ARRAY(0xa5bfe918)
 

hegeo

"hegeo"
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 88% (100 von 113)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 115.365 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 100 von 113
Philips BDP2180/12 3D-Blu-ray Player mit Full HD W&hellip von Philips
23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Kurzfassung: 3D geht nicht richtig. Neuen Player gekauft (nicht von Philips), keine Probleme mehr.

Meine Eltern haben diesen schlichten Bluray-Player seit einigen Monaten in Betrieb. Besser gesagt: hatten. Denn vor ein paar Wochen haben sie sich die ersten 3D-Blurays gekauft, von denen ein großer Teil (!!) nicht in 3D genießbar ist. Dazu gehören 3D-Blockbuster wie "Der Hobbit 3D", "Avatar 3D", "Life of Pi 3D" und "Prometheus 3D", also wahrlich keine Randgruppenfilme (zu denen man sicherlich das -ebenfalls nicht in 3D genießbare- "Nitro Circus 3D" zählen kann). All diese Filme zeigen fehlerhaft synchronisierte Bilder für das rechte und linke Auge… Mehr dazu
Logitech MX AIR von Logitech
Logitech MX AIR von Logitech
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ich möchte mich den positiven Rezensionen anschließen. Ich habe nur eine wichtige Sache für Leute hinzuzufügen,die die Maus als Presenter nutzen wollen (für alle anderen völlig uninteressant):
Ohne Anpassungen seitens des Benutzers wackelt der Cursor während Präsentationen(je nach Gestikulationsdrang des Vortragenden mehr oder weniger stark)über den Bildschirm. Einige Benutzer beschreiben die "Freeze"-Taste als Lösung für das Problem, diese ist aber nur wenig zweckmäßig, da beim nächsten Linksklick (also z.B. beim Folienwechsel) der Mauszeiger wieder zu tanzen beginnt.
Meine Lösung besteht in der… Mehr dazu
Die Entdeckung des Chaos: Eine Reise durch die Cha&hellip von John Briggs
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ich bin von diesem Buch nach anfänglicher Freude enttäuscht. Dies liegt weniger am ersten Teil des Buches, welcher (von einem populärwissenschaftlichen Standpunkt aus gesehen) wenig Grund zur Kritik lässt, auch wenn mir dieser Teil für meinen Geschmack etwas zu ungenau und übervereinfacht scheint.

Schlimm wird erst der zweite Teil des Buches. Hier entpuppen sich die Autoren als Anhänger (oder zumindest Bewunderer) des "Gaia"-Kults von Lovelock etc. Während die Autoren im ersten Teil des Buches zwar wertend auftreten, jedoch nie eine kritische Distanz vermissen lassen, wird das Brechen der -so wichtigen- Distanz im zweiten Teil… Mehr dazu