freak242

"freak242"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 76% (54 von 71)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 71.183 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 54 von 71
Blood von Project Pitchfork
Blood von Project Pitchfork
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich ziehe meinen Hut!, 20. September 2014
Jedes Mal, wenn die Veröffentlichung eines neues Project Pitchfork Albums bevorsteht, denke ich, ob es so gut wie das letzte Album wird.
Und seit vielen Jahren bestätigen sich meine Zweifel.
Auch mit dem Konzept Album "Blood" ändert sich das nicht.

Mit Blood-Line erwartet uns erst mal ein typischer PP Song: Treibend, melodisch mit einem starken Refrain.
Blood-Stained erfreut mit EBM-Sequenzen, Blood-Money zielt auch den Dancefloor ab, wogegen Blood-Moon verspielter daherkommt, was Rhythmik und die Sequenz-Sounds angeht.
Blood-Pressure ist aggressiv mit seinem "Guitar-Sample", das fast als old-school EBM Sound durchgeht… Mehr dazu
Blood (Limited 2cd Edition) von Project Pitchfork
Blood (Limited 2cd Edition) von Project Pitchfork
5.0 von 5 Sternen Ich ziehe meinen Hut!, 19. September 2014
Jedes Mal, wenn die Veröffentlichung eines neues Project Pitchfork Albums bevorsteht, denke ich, ob es so gut wie das letzte Album wird.
Und seit vielen Jahren bestätigen sich meine Zweifel.
Auch mit dem Konzept Album "Blood" ändert sich das nicht.

Mit Blood-Line erwartet uns erst mal ein typischer PP Song: Treibend, melodisch mit einem starken Refrain.
Blood-Stained erfreut mit EBM-Sequenzen, Blood-Money zielt auch den Dancefloor ab, wogegen Blood-Moon verspielter daherkommt, was Rhythmik und die Sequenz-Sounds angeht.
Blood-Pressure ist aggressiv mit seinem "Guitar-Sample", das fast als old-school EBM Sound durchgeht.
Blood-Shed ist etwas… Mehr dazu
So8os Pres. Ztt (Mixed & Reconstructed By Blank & &hellip von Blank & Jones
18 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht das Gelbe vom Ei, 27. April 2014
Ich verstehe im Moment diese überschlagende Lobhudelei leider nicht ganz.
Sicherlich sind die Versionen vom Klang genial, da haben Blank & Jones richtig was herausgeholt.
Aber die Mixe selbst...mir fehlt da die Dynamik, die Frankie ausgezeichnet hat.
"Rage hard" ist im Refrain aggresiv oder nach der Bridge geht der Song im Original richtig ab.
Verglichen mit der neuen Version ein riesiger Unterschied (z.B. 8:00 min. der neuen Version).
Bei einer Version ist das für mich noch okay, aber auch "Relax" und "Two tribes" leiden unter den gleichen Symptomen. Siehe 7.22 min bei Relax als Beispiel.
Nicht nur Frankie hat es erwischt,… Mehr dazu