weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More madamet hama Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen82
4,7 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:12,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. März 2001
Niklas Julebukk ist einer der sympatischsten Weihnachtsmänner der Kinderbuchwelt. Vielleicht,weil er so gar nicht wie ein Weihnachtsmann aussieht.Im Gegenteil, der "typische" Weihnachtsmann (dicker Bauch,weisser Bart, roter Mantel) ist hier der Bösewicht. Die eigentlichen Helden der Geschichte sind, wie bei C.Funke so üblich,zwei Kinder (Ben und Charlotte)die noch an das Weihnachtswunder und nicht an den Konsum glauben.Keine perfekten Helden sondern ganz normale Kinder komplett mit schlechter Laune, Ängsten in der Schule, Problemen mit den Eltern. Die Geschichte selber ist spannend bis zum Schluss. Für Witzige Momente sorgt die turbulente "Truppe" von Niklas. Wunderschön sind auch wieder die Bilder der Autorin.Also ein rundum bezauberndes Weichnachtsbuch.Oh! Schaut mal! Es schneit!!!
0Kommentar|53 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2006
Ich bin 9 Jahre alt und habe das Buch mit meiner Mutter in der Vorweihnachtszeit gelesen und fand es toll. Ich fand sehr ungewöhnlich das ein Rentier einen Wohnwagen zieht. Die zwei Engel waren lustig. Der Weihnachtsduft schien wirklich durch unser Wohnzimmer zu ziehen, wenn die Engel und Kobolde ihrem Handwerk nach gingen. Zum Glück fand der Weihnachtsmann einen guten Freund namens Ben. Es war ganz schön spannend mit dem bösen neumodischen Weihnachtsmann und nicht nur der nette echte Weihnachtsmann in Gefahr geriet sondern auch die Kinder. Wir könenn das Buch nur empfehlen.
0Kommentar|75 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2003
Dieses Buch war in der Adventszeit absolut süchtigmachend für meinen Sohn (7 Jahre)und mich. Wir konnten abends gar nicht genug davon kriegen. Es sind auch die wunderschön beschriebenen Kleinigkeiten, die dieses Buch so lesens- und liebenswert machen.
Der Engel Mathilda, die Kobolde und natürlich besonders wichtig die Frage: Warum zieht der Weihnachtsmann nie die Stiefel aus?
Am Ende des Buches waren auch wir überzeugt: Den Weihnachtsmann gibt es wirklich!
0Kommentar|63 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2005
Nach dem tollen Weihnachtsbuch "Hinter verzauberten Fenstern" las ich dies Jahr mit meiner 6jährigen Tochter dieses Buch von der gleichen Autorin. Es ist noch schöner und spannender als das andere!! Meine Tochter, die wohl schon wusste, dass es eigentlich keinen Weihnachtsmann geben kann, schien nach dem Lesen des Buches froh zu sein, nun wieder eine glaubhafte Geschichte zu kennen, wonach es eben doch noch Weihnachtsmänner gibt - ja, nicht nur einen sondern mehrere, wie im richtigen Leben. Das Buch ist nicht nur spannend und fantasievoll, es ist voller Wärme und verbreitet ohne Kitsch und Sentimentalität Weihnachtsstimmung. Ben und Charlotte, neben Julebuk die beiden Hauptfiguren, sind Kinder, wie es sie überall gibt, und so ist es eine Geschichte, die tatsächlich beinahe überall passiert sein könnte und wieder passieren kann.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2006
Der einzige echte Weihnachtsmann, der übrig geblieben ist, heißt Niklas Julebukk und hat eigentlich Berufsverbot.

Eigentlich! Doch das kümmert Julebukk reichlich wenig. Mit seinem Rentier Sternschnuppe, seinen beiden liebenswerten Engeln Matilda und Emmanuel und einigen Weihnachtskobolden sorgt er dafür, dass wenigstens ein paar Kinder noch ihre wahren Weihnachtswünsche erfüllt bekommen. Wünsche, die man nicht mit Geld bezahlen kann!

Nachts, wenn sie schlafen, belauscht er ihre Träume und erfährt so, was sie sich wirklich wünschen.

Doch das ist nicht so einfach, denn der große Weihnachtsrat ist ihm auf den Fersen und möchte Julebukk am liebsten in einen Schokoladenweihnachtsmann verwandeln.

In einer stürmischen Nacht stürzt Julebukk und seine Freunde vom Himmel.

Der Wohnwagen landet direkt in der Nebelstraße und ist reichlich beschädigt, außerdem ist Sternschnuppe abgehauen und somit sitzt Julebukk fest.

Ben, ein mürrischer aber eigentlich ganz netter Junge, freundet sich mit Julebukk und seiner "Weihnachtsfamilie" an.

Jetzt geht das Abenteuer erst richtig los und gemeinsam erleben sie die tollsten und spannendsten Sachen.

Dieses Buch macht Lust auf Weihnachten. Seitdem wir es gelesen haben, betrachten wir große Nussknacker und Schokoladenweihnachtsmänner, mit ganz anderen Augen.

Ich beneide die Autorin Cornelia Funke, um ihre fantastische Fantasie und die Gabe, so schreiben zu können.

Mein Kinder und auch ich, sind von der ersten bis zur letzten Seite mal wieder, von dem schriftstellerischen Können gefesselt und in den Bann gezogen worden.

Wir haben die Geschichte nicht nur gelesen, wir haben sie erlebt.

Empfehlenswert für wirklich jeden - es sei denn, SIE lieben große Nussknacker!
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2002
Wie jedes Jahr war ich auf der such nach einer Weihnachtsgeschichte für meine Kinder ( 4/6 ) und hielt bald diese Buch in den Händen. Hier wird man in die Magie der Vorweihnachtszeit, die uns und unseren Kindern durch den Weihnachtlichen Konsumwahn der meist im August schon beginnt, entführt. Der Weihnachtsmann ist anderst als wir uns ihn immer vorgestellt haben; die Kinder haben dieselben Probleme wie unsere; nur eins haben sie gemeinsam, den Wunsch Weihnachten als das zu feiern was es eigentlich mal war: als Familie und mit viel Schnee!
Meine Kinder liebten dieses Buch und in den letzten Tagen wurde ich schon gefragt wann wir es wieder lesen da doch bald Weihnachten wäre....was will man mehr!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2007
Weihnachten beschäftigt die Kinder und wahrscheinlich auch alle anderen jedes Jahr eine ganze Zeit lang. Besonders für Kinder ist dieses Fest etwas ganz Besonderes. Bei Ben ist das anders, denn seine Eltern wollen gegen seinen Willen an Weihnachten in den Süden fliegen und sowieso läuft in seinem Leben alles nicht ganz so gut. Wie gut, dass er den letzten echten Weihnachtsmann kennenlernt, der eines Nachts mit seinem Wohnwagen vor seiner Tür landet. Niklas, so heißt der Weihnachtsmann, zeigt Ben dass die Vorfreude auf Weihnachten auch schön sein kann. Doch leider steckt Niklas auch in einigen Schwierigkeiten. Ob Ben ihm da helfen kann?

Insgesamt ein wunderschönes und fantasievoll geschriebenes Kinderbuch, welches gerade schüchternen und stillen Kindern ein bißchen Selbstvertrauen geben kann. Dieses Buch ist auch schön zu lesen, wenn Weihnachten noch weit entfernt ist, da es hier auch um Freundschaft geht.
Das Buch ist nur zu empfehlen!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2003
Meine Tochter ist 4 1/2 Jahre. Trotzdem habe ich ihr in der Vorweihnachtszeit dieses Buch bereits vorgelesen - und wir beide waren so begeistert, dass wir es gleich noch ein zweites Mal gelesen haben. Sicher ist noch nicht jedes Detail für meine Tochter verständlich gewesen und so gab es auch rund herum einiges zu erklären.
Ideal ist diese Geschichte auch, weil es hilft, die schöne Zeit in der Kinder noch an den Weihnachtsmann glauben, zu verlängern auch wenn sie jetzt schon sehen, dass der Bart nicht echt ist.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2006
Ein wunderbares Buch von Cornelia Funke - zauberhaft. Wir lesen jetzt bis Weihnachten ein Kapitel am Tag vor dem Schlafen gehen, dann kann noch mal darüber nachgedacht werden, weil Niklas Julebukk ein echter Weihnachtsmann ist, der mit seinem Wagen, Engeln, Kobolden und seinem Rentier Sternschnuppe vom Himmel gefallen ist. Vielleicht auch gut so, weil er sonst vielleicht zu einem Schokoladenweihnachtsmann geworden wäre. Julebukk wollte sich nicht dem Weihnachtsrat und den Nussknackern beugen, sondern echte Wünsche erfüllen, die man für Geld nicht kaufen kann. Also, Kommerz auch im Weihnachtspalast. Jetzt aber selber lesen, weil dieses Buch ein kleiner Schatz ist mit außergewöhnlich und wunderhübscher Illustration. Mehr als empfehlenswert, unbedingt kaufen! ;o)
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2005
Nachdem ich im letzten Jahr "Hinter verzauberten Fenstern" von Cornelia Funke gelesen habe, (und von dieser Geschichte wirklich verzaubert war) bin ich dieses Jahr auf "Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel" gestossen.
Der Weihnachtsmann Niklas Julebukk fällt mit seinem Wohnwagen vom Himmel - und damit nimmt die Geschichte ihren Lauf. Neben diesem Weihnachtsmann, der gar nicht aussieht, wie ein "richtiger" Weihnachtsmann, spielen seine beiden liebenswerten Engel und die witzigen Weihnachtskobolde von nun an eine Rolle im Leben der beiden Kinder Ben und Charlotte. Der echte Weihnachtsmann Niklas Julebukk ist nämlich von dem bösen Weihnachtsmann Waldemar Wichteltod und seinen Nußknackern vertrieben worden. Trotzdem versucht er, einigen Kindern noch die Wünsche zu erfüllen, die man mit Geld nicht kaufen kann.
Mit diesem Buch ist Cornelia Funke wieder eine phantasievolle Geschichte voller liebevoll gezeichneter Figuren gelungen. Das Buch ist gut geeignet zum Vorlesen für die Adventszeit; kommt allerdings an "Hinter verzauberten Fenstern" leider nicht heran. Obwohl mir die Illustrationen von Regina Kehn nicht so gut gefallen haben, ist das Design des Buches und das Schriftbild sehr ansprechend.
Bei der Vergabe der Sterne habe ich sehr geschwankt, da ich die Weihnachtsgeschichten lieber etwas "klassischer" mag. Da das Buch aber viele zauberhafte Elemente enthält, und der Schreibstil von Cornelia Funke in all ihren Büchern sehr fesselnd ist, gebe ich 4 Sterne.
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden