alles Müller oder was

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 75% (3 von 4)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 332.151 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 3 von 4
Atmosphäre von Michael Laimo
Atmosphäre von Michael Laimo
3.0 von 5 Sternen tja wie soll ich sagen..., 19. Juni 2014
über weite Stellen ist das Buch tatsächlich lesenswert ( beispielsweise über die "Blick ins Buch" Funktion hier bei Amazon, wo man die ersten paar Seiten finden kann) es lässt sich flüssig lesen, storytechnisch gesehen auch alles bestens - was der Autor allerdings im späteren Verlauf über die Atmosphäre vom Stapel lässt (ich passe mich jetzt dem Jargon des Buches gerade auf den letzten Seiten an) ist dann leider "geistiger Dünns*****".

Fällt mir jetzt schwer zu sagen ob die guten Stellen überwiegen oder doch eher die schlechten, ende meine Rezension aber mal mit solcher.

"... Harrys Herz schlug angesichts der… Mehr dazu
Finsteres Schweigen - Psychothriller von Peter Nimtsch
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Spätestens nach der Hälfte wollte ich dieses Werk eigentlich in die Ecke legen, habe mich dann doch bis zum Ende durchgerungen was aber dann doch eine Fehlentscheidung war. Stichwort "Psychothriller" und die als ich mit dem Buch zu lesen begann einstimmigen 5 Sterne Rezensionen waren vielversprechend, mittlerweile sind 'glücklicherweise' einige negative hinzugekommen - aber zurück zum Anfang.

Den Schreibstil des Autors im Allgemeinen fand ich nicht unbedingt fesselnd aber trotzdem ok, im ersten Drittel bekommt der Leser eine mit leichten SciFi-Elementen gespickte gewaltreiche Story präsentiert in deren Verlauf der Titelheld sich erst eine… Mehr dazu
Eden Inc.: Thriller von Lincoln Child
Eden Inc.: Thriller von Lincoln Child
Habe mal einen Abstecher von der Pendergast-Reihe gemacht und bin bei diesem Werk gelandet.
Gerade das erste Kapitel geht runter wie Öl - will meinen der Erzählstil konnte mich voll überzeugen. Leider schafft es der Autor bei weitem nicht über die gesamte Story hinweg, das etwas unrühmliche Ende gespickt mit Computerlatein wurde ja schon in anderen Rezessionen angesprochen.
Über die Story selber kann man eigentlich nicht klagen, gut gelungen das immer mal wieder etwas über das frühere (Berufs)Leben des Hauptprotagonisten eingestreut wird - jetzt das aber- der Autor verzettelt sich des öfteren, so etwa z.B. sind 1 oder 2 Seiten im Buch… Mehr dazu