Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Cloud Drive Photos b2s Alles für die Schule Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
22
3,8 von 5 Sternen
Format: Broschiert|Ändern
Preis:10,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. November 2012
Ich glaube nicht dass ich mir das Buch gekauft hätte, wenn ich die Rezensionen hier gelesen hätte, und dann hätte ich etwas Grandioses verpasst. Dieses Buch berührt durch die verschiedenen Persönlichkeiten, ihre Motive und die psychologische Vielschichtigkeit mit allen Wandlungen, die die Hauptpersonen während ihres Weltrekordversuchs erleben. Personen, die unterschiedlicher kaum sein könnten, und die nur eins verbindet: ein Auto und ihre Hände darauf. Es ist spannend und bewegend, das Ende überraschend, und das Ganze ist so wohltuend weit weg vom Mainstream dass ich wirklich froh bin, es zufällig gefunden zu haben.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2015
Zuerst vorneweg - es steht nirgends, dass es ein Krimi ist! Deshalb kann ich das Beklagen der fehlenden Spannung nicht nachvollziehen und finde es auch nicht fair!
Der Autor entwickelt eine in meinen Augen überaus "spannende" Geschichte. Es geht um nichts Geringeres als die Träume und Wunden vieler Menschen. In diesem Fall treffen sie sich bei einem ziemlich absurden Wettbewerb, der immer mehr zu einem Spiegel ihres Lebens wird.
Großartig, wie McCarten diese Charaktere beschreibt und wie er sie sich weiter entwickeln lässt. Für mich war es so spannend, dass ich mich immer wieder beherrschen musste, nicht weiter zu blättern um zu sehen, wer den Wettbewerb gewinnt. Und vor allem auf welche Weise.
Eine absolute Kaufempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Worum es geht:

Tom Shrift ist 44 Jahre alt und soeben alles verloren. Seine Firma für Grusskarten wegen eines Fehlinvestiment, seine Ruhe wegen eines Nachbarschaftsstreit, seinen Stolz als er sich entscheidet bei dem Gewinnspiel eines Autohauses mitzumachen um einen Neuwagen zu gewinnen, den er verkaufen kann. Er hofft mit den 20,000 Pfund dann zumindest einen Teil seiner Schulden los zu sein und wieder von vorne starten zu können.
Jess Podorowski, die 40 jährige Witwe mit der querschnittsgelähmten Tochter, arbeitet als Politesse und muss sich Tag für Tag Beschimpfungen anhören lassen.
Auch sie träumt von dem Gratisauto, das gross genug wäre den Rollstuhl der Tochter zu transportieren sodass diese nicht ins Internat müsste.
Der Wettbewerb klingt einfach: Die Hand solange an dem Auto lassen wie man kann. Der Letzte gewinnt. Pausen gibt es nur alle 2 Stunden für 15 Minuten. Schlafen ist nicht.
40 Bewerber gehen ins Rennen, jeder mit einem anderen Hintergrund, jeder mit einem Traum.

Meine Meinung:

Man darf sich hier keine allzugrosse Handlung erwarten, da die Figuren gezwungen sind um ein Auto zu stehen und sich nicht vom Fleck zu rühren. Umso lebhafter werden einem die Figuren, ihr leben, ihre Ängste und der psychische Druck der sich immer stärker aufbaut. Man selbst beginnt mit den Figuren Kopfschmerzen zu bekommen und spürt die Qualen des Ausharrens. Die dargestellte Willensstärke ist berauschend.
Es geht Mccarten ganz klar um die Ausdauer und den Willen, die Grenzen des menschlichen Körpers und Geistes. Die Handlung ist an sich nebensächlich, weiss aber auch zu bezaubern. Wir lernen unsere Helden kennen und erleben eine charakterliche Entwicklung wie selten zuvor. Menschen beschreiben, die Kategorie in der Mccarten unter den Besten mitmischt.
Wer denkt dass die Geschichte nichts spannendes aufzuweisen hat, kennt Mccarten schlecht. Selbst in einer so gradlinigen Geschichte hat er Überraschungen eingebaut die selbst für einen Vielleser wie mich unerwartet waren.
Der vielbemängelde Schluss fand ich sehr passend, wenn auch ein wenig vorhersehbar.

Positiv:

- Charakterentwicklung von feinsten
- Willenstärken und die Grenzen des Menschen
- Spannende Geschichte trotz kurzem Handlungsbogen

Negativ:

- Sehr grosse Kapitel machen es schwer einfach mal zu stoppen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2012
Im Buch werden zeitgleich zwei Personen vorgestellt, einmal der egozentrische Tom Shrift und die schüchterne Jess Podorowski. Beide haben Schicksalsschläge einstecken müssen, hoffen jedoch diese mithilfe eines neuen Autos, das alle Probleme lösen soll, zu verkraften. Es handelt sich um einen Wettbewerb, bei dem derjenige als Gewinner hervorgeht, der seine Hand am längsten an dem begehrten Auto halten kann.

Soviel darf verraten sein, der Autor ließ keine Gelegenheit aus, um den Leser von Neuem zu überraschen. Auch die Art, wie sich Charaktere im Buch entfalten und hervorgehen ist Genuss für jeden aufmerksamen Bücherwurm.

Die Lektüre hat mir außerordentlich gut gefallen, obwohl ich normalerweise kein sonderlich großer Fan von derartigen Erzählungen bin. Leicht bemängeln muss ich aber, dass sich die einzelnen Kapitel über viele Seiten erstrecken und es für Leser ohne langen Atem schwer ist am Ball zu bleiben. Den Schluss finde ich entgegen anderer Meinungen sehr gut, da dem Leser viel Spielraum für eigene Ideen und Gedanken bleibt.

Alles in Allem ein gelungenes Schriftwerk, das ich an alle begeisterten Leser weiterempfehlen kann.

Katharina M.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2012
In diesem Roman "Hand aufs Herz" von Anthony McCarten geht es um einen Wettbewerb in dem man viel Ausdauer und Ehrgeiz braucht. Wer seine Hand am längsten an einem Auto behalten kann, gewinnt den Wettstreit und somit ein nagelneues Auto. Die Hauptcharaktere sind die schüchterne Frau Jess Podorowski und der impulsive Tom Shrift, die beide aus keinem unterschiedlicheren Grund teilnehmen könnten. Der Wettlauf gegen die Zeit beginnt und jeder wird zum Konkurrenten.
Dieses Buch ist sehr spannend und interessant geschrieben, mit vielen Details und ganz verschiedenen Geschichten über jeden einzelnen Teilnehmer. In dieses Schriftstück kann man sich sehr gut hineinfühlen und möchte am liebsten unter einem durch lesen um zu wissen wie es wohl ausgehen wird. Diese Geschichte nimmt immer wieder eine neue Gestalt an und wendet sich von Kapitel zu Kapitel anders, das macht es besonders spannend. Meiner Meinung nach hätte der Schluss besser formuliert werden können mit etwas mehr Informationen. Ansonsten kann ich dieses Buch nur weiterempfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2012
Anthony McCartens "Hand aufs Herz" beschreibt die Situation der Hauptfiguren Jess Podorowski und Tom Shrift. Ihr beider Leben gestaltet sich schwierig und sie sehnen sich nach einer Veränderung. Jess ist eine zurückhaltende Person, die eine behinderte Tochter hat. Im Gegensatz dazu ist Tom sehr impulsiv und unzufrieden.
Die ganze Geschichte ist in einem Wettbewerb verpackt: Wer seine Hand am längsten an dem Auto halten kann, gewinnt das Gefährt. Sowohl Tom als auch Jess nehmen die Möglichkeit wahr und sind zwei der vielen Personen, die im besagten Londoner Autohof bis an ihre Grenzen kämpfen.
Der Roman begeistert durch die orginelle Idee und die speziellen Charaktere. Letztere wurden sehr gut und nachvollziehbar dargestellt. "Hand aufs Herz" verleitet durch die Spannung über den Ausgang des Buches, zum ständigen Lesen. Der Beginn ist allerdings ein wenig langwierig, da die eher unwichtige Handlung in die Länge gezogen wirkt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2012
Der Roman "Hand aufs Herz", geschrieben von Anthony McCarten, handelt von einem Ausdauerwettbewerb in London, bei dem es ein neues Auto zu gewinnen gibt. Alle Teilnehmer, darunter auch die alleinerziehende Mutter Jess Podrowski und der aufbrausende Tom Shrift, versammeln sich noch lange vor dem offiziellen Start des Wettbewerbs vor dem Autohaus und warten auf den Besitzer des Ladens, der die Regeln erklärt und zum Start anpfeift. Bis jetzt ist noch niemanden bewusst, dass es bei diesem Wettbewerb nicht nur um ein nagelneues Auto, sondern auch ums nachkte Überleben geht. Dieses Buch ist sehr spannend und hält so manche Überraschungen parat. Es ist eine tolle Geschichte mit vielen plötzlichen Wendungen. Mir persönlich hat dieser Roman gut gefallen und er ist absolut zu weiterzuempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2012
Der Roman „Hand aufs Herz“ von Anthony McCarten handelt über einen Wettbewerb, wo die Ausdauer der Teilnehmer und die Willensstärke aufs Letzte gefordert werden. Im Wettbewerb geht es darum, welcher Teilnehmer am längsten seine Hand auf einem Auto halten kann. Der Gewinner erhält ein neues Auto. Im Roman werden verschiedene Charaktere der Teilnehmer aufgezeigt, insbesondere von Frau Jess Podorowski und Herrn Tom Shrift, die komplett gegensätzlich sind. Jeder der Teilnehmer hat seine eigenen persönlichen Gründe, weshalb er am Wettbewerb teilnimmt.
Das Buch fesselt den Leser, weil bis zum Ende nicht feststeht wer als Gewinner übrig bleiben wird. Das Buch zeigt mit den verschiedenen Beweggründen der Teilnehmer, dass jeder bis an die Grenze seiner Fähigkeiten durchhalten kann. Mich hat das Buch von Anfang an bis zum Schluss in die Personen hineinfühlen lassen. Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2012
Im Roman "Hand aufs Herz" von Anthony McCarten geht es im Wesentlichen um einen Wettbewerb, bei dem der Hauptpreis ein nagelneues Auto ist und die Teilnehmer vor allem Durchhaltevermögen und Willensstärke beweisen müssen.
Am Tag des Contests versammeln sich über 200 Menschen am Hof des Londoner Autohändlers. Durch Lose werden die 40 Glücklichen auserwählt. Darunter sind auch die zwei Hauptcharaktere Tom Shrift und Jess Podorowski, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
Vor allem weil jeder Teilnehmer seine eigene Geschichte und seine Beweggründe preisgibt wird das Buch interessant und spannend. Dass der Autor die Blickwinkel durch die wechselnde Erzählerform änderte, hat mir besonders gut gefallen. Man will immer weiter lesen und wissen wie es schließlich ausgeht. Für mich persönlich war der Schluss zu unausgefertigt und zu kurz. Sonst kann ich dieses Buch aber nur weiterempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2014
Eine wunderbare Geschichte, die mich zutiefst berührt hat. Schräge, eigenwillige Figuren, in die man sich Seite für Seite verliebt und eine bestechend absurd-skurrile Story, die fast filmische Züge trägt, und dazu ein wirklich guter Twist am Ende. Das ist allerbeste Unterhaltung, die ich einfach nur empfehlen möchte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

13,00 €
12,00 €