Elayoe

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 73% (22 von 30)
Ort: Hameln

Interessen
Mittelalter, TV Serien, Briefe schreiben, Geocachen, Heidentum, meine Kinder, Rollenspiele
 

Beiträge


Top-Rezensenten Rang: 443.074 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 22 von 30
Von Den Elben von Faun
Von Den Elben von Faun
16 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ich bin ein Fan von Faun seit 2004 und habe mit voller Sehnsucht jedes ihrer neuen Alben erwartet. Bisher konnte man auch immer sicher sein, dass es jedes Mal ein neues Glanzstück ist, doch dieses Mal wurde ich sehr enttäuscht. Ich hatte mir die Lieder schon einmal vorab angehört ohne zu Wissen, dass sie ihr Label gewechselt hatten. Leider wurde ich nur enttäuscht und nun nachdem ich mir die Platte doch noch zugelegt habe, musste ich feststellen, dass die Lieder komplett auch nicht besser werden. Der Weg geht in die falsche Richtung. Weg vom kraftvollen und auch leisen Gesang. Die Stimmen, die bisher die Lieder immer zu wunderschönen Liedern gemacht haben wirken… Mehr dazu
Vtech 80-117604 - Musikspaß Tamburin von Vtech
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Wir hatten dieses Spielzeug unserer 9 Monate alten Tochter gekauft. Sie fand es von Anfang an sehr schön, nur leider hielt das ganze Spielzeug nur ganze 15 Minuten durch. Es fiel zweimal auf den Boden aus geringer Höhe und danach war es hinüber. Es ist lustig gemacht mit den Lichtern und Musik, aber an eine Dämmung hat der Hersteller bei diesem Spielzeug nicht gedacht. Schade eigentlich, dabei ist es eine schöne Idee. Aber gerade bei kleinen Kindern fällt schnell mal ein Spielzeug aus der Hand.
Die Königin der Verdammten [VHS] <b>VHS</b> ~ Stuart Townsend
Die Königin der Verdammten [VHS] VHS ~ Stuart Townsend
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Furchtbare Verfilmung, 16. Oktober 2002
Die Verfilmung zum gleichnamigen Buch von Anne Rice ist einfach furchtbar. So wurden doch glatt die gesamte Chronik der Vampire verfälscht. Marius war nie der Erschaffer von Lestat und wo ist die Zwillingsschwester Makere!? Überhaupt ist die Wahl, bis auf Akascha, der Schauspieler für die Rollen misslungen. Eine wichtige Szene, die in dem Film fehlt, um ihn überhaupt zu verstehen, wird hinten als Extra angehängt.
Der einzig gelungene Teil des Films ist der Soundtrack. Dieser ist Jonathan Davis wirklich gut gelungen, wobei er im Film die Titel Lestats singen darf, auf der CD wiederum nicht.
Fazit:"Wenn Ihr gute Musik hören wollt, schaut Euch den… Mehr dazu

Wunschzettel