Irismaria

 
Top-Rezensenten Rang: 2.221
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 71% (210 von 294)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 2.221 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 210 von 294
12 Stunden Frist: Thriller von Mara Laue
12 Stunden Frist von Mara Laue ist ein spannender Thriller rund um ein Computerspiel. Neben dem eigentlichen Roman enthält das Buch noch einen Kurzroman aus Täterperspektive und eine Kurzgeschichte aus der Perspektive einer der Figuren. Die Autorin beleuchtet also einen Fall aus drei Perspektiven in drei Literaturgattungen  ein gelungenes Experiment.
Im Mittelpunkt von 12 Stunden Frist steht die Entführung der zweijährigen Marie-Claire. Die Entführer verlangen von Manfred Thaler, ihrem Vater, dem eine Computerfirma gehört, dass er sein eigenes Computerspiel TRENIGMARIS gewinnt. Dazu hat er 12 Stunden Zeit. Doch bisher konnte keiner das Spiel knacken,… Mehr dazu
Mörderische Reklame von Olaf Kolbrück
Mörderische Reklame von Olaf Kolbrück
4.0 von 5 Sternen Intrigen in der Werbewelt, 13. September 2014
Mörderische Reklame von Olaf Kolbrück ist ein Frankfurt-Krimi, der den Leser in ganz unterschiedliche Welten entführt. Da ist zum einen das Opfer, ein Mann, der bei einem Zirkus mitreist und brutal zusammengeschlagen wurde und nun im Koma liegt. Verdächtigt wird ein Wohnsitzloser, der ihn gefunden hat. Die Bankierswitwe Doris Unbehaun ist in der Wohnsitzlosenhilfe aktiv und will verhindern, dass ihr Schützling zu unrecht angeklagt wird. Sie engagiert ihre Freundin, Eva Ritter quasi als Detektivin, den Fall zu klären. Eva ist ehemalige Polizistin, arbeitet wegen ihrer Muskelerkrankung aber nicht mehr bei der Polizei. Die Ermittlungen ergeben, dass der… Mehr dazu
Die Hure und der Spielmann: Historischer Roman von Thomas Ziebula
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Die Hure und der Spielmann von Thomas Ziebula ist ein historischer Roman, der im 30jährigen Krieg spielt. Ziebulas Der Gaukler ist der Vorgängerband, aber ich bin auch ohne dessen Kenntnis gut in die Geschichte hineingekommen. Ausgehend von einer Rahmenhandlung, die 1632 spielt, wird die Geschichte in zwei Erzählsträngen entfaltet, die sich immer wieder kreuzen und mit ihnen das Schicksal der Hauptpersonen. Das sind zum einen Kristina Thott, Kaufmannstochter aus Schweden. Sie soll mit einem viel älteren Mann verheiratet werden. Durch die Hochzeit erhofft sich der Vater geschäftliche Vorteile, die das Studium seines Sohnes Erik sichern sollen. Kristina will zu… Mehr dazu