Wadim

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 75% (48 von 64)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 210.608 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 48 von 64
Grundkurs des Glaubens: Einführung in den Begriff &hellip von Karl Rahner
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Was mich in Karl Rahners Denken besonders angesprochen hat, ist sein holistischer Ansatz. Seine Theologie fußt auf zwei Grundpfeilern. Einerseits muss Gott als Bedingung der Möglichkeit des Seins und der Erkenntnis schlechthin gedacht werden. Andererseits referiert "Gott" auf eine Erfahrung für die es keine adäquate Beschreibung gibt. Rahners denken ist wie das Denken aller großen spirituellen Lehrer integrativ. Er unternimmt einen Versuch den Verstand und die existenzielle Erfahrung zu einer Synthese zu bringen in welcher jeder dieser Standpunkte den Anderen kompletiert - ein Denken, welches einerseits stark an Hegel erinnert andererseits aber auch der mystische… Mehr dazu
Hegel (suhrkamp taschenbuch wissenschaft) von Charles Taylor
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Exzellente Darstellung, 29. Dezember 2011
Ein gelungenes Werk, in dem der Autor es schafft die Grundstrukturen von Hegels Philosophie klar und verständlich herauszuarbeiten - sehr empfehlenswert. Es ist weiterhin zu bemerken, dass diese Ausgabe in einer kleinen Schrift verfasst ist - gut lesbar aber doch gewöhnungsbedürftig (zur Orientierung - die Standardschrift füllt 38 Zeilen pro Seite in diesem Format, hier haben wir 44).
Hegel-Handbuch: Leben - Werk - Schule Sonderausgab&hellip von Walter Jaeschke
5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen es fehlt die nötige Klarheit, 29. Dezember 2011
Man erwartet von einem guten Buch über einen Philosophen und besonders einen so komplizierten wie Hegel, dass es die Gedanken klarer Vermittelt als es der Autor selbst tut. Das bedeutet u.a., dass eine Interpretation einer komplizierten Begrifflichkeit geleistet werden soll und weiterhin, dass die wesentlichen Gedanken herausgearbeitet werden und die Details vernachlässigt oder zumindest verkürzt dargestellt werden. Dies ist dem Autor in diesem Fall mit mäßigem Erfolg gelungen. Der Stil ist teilweise nacherzählend und weicht nicht von den Hegelschen Termini ab, was keinen wirklichen Beitrag zum Verständnis liefert. Drei Sterne verdient sich der Autor… Mehr dazu