ARRAY(0xa9201288)
 

M

 
Top-Rezensenten Rang: 4.685
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 89% (162 von 183)
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 4.685 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 162 von 183
Fuenf Tode von Fred Ink
Fuenf Tode von Fred Ink
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Das zentrale Thema des Horrorgenres allgemein ist wohl der Tod; das Wissen, dass man einmal sterben wird, das sich mit seiner Unerlebbarkeit und seinem Mysterium unserem Begreifen entzieht und uns damit ängstigt.
Darum geht es auch in Fred Inks Horrorroman "Fünf Tode", und zwar in origineller und abgefahrener Weise.
Als kleiner Junge sieht Tim Renner zum ersten Mal die seltsamen Rauchwesen, die er Zarge nennt. Als diese sich bedrohlich seiner Schwester nähern (die sie nicht wahrnimmt), versucht er, sie zu retten und stirbt dabei. Um im Krankenhaus wieder aufzuwachen. Es ist der erste von fünf Toden, die ich durch folgende Zitate anreißen will:
"Als… Mehr dazu
Galileo von Clive Barker
Galileo von Clive Barker
Ich habe über dieses Buch im Vorfeld einige nicht so positive Sachen gehört; dass es keinen roten Faden gebe, es die ganze Zeit ziellos vor sich hinplätschere u.Ä., sodass ich eine ganze Weile einen Bogen um Galileo gemacht habe  schließlich ertrug ich es jedoch nicht länger, einen Barker im Regal stehen zu haben, den ich nicht kannte, und siehe da: Ich bin positiv überrascht. Immerhin hat Barker es geschafft, mich über 900 Seiten zu fesseln, und das ist nicht leicht. Ein Grund ist, dass dieses Buch für mich die richtige Mischung aus Realismus und Phantastik hat (beides pur langweilt mich bald). Und damit sind wir schon beim Inhalt:
Es… Mehr dazu
In Dir (Amrun Horror) von Carmen Weinand
In Dir (Amrun Horror) von Carmen Weinand
13 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wenig Anspruch, 24. Oktober 2013
"In Dir" ist Weinands Erstlingswerk und enthält drei Kurzgeschichten: "In Ihr", "Freakbook" und "Jenna".

In "In Dir" hat der Erzähler Mike damit zu kämpfen, dass seine Freundin plötzlich besessen zu sein scheint, und landet letztlich in der Psychatrie. (Von der Erzählstruktur her lässt also Lovecraft grüßen.)

In "Freakbook" geht es um Celia, die die Möglichkeit bekommt, sich an einer Frau zu rächen, die in einem sozialen Netzwerk nervt.

"Jenna" ist die Fortsetzung von "In Dir": Mike hat sich soweit mit dem Leben in der Psychiatrie arrangiert, doch dann kommt seine Freundin ihn besuchen ...

Der… Mehr dazu