jazzko

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 77% (33 von 43)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 3.512.012 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 33 von 43
Bernstein, Leonard - Wonderful Town <b>DVD</b> ~ Berliner Philharmoniker
Bernstein, Leonard - Wonderful Town DVD ~ Berliner Philharmoniker
5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schön anzusehen..., 21. Juli 2005
aber leider nicht schön zu hören. Ich kann diese DVD wirklich nur zur Hälfte empfehlen. Es ist herrlich zu sehen wie die Berliner Wonderful Town spielen, es macht auch große Freude sich die Gesangssolisten und den Chor anzuschauen und der Abschlusstanz in der Philharmonie dürfte einmalig sein... klanglich allerdings ist dieser Konzertmitschnitt wirklich nicht zu gebrauchen. Es klingt teilweise sehr dumpf und unausgewogen, man hat manchnmal eher das Gefühl sich eine aus den 50er Jahren stammende und überarbeitete Mono-Live-Aufnahme anzuhören, als eine digitale Aufnahme aus dem Jahr 2002. Wer das Musical HÖREN möchte, sollte besser auf die CD… Mehr dazu
Mahler, Gustav - Symphonie Nr. 5 [2 DVDs] <b>DVD</b> ~ Thomas Adès
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Musik nicht würdig, 10. April 2004
Hätte ich die DVD nicht gesehen, würde ich ihr 5 Sterne geben!
Über den grandiosen Antritt Sir Simon Rattles als neuem Chef der Berliner Philharmoniker muss nicht mehr viel gesagt werden. Er ist reifer geworden der Popstar unter den Dirigenten, er liefert einen intelligenten, erwachsenen, klar strukturierten Mahler, der durch sehr angenehme Transparenz besticht. Insbesonders in den polyphonen Tutti-Passagen gelingt es Rattle alle gegenläufigen Melodien gut hörbar zu mischen, man hat nie das Gefühl von einem zu wuchtigen, undurchsichtigen Klang. Thomas Adés Werk Asyla, ist nicht leicht zu verstehen, allerdings hervorragend gespielt und interpretiert… Mehr dazu
Lord of the Rings/Sym 1 von John de Meij
Lord of the Rings/Sym 1 von John de Meij
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ohne Zweifel liegt hier eine wirklich sehr gute CD vor. Nichts ungewöhnliches bei dem London Symphony Orchestra. Auch das Werk an sich ist eine Meisterleistung. Die Interpratation ist wie ich finde allerdings in Bezug auf die originale Komposition für konzertantes Blasorchester nicht so sehr gelungen. An vielen Stellen fehlt für mich überraschender Weise den Celli einfach die Mystik und Wärme eines Euphoniums. Hier habe ich einen tieferen, wärmeren Klang erwartet, der musikalisch nach meiner Ansicht einfach besser zum Stimmungsbild der Kompisition gepasst hätte. Natürlich keine Kopie der Blasorchester-Version; aber doch die Tiefe, die ein… Mehr dazu