Rumpelstilzchen

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 55% (74 von 134)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 266.243 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 74 von 134
Gekaufte Zeit: Die vertagte Krise des demokratisch&hellip von Wolfgang Streeck
10 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
»Ich möchte im Folgenden eine historische Narration der kapitalistischen Entwicklung seit den 1970er Jahren vorschlagen, die eine Verbindung herstellt zwischen dem, was ich als Revolte des Kapitals gegen die mixed economy der Nachkriegszeit interpretiere, der breiten Popularität expandierender Arbeits- und Konsumgütermärkte nach dem Ende der kurzen 1970er Jahre sowie der Sequenz wirtschaftlicher Krisenerscheinungen von damals bis heute  einer Sequenz, die derzeit in einer dreifachen Krise der Banken, der Staatshaushalte und des Wirtschaftswachstums ihren bisherigen Höhepunkt gefunden hat. Dabei sehe ich die Entfesselung des globalen Kapitalismus im letzten Drittel… Mehr dazu
Die Sympathie der Goldfische: Neue Erzählungen aus&hellip von Friedhelm Bertulies
Aufmerksam gemacht durch eine Buchkritik der FAZ habe ich das Buch zunächst nur aus Neugierde bezüglich Koreanischer Literatur gekauft. Als Nicht-Experte auf dem Gebiet kann ich nicht sagen, ob die Erzählungen der 4 Autoren charakteristisch für koreanische Literatur sind. In jedem Fall sind sie aber sehr interessant zu lesen. Erstens als 4 fesselnde Geschichten welche man nicht beiseite legt. Zweitens als ein Zeugnis dafür, daß Kultur international ist, d.h. daß fremdländische Literatur, wenn sie gut gemacht ist, nicht schwerer verständlich sein muß oder weniger relevant als heimische (in dieser Hinsicht erinnerte mich das Buch manchmal… Mehr dazu
Gewalt: Eine neue Geschichte der Menschheit von Steven Pinker
11 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Vorab ein paar Zitate aus dem Buch:

»Ebenso verbreitet sind sie [gemeint sind Vergewaltigungen] im Gefolge militärischer Invasionen wie denen der Deutschen in Belgien im Ersten Weltkrieg. «

»Noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren widerspenstige Kinder in Deutschland regelmäßig auf einen glühend heißen Ofen gesetzt worden, tagelang an den Bettpfosten gefesselt, in kaltes Wasser oder Schnee geworfen, um sie abzuhärten und gezwungen, sie jeden Tag stundenlang auf einem Holzbalken vor der Wand zu knien, während die Eltern aßen und lasen.«

»Wie deMause berichtet, waren Schläge und das Abbrennen von Weihrauch auf… Mehr dazu