cosima73

www.litterarius.ch
Top-Rezensenten Rang: 1.502
Erhaltene "Hilfreich"-Stimmen für Rezensionen: 82% (333 von 406)
Ort: Zürich
Geburtstag: 7. Januar

Interessen
Literatur, Philosophie
 

Rezensionen

Top-Rezensenten Rang: 1.502 - Hilfreiche Stimmen insgesamt: 333 von 406
Faustrecht von Sunil Mann
Faustrecht von Sunil Mann
Vijay Kumar erhält den Auftrag, die Frau von Adrian Bühler, einem ausländerfeindlichen Bekannten aus einer Bar, zu beschatten. Als er sie inflagranti erwischt, verschweigt er das seinem Auftraggeber, ist deswegen umso erstaunter, als just der Liebhaber Insasse eines Asylheims in Altstetten  umgebracht wird. Steckt Adrian Bühler dahinter oder hat der Mord politische Motive, um gegen das unbeliebte Asylzentrum Stimmung zu machen? Vijay lässt nicht locker, er will der Sache auf den Grund gehen, vor allem, da er bald die zunächst unbegründete Ahnung hat, dass hinter all dem noch viel mehr steckt. Dabei verscherzt er es sich auch mit einer Freundin bei der… Mehr dazu
Eine Handvoll Worte von Jojo Moyes
Eine Handvoll Worte von Jojo Moyes
4.0 von 5 Sternen Jagd nach Liebe, 25. Juli 2014
Ellie, Mitte dreissig, Geliebte eines verheirateten Mannes, Journalistin und auf der Suche nach einer neuen Story, stösst per Zufall auf einen alten Liebesbrief:

"Meine einzig wahre Liebe,
was ich gesagt habe, war auch so gemeint. Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass der einzige Weg nach vorn darin besteht, dass einer von uns eine kühne Entscheidung trifft. [...]
Am Freitagabend werde ich um 7.15 Uhr am Bahnhof Paddington sein, Gleis 4, und nichts auf der Welt würde mich glücklicher machen, als wenn du den Mut fändest, mit mir zu gehen."

Die Geschichte lässt Ellie nicht los, sie will erfahren, was aus dem Paar geworden ist… Mehr dazu
Ich gegen Osborne von Joey Goebel
Ich gegen Osborne von Joey Goebel
3.0 von 5 Sternen Pubertäre Innensichten, 5. Juli 2014
James Weinbach, 17 Jahre Alt, Schüler der Osborne Senior Highschool, setzt sich innerlich mit der Welt um ihn und seiner eigenen Stellung gegen sie auseinander. Er taxiert die Welt und seine Mitschüler mit seinem eigenen Wertesystem, welches dem der anderen gegenübersteht und ihn zu einem Einzelgänger werden lässt. Mit viel Ironie lässt er sich über die Kleider, Sitten, Lebensformen der anderen aus, legt dabei aber an andere gerade was Anstand und Freundlichkeit anbelangt, höhere Massstäbe an, als er selber erfüllt.

Während sich seine Mitschüler mit Sex, Partys und Drogen beschäftigen, setzt sich James in Anzug und… Mehr dazu