ARRAY(0xa9bbb9a8)
 

Olah Imre Peter

"folkmusic"
(REAL NAME)
 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 78% (68 von 87)
Ort: Hungary
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 1.800.862 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 68 von 87
Teilzeithippie 'Ltd.Edition' (inkl. 4 unveröffentl&hellip von Annett Louisan
2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Ich habe alle Alben von Annett Louisan und daraus folgt, dass ich ihre Musik sehr gern habe. Trotzdem gab's für mich auf den bisherigen Alben immer ein paar Songs mit denen ich mich - musikalisch - nicht anfreunden konnte.
Nun, das ist bei diesem Album am wenigsten der Fall, weshalb ich der Meinung bin, dass es insgesamt gesehen, ihr bestes Album bisher ist.

Beim ersten Hören hat es mich nicht unbedingt überwältigt, aber nach 2-3 Durchläufen fiel mir dann auf, dass eigentlich jedes Lied toll ist.

Natürlich ist Musik hauptsächlich Geschmackssache, aber ich denke, dass Annett und ihren Mannen mit Teilzeithippie ein tolles Album… Mehr dazu
Last Days at the Lodge von Amos Lee
Last Days at the Lodge von Amos Lee
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller Musiker, tolle Musik, 23. Oktober 2008
Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Amos Lee ist ein äußerst begnadeter Musiker und das ist sein bisher drittes Album.
Ich finde, dass alle drei Alben fantastisch sind und sie sind wirklich auch anders, klingen aber immer eindeutig nach Amos Lee. Welches einem letztendlich am besten gefällt hängt nur vom persönlichen Geschmack ab.

Wie schon erwähnt findet man bei diesem Album mehrere Stile, das Wichtigste ist aber, dass die Songs wirklich Klasse haben und darauf kommt es letzten Endes am meisten an.

Schade eigentlich nur wie wenig Aufmerksamkeit dem Amos Lee hier in Europa geschenkt wird, vor allem diesem neuen… Mehr dazu
Giving Up the Ghost von Jackie Greene
Giving Up the Ghost von Jackie Greene
Jackie Greene ist erst 27, hat mit Giving Up The Ghost aber sein bereits 5. Album veröffentlicht.
Der Mann ist irrsinnig begabt, spielt Gitarre, Piano, Bass, Mundharmonika und noch weitere Instrumente auf einem sehr hohen Niveau, hat eine sehr angenehme und vielfältige Stimme UND schreibt wahnsinnig gute Songs. Außerdem ist er auch in technischer Hinsicht sehr aufgeschlossen.

Mir persönlich gefällt Giving Up The Ghost z.Zt. am besten, aber es ist schwer eine Rangfolge seiner Alben aufzustellen, da sie allesamt erste Sahne sind. Die ersten drei (Rusty Nails, Gone Wanderin' und Sweet Somewhere Bound) sind noch nicht so vielfältig, wie die letzten… Mehr dazu