Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen81
4,5 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. April 2013
ich hab ja schon sehnsüchtig auf das nächste Werk von Frau Tom gewartet und ich wurde nicht entäuscht.
Der unvergleichliche Humor der Autorin hat meine Bauchmuskeln durch diverse Lachattacken strapaziert. Noch so ein Buch und ich bin fit wie ein Turnschuh...Danke Frau Tom

Nun ist ja so ein Gedächtnisverlust an sich nichts, was man unbedingt selbst erlebt haben muss. Allerdings kann ich nach dem Lesen des Buches einer solchen Erfahrung auch gute Seiten abgewinnen. Es gibt doch in jedem Leben Dinge, die man villeicht mal gern vergessen würde. Die ungeliebte Verwandtschaft, den nervigen Chef, die mauligen Nachbarn... Aber genauso wichtig sind natürlich die schönen Erinnerungen, welche man nicht missen möchte.

Frau Tom hat es geschafft, mir auf leichte und angenehme Art die Zeit zu vertreiben. Ich habe das Buch verschlungen und konnte es nicht weg legen und obwohl die Geschichte so leicht und locker daher geplätschert kommt, hat sie mich doch zum Nachdenken angeregt. Naja ein bischen. Vor allem aber hat mich die Lektüre gut unterhalten und das ist ja wohl die Hauptsache, oder?
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2013
Nach " zum Glück ein Pörßenel- Trainer" und "Paulas Liebeskarussell" musste ich natürlich auch Babsy Toms Werk " Liebesvergessen" kaufen und wurde nicht enttäuscht!!... Obwohl es um ein sehr heikles Thema geht ( Amnesie nach einem schweren Verkehrsunfall ) habe ich bei diesem Buch Tränen gelacht!!... Absolut empfehlenswertes Buch!!... Ich freue mich schon jetzt auf weitere Werke von Babsy Tom!!!.... ;)
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2013
Titel und Kurzbeschreibung lassen einen Liebesroman nach üblichem Schnittmuster erwarten, aber weit gefehlt: Hinter dem sinnreich gestalteten Cover (aber das erschließt sich erst später) erwartet den überraschten Leser eine Protagonistin mit Witz und Biss, die sich aufgrund einer Amnesie ihren Platz im Leben zurückerobern muss. Wie sie das mit Hilfe ihrer etwas skurrilen Freundinnen versucht, ist stellenweise zum Brüllen komisch, zumal die Autorin auch vor leicht überzeichneten Beschreibungen nicht zurückschreckt. Gut so, denn manchmal muss man etwas zoomen, damit die Komik einer eigentlich tragischen Situation erkennbar wird.
Als Schreiber wie auch als Leser kann ich mich für gut beschriebene, nicht plakativ angelegte Charaktere begeistern, und da habe ich an der Protagonistin meine helle Freude gehabt. Mit Ecken und Kanten bis zur Kratzbürstigkeit kommt sie völlig lebensecht daher und laviert sich trotz ihres Defizits bravourös durch die turbulente Handlung. Tolle Unterhaltung! - Mir hat's gefallen!
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2013
Nachdem ich schon mit - Zum Glück ein "Pörsenel-Trainer" - wahre Freude hatte, wurde ich vom Zweitwerk von Frau Tom nicht enttäuscht. Schon die ersten Seiten brachten mir wieder Tränen vor Lachen in die Augen und so freute ich mich auf jede Seite. Das Werk lässt sich locker und leicht lesen und ist ein toller Stimmungsaufheller!
Vielen Dank und weiter so ;-)
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2016
Schreibstil

Da ich in dieser Woche ein Horrorbuch gelesen habe, wollte ich nebenher etwas sehr leichtes und witziges lesen. Meine Wahl viel auf "Liebesvergessen" von Babsy Tom und der Anfang des Buches hat mir auch noch sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist nicht sehr anspruchsvoll und auch wenig tiefgründig. Es soll vermutlich einfach nur eine nette Urlaubslektüre darstellen, die man jedoch schnell wieder vergisst.

So nett ich den Schreibstil von Babsy Tom am Anfang noch fand, desto enttäuschter war ich im Verlauf der Geschichte, da keinerlei Entwicklung stattfindet. Die Story rund um Penny und ihren Gedächtnisverlust wurde für meinen Geschmack zu monoton und geradlinig erzählt und bot keinen Platz, sich an die Charaktere zu gewöhnen und mit ihnen mitzufiebern.

Charaktere

- Penny -

Zum einen haben wir da Penny, die zu Beginn der Geschichte im Krankenhaus aufwacht und schnell feststellt, dass sie ihr Gedächtnis verloren hat. Sie weiß nicht mehr, wer sie ist, was sie tut und letztendlich auch nicht, wen sie liebt!

Bei Penny hätte ich mir etwas mehr Nähe gewünscht, denn ich denke, das Buch ist besser zu genießen, wenn man sich als Leser mit Penny identifizieren kann. Ich konnte das leider nicht. Ganz im Gegenteil. Ich muss sagen, dass mir Penny unsagbar unsympathisch war. Ihre Art strotzt vor Naivität und da sehe ich selbst den Gedächtnisverlust nicht als Entschuldigung an.

- Tom und Georg -

Dann sind da noch Tom und Georg. Tom ist der Exmann von Penny und Georg ihr Chef. Der Klappentext lässt hier eine Dreiecksbeziehung vermuten, aber dem ist nicht so. Ich möchte aber hier nicht viel vorneweg nehmen und über die beiden Charaktere kann ich eigentlich auch nichts weiter erwählen!

Meine Meinung

Ich hatte keine großen Ansprüche an das Buch, obwohl ich viele begeisterte Rezensionen gelesen habe. Leider kann ich mich diesen nicht anschließen. Der Ausgangsplot ist zwar gut, aber die Geschichte verliert sich irgendwann in den vielen hölzernen Dialogen. Es gab für meinen Geschmack zu wenig Handlung und da mir Penny total unsympathisch war, ging sie mir mit ihren sich ständig wiederholenden Fragen auf die Nerven.

Ja, die zentrale Frage in diesem Buch ist natürlich "Wer ist Penny" und was ist vor ihrem Unfall passiert. Es scheint, als hätte sie sowohl mit ihrem Exmann, als auch ihrem Chef geschlafen und ja, daraus entspringt auch noch ein weiteres "Problem". Ich muss gestehen, dass ich einige Stellen nur noch überflogen haben. Die vielen Dialoge ließen sich zwar einfach lesen, wirkten aber für mich nicht glaubhaft.

Eigentlich wollte ich auch eine süße, kleine Liebesgeschichte lesen, aber echte Emotionen habe ich in dem Buch nicht finden können! Da ist zwar der unwiderstehliche und ach so perfekte Tom, aber Penny blieb leider so farblos, dass ich ihre Entscheidungen nicht nachvollziehen konnte!

Auch der Witz hat mir leider in diesem Buch vollkommen gefehlt. Ich weiß, dass ich einen etwas seltsamen Humor habe, aber hier konnte ich bei keiner Stelle lachen oder auch nur schmunzeln. Da wäre zum Beispiel die Sache mit der Nussschokolade, die ich absolut nicht lustig finden konnte.

Das Ende war für mich dann stark vorhersehbar und ich bin ein wenig froh, dass buch jetzt beendet zu haben. Als seichte Urlaubslektüre würde ich es wohl weiter weiterempfehlen, aber mein Geschmack war es absolut nicht! Schade!

Fazit

Ein sehr oberflächlicher Roman, dessen Witz ich einfach nicht verstanden habe und der zum Schluss leider sehr vorhersehbar war. Schade!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2013
Ich kann nur sagen bittersüße Liebesgeschichte,denn ich hab soviel gelacht, wie schon lange nicht mehr, aber auch manchmal fast geweint. Penny hat es wirklich nicht leicht, sie hat eine retrograde Amnesie, die sie völlig ahnungslos und hilflos macht und doch kämpft sie sich mit Biss in ihr "altes" Leben zurück.
Nach einem Frontalzusammenstoß mit einem Transporter sieht sich Penny selbst als eine Fremde. Sie weiß nicht, wer sie ist, was sie mochte, wen sie liebte, kennt ihre chaotischen Freundinnen nicht mehr, die sie sofort über alles aufklären wollen und das auf eine recht abgefahrene Weise. Ich konnte oft Tränen lachen (mein Sohn hat mich kopfschüttelnd beäugt, ob ich noch alle Tassen im Schrank habe)! Auch der gutaussehende Exmann Tom, mit dem sie seltsamer Weise noch immer einträchtig in ihrer Beider Haus wohnen soll und der sehr besorgt um sie scheint, ist ihr vollkommen fremd. Als dann noch ein smarter, exquisit gekleideter Chef im Krankenhaus aufkreuzt und ihr einen "zweideutigen" Kuss auf die Lippen haucht, ist sie vollends verwirrt. Penny war Chefeinkauferin für Georg, ihren Chef der nicht nur ein Auge auf sie geworfen hat. Doch auch von ihrem Job weiß sie nichts mehr. Dafür kann sie sich aber an alle Modelabels und Stoffqualitäten erinnern. In ihrem Kopf erstellt sie automatisch verbesserte Outfits an ihren Mitmenschen. Tom hat es ihr irgendwie angetan. Ihr Exmann ist einerseits besorgt und vertraut mit ihr, andererseits geht er immer gleich auf Abstand, wenn Penny ihre Fühler ausstreckt. Liebt sie ihn noch, obwohl sie schon seit zwei Jahren geschieden sind? Liebt er sie noch, hat er eine Andere? Schließlich ging die Scheidung von ihr aus. Und was ist mit Georg, lief da was? Penny muss zu allem Überfluss auch noch mit ihrer Schwiegermutter Hemine auskommen, denn die hat sich in ihrem Haus eingenistet. Und es ist zum Schreien komisch, einfach herrlich der Schreibstil. Eine Achterbahn der Gefühle und ich hab so mitgelitten mit Penny und mir die Haare gerauft, über soviel was im Dunkeln liegt und sich ihr einfach nicht erschließen will. Danke an die Autorin, ich bin begeistert. Ich suche mir jetzt auch den Vorgänger heraus und hoffe auf ein ebenbürtiges Lesevergnügen. Absolut lesenswerte Lektüre!!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2013
Da hat Frau Tom eine super spannende Geschichte an Start gebracht; man muss unbedingt wissen, wie es weitergeht, wenn man einmal angefangen hat zu lesen. Ich werde auf jeden Fall nicht zu viel verraten, eine kurze Zusammenfassung geben ja schon andere Rezensionen her, aber ich kann schon einmal versprechen, dass sich der Titel sehr gut mit der Geschichte wiederspiegelt und dass es auf jeden Fall keine typische Liebesgeschichte ist. Und das Beste an dem Schreibstil von Frau Tom ist, dass er sehr authentisch ist, was ich sehr gerne mag und mich oft lauthals zum Lachen gebracht hat.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2013
Oh man,hier wurden meinen Lachmuskeln aber ziemlich strapaziert. Ich habe diesen lockeren Wortwitz in vollen Zügen von Anfang bis Ende genossen. Absolut empfehlenswert!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2013
Hat mir wieder sehr gefallen, auch wenn ich nicht wie beim "Pörßenel-Trainer" lauthals gelacht habe.
Es ist eine ganz andere Geschichte, die Babsi Tom wieder auf ihre sehr eigene humorvolle und spritzige Art geschrieben hat.
Man fühlt sich als Leser wieder mittendrin und sehr gut unterhalten- ich konnte mal wieder nicht aufhören, bis ich mit dem Buch durch war. Bitte weiter so!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2013
Dieses buch kann ich jedem empfehlen der gute Laune bekommen will , ich hab tränen gelacht ,herzerfrischende Kommentare die man sich für den alltäglichen gebrauch merken muss , die Geschichte sehr liebenswert , leichte kost für einen tollen Nachmittag bei Wein oder Kaffee ,ach einfach zu jeder Tageszeit zu lesen, wenn es mehr Sterne geben würde dann die für den Humor
Bitte mehr davon!!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen