ARRAY(0xbc0f0e40)
 

OnyxMoon

"Lightwolf"
 
Top-Rezensenten Rang: 3.818
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 87% (410 von 473)

 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 3.818 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 410 von 473
Dark Souls II - Collector's Edition von Bandai Namco Games Germany GmbH
Dark Souls II - Collector's Edition von Bandai Namco Games Germany GmbH
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Wer bereits die beiden Vorläufer DEMON SOULS und DARK SOULS gespielt hat, der weiß von ihn bei DARK SOULS 2 erwartet.

Natürlich ist Sterben weiterhin fester Bestandteil des gameplays und man sollte wieder ein hohes Maß an Durchhaltevermögen mitbringen, denn eins steht fest: leichter als die Vorgänger ist DS2 mit Sicherheit nicht.
Dies hatte man ja schon befürchtet, aber es braucht wiedermal seine Zeit bis man movesets und timeing der verschiedenen Gegner verinnerlicht hat. Der Spieler bekommt weiterhin im wahrsten Sinne des Wortes nichts geschenkt oder umsonst.

Und natürlich gibt es wieder die fiesen Gemeinheiten, die… Mehr dazu
Elven Tears von Rivendell
Elven Tears von Rivendell
Eigentlich als Pagan-Metal gestartetes Projekt liefert RIVENDELL mit "Elven Tears" ein monumentales Epos ab, das mit einfachen aber absolut ergreifenden Melodiebögen verzaubert.
Das gut 3 min. Intro "Vale of Illusion" bereitet mit mittelalterlichen Pathos schon mal auf kommende Glanztaten ein. Der erste Höhepunkt folgt mit "The Song of Eldamar", welches durch eine schwermütige Melodie mit Klargesang und abwechselnder gutturaler Stimmlage sehr zu gefallen weiß.
"Misty Mountains" legt einen Gang zu und verfügt über einen traumhaften Melodiebogen mit hohem Wiedererkennngswert und hat mit 11.09 min auch das Prädikat… Mehr dazu
Severance von Daysend
Severance von Daysend
Natürlich gibt es im Rückblick sehr viele Melodic Death Metal-Bands, die im Stil von SOILWORK, IN FLAMES u. a. musizieren.
Heute, Anfang 2014 kann man mittlerweile die Spreu vom Weizen trennen und sagen wessen Erfolgsrezept sich durchgesetzt hat. DAYSEND müssen da leider weiter als "Geheimtipp" rangieren, obwohl allein dieses Album "Severance" sehr erfolgversprechend war...und ist.
Zwei Sänger, mehr als abwechslungsreiche Spielweise, nötige Dosis Brutalität um den Namen "death metal" weiter führen zu können: eigentlich alles richtig gemacht. Trotzdem leider zu wenig Zuspruch oder zu wenig Werbung?!?
Wer DAYSEND… Mehr dazu