ARRAY(0xac27d384)
 

Spreequell70

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 69% (41 von 59)
Ort: Hennigsdorf
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 70.494 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 41 von 59
Gute Geister von Kathryn Stockett
Gute Geister von Kathryn Stockett
Was für ein Buch. Über die Geschichte Amerikas weiss ich nicht so viel: Columbus hat es entdeckt, die Weissen haben den Indianern das Land weggenommen, Sklavenarbeit, Bürgerkrieg der Nord und Südstaaten und dann hört es auch schon auf. Danach kam bei mir erst wieder die Ermordung von Kennedy. Aber was war dazwischen??? Ach ja, Martin Luther King;-)

Zu Beginn hat mich das Buch verwirrt, da es in der Ich-Form geschrieben ist, es sich aber immer um verschiedene Personen handelte. Als ich es dann begriffen habe, wie der Hase läuft, fand ich es genial! Der einfache Schreibstil angepasst an die schlichte Wahrheit aus der Sicht der Hausmädchen… Mehr dazu
Das Lied der Sonnenfänger: Ein Neuseeland-Roman von Julie Peters
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Hm, schönes Lesevergnügen für den Sommer und Strand, wenn auch etwas dramatisch. Was heißt etwas...sehr dramatisch.
[U]Was mir gut gefallen hat:[/U]
Man ahnt das Unvermeindliche und dann kommt es doch anders. Sehr schön fand ich das offene Ende. jeder Leser kann daraus machen was er will.
Für mich war es interessant die verschiedenene Protagonisten zu erleben, die verschiedene Spiele spielen. Sie spielen auf einer Ebene und doch nicht zusammen. Und doch hat ein jedes Spiel Einfluss auf die anderen.
[U]Was mir nicht gefallen hat:[/U]
Der Wandel von Siobhan ist in dieser Zeit zu extrem, wo Frauen an den Herd und zur Kinderbetreuung… Mehr dazu
Alamut von Wladimir Bartol
Alamut von Wladimir Bartol
Ich kann garnicht glauben, dass der Roman 1938 entstand! Ich denke, er ist jetzt aktueller als damals.
Schriftstellerisch ist der Roman nicht der Knaller, aber der Inhalt! Etwas langatmig fand ich das anfängliche Geschehen in dem, ich nenne es mal Harem. Es wird auch nicht klar, wer denn nun die Hauptpersonen sind. Die Beschreibung der Ausbildung der Soldaten hingegen fand ich nicht zu langatmig. Diese Ausbildung, die sich hier im Roman über ein halbes Jahr hinzieht, fand ich faszienierend und die Wandlung wie man zur lebenden tickenden Bombe wird. Was für eine Gehirnwäsche! Interessant fand ich auch die Annahme des Autors, dass man alles durchschaut, wenn man… Mehr dazu