R. Schwarz

"relux"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 94% (44 von 47)
Ort: Berlin
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 1.970.204 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 44 von 47
Nacht des Begehrens von Kresley Cole
Nacht des Begehrens von Kresley Cole
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sexy Lektüre zum Entspannen, 26. Februar 2010
Ich kann dieses Buch nur wärmstens weiterempfehlen! Die Erzählung über Mhytenwesen verzaubert in eine andere Welt und ist zu dem auch noch sehr sexy geschrieben. Auch wenn es hier heißt, dass das Buch nicht anspruchsvoll sei, so ist es doch perfekt dazu gegeignet es einfach zum Entspannen zu lesen und seinen Kopf mal Freigang zu geben. Diese Geschichte beschreibt die Leidenschaft zwischen den beiden Hauptfiguren, Lachlain, König der Lykae (Werwölfe) und Emmaline, welche zur Hälfte ein Vampir und auch zur Hälfte Walküre (wunderschöne und auch starke Wesen mit spitzen Ohren und natürlich auch noch anderen Fähigkeiten, die im Buch… Mehr dazu
Tagebuch eines Vampirs, Band 1-4 von Lisa J. Smith
19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Nun bin ich auch süchtig nach "Tagebuch eines Vampirs", obwohl das Anfangs ganz anders schien...
Ich habe mir die Bücher gekauft, da ich mir etwas ähnliches wie die Twilight-Saga erhofft habe und im Twilight-Fieber bin. Als ich dann das Buch anfing, ging es mir anfangs doch sehr auf die Nerven. Die argen Ähnlichkeiten zu Twilight auf den ersten Seiten ärgerten mich, dies legt sich allerdings nach der ersten Hälfte des Buches und ab dem 2.Band hat es sich erledigt und dann kommt die eigene wunderschöne Story heraus :) (Ein Twilight-Abklatsch wäre hier auch nicht möglich, da Tagebuch eines Vampirs 1991 rauskam und Twilight 2005).
Noch… Mehr dazu
It's Always Sunny in Philadelphia - Season 1+2 [3 &hellip <b>DVD</b> ~ Danny DeVito
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Einmalig und noch keine vergleichbare Sendung gesehen! Ich bin einfach nur begeistert von der Serie. Schöner schwarzer Humor und eine Leichtigkeit im Umgang mit Tabuthemen. Es braucht schon einiges, um mich im TV zum Lachen zu bringen, hier gab es kein Halten mehr. Besonders erfrischend sind die Charaktere: Einer einmaliger und auch egoistischer als der andere Chaot! Dennis, Mac, Charlie, Dee und Frank sind stets auf ihren eigenen Vorteil aus und so handeln sie auch, ohne über die Konsequenzen nachzudenken. Moral? Fehl am Platz!
Probleme werden meist nicht gelöst, außer man würde das Wegrennen als Lösung bezeichnen ;) Kein Geld um die Drinks im… Mehr dazu