Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More Indefectible Sculpt Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen14
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. September 2005
Dieses Buch enthält wirklich viele gute Tipps und Anregungen, Sprachen zu lernen. Es lädt auch dazu ein, selbst kreativ zu werden. Das Lernen von Sprachen muss nicht trocken, langweilig und anstrengend sein sondern kann spielerisch erfolgen (auch wenn man erwachsen ist). Buch-Empfehlungen, Internetlinks und Computerprogramm-Tipps werden meist nur für Englisch und Französisch genannt. Für jemanden, der andere Sprachen lernen will ist das natürlich weniger hilfreich. Allerdings lässt sich das in Anbetracht der enthaltenen Lernstrategien, die sich auf jede Sprache anwenden lassen, verschmerzen. Die Vorteile des Lernens am und mit dem Computer werden sehr gepriesen, allerdings fehlt mir eine gute Linkliste am Schluss des Buches. Daher auch nur 4 Punkte.

Im Großen und Ganzen ist es ein nützliches und realistisches Buch, das zum Glück ganz ohne Versprechungen wie "Sprachen lernen in 10 Tagen" etc. auskommt!!!
0Kommentar|54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2012
Robert Kleinschroth unterrichtet Englisch am Hölderlin Gymnasium und an der Universität in Heidelberg. Zum Thema Erwachsenenbildung, vor allem was die Sprachen betrifft, hat er viel Literatur geschrieben. Das vorliegende Buch stellt keine Ausnahme dar. Wie der Titel schon sagt, geht es um 'Sprachen lernen'. Diese Neuausgabe bietet zahlreiche Ratschläge aus Wissenschaft und Praxis, wie man eine neue Sprache erfolgreich lernen kann. Dieses Buch richtet sich an die Lehrenden, die ihren Schülern effektives Lernen beibringen wollen, als auch an die Lernenden aller Alters- und Sozialstufen, da der Preis auch angemessen ist.

In 7 Kapitel aufgeteilt besteht das Buch aus einem Glossar der benutzten Fremdwörter. Der Autor versucht zuerst, manche Vorurteile aufzuräumen, wie zum Beispiel, dass manche zu alt oder nicht begabt seien, um eine neue Sprache zu lernen. Im zweiten Kapitel erklärt er, wie man aus unserer Gehirn- und Konzentrationsfähigkeit den besten Profit erzielen kann. Er behandelt in den anschließenden Kapitel, wie man Wortschatz und Grammatik lernen kann, wie es gelingt zu hören, zu lesen, zu verstehen, zu schreiben und zu sprechen.
Gerade aus dieser Perspektive einer Germanistik studierenden Französin beurteile ich dieses Buch. Sprachen habe ich schon gelernt und lerne es jeden Tag, da ich zurzeit in Deutschland lebe. Mir hat es gefallen, dieses Buch zu lesen: der Autor schreibt in einer gut zugänglichen Sprache und das Buch besteht nicht nur aus Text, sondern auch aus Zeichnungen, Tabellen und sogar Witzen. Für alle Ausländer wie ich, macht es das Buch verständlicher. Es ist klar und funktionell aufgeteilt. Tatsächlich kann man die Kapitel so lesen, ohne die Reihenfolge zu respektieren. Man kann immer wieder in dieses Buch schauen und dann gegebenenfalls direkt im Kapitel 'Wortschatz lernen' gucken. Die wesentlichen Inhalte über das Stichwortverzeichnis sind auch gut auffindbar. Das Buch vermittelt, wie wir unser Gehirn wissenschaftlich verstehen können, aus welchen Gründen man so und nicht anders erfolgreich lernen soll und genau damit begründet er seine Methoden. Die Technologie prägt viel die vorgestellten Methoden, und zwar: man wird dazu oft eingeladen, den Computer zu benutzen, was durchaus zur unseren Zeit passt.
Schade ist jedoch, dass keine Linkliste angeboten wird, eigentlich nur Programme und manche von denen existieren nicht mehr (english coach 2000). Derjenige, der vorhat, nur mit Papier und Stift zu lernen, wird das Buch enttäuschen' Außerdem scheint dieses Buch, sich sehr viel auf Theorie zu richten. Einem Anfänger könnte es schwer fallen, diesen Methoden diszipliniert zu folgen. Der Autor gebraucht vielleicht einen zu nachdrücklichen Ton. Beim Lesen des Buches entdecke ich, dass ich Jahre lang laut ihm nicht effektiv gelernt habe. Doch habe ich es irgendwie trotzdem geschafft, mir einige Wortschatz und Grammatik beizubringen! Der Autor richtet sich meist auf Englisch oder Französisch (sogar nicht ohne Fehler'. Die Ausdrücke 'sur la semaine' oder 'qu'est-ce qu'il y a pour votre service' sind falsch'). Für jemanden, der andere Sprachen lernen will, ist das weniger hilfreich. Das Buch ist manchmal langwierig zu lesen denn 200 Seiten hätten für das Gesagte auch gereicht. Vielleicht wäre es auch interessant gewesen, wenn es ein Kapitel zum 'Landeskunde Lernen' gäbe. Es ist für mich nämlich völlig klar, dass Landeskundekenntnisse auch zum Sprachen lernen gehören.

Schließlich empfehle ich das Buch denjenigen, die Tipps und Tricks zum Wortschatz- und Grammatiklernen, zum Lese- und Hörverstehen, als auch zum Schreiben und Sprechen suchen. Alle genannten Bereiche werden mit Humor gewürzt. Auch Lehrern, die ihren Schülern eine Sprache effektiv beibringen möchten, könnte es helfen. Das ist allerdings keine Zauberformel und Sprachen lernen kostet jedenfalls viel Zeit'.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2001
Das Buch vermittelt einen sehr guten Überblick über mögliche Methoden des Sprachenlernens.
Als ich das Buch entdeckte hatte ich bereits 2 Jahre Sprachen studiert, doch erst mit diesem Buch habe ich gelernt dies auch effektiv zu tun.
Natürlich bewahren einen die vorgestellten Methoden nicht vorm Lernen, aber es wird nicht mehr unnötig Zeit verschwendet. Mir hat das Buch während meines Studiums sehr geholfen und ich kann es deshalb nur empfehlen.
0Kommentar|67 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2007
Pluspunkte:
+ Viele Tipps und Anregungen
+ Didaktisch wertvolle Tipps (wie lernen wir, was sollte man unbedingt tun und was ist reine Zeitverschwendung)
+ Sagt was gesagt sein muss (dass man eine Sprache nicht in 20 Tagen lernen kann. Es gibt kein lernen im Schlaf)
+ Räumt mit Vorurteilen auf

Minuspunkte:
- Richtet sich an Leute die Englisch und Französisch oder nah verwandte Sprachen wie Spanisch, Italienisch lernen möchten. Ich denke, dass das erlernen einer total anderen Sprache (Polnisch, Russisch, Chinesisch, Japanisch, Arabisch, Hindi...) noch andere Anforderungen stellt (wie ein anderes Alphabet, andere Aussprache und Laute). Darüber verliert das Buch leider kein Wort.
- Die meisten der vorgeschlagenen Lernmethoden sprechen mich überhaupt nicht an
- Oftmals zu abstrakt
- Zu langwierig, für das Gesagte würden auch 150 statt 250 Seiten reichen
- Das Buch hat zwar einen roten Faden, die Kapitel selber sind jedoch zu wenig klar strukturiert

Fazit:
Das Buch hat mir geholfen zu verstehen, wie man eine Sprache lernen soll. Dafür bin ich dem Autor sehr dankbar. Dennoch, das Buch hat diverse Unzulänglichkeiten. Leider scheint es keine wahren Alternativen zu geben. Super dass es so ein Buch gibt, es könnte aber klar besser sein!
0Kommentar|44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Theoretisch hat der Autor recht und ich bin froh, dass es dieses Buch gibt.

Aber: Man hat das Gefühl, dass er sich sehr intensiv damit beschäftigt hat, wie man sprachen sinnvoll lernen _sollte_. Man hat jedoch nicht das Gefühl, dass er gerade dabei ist eine Sprach so zu lernen.

Ich habe diverse Bücher zum Thema Lernen gelesen und mir daraus mein Vorgehen zum Lernen herausgepickt. Vieles davon finde ich in diesem Buch wieder, aber es fehlen die kleinen Details, die einem den Alltag so schwer machen. Und wenn er davon spricht, dass er "25 Vokabeln in einer Minute" lernen kann, dann ist das einfach ein totaler Motivationskiller und genauso unseriös wie die von ihm angeprangerten "Italienisch in 30 Tagen" Bücher.

Fazit: Sehr empfehlenswert, aber es fehlt die wirkliche Hilfe bei der Umsetzung der Konzepte.
11 Kommentar|47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2002
Ich bin einfach begeistert. Ich musste dieses Buch zwar zweimal lesen, um die vielen tips und Ideen auch anzuwenden, aber es lohnt sich. Ich habe während dem lesen immer wieder den Kopf geschüttelt, warum man so etwas nicht in der Schule gelernt hat. Alle noch so tollen Regeln zum Vokabel lernen, wie auch zum Grammatik lernen wurden durch dieses Buch wet gemacht. Unter anderem bekommt man noch einen direkten Überblick über manch eine Grammatikregel in englisch und französisch.
Ich denke es gibt keinen, der eine Sprache nicht lernen kann, es gibt nur die, die es nicht wollen...
22 Kommentare|62 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2000
Ich versuche seit einiger Zeit diese oder jene Sprache zu lernen, obwohl ich eigentlich faul bin. Demensprechend war ich auf der Suche nach einem effektiveren Lernweg. Und je nachdem wie jeder lernen mag und kann, findet man hier viele Anregungen, die auch leicht umzusetzen sind. Mir hat das Buch sehr gefallen, und einige Sachen habe ich auch schon ausprobiert, es hilft! Aber trotzdem muss man Zeit und Arbeit in das Lernen investieren!
0Kommentar|38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Mai 2016
In der Schule hatte ich kaum Lehrer, die einem analytisch beibrachten "Wie lerne ich Sprachen?". Jetzt wollte ich als Erwachsene Italitenisch lernen und dachte, dass ich mich um die Struktur des Lernens selbst kümmern möchte. Auf dieses Buch bin ich durch die Buchempfehlung im Rahmen einer anderen Rezension gekommen und es hat sich sehr gelohnt. Der Autor erklärt, wie man systematisch Sprachen lernen kann und er macht dies nicht fest an einer starren Systematik. Man kann jedes Kapitel für sich selbst genommen nehmen, je nachdem mit welchen Thematiken man sich beschäftigen möchte.

Der Autor nutzt Englisch und Französisch als Beispielsprachen. Englisch kann ich und Französisch nicht. Vieles von dem, was er schrieb konnte ich nachvollziehen. Es ist nicht schlimm, wenn man keine der Sprachen spricht, jedoch machen die Sprachbeispiele das Beschriebene sehr gut bildlich.

Insgesamt deckt der Autor die komplette Problematik des Sprachenlernens ab, Grammatik, Aussprache, Satzbau. Es war ein sehr gutes Buch und sehr hilfreich. Aus diesem Grunde empfehle ich es ohne Weiteres für Menschen (Erwachsene und Jugendliche), die sich allgemein mit dem Thema "Sprachen lernen" beschäftigen möchten. Von allen Büchern zu diesem Thema hat mich dieses am meisten überzeugt, weil es kein "eigenes System" verkauft sondern sich einfach nur mit der Thematik beschäftigt und viele Tipps gibt, wie man an bestimmte Problematiken beim Sprache lernen herangehen kann. Daher 5 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2014
Das Buch bietet einige altbekannte und einige neue Strategien. Die große Stärke ist aber vor allem, dass es diese gut begründet, systematisiert und ganz konkrete Lerntechniken und Strategien vorschlägt. Dies habe ich beim Lernen als sehr hilfreich empfunden. Zwar merkt man dem Buch teilweise schon sein Alter an (so wird von Computer-Sprachprogrammen großteils noch in der Zukunftsform gesprochen), aber die grundsätzlichen Theorien und Strategien sind noch immer sehr nützlich und gut.
Natürlich verbringt auch dieses Buch keine Wunder, aber gerade das schätze ich so an ihm. Es verspricht keine Wunderdinge, aber was es verspricht, das hält es auch.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2013
Man darf sich bei diesem Buch vermutlich keine bahnbrechenden Lernmethoden erwarten. "Lernen" muss man trotzdem. Jedenfalls gibt dieses Buch gute Ansätze, ein paar Ideen und Sprachenlernen kann für die ein oder andere wieder Spaß machen.

Mir persönlich gefällt das Birkenbihl-Sprachbuch besser (wohl vom Inhalt, nicht vom Layout), trotzdem ist dieses Buch hier nicht ganz so schlecht.

Das Restexemplar hat den selben Inhalt wie das andere und kostet nur 3 Euro. Zu empfehlen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden