Der kleine Buchfink

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 91% (983 von 1.075)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 107.633 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 983 von 1075
Mehr Leben als eins. Hans Fallada. Biographie von Jenny Williams
39 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Depressiv und produktiv, 21. März 2008
Diese Biographie über den Menschen Rudolf Ditzen und den Schriftsteller Hans Fallada ist eine der interessantesten, die ich je gelesen habe. Als er zu publizieren begann, legte sich Rudolf Ditzen das Pseudonym Hans Fallada, nach den Märchengestalten Hans im Glück und dem Pferd Fallada aus "Die Gänsemagd", zu. Aber viel Glück hat Hans Fallada in seinem Leben nicht gehabt.

Schon in jungen Jahren depressiv, schloss er einen Selbstmordpakt mit einem Freund, der allerdings nur für seinen Freund tödlich ausging. Ditzen wurde morphiumsüchtig, unterschlug Geld seines Arbeitgebers und musste ins Gefängnis. Mit dem Buch "Bauern, Bonzen und… Mehr dazu
Der verfluchte Piratenschatz von THiLO
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Dieser Band der "Expedition ins Abenteuer"-Reihe enthält zwei Geschichten: "Der verfluchte Piratenschatz" und "Gefahr im Reich der Dinosaurier", wobei die Dinosauriergeschichte die spannendere ist.

Alles beginnt damit, dass die beiden zwölfjährigen Jungen Theo und Hektor eines Nachts im Zimmer des Lesers stehen. Hektors Vater ist Museumsdirektor. In diesem Museum hat Hektor ein an ihn adressiertes Pergament gefunden, das von einem Magier aus dem Mittelalter verfasst wurde. Hektor und Theo sollen in die Vergangenheit reisen und dort anderen Gutes tun. Da der Magier aber weiß, dass Theo und Hektor grundsätzlich unterschiedlicher Meinung sind, hat er den… Mehr dazu
Suche Oma! von Anja Tuckermann
Suche Oma! von Anja Tuckermann
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Oma gegen Langeweile, 14. März 2008
Steffis Mutter ist alleinerziehend und muss nachmittags arbeiten. Dann ist Steffi alleine und langweilt sich. Andere Kinder haben eine Oma, die mit ihnen etwas unternimmt. So eine patente Großmutter möchte Steffi auch haben. Also begibt sie sich auf die Suche. Die älteren Frauen, die sie in ihrer Umgebung trifft, sind aber alle nicht die richtigen. Viele wirken verkniffen und sehen nicht so aus, als ob sie Kinder mögen würden. Also gibt Steffi eine Anzeige auf. Und sie hat Glück. Gleich vier Frauen sind so nett, dass Steffi sie sich gut als Oma vorstellen könnte. Die eine war früher beim Zirkus, die andere kennt viele Spiele,hat sogar Pokemonkarten… Mehr dazu