ARRAY(0xacdcf1ec)
 

Julian Burmeister

"julianburmeister"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 86% (57 von 66)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 84.584 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 57 von 66
Casio Collection Herren-Armbanduhr Analog-Digital &hellip Casio
Ich will hier nicht auf die Funktionen der Casio eingehen sondern nur kurz auf meine Erfahrungen mit der Uhr im Alltagsgebrauch:

Die Uhr ist leider nicht besonders leidensfähig. Ich bin jemand der seine Uhrauch gerne mal nach Feierabend auszieht und sie zur Seite legt. Hier es innerhalb von 12 Monaten Gebrauch auch mal vor dass mir die Uhr dabei heruntergefallen ist. Und was passiert? Das Teil geht vollständig aus und ist durch nichts mehr zum Gegenteil zu bewegen.
Erst als ich die Uhr aufschraubte und wieder zusammensetze war sie wieder unter den Lebenden. Das Ganze ist mir jetzt drei mal passiert. Jede Aldi-Uhr ist zuverlässiger...
Strange Beautiful Music von Joe Satriani
Strange Beautiful Music von Joe Satriani
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen MEINE Satch-Platte!, 29. Dezember 2013
Gleich zu Beginn vorweg: ich bin bei dieser Rezension leider befangen. Denn Strange Beautiful Music war damals meine erste Platte von Satriani, zusammen mit Crystal Planet. Seitdem bin ich auf Satchs damaligen Stil festgefahren und komme ich davon los? NEIN!

Sicher, seine "großen" Hitalben sind auch genial und verdienen es definitiv heute Klassiker zu sein. Aber nur "Strange Beautiful Music" kann für mich Satrianis kreativen Zenit darstellen. Ihr fragt Euch wieso? Lest selbst:

Die beiden arabisch beeinflussten Nummern gleich zu Beginn der Scheibe (Oriental Melody und Belly Dancer) sind einfach eine Macht! Ich meine wann hört man von Satriani schon mal… Mehr dazu
Made Up Mind von Tedeschi Trucks Band
Made Up Mind von Tedeschi Trucks Band
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Dies schreibt ein Trucks/Tedeschi Ersthörer:
Als ich die CD "Made Up Mind" einlegte war ich sofort begeistert vom Titeltrack. Was für eine Energie! Und was für ein Gitarrist! Das Gitarrensolo ist eine Offenbarung. Ich bin mir todsicher dass jeder andere Gitarrist, sei es Hendrix, Clapton, SRV oder John Mayer über die Transition im Mittelteil dieses Solos gnadenlos mit voller Power drüber weggegniedelt hätten. Doch was macht Trucks? Er lässt den Ton elendig jammernd absterben während er slidend noch drei, vier Sprünge mehr rausholt - GENIALE Art zu spielen!!! Er ersetzt Power an der richtigen Stelle durch Verletzlichkeit und filigrane… Mehr dazu

Wunschzettel