Lisa (lisa-buecherchaos.blogspot.com)

 
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 53% (47 von 89)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 128.425 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 47 von 89
Ruht das Licht von Maggie Stiefvater
Ruht das Licht von Maggie Stiefvater
4.0 von 5 Sternen Tolle Fortsetzung!, 26. Juni 2014
Hat mir gefallen
 Anders als bei "Nach dem Sommer" wird die Geschichte dieses Mal aus der Sicht von Cole, Isabel sowie Sam und Grace erzählt. Dadurch bekam ich einen deutlich besseren Einblick in die Gedankenwelt der Charaktere, was mir beim ersten Band ja ein bisschen gefehlt hat.
 Maggie Stiefvaters Schreibstil hat in meinen Augen eine große Entwicklung gemacht. "Ruht das Licht" ließ sich viel flüssiger und entspannter lesen als der erste Band.
 Isabels und Coles Perspektive fand ich eindeutig am spannendsten. Deshalb bin ich sehr froh, dass Coles und somit ja auch Isabels Geschichte mehr in den Fokus gerückt sind.
 Die… Mehr dazu
NACHTSONNE - Flucht ins Feuerland (Die Nachtsonne &hellip von Laura Newman
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
"Nachtsonne- Flucht ins Feuerland" durfte ich im Rahmen einer Lovelybooks-Leserunde lesen und bin wirklich positiv überrascht, obwohl leider trotzdem ein paar Dinge gab, die mir nicht so gut gefallen haben.
Laura Newmans Schreibstil hat mir zu Beginn sehr gut gefallen. Ich habe die Geschichte um Nova und ihre Freunde sehr gerne verfolgt.
Aber als es dann schließlich richtig losging, haben mir die Charakterbeschreibungen und auch ihre Eigenschaften gefehlt. Ebenso die Beschreibungen von Gefühlen waren kaum vorhanden. Die Autorin konnte mich nicht an ihre Charaktere fesseln, mich mitfiebern, mitleiden und mitfreuen lassen. Dazu hat es mich leider zu wenig… Mehr dazu
Ach wie gut, dass niemand weiß von Alexa Hennig von Lange
Ach wie gut, dass niemand weiß von Alexa Hennig von Lange
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Zum Buch
Zugegeben, das Cover finde ich nicht annährend so toll wie das Buch selbst. Für meinen Geschmack fokussiert es sich viel zu sehr auf der verbotenen Romeo und Julia-Liebe. Den Titel finde ich allerdings sehr passend.
Am Anfang fackelt die Autorin nicht lange, sondern wirft den Leser direkt ins Geschehen. Keine großartige Einleitung und Vorstellung der Charaktere, was mir sehr gefallen hat. Denn Alexa Hennig von Lange findet einfach für alles die perfekten Worte, trifft den Nagel jedes Mal auf den Kopf und kratzt was Gefühle angeht bei weitem nicht nur an der Oberfläche. So brauchte ich keinen langsamen Start in das Buch, sondern war von der… Mehr dazu

Wunschzettel