Silke Schröder, hallo-buch.de

"hallobuch"
(TOP 1000 REZENSENT)
Hallobuch.de grüßt alle Bücherfresser
Top-Rezensenten Rang: 794
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 73% (5.387 von 7.342)
Ort: Hannover
Geburtstag: 26. August
In eigenen Worten:
Es gibt noch viel gute und noch nicht erzählte Geschichten. Packen wir es an!!!

 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 794 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 5387 von 7342
Eisiges Geheimnis: Thriller von Karin Salvalaggio
Eisiges Geheimnis: Thriller von Karin Salvalaggio
Der rauhe und tief verschneite US-Bundesstaat Montana, direkt an der kanadischen Grenze, ist der Schauplatz von Karin Salvalaggio Debütkrimi Eisiges Geheimnis. Facettenreich beschreibt die Autorin die typisch knorrige Art der Menschen im hohen Norden  kaum eine Million lebt hier auf einer Fläche, die größer als Deutschland ist. Immer mehr Details erfahren wir über die Umstände des Mordes, aber auch über die vielen offenen und geheimen Beziehungen zwischen den Dorfbewohnern. Im Mittelpunkt steht Salvalaggios sympathische Polizistin Macy, die sich mehr als einmal fragt, wie sie als alleinerziehende Mutter ihr Leben meistern soll. Die eisige… Mehr dazu
Die trüben Wasser von Triest: Kriminalroman von Roberta De Falco
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
In ihrem Krimi Die trüben Wasser von Triest  gelingt Roberta De Falco ein guter Spagat zwischen einem spannenden Fall, dessen Wurzeln weit in die Vergangenheit hineinreichen, und den Alltäglichkeiten im Leben ihrer Protagonisten. Die Autorin, die sich in Italien auch einen Namen als Drehbuchautorin gemacht hat, lässt ihre Figuren zwar gelegentlich etwas arg rührselig werden, entwickelt in ihrer Story aber auch eine spannende politische Dimension. Zugleich ist Die trüben Wasser von Triest ein unterhaltsamer Blick auf die stolze alte Habsburger-Residenzstadt, die nicht selten der Bora, einer der stärksten Winde der Welt pfeift. Empfehlenswert für alle… Mehr dazu
Unter dem Elbsand: Kriminalroman (Theo-Matthies-Re&hellip von Christiane Fux
Unter dem Elbsand ist der dritte Fall der Hamburgerin Christine Fux, in dem sie ihren ebenso pfiffigen wie sympathischen Junior-Bestatter Theo Matthies in den Mittelpunkt der Geschichte stellt. Und jedes Mal beleuchtet sie dabei eine andere Seite des touristisch kaum beachteten, aber größten Hamburger Stadtteils, der Elbinsel Wilhelmsburg. Dieses Mal ist es die große Hamburger Sturmflut, die im Februar 1962 ganz Wilhelmsburg unter Wasser setzte und dabei über 300 Menschen ins Jenseits spülte. So switcht die Story immer mal wieder von der Gegenwart in die frühen sechziger Jahre und zurück. Zugleich tut sich aber auch in Theos Privatleben einiges. So… Mehr dazu

Wunschzettel