FMA

(TOP 1000 REZENSENT)
 
Top-Rezensenten Rang: 837
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 72% (2.002 von 2.768)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 837 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 2002 von 2768
Die neue Weltliteratur: und ihre großen Erzähler von Sigrid Löffler
Weltliteratur - diesen Begriff führte 1827 Goethe in seiner Zeitschrift Über Kunst und Altertum ein. Er wollte darunter Literatur mit Welthaltigkeit und Weltgeltung verstanden wissen. Bücher bei denen man spürt: hier ist in großartiger Weise etwas behandelt worden, was Menschen zeit- und kulturübergreifend betrifft und bewegt. In jüngerer Zeit sind neue Definitionen vorgeschlagen worden, vielleicht, weil es die wirklich großen Erzählungen inzwischen so wenig mehr gibt, wie große Dichtung, Malerei oder Musik. Als Kriterien gehandelt werden u.a.: ein kosmopolitischer Autor, eine internationale Leserschaft, die Rezeption in der… Mehr dazu
Die Abwicklung: Eine innere Geschichte des neuen A&hellip von George Packer
In "The Unwinding" beschreibt und kritisiert der Journalist und Schriftsteller George Packer anhand der Biografien verschiedener US-Amerikaner innergesellschaftliche Entwicklungen der letzten 35 Jahre. Das Buch wird regelmäßig mit der in den 1930ern veröffentlichten U.S.A.-Trilogie von John Dos Passos verglichen. Das ist nur bedingt nachvollziehbar. Dos Passos war gewissermaßen die amerikanische Antwort auf James Joyce und Robert Musil. "Die Abwicklung" hingegen hat letzten eher dokumentarischen bzw. Sachbuch-Charakter.

Im Mittelpunkt des Buches stehen drei reale, der Öffentlichkeit  bisher - kaum oder gar nicht bekannte Personen: Jeff Connaughton,… Mehr dazu
Chicken Soup for the Soul: Billy Graham & Me: 101 &hellip von Steve Posner
Schaut man sich die Feedbacks aus dem Umfeld Billy Grahams an, löst das viel Überraschung aus  selbst dann, wenn man selbst ein Bewunderer dieses Mannes ist. Sicher  es ist bekannt, dass er seine Kontakte in Wirtschafts-, Wissenschafts-, Medien- und Entertainment-Kreise hat. Noch bekannter, dass er im White House alle Amtszeiten hindurch ein und aus ging.

Er repräsentiert einen großen Teil der amerikanischen Bevölkerung, ist DIE Symbolgestalt des amerikanischen Christentums. Wie sollte sich da jemand einem solchen Zweckbündnis verweigern! - Wer dieses Buch liest und sich ev. auf dieser Grundlage auf die Suche nach Video-Material macht, bemerkt… Mehr dazu