den Tisch heran rückt und er nicht zu frei sitzt. Er ist das quasi ein bisschen unterm Tisch "festgeklemmt" und die Kippgefahr verringert sich. Dabei ergibt sich aber wiederrum ein anderes Problem. Womit wir bei Kritikpunkt 2 wären.

Aufgrund seiner Größe sind die Füße unseres Sohnes unter dem Tisch so positioniert, dass er, sofern er an den Tisch herangerückt sitzt (was Sinn macht, da das Kind sonst nicht selbstständig essen kann und es zumdem stabiler sitzt) sich mit den Füßen am Tisch abstoßen kann. Ich nehme an, so gut wie jeder Tisch hat so einen Rahmen der unterhalb der Tischplatte unter dem Tisch rundherum verläuft. An diesem Rahmen stieß sich unser Sohn mit den Füßen ab und kippte aufgrund dessen mit dem gesamten Stuhl nach hinten um. Ich saß direkt daneben, konnte es aber nicht mehr verhindern. Er ist wenigstens nicht auch noch rausgefallen. Der Sitz sitzt zum Glück wirklich fest auf dem Stuhl, wenn man ihn korrekt angebracht hat. Trotzdem ist er natürlich mit dem Kopf auf der Stuhllehne aufgeschlagen. Das kann bei solch kleinen Kindern schon eine Gehirnerschütterung oder schlimmeres zur Folge haben.

Deshalb kann ich diesen Stuhl nur eingeschränkt empfehlen. Ich werde mir noch ein zusätzliches Geschirr zur Sicherung besorgen. Wir haben eines für unseren Treppenhochstuhl, dies werde ich testen. Außerdem werde ich auf ausreichend Abstand zum Tisch achten. Leider ist die Nutzungsdauer aber evtl. damit begrenzt. Mit 12 Monaten mag es noch gehen, aber unsere Tochter aß mit 16 Monaten alleine mit dem Löffel. Und dafür muss ein Kind dann auch direkt am Tisch sitzen. Es ist natürlich auch möglich, dass es es bei größeren Kindern dann das Problem mit dem Abstoßen nicht mehr gibt, weil die Beine dann länger sind und zu weit unter dem Tisch sind, als das sich das Kind noch damit abstoßen könnte. Das werden wir dann testen nochmal testen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2016
Wir haben diesen Sitz für unseren Urlaub gekauft. Schon beim Auspacken war ich von der Qualität wirklich überzeugt. Der Stoff ist schön und auch sehr robust.
Das praktische ist, das man den Sitz als Tasche transportieren kann. Zudem ist auch noch genug Platz für eine Trinkflasche und ein Lätzchen. (Wenn das Sitzkissen nicht aufgeblasen ist)
Ich würde diesen Sitz auf jeden Fall noch einmal kaufen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 19 beantworteten Fragen anzeigen