Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge indie-bücher Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen19
4,8 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Mai 2014
Der zwölfte Band der Schwestern des Mondes Reihe war wieder etwas schwächer. Der letzte Band endete mit dem Verlust eines Geistsiegels. Dieser Band begann mit der Aussicht auf einen beginnenden Krieg mit Schattenschwinge, bzw. Telazahr, vielversprechend. Doch wider meinen Erwartungen wurde dieser Strang und somit die Haupthandlung nicht weiter verfolgt.

Es gibt wieder einmal höhere Geisteraktivitäten, doch diesmal scheinen alle, die Magie betreiben, Energie zu verlieren. Die D'Artigo Schwestern machen schnell Bekanntschaft mit den Wesen, doch es dauert lange, bis sie sie richtig identifizieren und somit einen Weg finden können, sie zu zerstören. Diese Suche zieht sich eine ganze Weile, langweilig wird es aber nicht, denn eine Sache jagt die nächste. Das war schon immer so, und doch finde ich, dass es langsam etwas abgedroschen ist. Es ist meiner Meinung nach überladen, vor allem da einige Nebenhandlung schlicht und einfach überflüssig sind und daher das Buch unnötig in die Länge ziehen.
Ich mochte, dass man allgemein mehr über Roman erfahren hat. Überhaupt war dieser Band mehr vampirisch angehaucht - nicht unbedingt etwas schlechtes. Das engere Bündnis zwischen Roman und Menolly lässt mich auf eine weitere Charakterentwicklung und einige interessante Szenen in Band 15 hoffen. Apropos Beziehung: die Heirat zwischen Menolly und Nerissa steht schon seit einer gefühlten Ewigkeit auf den Plan. Nerissa hat in diesen Band kaum Raum gehabt, was ich sehr schade finde. Wenn sie da war, dann haben sich die beiden über Roman oder die Hochzeit unterhalten oder waren mit der schönsten Nebensache der Welt beschäftigt. Mich haben ihre Unterhaltungen an vielen Stellen genervt, denn auf der einen Seite sind sie unsicher oder wütend über einander oder sie beteuern sich ihre Liebe. Trotz der Hochzeit wirkte ihre Beziehung eher wie ein Schritt zurück als nach vorn.
Wie schon bei den vorherigen Bänden kritisiert finde ich, dass die anderen Nebencharaktere viel zu kurz kommen. Oder auch, aufgrund der Länge, von mir gar nicht mehr erkannt werden, weil sie vor 2 oder mehr Bänden in die Handlung gerutscht, sonst aber keine größere Rolle mehr gespielt haben.
Der "Endkampf" verging zu schnell und wirkte dadurch, dass die restliche Handlung so lang andauerte, hastig. Auch hatte es nicht den Anschein, dass der Kampf, der eigentlich nicht direkt einer war, besonders schwer war.

FAZIT
Im Endeffekt hatte alles kaum Auswirkungen auf die eigentliche Haupthandlung - also leider wieder nur ein Filler. Doch der Band enthält einige Entwicklungen und interessante ungelöste Probleme, die hoffentlich im nächsten Band in Angriff genommen werden.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2014
Achtung Spoiler:
„Mich jucken die Daumen sehr,
Etwas Böses kommt daher.
Shakespear, Macbeth

Buchanfang: Ich war schon eine ganze Weile nicht mehr zu Hause in der Anderwelt gewesen – jedenfalls nicht länger als ein paar Stunden.“

Ich – das war Menolly, eine der D’Artigo-Schwestern. Sie ist in diesem Band wieder die Erzählerin um ein weiteres Abenteuer, bzw. der Kampf geht weiter. Im letzten Band war ja der Verlust eines Geistsiegels zu beklagen. Diese dienen dazu, dass die Pforten zwischen der Unterwelt und Anderwelt geschlossen bleiben. Aber es wurden noch weitere entdeckt. Doch die Schwestern hatten bis auf zwei wieder zurückerobert und in die Elfenwelt gebracht.

Telazhar und der Dämonenfürst Schattenschwinge können nun durch die beiden Siegel in die Anderwelt gelangen. Das bedeutet Krieg, den Telahzar heißt Ärger.

In der Welt der Menschen, in Seattle, dort wo die Schwestern leben, tauchen vermehrt Geister auf. Sie treiben ihr Unwesen mit verheerenden Folgen. Den Übernatürlichen schwinden ihre Kräfte.

Zitat S. 233: „Wir haben gesehen, dass irgendetas ihm Energie absaugt. Irgendwie muss er seinen Geist in die Traumzeit katapultiert haben.“

Die Charaktere sind gut beschrieben, sympathisch, nicht unbekannt, wenn man die Vorbände gelesen hat.

Auch nach zwölf Bänden ist die Reihe noch nicht ausgelutscht. Die Autorin schafft es mit jedem Band, gewisse Dinge in den Focus zu rücken. Mir hat es gefallen, wie sie die Anderwelt mit ihren Augen sieht. Sie zieht den Leser mit ihrem Schreibstil, den man ja nun inzwischen kennt, wiederum in die Handlung mit hinein, auf keinen Fall langweilig.

Es gibt keinen Prolog bzw. speziellen Anfang, der Leser wird sofort mitten in die Geschichte geworfen.

Die Autorin Yasmine Galenorm hat mit dem zwölften Band eine gute Fortsetzung der Reihe geschrieben. Aber da geht noch mehr und das wird auch so kommen :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2014
ich lese schon einige jahre diese bücher und warte immer auf die fortsetzung. vampirnact empfinde ich als steigerung zu seinem vorgänger, doch auch wenn ein buch mal schwächer ist, war es für mich nie grund genug, mit dem lesen aufzuhören.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2014
Ich habe Band 11, 12 und 13 zugleich gekauft und innerhalb weniger Tage durchgelesen. Auch wenn Fantasy nicht so meins ist, finde ich diese Reihe immer noch interessant und bin gespannt drauf, wie es weitergeht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2014
Wie immer ein weiterer genialer, humorvoller und natürlich action-und sexreicher Band der drei Schwestern. Ich kann die Serie nur jedem empfehlen, der auf urban Fantasy steht und trockenen Humor mag.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2014
Wie jeder Roman von Yasmine Galenorn war auch dieser von mir binnen kürzester Zeit ausgelesen
Bin wie immer voll begeistert und warte auf die Fortsetzung
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2014
Wie immer - spannend zu lesen. Yasmine Galenorn lässt sich immer was neues einfallen. Und man freut sich wieder was über die schon bekannte Truppe zu lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2014
Habe bisher alle Bücher dieser Reihe gelesen und war wie immmer begeistert von der Geschichte. Bin also gespannt, wann die nächsten drei Bücher folgen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2016
Diese Buchreihe ist einfach fesselnd. Jeder Band ist spannend und man kann nicht mehr aufhören zu lesen. Ich kann sie nur weiterempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2014
Ein tolles Buch! Wieder einmal sehr gut gelungen. Es wäre jedoch schön wenn die Bücher demnächst wieder ein bisschen voller wären.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden